Switch to full style
Antwort erstellen

Re: 3D-Druck für DAU

15.11.2018 23:22:59

echo.zulu hat geschrieben:Zum Thema Bagger hab ich auch grad was gefunden:

Ich dachte mir eben, das kenne ich doch...
Jörg (ist bei mir im Flugverein) baut mit einigen Leuten diese Modelle. Die Teilnehmer des schwäbischen Heli-Stammtisches durften einige dieser Modelle mal selbst steuern, weil er meistens ein kleinen Koffer voller Autos dabei hat.
Hier ein Bild von einer der Messen, zu der sie immer eingeladen werden:
P3111625_Ausschnitt.jpg
P3111625_Ausschnitt.jpg (94.85 KiB) 645-mal betrachtet

Mein Kurzer durfte auf der Messe auch mal fahren. :D
P3111701_klein.jpg
P3111701_klein.jpg (76.84 KiB) 645-mal betrachtet


Und hier weitere Infos:
http://www.mikromodellbaufreunde.de/index.html

Viele Grüße
Mirko

Re: 3D-Druck für DAU

09.01.2019 23:27:03

Noch ein StaubfaengerBild

Re: 3D-Druck für DAU

11.01.2019 08:21:58

:D :thumbright:

Re: 3D-Druck für DAU

11.01.2019 14:43:44

Verdammt, zu viel Support gebraucht jetzt muss ich wegen einem Teil, dem Unterärmchen, noch ne PLA Rolle ordern...

Wenn ich nicht so n fauler Sack wäre, müsste ich als nächstes Hobby noch Airbrushen erlernen... Leider bin ich dafür, viel zu ungeduldig. Stichwort: "Trocknungszeiten"

Re: 3D-Druck für DAU

11.01.2019 23:45:04

CubaLibreee hat geschrieben:Stichwort: "Trocknungszeiten"


das geht doch bei Airbrush, ist besser als beim 'richtigen' Lackieren und zur Not hilft nen Fön ;)

Viele Grüsse
Andre

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 01:52:19

.
Hallo CubaLibreee

Leider bin ich dafür, viel zu ungeduldig. Stichwort: "Trocknungszeiten"


Fang doch "klein an" - - - mit dem Nagellack von deiner Süßen :mrgreen: :mrgreen:
.


.

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 12:04:08

Airbrush geht in der Tat sehr flott, da man i.d.r. sehr stark konzentrierte Pigmente aufnebelt, die Schichten sind deutlich dünner als bei normalen 2k Lacken und fast direkt nach dem Auftrag schon angetrocknet, wenn man gute Farben verwendet. Gibt auch Schrott, da lohnt das sparen beim EInkauf nicht. Hab mich vor 20 Jahren mal damit beschäftigt, aber zu wenig künstlerisches Talent um über Flächenlackierungen und Pinstriping hinaus zu wachsen.

@BigJim : Nagellack braucht dabei noch die längste Trockenzeit (ich weiß, es war von dir als Gag gemeint ;) )

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 14:43:42

Ist halt auch ne rechte Sauerei und Stinkerei oder??? Müsste man so ne kleine Kabine mit Abluft nach draußen basteln, hab ich leider kein Platz mehr zu...

Nagellack??? Ja Samstag Abend dann wenn ich mit Röckchen auf Tour geh... :roll: Ist ja 2019 alles total normal... :roll:

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 15:54:58

Bei Airbrush haste nicht viel mit Lösungsmitteln, die Farben sind i.d.r. alle wasserbasiert, nur die Versiegelung machste mit 2k Acryl Transparent, und das könnte man ja dann im Freien machen. Große Nagelstudios bieten auch Airbrush auf Fingernägeln an, wenn das wie in der Lackierkabine müffeln würde würde niemand den Job mehr als 4 Wochen überleben ;)

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 17:26:48

Crizz hat geschrieben:Bei Airbrush haste nicht viel mit Lösungsmitteln, die Farben sind i.d.r. alle wasserbasiert, nur die Versiegelung machste mit 2k Acryl Transparent, und das könnte man ja dann im Freien machen. Große Nagelstudios bieten auch Airbrush auf Fingernägeln an, wenn das wie in der Lackierkabine müffeln würde würde niemand den Job mehr als 4 Wochen überleben ;)
Irgendwann geh ich das schon noch an. Aber momentan habe ich zu viele Baustellen...

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 19:30:36

War auch nur als Hinweis für dich gedacht, ich denke das du da schon das nötige Talent haben könntest und es wäre schade, das einfach pauschal auszuschließen. Von daher : laß es dir als Option im Hinterkopf, und falls es mal paßt kannst du dir da ja noch Details zu holen. Denke auch in deiner Gegend wird es etliche Brusher geben, mit denen man sich mal unterhalten oder gar über die Schulter schauen kann, die Community ist noch recht groß in D.

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 20:22:49

Mir ginge es nur darum 3D Druck Teile zu spachteln, grundieren, Färben und als Finish klarlacken. Ich muss keine Portraits malen!
Kauf e demnächst nen 50L Kompressor für Moped und KFZ dann plane ich das evtl für den nächsten Winter mal ein... Gibt ja genügend Startet Sets mit Premium

Gerade wenn man 3D Druck würde Airbrushen das Ganze enorm aufwerten!!!

Re: 3D-Druck für DAU

12.01.2019 20:37:26

Für Airbrush brauchste aber keinen 50 l Kompressor, du kannst dir mit nem kleinen Airbrush-Membran-Kompressor sogar den Aufwand eines Druckminderers und Ölabscheiders sparen ( ohne die bei normalen Lackarbeiten nix geht ). Ich hab ne weile gebrusht, bei mir im Kellerraum. Damals noch PVC-Standmodelle ( Car-Bereich ), weil mir die verfügbaren Farben am Markt nicht gefielen, und Airbrush da mehr Möglichkeiten bot. Anfangs mit Druckluft aus der Dose, dann mit nem membrankompressor für nen Fuffy aus der Bucht. Das Ding hab ich heute noch. Macht seeeehr wenig Geräusch, Druck ab sofort - nicht erst wenn der Kessel voll ist - und vor allem weder Kondenswasser noch Öl im Druckluftbereich, was man bei Kolbenkrompressoren mit Speicherbehälter zwangsläufig hat.

Und wenn du das anfangen solltest, und für das Finish ne gute, kleine Pistole suchst ( sind ja keine Flächen wie beim KFZ ) schau nach ner Sata oder DeVilbis - Pistole. Die sind bezahlbar, haben wechselbare Düsen-Nadel-Systeme für unterschiedliche Lacke und Anwendungen und sind eine Anschaffung für´s Leben, die Dinger kriegst du selbst bei verpaßter Pflege nicht kaputt und solltest du den Bereich wieder aufgeben, hast du nur einen geringen Wertverlust - aber dafür vom Start an sehr gute Ergebnisse. Die Präzission ist einfach Sahne, weshalb die beiden Marken seit über 30 Jahren in Autolackiereien nach wie vor zu finden sind.

Re: 3D-Druck für DAU

13.01.2019 00:58:55

Crizz hat geschrieben:Für Airbrush brauchste aber keinen 50 l Kompressor, du kannst dir mit nem kleinen Airbrush-Membran-Kompressor sogar den Aufwand eines Druckminderers und Ölabscheiders sparen ( ohne die bei normalen Lackarbeiten nix geht ). Ich hab ne weile gebrusht, bei mir im Kellerraum. Damals noch PVC-Standmodelle ( Car-Bereich ), weil mir die verfügbaren Farben am Markt nicht gefielen, und Airbrush da mehr Möglichkeiten bot. Anfangs mit Druckluft aus der Dose, dann mit nem membrankompressor für nen Fuffy aus der Bucht. Das Ding hab ich heute noch. Macht seeeehr wenig Geräusch, Druck ab sofort - nicht erst wenn der Kessel voll ist - und vor allem weder Kondenswasser noch Öl im Druckluftbereich, was man bei Kolbenkrompressoren mit Speicherbehälter zwangsläufig hat.

Und wenn du das anfangen solltest, und für das Finish ne gute, kleine Pistole suchst ( sind ja keine Flächen wie beim KFZ ) schau nach ner Sata oder DeVilbis - Pistole. Die sind bezahlbar, haben wechselbare Düsen-Nadel-Systeme für unterschiedliche Lacke und Anwendungen und sind eine Anschaffung für´s Leben, die Dinger kriegst du selbst bei verpaßter Pflege nicht kaputt und solltest du den Bereich wieder aufgeben, hast du nur einen geringen Wertverlust - aber dafür vom Start an sehr gute Ergebnisse. Die Präzission ist einfach Sahne, weshalb die beiden Marken seit über 30 Jahren in Autolackiereien nach wie vor zu finden sind.
Danke dir Crizz. Schau ich mir mal an...

Re: 3D-Druck für DAU

13.01.2019 03:12:30

.
Hallo CubraLibreee
.
.
Da meine Werkzeuge oder Kleinmaschinen von PROXXON sind, so gibt es auch hier einen relativ günstigen Airbrushkompressor –
schau mal die Bilder bei Google an . . .
https://www.google.de/search?q=proxxon+ ... 66&bih=665
.
.
https://www.amazon.de/Timbertech-Airbru ... 0Q3JT0CZRN
.
https://www.heise.de/preisvergleich/pro ... 83101.html
.

.
Antwort erstellen