www.helichat.de www.brushlesstuning.de

Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #1 von Kupfer » 29.12.2013 16:57:41

Nachdem bei mir einer dieser "Standardschalter" im V-Heli den Kontakt im Flug unterbrochen hat,
suche ich jetzt was ordentliches mit mechanischen + elektronischen Kontakt, das auch bei Vibs ausfallsicher ist.
Irgendwas in der Richtung: http://shop.lindinger.at/product_info.p ... s_id=55224

Postet einfach mal, was ihr so verbaut habt...

Lg. Jürgen
"Das dem Sender beiliegende Papier ist kein Füllstoff für die Verpackung, sondern eine Bedienungsanleitung, in der das alles beschrieben ist."

Synergy N9 (OS MAX 91SZ, Hatori 938 90FS-3D, RevMax + S3152, 3x Futaba S9351, Align DS650, Maniac 703, Futaba CGY750)
Prôtos 500 SE (Scorpion 12N14P 5+4x1.18D, YEP 80A + CC BEC, 3x Hyperion DH16-SCD, DH16-GCD, SAB 470, Mini V-Stabi 5.3.4 PRO)

T4EX...->...FF7...->...T8FG...->...T14SG......einmal Futaba, immer Futaba.
Demon F5D -- Mini Hawk -- SixthV4 -- Funjet -- RS Simply -- Magic3D -- Typhoon3D -- Robbe Gemini -- Rare Bear Nano -- Junsi 308DUO
Kupfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2299
Alter: 25
Registriert: 9.2.2010
Wohnort: Hollabrunn / Niederösterreich
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #2 von TREX65 » 29.12.2013 17:20:08

Meinst du so was?? http://www.mhm-modellbau.de/helitron-schalter.php
Mit Helitron habe ich nur gute Erfahrungen gemacht! Allerdings als 2S Empfängerstromschalter :drunken: Der Schalter selber geht recht schwer und hat einen fühlbaren, leichten Widerstand.
Gruß

Michael
------------------------------------------------------------------


[size=85] :d:
Voodoo700, Pyro 650-62/19er Ritzel/HeliJive,10S/AC3X..711er DH FBs/FUN-KEY CARBON 120... http://www.helifleet.com/voodoo700-acro ... pter/h2697
Voodoo400, AC-3X V3 , Koby, Pyro.
TREX65
Benutzeravatar
Krümel
 
Beiträge: 25000
Alter: 52
Registriert: 7.6.2005
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 165
Danke bekommen: 115

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #3 von tdo » 29.12.2013 17:27:20

Hallo,
Ich hab' überall die Schalter von Helitron drin, siehe http://www.moraw-electronic.de/helitronx/index.htm -> "Elektron. Schalter",
typischerweise die in Servobauform: http://www.moraw-electronic.de/helitron ... ches2a.htm
Kann die Schalter absolut empfehlen.
Im Gegensatz zu vielen anderen, selbst ernannten HighEnd-, Profi-, DeLuxe-, Gold- und sonstigem Krimskrams-Schaltern taugen die Helitron wirklich.

Gruss,
Thilo
tdo
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1524
Registriert: 22.10.2005
Wohnort: Unterreichenbach
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #4 von Juky » 29.12.2013 17:45:05

Moin,

gute Erfahrungen habe ich mit Emcotec (Magnetschalter) und Helitron gemacht- denen kann man seinen Heli anvertrauen.

Gruß
Juky
Juky
Benutzeravatar

 
Beiträge: 59
Registriert: 23.5.2009
Wohnort: HSK/Dortmund
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 6

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #5 von RaidAir » 29.12.2013 18:02:08

Emcotec magnetschalter dpsi!


Sent from my iPhone using Tapatalk
Gruß Chris

Flotte:Voodoo 700, Goblin 500
Bild
RaidAir
Benutzeravatar

 
Beiträge: 746
Alter: 42
Registriert: 24.8.2007
Wohnort: Krumbach
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 12

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #6 von echo.zulu » 29.12.2013 19:23:21

Meine Idee zu dem Thema:
Gar kein Schalter, sondern lediglich eine gute Steckverbindung. Bei mir sind das die grünen MPX-Stecker. Die Kabel sind so verlegt, dass die Verbindung weder unter Zug steht noch sich durch Vibrationen bewegen kann.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13675
Alter: 56
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 73
Danke bekommen: 226

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #7 von Sky_ » 29.12.2013 19:36:28

echo.zulu hat geschrieben:Meine Idee zu dem Thema:
Gar kein Schalter, sondern lediglich eine gute Steckverbindung. Bei mir sind das die grünen MPX-Stecker. Die Kabel sind so verlegt, dass die Verbindung weder unter Zug steht noch sich durch Vibrationen bewegen kann.


Volle Zustimmung!
Sky_

 
Beiträge: 1833
Registriert: 23.6.2009
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 40

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #8 von RaidAir » 29.12.2013 20:37:33

Stimm ich auch zu, aber wenn dann magnetschalter von emcotec


Sent from my iPhone using Tapatalk
Gruß Chris

Flotte:Voodoo 700, Goblin 500
Bild
RaidAir
Benutzeravatar

 
Beiträge: 746
Alter: 42
Registriert: 24.8.2007
Wohnort: Krumbach
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 12

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #9 von Kupfer » 29.12.2013 21:43:21

Danke euch für die Antworten...
Ja, sowas wie Helitron oder Emcotec suche ich. Den Helitron hatte ich schon in der näheren Auswahl.
Anscheinend sind das die einzigen zwei bekannten Marken, denen man auch vertrauen kann.

echo.zulu hat geschrieben:Meine Idee zu dem Thema:
Gar kein Schalter, sondern lediglich eine gute Steckverbindung. Bei mir sind das die grünen MPX-Stecker.

Grundsätzlich gebe ich dir völlig Recht, nur beim N9 ist es nicht gerade lustig vor jedem Flug die Haube abzunehmen.
Wobei: Ich wollte sowieso schon lang die Art der Haubenbefestigung ändern, das wäre ein guter Anlass...

Lg. Jürgen
"Das dem Sender beiliegende Papier ist kein Füllstoff für die Verpackung, sondern eine Bedienungsanleitung, in der das alles beschrieben ist."

Synergy N9 (OS MAX 91SZ, Hatori 938 90FS-3D, RevMax + S3152, 3x Futaba S9351, Align DS650, Maniac 703, Futaba CGY750)
Prôtos 500 SE (Scorpion 12N14P 5+4x1.18D, YEP 80A + CC BEC, 3x Hyperion DH16-SCD, DH16-GCD, SAB 470, Mini V-Stabi 5.3.4 PRO)

T4EX...->...FF7...->...T8FG...->...T14SG......einmal Futaba, immer Futaba.
Demon F5D -- Mini Hawk -- SixthV4 -- Funjet -- RS Simply -- Magic3D -- Typhoon3D -- Robbe Gemini -- Rare Bear Nano -- Junsi 308DUO
Kupfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2299
Alter: 25
Registriert: 9.2.2010
Wohnort: Hollabrunn / Niederösterreich
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #10 von Sky_ » 29.12.2013 22:14:55

Kupfer hat geschrieben:
echo.zulu hat geschrieben:Meine Idee zu dem Thema:
Gar kein Schalter, sondern lediglich eine gute Steckverbindung. Bei mir sind das die grünen MPX-Stecker.


Kupfer hat geschrieben:Grundsätzlich gebe ich dir völlig Recht, nur beim N9 ist es nicht gerade lustig vor jedem Flug die Haube abzunehmen.


Ich bevorzuge es mit der Abnahme der Haube aber nur weil ich so wenig wie möglich an Kabeln haben möchte. :D
Was sicher ein Nachteil bei einem Crash sein kann, da man die Stromversorgung nicht gleich unterbrechen kann (je nach Modell). :mrgreen:

Man kann aber auch einen "Schalter" wie es bei dem Reactor X2 oder wie bei dem GRYPHON EXTREME REGULATOR verwendet wird (hatte ich beide ohne Probleme von Verwendung), selber löten.
D.h. zur Aktivierung eine Überbrückung (hatte ein Kollege im 90er drinnen).
Aber somit wieder etwas mehr an Kabeln drann. :wink:

Daher fliege ich nur noch mit direkter Empfängerstromversorgung. Also nur noch mit 2s LiPo = HV.
Zuletzt geändert von Sky_ am 29.12.2013 22:27:49, insgesamt 1-mal geändert.
Sky_

 
Beiträge: 1833
Registriert: 23.6.2009
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 40

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #11 von echo.zulu » 29.12.2013 22:25:44

Ich hab die Steckverbindung bei meinem NT seitlich auf der Kufenplatte angebracht. Die Haube muss ich nicht abnehmen.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13675
Alter: 56
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 73
Danke bekommen: 226

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #12 von dilg » 29.12.2013 22:26:06

Kupfer hat geschrieben:Grundsätzlich gebe ich dir völlig Recht, nur beim N9 ist es nicht gerade lustig vor jedem Flug die Haube abzunehmen.
Wobei: Ich wollte sowieso schon lang die Art der Haubenbefestigung ändern, das wäre ein guter Anlass...


*hust* beim N5 gibts sowas, #710-100, passt angeblich auch beim N9
lg michl
dilg
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1720
Alter: 33
Registriert: 18.4.2007
Wohnort: Mödling
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 37

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #13 von Kupfer » 29.12.2013 22:42:21

dilg hat geschrieben:*hust* beim N5 gibts sowas, #710-100, passt angeblich auch beim N9

Das sind Rändlschrauben Michl, was soll ich damit? Die hat der N9 doch standardmäßig.
Oben habe ich auf Magnet umgerüstet, unten geht das nicht, da habe ich aber schon eine andere Möglichkeit gesehen...
"Das dem Sender beiliegende Papier ist kein Füllstoff für die Verpackung, sondern eine Bedienungsanleitung, in der das alles beschrieben ist."

Synergy N9 (OS MAX 91SZ, Hatori 938 90FS-3D, RevMax + S3152, 3x Futaba S9351, Align DS650, Maniac 703, Futaba CGY750)
Prôtos 500 SE (Scorpion 12N14P 5+4x1.18D, YEP 80A + CC BEC, 3x Hyperion DH16-SCD, DH16-GCD, SAB 470, Mini V-Stabi 5.3.4 PRO)

T4EX...->...FF7...->...T8FG...->...T14SG......einmal Futaba, immer Futaba.
Demon F5D -- Mini Hawk -- SixthV4 -- Funjet -- RS Simply -- Magic3D -- Typhoon3D -- Robbe Gemini -- Rare Bear Nano -- Junsi 308DUO
Kupfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2299
Alter: 25
Registriert: 9.2.2010
Wohnort: Hollabrunn / Niederösterreich
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #14 von dilg » 29.12.2013 22:55:18

Kupfer hat geschrieben:Das sind Rändlschrauben Michl, was soll ich damit? Die hat der N9 doch standardmäßig.


Natürlich sind das Rändelschrauben, sonst könntest die ja nicht einschrauben. Diese Schrauben haben vorn noch einen Ansatz für einen Haubengummi, oder wie auch immer die diese überall verwendete Gummibuchse offiziell heißt
lg michl
dilg
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1720
Alter: 33
Registriert: 18.4.2007
Wohnort: Mödling
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 37

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #15 von ORU » 29.12.2013 23:06:38

Ich nehme keine Schalter.
2mm Goldkontaktstecker sind perfekt für die Empfängerversorgung.

Gruß
Olaf
TREX 600 ESP, VStabi 5.0, Pyro 600/11, YGE 100, EDGE 603mm Flybarless, 3x DS610, 1xDS650.
TREX 700E FBL, VStabi 5.0, Pyro 700/45, YGE 120HV, EDGE 693 Flybarless, EDGE 115, 3xDS610, 1xDS650.
TDR 700, VStabi Silverline, Pyo 700/51, YGE 120HV, Hercules 10A BEC, Radix 710mm V2, Radix 110mm, 3xBLS 451, 1xBL S251
Blade MSR; Blade MCPX; Walkera 4G6S; Blade nCPX
LOGO 600 SX, Pyro700-45, JIVE80 HV, EDGE603, 3x Savox Servo SA-1258TG, 1 x Savox Digital Servo SH 1290 MG, 12S 3600mAh, SM Modellbau UniSens-E, Graupner HoTT GR16, VStabi 5.3
ORU
Benutzeravatar

 
Beiträge: 239
Alter: 50
Registriert: 9.8.2011
Wohnort: 32825 Blomberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron