www.brushlesstuning.de RHF Test

Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #16 von Kupfer » 30.12.2013 12:49:47

dilg hat geschrieben:
Kupfer hat geschrieben:Das sind Rändlschrauben Michl, was soll ich damit? Die hat der N9 doch standardmäßig.


Natürlich sind das Rändelschrauben, sonst könntest die ja nicht einschrauben. Diese Schrauben haben vorn noch einen Ansatz für einen Haubengummi, oder wie auch immer die diese überall verwendete Gummibuchse offiziell heißt

Ich weiß wie die Dinger funktionieren und ausschauen :D Wie schon geschrieben, der N9 hat das als standardmäßige Befestigung,
das möchte ich aber eben nicht, weil sich die nur von Hand rein geschraubt gerne lösen und durch den Rotorkreis wandern und mit Schraubenzieher
und Loctite ist schon wieder zu aufwändig. Jetzt verstanden? :wink:
"Das dem Sender beiliegende Papier ist kein Füllstoff für die Verpackung, sondern eine Bedienungsanleitung, in der das alles beschrieben ist."

Synergy N9 (OS MAX 91SZ, Hatori 938 90FS-3D, RevMax + S3152, 3x Futaba S9351, Align DS650, Maniac 703, Futaba CGY750)
Prôtos 500 SE (Scorpion 12N14P 5+4x1.18D, YEP 80A + CC BEC, 3x Hyperion DH16-SCD, DH16-GCD, SAB 470, Mini V-Stabi 5.3.4 PRO)

T4EX...->...FF7...->...T8FG...->...T14SG......einmal Futaba, immer Futaba.
Demon F5D -- Mini Hawk -- SixthV4 -- Funjet -- RS Simply -- Magic3D -- Typhoon3D -- Robbe Gemini -- Rare Bear Nano -- Junsi 308DUO
Kupfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2299
Alter: 25
Registriert: 9.2.2010
Wohnort: Hollabrunn / Niederösterreich
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #17 von dilg » 31.12.2013 14:41:39

Kupfer hat geschrieben:
dilg hat geschrieben:
Kupfer hat geschrieben:Das sind Rändlschrauben Michl, was soll ich damit? Die hat der N9 doch standardmäßig.


Natürlich sind das Rändelschrauben, sonst könntest die ja nicht einschrauben. Diese Schrauben haben vorn noch einen Ansatz für einen Haubengummi, oder wie auch immer die diese überall verwendete Gummibuchse offiziell heißt

Ich weiß wie die Dinger funktionieren und ausschauen :D Wie schon geschrieben, der N9 hat das als standardmäßige Befestigung,
das möchte ich aber eben nicht, weil sich die nur von Hand rein geschraubt gerne lösen und durch den Rotorkreis wandern und mit Schraubenzieher
und Loctite ist schon wieder zu aufwändig. Jetzt verstanden? :wink:


Ne. Nicht verstanden. Genauer gesagt, du hast mich nicht verstanden.

Warum kann ich mich dann ein einen N9 erinnern, wo jemand (Prinzi oder du?) die Schrauben für die Haube mit einen langen Inbusschlüssel eingesetzt hat?
Du meist eine Rändel-Hülse in die eine M3 Schraube eingesetzt wird.

Ich meine einen Bolzen, der in den Haubenhaltern verbleibt. Die Haube wird dann über die Bolzen gedrückt - wie bei einen gscheiten Rex oder Logo auch.
Brauchst noch eine Skizze oder kannst dir das vorstellen? :twisted:
lg michl
dilg
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1720
Alter: 33
Registriert: 18.4.2007
Wohnort: Mödling
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 37

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #18 von Kupfer » 01.01.2014 19:12:33

dilg hat geschrieben:Ne. Nicht verstanden. Genauer gesagt, du hast mich nicht verstanden.

Schon, aber ich hab mir das Bild / die Beschreibung aus deinem Link nicht genau angeschaut, jetzt habe ich erst überrissen,
dass das eine Umrüstung von Schrauben auf "normale Befestigung" wie bei Protos etc. ist :oops:

Aber warum kaufen, sowas darf mir der Karl auf der Drehmaschine machen, sonst wird ihm noch fad im neuen Jahr :D
Thx für die Idee und ich wünsch da nochmal alles Gute im Neuen, hoffe du hast auch schön gfeiert :drunken:
"Das dem Sender beiliegende Papier ist kein Füllstoff für die Verpackung, sondern eine Bedienungsanleitung, in der das alles beschrieben ist."

Synergy N9 (OS MAX 91SZ, Hatori 938 90FS-3D, RevMax + S3152, 3x Futaba S9351, Align DS650, Maniac 703, Futaba CGY750)
Prôtos 500 SE (Scorpion 12N14P 5+4x1.18D, YEP 80A + CC BEC, 3x Hyperion DH16-SCD, DH16-GCD, SAB 470, Mini V-Stabi 5.3.4 PRO)

T4EX...->...FF7...->...T8FG...->...T14SG......einmal Futaba, immer Futaba.
Demon F5D -- Mini Hawk -- SixthV4 -- Funjet -- RS Simply -- Magic3D -- Typhoon3D -- Robbe Gemini -- Rare Bear Nano -- Junsi 308DUO
Kupfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2299
Alter: 25
Registriert: 9.2.2010
Wohnort: Hollabrunn / Niederösterreich
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33

Re: AW: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #19 von Faultier » 01.01.2014 20:23:38

Trifft zwar nicht ganz das Thema, aber ich hoffe mal trotzdem auf gute Anregungen:
Ich habe mich inzwischen schon so manches mal ertappt, dass ich vergessen habe meinen Pufferakku abzustecken. Wie löst man hier am besten das Problem?

Gesendet von unterwegs...
Grüßle Marco
TT Mini Titan 325E FBL als Bell UH-1 (helifleet.com) oder guckst du ...
Compass Atom 500 FBL (helifleet.com) oder guckst du ...
E-flite Blade mCP X BL (helifleet.com)
Align T-Rex 600 EFL (helifleet.com)
Faultier
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1220
Registriert: 19.1.2009
Danke gegeben: 55
Danke bekommen: 35

Re: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #20 von TREX65 » 01.01.2014 20:40:52

Faultier hat geschrieben:Ich habe mich inzwischen schon so manches mal ertappt, dass ich vergessen habe meinen Pufferakku abzustecken. Wie löst man hier am besten das Problem


hier klicken :mrgreen: :mrgreen: :lol: :wink: :oops: Sorry, erste Steilvorlage des Jahres^^
Gruß

Michael
------------------------------------------------------------------


[size=85] :d:
Voodoo700, Pyro 650-62/19er Ritzel/HeliJive,10S/AC3X..711er DH FBs/FUN-KEY CARBON 120... http://www.helifleet.com/voodoo700-acro ... pter/h2697
Voodoo400, AC-3X V3 , Koby, Pyro.
TREX65
Benutzeravatar
Krümel
 
Beiträge: 25002
Alter: 53
Registriert: 7.6.2005
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 165
Danke bekommen: 115

Re: AW: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #21 von Faultier » 02.01.2014 05:39:27

Da helfen auch Medikamente diverser Pharmahersteller nicht wirklich! Eigentlich hatte ich was konstruktiveres erwartet...

Auf solch qualitativ minderwertige Beiträge kann ich verzichten!

Gesendet von unterwegs...
Grüßle Marco
TT Mini Titan 325E FBL als Bell UH-1 (helifleet.com) oder guckst du ...
Compass Atom 500 FBL (helifleet.com) oder guckst du ...
E-flite Blade mCP X BL (helifleet.com)
Align T-Rex 600 EFL (helifleet.com)
Faultier
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1220
Registriert: 19.1.2009
Danke gegeben: 55
Danke bekommen: 35

Re: AW: Welchen Schalter zur Empfängerstromversorgung?

Beitrag #22 von Tommes » 02.01.2014 07:36:51

Faultier hat geschrieben:#21 von Faultier » 02.01.2014, 05:39:27 Eigentlich hatte ich was konstruktiveres erwartet...
Auf solch qualitativ minderwertige Beiträge kann ich verzichten!

Ui, da hat aber einer schlecht geschlafen... :|

Bau Dir doch einen Gegenstecker für den Pufferakku, der in ungenutztem Zustand auf dem Akku stecken kann. An dem Ding befestigst
Du irgendwas Auffälliges, etwa so ein 'Remove before flight'-Fähnchen. Das Anstecken kannst Du dann schon mal nicht mehr
vergessen und wenn Du dann vorm Fliegen den Gegenstecker dorthin legst, wo Du nach dem Fliegen den Sender ablegst
(wäre in meinem Fall also auf den Senderkoffer), bist Du schon auf der sicheren Seite.

Falls das nicht funktioniert, würde ich über Michas Tip doch noch mal nachdenken... :mrgreen:
TDR
Simprop Thermik Excel
Hyperion Stuka (zu verkaufen)
Toledo Special 40


Bild
Tommes
Benutzeravatar
Frostbeule
support
 
Beiträge: 1490
Alter: 42
Registriert: 22.6.2007
Wohnort: Rock City
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 17

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Empfänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron