Tips beim nasen und seitenschweben gesucht!

Tips beim nasen und seitenschweben gesucht!

Beitragvon Rüdigermanfred am 09.05.2008 20:09:06

aber erstmal...

ich bin mir sicher das es dafür schon einen thread gibt und habe ihn aber nicht gefunden per sufu... deswegen schonmal sorry...

aber vlt verzeiht ihr mir und helft mir durch setzen eines links oder persöhnliche antworten mein problem in den griff zu bekommen...

dann fang ich mal an.. vor etwa ner stunde war ich draussen am fliegen mit meinem belt... flog tip top! kam mir direkt der gedanke das ich mal seiten und nasenschweben probieren könnte...
direkt nach dem gedanke wurde gehandelt: Heck schön langsam nach links gedreht. und auf einmal bei etwa 40° habe ich schiss bekommen das ich meinen ersten beltverslust im forum gestehen muss weil er gefährlich zur seite kippte... also pitch gegeben um auf etwa 3 meter über GND zu kommen im steigflug heck zu mir und stabilisiert... sanfte landung ausgeführt und auf meine hände geschaut... ich war am zittern wie blöde! also heli eingepack und ab an den pc...

und um meinen heli möglichst wenig zu schrotten jetzte mal die frage nach ein paar speziellen tips für mein problem...

ich fände das echt super geil von euch... danke im vorraus

euer rambo
Rüdigermanfred

 
Beiträge: 477
Alter: 18
Registriert: 1.6.2007
Wohnort: Herscheid

Beitragvon helijonas am 09.05.2008 20:24:32

hi !

beim seitenschweben habe ich mich am anfang immer ein bisschen mitgedreht (90°), sodass ich mich gut in den heli "reindenken" konnte. quasi halb heckschweben und halb seitenschweben. dann dreht man sich immer weiter zurück bis man dan wirkliches seitenschweben hat.

jemand hat mir mal beim nasenschweben den tip gegeben: " Einfach immer da hin steuern, wohin der heli abhaut! " Seitdem hats gefunzt, auf anhieb. also haut er dir nach links ab drückst du den rollknüppel nach links und für rechts nat. das selbe.

ich hoffe ich konnte dir ein bissl helfen ! ich wünsch dir noch viel erfolg !!


edit: das wichtigste ist jedoch den kopf völlig frei zu haben und die arschbacken einfach zusammenzukneifen ;-)
Auf die Dauer hilft nur Pauer

T-Rex 450 SE V2, VStabi , HS 5065 MG, S 9257, Jazz 40, HK-2221-8V2, AR 6100E, Emcotec dpsi, Radix, Radix tails...
SLS ZX 2200 30C für konstante 3300upm :-)
helijonas
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1971
Alter: 17
Registriert: 25.5.2007
Wohnort: Schönwalde (Barnim) , Berlin

Beitragvon robin-1712 am 09.05.2008 20:28:09

Hey!

also ich kann seit wenigen Tagen endlich Nasenschweben! Ist eigentlich nicht schwer...hast du einen Simu? Wenn nicht, schaue doch mal ob Fliegerkollegen einen haben. Der hilft seeeeehr!

Ansonsten, NICHT ÜBERSTÜRZEN! Dreh nicht direkt komplett um 90° sondern gewöhn dich langsam an die gedrehte (bzw halbgedrehte) Position des Helis und versuch kontrolliert zu fliegen. Nicht überlegen, direkt MAL EBEN SO Nasenschweben und Seitenschweben "auf einmal" zu probieren.
Nimm dir Zeit....dann kommt das alles schon von alleine.
Bei mir hats gedauert bis ich mich getraut hab, Nasenschweben zu probieren. Am Sim kann ich alles und auch mitm Koax. Vor 4 Tagen hab ich dann einfach mal von Seitenschweben weitergedreht und siehe da, erst 30 Sek. Nase, dann 45, und dann schon 3 Minuten am Stück:-)

VIEL ERFOLG ;-)
Zuletzt geändert von robin-1712 am 09.05.2008 20:29:54, insgesamt 1-mal geändert.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bin ab dem 28.07.08 für ein Jahr in Brasilien als Austauschschüler. Leider kann ich meinen Rex nicht mitnehmen und werde auch nicht oft unter euch weilen. Trotzdem wünsch ich allen weiterhin viel Spaß beim Fliegen und eine absturzfreie Zeit!

--> Wenn ich wieder hier in Deutschland bin wird natürlich weitergeflogen! xD

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
robin-1712
Benutzeravatar

 
Beiträge: 830
Alter: 16
Registriert: 4.4.2007
Wohnort: Essen

Beitragvon gc2007 am 09.05.2008 20:28:51

Mein (persönlicher) Tipp...
1) Simulator
2) Simulator
3) Simulator
4) Piroutten üben ohne gross zu wackeln (genügend Höhe)
5) Halbe Piroutte (genügend Höhe und Distanz) & vorsichtig Nasenschweben. Sobald man unsicher wird drehen. Immer Notfallszenario im Kopf haben.

Ich bin immer noch zwischen Punkt 1 und 5.... hatte jetzt ca. 1 Monat Pause und habe das Gefühl wieder bei Null zu beginnen. Ab einem gewissen Alter geht länger bis die neuen Bahnen im Hirn funktionieren...
Flugstatus: training PPP Level 2/3
TRex 600 CFK, GY401, 9254, 3152, JAZZ80-6-18, NeuMotor 1512/Y/3D, 10er Ritzel, CFK Paddel
TREX 450 SE V2, GY401, S9650, HB65, 450XL, JAZZ 40-6-18
Electric Easy Glider, Scoprion Motor 2215-18 & Scorpion Regler, 2S, 12*8.
FF9CP-FASST
gc2007
Benutzeravatar

 
Beiträge: 393
Alter: 38
Registriert: 31.5.2007
Wohnort: Saland (Schweiz)

Beitragvon Helmut S. am 09.05.2008 20:29:59

Hi Rambo,

ich fürchte dass Dir da keiner so konkret helfen kann..... da müssen alle mal durch.
Einzig ein Sim kann Dich vor größeren Reparaturkosten bewahren, da kannst Du soweit mal die Reflexe trainieren. In Echt wird das Zittern in den Händen anfangs trotzdem bleiben ;-)
Letztendlich hast Du ja richtig reagiert: Wenn Du unsicher bist, dann ab nach oben und das Heck zu Dir drehen. Übung macht den Meister. Eine kleine Hilfe ist sicher das "Mitdrehen" wie von Helijonas beschrieben.

Viele Grüße, Helmut
Hurricane 550 V2 http://www.soelch-service.de/helmut-Dateien/Page677.htm
T-Rex 450XL CDE http://www.soelch-service.de/helmut-Dateien/Page671.htm
Eco Piccolo V2 http://www.soelch-service.de/helmut-Dateien/Page517.htm
Lama V3 http://www.soelch-service.de/helmut-Dateien/Page674.htm
Aerofly Prof.D, Graupner MC12
, ...und jede Menge Spaß...
Helmut S.
Benutzeravatar

 
Beiträge: 261
Alter: 43
Registriert: 7.7.2005
Wohnort: München

Beitragvon robin-1712 am 09.05.2008 20:31:56

In Echt wird das Zittern in den Händen anfangs trotzdem bleiben Wink


Ich bin auf dem Weg zur Schule und zurück und sonst in immer im Kopf durchgegangen, wie ich bei welcher Heliposition steuern muss. Hat mir auch geholfen. War beim ersten Drehen auf Nase total ruhig....dann liefs von alleine :-)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bin ab dem 28.07.08 für ein Jahr in Brasilien als Austauschschüler. Leider kann ich meinen Rex nicht mitnehmen und werde auch nicht oft unter euch weilen. Trotzdem wünsch ich allen weiterhin viel Spaß beim Fliegen und eine absturzfreie Zeit!

--> Wenn ich wieder hier in Deutschland bin wird natürlich weitergeflogen! xD

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
robin-1712
Benutzeravatar

 
Beiträge: 830
Alter: 16
Registriert: 4.4.2007
Wohnort: Essen

Beitragvon Rüdigermanfred am 09.05.2008 20:54:47

boah ex so viele tips... geilo und dankeschön...

morgen früh direkt mal bisschen davon ausprobieren... nur simu muss ich net mehr... da flieg ich die alles... von normal rundflug bis 3d alles tip top... nur eben das flugverhalten von nem echten heli einzuschätzen ist verdammt schwer...

also gut erst dreh ich mich mit und dann dreh ich mich wieder richtig rum...sollte ich vlt mal versuchen ganz langsam ne 8 zu fliegen?also nur mit hecksteuerung? wäre glaube ich auch ne maßnahme diese hemmschwelle zu überwinden...
Mein Hangar:
- Honey Bee CP2 (standartausführung)
- Belt CP (1800er 11,1V Lipo, Gy 401, R156F Empfänger)
- PiccoZ (mit abschiessfunktion) als Baupausen spassmacher wenn mal meine fluggeräte gegroundet sind ;-)
- Raven 2 (standart motor und aeronaut luftschraube) ER FLIEGT! :-Dnur das landen noch bissl üben
- Fast alles (bis auf PiccoZ) wird über meine FX 18 V2 gesteuert!
Rüdigermanfred

 
Beiträge: 477
Alter: 18
Registriert: 1.6.2007
Wohnort: Herscheid

Beitragvon robin-1712 am 09.05.2008 21:01:36

sollte ich vlt mal versuchen ganz langsam ne 8 zu fliegen?


ich persönlich würde es lassen. erstmal schweben versuchen ;-)aber wenn du alle am Sim kannst wird das morgen schon werden. ;-)langsam das heck auf der stelle drehen, kontrollieren, zurückdrehen zum entspannen und nochmal. übe erst beide seiten. wenn dann Heck- und Seitenschweben von alleine klappt mach dich ans Nasenschweben. Sonst lernst du zuviele "Positionssteuerungen" auf einmal....erst festigen dann neues lernen ;-)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bin ab dem 28.07.08 für ein Jahr in Brasilien als Austauschschüler. Leider kann ich meinen Rex nicht mitnehmen und werde auch nicht oft unter euch weilen. Trotzdem wünsch ich allen weiterhin viel Spaß beim Fliegen und eine absturzfreie Zeit!

--> Wenn ich wieder hier in Deutschland bin wird natürlich weitergeflogen! xD

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
robin-1712
Benutzeravatar

 
Beiträge: 830
Alter: 16
Registriert: 4.4.2007
Wohnort: Essen

Beitragvon Rüdigermanfred am 09.05.2008 21:12:01

hmmm... ok dann erst immer bisschen für bisschen drehen... ist die geschwindigkeit i.O. wenn ich etwa 4 sekunden brauche für 45°??? so war es heute... kann aber auch schneller oder langsamer :-P

nur geht er dann kaputt... nuja gehe jett pennen... hatte ne lange arbeitswoche...

Dankeschön für eure hilfe bei all meinen problemen!

und eine wunderschöne gute nacht !
Mein Hangar:
- Honey Bee CP2 (standartausführung)
- Belt CP (1800er 11,1V Lipo, Gy 401, R156F Empfänger)
- PiccoZ (mit abschiessfunktion) als Baupausen spassmacher wenn mal meine fluggeräte gegroundet sind ;-)
- Raven 2 (standart motor und aeronaut luftschraube) ER FLIEGT! :-Dnur das landen noch bissl üben
- Fast alles (bis auf PiccoZ) wird über meine FX 18 V2 gesteuert!
Rüdigermanfred

 
Beiträge: 477
Alter: 18
Registriert: 1.6.2007
Wohnort: Herscheid

Beitragvon robin-1712 am 09.05.2008 21:13:34

wie schnell du drehst musst du wissen ...so das du nichts zerstörst ist am besten :P;-)viel erfolg
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bin ab dem 28.07.08 für ein Jahr in Brasilien als Austauschschüler. Leider kann ich meinen Rex nicht mitnehmen und werde auch nicht oft unter euch weilen. Trotzdem wünsch ich allen weiterhin viel Spaß beim Fliegen und eine absturzfreie Zeit!

--> Wenn ich wieder hier in Deutschland bin wird natürlich weitergeflogen! xD

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
robin-1712
Benutzeravatar

 
Beiträge: 830
Alter: 16
Registriert: 4.4.2007
Wohnort: Essen

Beitragvon ewy am 09.05.2008 21:46:06

Hallo!
Beim Nasenschweben immer den Notausstieg im Kopf behalten das heist PITSCH Positiev und das Heck drehen das du ihn auf Heckschweben wieder bekommst,ansonsten etwas mehr Höhe und üben üben und nochmals üben immer weiter eindrehen und halten bis es klappt :D
Gruß
ewy

Modelle:
Hirobo Sceadu 50,OS max 50,Gy 401,Maniac Blätter
T-Rex 450,500 TH,Jazz,Gy 401,Maniac Blätter
div.Flugzeuge

Tom's heli school
Co-Trainer bei Tom´s heli school
ewy
Benutzeravatar
Team-THS
m-support
 
Beiträge: 78
Alter: 43
Registriert: 3.4.2008
Wohnort: Berlin

Beitragvon robin-1712 am 09.05.2008 21:55:25

Beim Nasenschweben immer den Notausstieg im Kopf behalten das heist PITSCH Positiev und das Heck drehen das du ihn auf Heckschweben wieder bekommst


wieso soll man nach oben "flüchten" ?! ich versteh das immer nicht. ich habs Nasenschweben knapp überm Boden mit TR-Gestell probiert und wenns eng wurde mit Büschen oder so (habs im kleinen Garten gemacht) einfach abgesetzt. Nach oben wäre bei mir glaub ich schlecht gewesen....
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bin ab dem 28.07.08 für ein Jahr in Brasilien als Austauschschüler. Leider kann ich meinen Rex nicht mitnehmen und werde auch nicht oft unter euch weilen. Trotzdem wünsch ich allen weiterhin viel Spaß beim Fliegen und eine absturzfreie Zeit!

--> Wenn ich wieder hier in Deutschland bin wird natürlich weitergeflogen! xD

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
robin-1712
Benutzeravatar

 
Beiträge: 830
Alter: 16
Registriert: 4.4.2007
Wohnort: Essen

Beitragvon Deichgraf am 09.05.2008 22:09:13

Hallo!

Ich hatte das selbe Problem, d.h. vom Heckschweben zum Seitenschweben drehen ok - aber dann weiter zum Nasenschweben ... war die Unsicherheit dann doch zu gross :?
Ich habe einfach das Trainingsgestell wieder untergeschnallt, mich vor den Heli gestellt und langsam ans Nasenschweben herangetastet. Funktioniert wie beim Ersten Heckschweben, nur mit dem Inverter im Kopf das man dahin steuert wo der Hubi hin abhauen will ;-)

Gruß
Hauke
Deichgraf

 
Beiträge: 8
Alter: 38
Registriert: 31.1.2007
Wohnort: Oberneuching

Beitragvon polo16vcc am 09.05.2008 23:09:34

Also ich hab den Heli gleich schnell 180Grad rumgerissen zur Nase.
Dann hab ich mir kurzen aber grösseren Steuerimpulen den Heli in die Waage gehalten. Nach einiger Zeit werden aus den Steuerimpulsen dann feinfühlige und lineare Bewegungen die man dem Heli kaum noch ansieht.
Man kann auch um den Heli rumlaufen. Und wenn was schief geht einfach stehen bleiben und Heck zu einem zeigend steuern.
Aber wie schon gesagt, der Sim macht die Übung und das Verstehen!!!
T-REX 450SE --> Jazz 40, Gy401 mit S9650, 450TH/430X/Scorpion 2221-8, SMC16Scan, Holzis, CTG´s verkauft
T-REX 600 Nitro Pro --> 3xJR8717, S3152 auf Gas, Gy601 mit 9256, Yamada 50, Hatori 522, SMC16scan, Align 2in1, V-Temp, Blattschmieds
Logo 500 3D--> 3xS9451, Hacker A40, Hacker X70 opto Pro 3D, Gy611 mit BLS251, Emcotec, SMC16scan, Flightpower, HT Blades, Carbon Heck
Kyosho Turbo Inferno
Graupner Taifun Nitro
Staufenbiel Raven II
MX-22
IMAX B6
Robbe Power Peak Infinity3 mit LiFe
Robbe 6S Top Equalizer 8482
polo16vcc
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1319
Alter: 29
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Raum Beelitz

Beitragvon ewy am 09.05.2008 23:09:42

Sorry!
HÖRT SICH NACH DEN Anfangshüpfern an die wir natürlich alle hinter uns haben,dabei solltest du auf Heckschweben bleiben bis du es beherscht. :roll:
Gruß
ewy

Modelle:
Hirobo Sceadu 50,OS max 50,Gy 401,Maniac Blätter
T-Rex 450,500 TH,Jazz,Gy 401,Maniac Blätter
div.Flugzeuge

Tom's heli school
Co-Trainer bei Tom´s heli school
ewy
Benutzeravatar
Team-THS
m-support
 
Beiträge: 78
Alter: 43
Registriert: 3.4.2008
Wohnort: Berlin

Nächste


Zurück zu Flugfortschritte / Erfahrungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste