MIWO-Modelltechnik freakware.de

Ladestrom bei 5s und Simprop Intelli Bi-Power??

Ladestrom bei 5s und Simprop Intelli Bi-Power??

Beitragvon volker3.0 am 14.05.2008 10:18:20

hallo,

habe da mal ne frage zu meinem ladegerät.
Simprop Intelli Bi-Power

ich komme, wenn ich meine neuen sls 5s1p 3300 akkus lade nicht über 2,5x ampere raus.
woran kann das liegen? das ladegerät hat ja angeblich eine ausgangsleistung von 50 watt und da liege ich ja noch darunter.

oder waren die akkus noch nie so leer, dass der strom auf 3,3 ampere hoch geht?

als balancer habe ich einen robbe lipoly
Gruss Volker Bild

- Walkera 4#3B
- Piccolo V2
- Mini Titan 325
- T-REX 500CF: HS82-MG, GY-401 & S9254, 15T, SLS 5s 3300
- Graupner MC 22s
DMFV-Versichert

Forum-Support ist wichtig!
volker3.0
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 632
Alter: 30
Registriert: 24.4.2007
Wohnort: Villingen/ Schwarzwald

Beitragvon Sturzflug am 14.05.2008 10:24:30

Hallo Volker ,
mit 2,5 A liegst du schon bei 52,5 Watt : 5 x 4,2V x 2,5 A = 52,5 W
Ladeschlußspannung ist ja 4,2 V und nicht die nominellen 3,7V

Ich hab auch nicht schlecht gestaunt, als mein schweineteures ELV bei 6S schon bei 1580 mA dicht macht..... das klingt nach nem neuen Lader :D
Gruß Ralf
  • Raptor E550, OBL43/11 1050KV, BLC 75, TS: 3x HS-625MG, G401 + S9254, 2x ABF 3S 4000mAh 20C, 2x Kokam 6S 4000mAh Status: Seitschweben
  • T-Rex 450SE V2 Kontronik Jazz 40-6-18, TS: 3x HS65HB, G401+S9257, 2x PowerTec 2200mAh 20C Status: fliegt wie Sau
  • Tomahawk D-CCPM, Sonix 3500KV, Hype Alpha 40A, TS: 3x HS55, G401+HS50, 2x Sonix 3S 2200mAh 16C Status: Teile wechseln
  • Graupner Bell 47G Micro, Navyblue, Aluparts, Status: seit Feb. Elektronikprobleme, 2x ergebnislos eingeschickt
Funke: Cockpit SX
Lader: Schulze 8-936g, LiPoProfibal 14, ALC 8500 Expert / Bantam PB6, IMAX B5
Simulator: ja
Sturzflug
Benutzeravatar

 
Beiträge: 151
Registriert: 3.1.2008
Wohnort: Schwerte

Beitragvon volker3.0 am 14.05.2008 10:29:26

ach du schande!

da habe ich was ausgerechnet, was was ich auch nicht genau. auf jeden fall nicht das, was du gerechnet hast :oops::oops::oops:

habe ich jetzt schon einen grund, nen neuen lader zu kaufen ;-)
auch nicht schlecht

was wird denn so empfohlen?
Gruss Volker Bild

- Walkera 4#3B
- Piccolo V2
- Mini Titan 325
- T-REX 500CF: HS82-MG, GY-401 & S9254, 15T, SLS 5s 3300
- Graupner MC 22s
DMFV-Versichert

Forum-Support ist wichtig!
volker3.0
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 632
Alter: 30
Registriert: 24.4.2007
Wohnort: Villingen/ Schwarzwald

Beitragvon Flyfrog am 14.05.2008 10:39:06

Schau Dir mal die Hyperion Duo Geräte an (2 * 180W Ladeleistung).

Ich bin sehr zufrieden damit :thumbright:

In der aktuellen Modell-Aviator (06/08 ) gibt es einen Testbericht von Gerd Giese dazu.
Gruß Heino

Logo 500 3D V-Stabi - 2G4 FASST gesteuert
(Verkaufe alle restlichen Align Ersatzteile inkl. Zubehör: KLICK! )
Flyfrog
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1668
Registriert: 15.11.2005
Wohnort: 53819 Seelscheid

Beitragvon Crizz am 14.05.2008 10:53:19

Jo, und beim 0601i Duo kannste die Ladeleistung sogar frei auf den Ausgängen verteilen - falls mal auf einem Channel mehr als 180 W gebraucht werden ;)
_____________________________________________________________
Mini Titan E325 ( -> Galerie )                    Mein kleiner Nachtflug-Shop ( -> Nightflight )
_____________________________________________________________
RHF-Support- Das Forum hat dir geholfen ? Du möchtest selber helfen ? Support hilft - klick hier !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
support
 
Beiträge: 9887
Alter: 42
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger

Beitragvon FPK am 14.05.2008 11:56:00

Wenn wir schon beim Thema sind: gibt es schon Lader so im Bereich 150W Ladeleistung, die alles integriert haben (230V Netzteil und Balancer, auf 12V Eingang und sonstige Extrafunktionen leg ich keine Wert)?
- Piccolo V2: Standard, M24 mit Carboon-Elektronik
- Hornet X3D: Twister-X Set; 3xHS55; HS56HB; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex SE: Scorpion -8; 14er Ritzel; Jazz; 3xHS65HB; S9650; Gy401; Cyclock; R607FS; Trueblood dampers
- T-Rex 450 CDE mit UH-1D-Rumpf im Bau: 430L; 4xHS56; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex 500: Align-Antriebsset; 3xS9650; AC-3X; LTS-6100; R617FS
- Micron V2
- diverse Simulatoren
- diverse Flächenflieger
- FF-7 FASST, FX-18
FPK
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2441
Alter: 33
Registriert: 1.12.2005
Wohnort: Franken

Beitragvon volker3.0 am 14.05.2008 12:11:55

wobei die meisten guten geräte ja für 12v ausgelegt sind. das ist mist. das brauch ich nicht. ich will eines für zuhause mit 230v stecker dran und gut is.
da fallen ja schon die meisten raus....

edit:
kann jemand was sagen zum graupner ultramat 17?
Gruss Volker Bild

- Walkera 4#3B
- Piccolo V2
- Mini Titan 325
- T-REX 500CF: HS82-MG, GY-401 & S9254, 15T, SLS 5s 3300
- Graupner MC 22s
DMFV-Versichert

Forum-Support ist wichtig!
volker3.0
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 632
Alter: 30
Registriert: 24.4.2007
Wohnort: Villingen/ Schwarzwald

Beitragvon Flyfrog am 14.05.2008 12:35:45

m233 hat geschrieben:wobei die meisten guten geräte ja für 12v ausgelegt sind. das ist mist. das brauch ich nicht. ich will eines für zuhause mit 230v stecker dran und gut is.
da fallen ja schon die meisten raus....


Naja, so groß ist das Problem nicht wenn man es von einer anderen Seite betrachtet.
Bei einem Ladegerät mit integriertem Netzteil, musst Du das eingebaute Netzteil bezahlen und kannst es logischerweise nur für das Ladegerät nutzen. Wenn Du ein externes Netzteil kaufst, hast Du es auch für andere Anwendungen zur Verfügung. Du steckst Dein Ladegerät dann nicht in die 230V Steckdose sondern in das Netzteil, die Arbeit ist die gleiche.

Außerdem musst Du das Netzteil nicht mit auf den Platz schleppen...

Wie auch immer, entscheiden musst Du Dich selber.
Gruß Heino

Logo 500 3D V-Stabi - 2G4 FASST gesteuert
(Verkaufe alle restlichen Align Ersatzteile inkl. Zubehör: KLICK! )
Flyfrog
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1668
Registriert: 15.11.2005
Wohnort: 53819 Seelscheid

Beitragvon volker3.0 am 14.05.2008 12:49:05

ok, so kann man es natürlich auch sehen. aber ich finde das angebot auf dem markt etwas schwach, was 230v anschlüsse und ordentlich leistug angeht. gehen die davon aus, dass jeder ein schaltnetzteil mit 30a zuhause hat?
Gruss Volker Bild

- Walkera 4#3B
- Piccolo V2
- Mini Titan 325
- T-REX 500CF: HS82-MG, GY-401 & S9254, 15T, SLS 5s 3300
- Graupner MC 22s
DMFV-Versichert

Forum-Support ist wichtig!
volker3.0
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 632
Alter: 30
Registriert: 24.4.2007
Wohnort: Villingen/ Schwarzwald

Beitragvon Flyfrog am 14.05.2008 13:02:17

Modellbauer sind Bastler und jeder Bastler hat auch mindestens ein 13,8V Netzteil, von daher wurde ein integriertes Netzteil oftmals nicht gebraucht. Außerdem wird ja meistens draußen geflogen, dort sind halt nur 12V vorhanden (Autobatterie).

Die Ladeleistungen schnellen erst seit kurzem deutlich nach oben. Grössere Akkus gleich grössere Ladeleistungen, so wird der Netzteilverkauf noch mal ordentlich angeschoben...

Ich warte schon auf die ersten Autos mit Modellbaueroption, meine 4000er 6S Akkus darf ich nämlich nicht zu oft an meiner Autobatterie laden, sonst muss ich schieben..
Gruß Heino

Logo 500 3D V-Stabi - 2G4 FASST gesteuert
(Verkaufe alle restlichen Align Ersatzteile inkl. Zubehör: KLICK! )
Flyfrog
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1668
Registriert: 15.11.2005
Wohnort: 53819 Seelscheid

Beitragvon volker3.0 am 14.05.2008 13:15:39

ein 13,8v netzteil ist nicht das problem. eines habe ich noch vom cb-funk. aber das teil ist nostalgisch und hat nur 3 ampere. das netzteil sitrbt dann wohl den heldentod ;-)

das denke ich auch, was willst du mit einem 12v anschluss, dass du nachher das auto schieben kannst??? die meisten modellflugplätze haben nunmal 230v anschlüsse.
und jedes mal das 10kg schwere netzeil mit rumtragen? danke auch!
Gruss Volker Bild

- Walkera 4#3B
- Piccolo V2
- Mini Titan 325
- T-REX 500CF: HS82-MG, GY-401 & S9254, 15T, SLS 5s 3300
- Graupner MC 22s
DMFV-Versichert

Forum-Support ist wichtig!
volker3.0
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 632
Alter: 30
Registriert: 24.4.2007
Wohnort: Villingen/ Schwarzwald

Beitragvon FPK am 14.05.2008 13:16:22

Flyfrog hat geschrieben:Modellbauer sind Bastler und jeder Bastler hat auch mindestens ein 13,8V Netzteil, von daher wurde ein integriertes Netzteil oftmals nicht gebraucht.


Mich nervt halt die Mitschlepperei. Wenn ich meine komplette Ladetechnik mitnehme (und das kommt durchaus einmal pro Woche vor: zu Eltern, in die Arbeit, auf Dienstreise, zu Schwiegereltern ... ), habe ich: 1 Mehrfachsteckdose, 2 Netzteile, 4 Lader und 3 Balancer samt Kabelsalat dabei.
- Piccolo V2: Standard, M24 mit Carboon-Elektronik
- Hornet X3D: Twister-X Set; 3xHS55; HS56HB; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex SE: Scorpion -8; 14er Ritzel; Jazz; 3xHS65HB; S9650; Gy401; Cyclock; R607FS; Trueblood dampers
- T-Rex 450 CDE mit UH-1D-Rumpf im Bau: 430L; 4xHS56; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex 500: Align-Antriebsset; 3xS9650; AC-3X; LTS-6100; R617FS
- Micron V2
- diverse Simulatoren
- diverse Flächenflieger
- FF-7 FASST, FX-18
FPK
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2441
Alter: 33
Registriert: 1.12.2005
Wohnort: Franken

Beitragvon ER Corvulus am 14.05.2008 13:22:52

Ob die 3,5kg für ein 20A-netzteil nun im extra-gehäuse sind oder eingebaut - rumschleppen muss man eh.
Die Ladegeräte-hersteller kommen da halt bischen in die bredoulie (oder so) - die Netzteile produzieren ja auch Wärme, und die muss irgendwo hin. da ist dann Essig mit kleinen gehäusen...

Grüsse wolfgang
Bin in Uuurlaub, PNs / Mails zwecklos :!:
Was Align klebt, braucht der Mensch nicht trennen ...soviel SIG muss sein ;)
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
m-support
 
Beiträge: 13957
Alter: 47
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: kurz über Augsburg

Beitragvon volker3.0 am 14.05.2008 13:30:12

dann sollen sie große gehäuse nehmen und nen lüfter einbauen :-)
dann muss ich wenigstens nicht zwei geräte rumschleppen

;-)
Gruss Volker Bild

- Walkera 4#3B
- Piccolo V2
- Mini Titan 325
- T-REX 500CF: HS82-MG, GY-401 & S9254, 15T, SLS 5s 3300
- Graupner MC 22s
DMFV-Versichert

Forum-Support ist wichtig!
volker3.0
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 632
Alter: 30
Registriert: 24.4.2007
Wohnort: Villingen/ Schwarzwald

Beitragvon FPK am 14.05.2008 13:34:16

ER Corvulus hat geschrieben:Ob die 3,5kg für ein 20A-netzteil nun im extra-gehäuse sind oder eingebaut - rumschleppen muss man eh.
Die Ladegeräte-hersteller kommen da halt bischen in die bredoulie (oder so) - die Netzteile produzieren ja auch Wärme, und die muss irgendwo hin. da ist dann Essig mit kleinen gehäusen...


Das ist schon richtig. Aber wenn man das Netzteil ordentlich integriert, konvertiert man nicht erst von 230V auf 12V und dann wieder auf 42V oder was auch immer und spart sich Riesenströme und entsprechende Verluste. 200W Ladeleistung bei 3s dürften ja eher die Ausnahme sein.
- Piccolo V2: Standard, M24 mit Carboon-Elektronik
- Hornet X3D: Twister-X Set; 3xHS55; HS56HB; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex SE: Scorpion -8; 14er Ritzel; Jazz; 3xHS65HB; S9650; Gy401; Cyclock; R607FS; Trueblood dampers
- T-Rex 450 CDE mit UH-1D-Rumpf im Bau: 430L; 4xHS56; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex 500: Align-Antriebsset; 3xS9650; AC-3X; LTS-6100; R617FS
- Micron V2
- diverse Simulatoren
- diverse Flächenflieger
- FF-7 FASST, FX-18
FPK
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2441
Alter: 33
Registriert: 1.12.2005
Wohnort: Franken

Nächste


Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste