RHF Test www.helichat.de

1000W Netzteil für 30€

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #91 von nettworker » 07.10.2016 07:51:43

Also ich betreibe andere Netzteile schon jahrelang ohne Probleme.

Es zwingt dich ja keiner selbst welche zu benutzen.
Wenn du das Verbinden von Steuerpins ( landläufig als Jumpern bezeichnet ) als Umbau bezeichnest, dann darfst du auch am Mainboard deines PC nichts mehr machen, denn dort wird sowas auch mit Steckbrücken ( Jumpern ) gemacht.

Ein Netzteil ist nun mal ein Netzteil, es wird ja nichts an der internen Elektronik geändert.

Wenns dich beruhigt, kann ich mal meinen Nachbarn fragen. Der ist Elektriker und Brandermittler.... :D
nettworker

 
Beiträge: 9
Registriert: 2.10.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #92 von adrock » 07.10.2016 19:53:38

Naja, die Trennung der Gehäusemasse von der Ausgangsmasse ist schon eine Modifikation bei der mann zumindest halbwegs wissen sollte was man tut.

Allerdings halte ich das mit dem Brand auch für etwas übertrieben, da ist das Risiko durch den Ladevorgang selbst in Verbindung mit den LiPos wohl höher.

Den Ladevorgang darf man ja sowieso nicht unbeaufsichtigt laufen lassen.

Stryker F-27Q Titan X50E Viperjet
RC: MX-20 HoTT | Status: Ewiger Rundflieger
adrock
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1519
Alter: 47
Registriert: 2.4.2008
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 20

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #93 von nettworker » 08.10.2016 07:28:09

adrock hat geschrieben:Naja, die Trennung der Gehäusemasse von der Ausgangsmasse ist schon eine Modifikation bei der mann zumindest halbwegs wissen sollte was man tut.


Das ist richtig, aber bei dem Netzteil hier sind ja nicht mal Lötarbeiten erforderlich. Man muss ja lediglich ein Lötauge, das gleichzeitig Befestigung am Gehäuse ist, gegen das Gehäuse isolieren. Damit wäre ja schon alles getan.
Bei mir kommen die 2 NT's in einen Ladekoffer für unterwegs......

Falls jemand Interesse hat, ich würde den DXF File für den privaten Gebrauch zur Verügung stellen.

230V Steckdose, USB Ausgang mit 2 x 2,1A, 4mm Buchsen für 12 V Ein und Ausgang, Display für Spannung usw, 2 Lüfter ( mit Beleuchtung ), 2 Parallelladeboards mit Sicherungen, 1 Junsi 4010 Duo, vorne eine Kabelbox mit Magnetverschluss für Ladekabel etc.

Die Teileliste kann ich bei Bedarf ebenfalls zur Verügung stellen. Bei dem Koffer handelt es sich um die wasserdichte 35l Ausführung von Stabilo. Da passt die Platte genau in den inneren Rahmen des Koffers.

koffer_1.jpg
koffer_1.jpg (45.87 KiB) 1324-mal betrachtet

Koffer_2.jpg
Koffer_2.jpg (46.84 KiB) 1324-mal betrachtet
nettworker

 
Beiträge: 9
Registriert: 2.10.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #94 von adrock » 08.10.2016 12:20:27

Ja, das sieht ja gut aus. Aber vorher solltest Du das mit den 100V noch irgendwie klären. Weil ich verstehe es nicht:

Dein Aufbau sieht doch so aus:

Code: Alles auswählen
                     +---BRÜCKE---+
O---- (+) NT2 (-) ---O            O--- (+) NT1 (-) ---O
|                                                     |
Ausgang PLUS                                          Ausgang Minus


Du hast gemessen (wenn beide Netzteile gekoppelt sind):

Spannung NT2 (+) nach (-) : 12 V
Spannung NT1 (+) nach (-) : 12 V
Ausgang PLUS nach Ausgang Minus: 100 V (unbelastet)

Das widerspricht sämtlichen Gesetzen - sofern die Brücke wirklich brückt. Welche Spannung misst Du denn von NT2 (-) nach NT1 (+) im gebrückten Zustand? Das müssen 0V sein. Welche Spannng von NT2 (-) nach NT1 (-)? Das müssen 12V sein.

Grüße
Markus

Stryker F-27Q Titan X50E Viperjet
RC: MX-20 HoTT | Status: Ewiger Rundflieger
adrock
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1519
Alter: 47
Registriert: 2.4.2008
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 20

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #95 von Michael Z. aus B. » 08.10.2016 12:34:36

Wer es noch einfacher haben möchte, sollte mal nach AA23260 suchen.

Hier mal ein Beispiel, leider defekt, gibts aber immer mal wieder ab ca. 20€.

ebay Artikel: 112107296156

Diese Netzteile haben keine Verbindung zwischen Masse und Erdung/Gehäuse.
Einfach nur 4mm Buchsen einlöten und entsprechend die Pins brücken.

Hab meine schon ne gefühlte Ewigkeit im Einsatz, 4 Stück, zweimal jeweils zwei in Reihe für 24V.
Michael Z. aus B.
Benutzeravatar

 
Beiträge: 74
Alter: 43
Registriert: 1.3.2012
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 5

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #96 von nettworker » 09.10.2016 17:07:10

adrock hat geschrieben:Ja, das sieht ja gut aus. Aber vorher solltest Du das mit den 100V noch irgendwie klären. Weil ich verstehe es nicht:

Dein Aufbau sieht doch so aus:

Code: Alles auswählen
                     +---BRÜCKE---+
O---- (+) NT2 (-) ---O            O--- (+) NT1 (-) ---O
|                                                     |
Ausgang PLUS                                          Ausgang Minus


Du hast gemessen (wenn beide Netzteile gekoppelt sind):

Spannung NT2 (+) nach (-) : 12 V
Spannung NT1 (+) nach (-) : 12 V
Ausgang PLUS nach Ausgang Minus: 100 V (unbelastet)

Das widerspricht sämtlichen Gesetzen - sofern die Brücke wirklich brückt. Welche Spannung misst Du denn von NT2 (-) nach NT1 (+) im gebrückten Zustand? Das müssen 0V sein. Welche Spannng von NT2 (-) nach NT1 (-)? Das müssen 12V sein.

Grüße
Markus


Danke für die Rückmeldung. Der Aufbau mit der Brücke sieht so aus, wie du es aufgezeichnet hast.
Ich bin aber gerade eine Woche in Urlaub und melde mich dann nochmal. Vielleicht ist dann auch der Knoten aus dem Kopf :)
nettworker

 
Beiträge: 9
Registriert: 2.10.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #97 von nettworker » 09.10.2016 17:27:39

nettworker hat geschrieben:Diese Netzteile haben keine Verbindung zwischen Masse und Erdung/Gehäuse.
Einfach nur 4mm Buchsen einlöten und entsprechend die Pins brücken.


Bei dem Netzteil hier ist es auch nur ein Lötauge / Befestigungsschraube, die den Kontakt zur Gehäusemasse herstellt. Die Verbindung muss nur isoliert / getrennt werden.
nettworker

 
Beiträge: 9
Registriert: 2.10.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #98 von Crizz » 14.10.2016 22:18:50

Ich hab zu dem Problem alles wissenwerte gepostet, wer es ignoriert soll sehen wie er die abgebrannte Butze erklärt bekommt, ich geb hier keinen Unterricht für Leute ohne technisches Verständnis die danach immer noch nicht wissen, was sie tun ! Kauft euch nen 2mm Diamantbohrer und fräst euch die Backenzähne aus, stopft sie mit Lötzinn aus und fragt euch, warum ihr immer noch Zahnschmerzen habt !

NICHT JEDER KANN ALLES MACHEN ! ES GIBT DINGE, FÜR DIE MAN EIN MINDESTMASS AN AHNUNG MITBRINGEN MUSS !!

Sorry, wenn ich schreie - aber es kotzt mich echt an, wenn es immer wieder solche Mitmenschen gitb die meinen, sie müßten auch noch die 20.- sparen die ihr Kumpel nehmen würde, und der einen passenden technischen Eingangsberuf mitbringt - vom Verständnis und Denken mal zu schweigen.

Wäre es einfach, würde es Fußball heißen - und als nächstes setzt ihr euch bitte her und nehmt mal euren Sicherungskasten im Haus auseinander und wechselt bitte alle Sicherungsautomaten aus. Keine große Sache, ist nur Wechselstrom, also 3 Leitungen. Wo kommt welche hin ? Und was ist das da hinten eigentlich ? * BRITZEL * !!

Echt, ich kann mir so nen Scheiß nicht mehr antun. Wenn ich sehe, für was die Leute das Geld aus dem Fenster pulvern - aber Sicherheit ? Nö, das mach ich mal selber, hab da ja ne Anleitung im Internet gefunden und als Kaufmann kenn ich mich ja mit Elektronik bestens aus......

Tut mir leid, aber da fehlt mir JEDES Verständnis für, wenn man sein Leben, das seiner evtl. mitwohnenden Menschen / Familie etc. derart auf´s Spiel setzt, weil an zu GEIZIG ist ein paar Euro auszugeben. Mag man mal drüber nachdenken.....
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #99 von nettworker » 15.10.2016 06:54:53

Danke für eure Hilfe,

es war alles richtig verlötet und angeklemmt sagt der Kumpel Elektroingenieur. Die Netzteile bringen bei ihm auch die geforderten 12 / 24 Volt.
Er meint es lag wohl an einem meiner Kaltgerätekabel, das ne Macke hatte....
nettworker

 
Beiträge: 9
Registriert: 2.10.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #100 von Crizz » 15.10.2016 07:38:32

Kleiner Tipp : wenn man schon solche Verschaltungen macht, sollte man die Eingänge der Netzteile auch gleich parallel schalten. Dann kann sowas nicht passieren. Denn wenn die Kabel produktionsseitig unterschiedlich belegt sind (Phase / Null gedreht) oder bei Kabeln mit geraden Netzsteckern einer gedreht eingesteckt wird und dadurch die Phase vertauscht wird hat man das beschriebene Problem. Hatte ich auch in #83 bereits geschrieben (!)
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #101 von DJBlue » 15.10.2016 11:26:48

man kann auch solch ein Kabel nehmen:
ebay Artikel: 171399247206

In solchen Kabeln sind die Steckerbelegungen zu den Steckern identisch.
DJBlue
Benutzeravatar

 
Beiträge: 220
Registriert: 13.9.2012
Wohnort: Dietmannsried
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 10

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #102 von adrock » 15.10.2016 11:31:16

Ja, da muss man dann nichtmal auf der 230V Seite selbst was verpfuschkabeln, das ist ein guter Vorschlag.

Stryker F-27Q Titan X50E Viperjet
RC: MX-20 HoTT | Status: Ewiger Rundflieger
adrock
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1519
Alter: 47
Registriert: 2.4.2008
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 20

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #103 von nettworker » 16.10.2016 09:05:32

Crizz hat geschrieben:Kleiner Tipp : wenn man schon solche Verschaltungen macht, sollte man die Eingänge der Netzteile auch gleich parallel schalten.



War ja der Test auf dem Tisch, ob alles funktioniert, da hab ich ehrlich gesagt auch nicht dran gedacht. Ich werde die NT im Koffer parallel schalten, ich hab ja auch nur eine Eingangsbuchse drin.
Das verlinkte Kabel werd ich mir aber für den 'Testbetrieb' auf dem Tisch bestellen.

Möchte jemand die DXF Zeichnung der Platte für den Koffer und / oder die Teileliste haben?

Danke für eure Hilfe
nettworker

 
Beiträge: 9
Registriert: 2.10.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #104 von A.Wolff » 18.10.2016 19:30:47

nettworker hat geschrieben:Also ich betreibe andere Netzteile schon jahrelang ohne Probleme.

Es zwingt dich ja keiner selbst welche zu benutzen.
Wenn du das Verbinden von Steuerpins ( landläufig als Jumpern bezeichnet ) als Umbau bezeichnest, dann darfst du auch am Mainboard deines PC nichts mehr machen, denn dort wird sowas auch mit Steckbrücken ( Jumpern ) gemacht.

Ein Netzteil ist nun mal ein Netzteil, es wird ja nichts an der internen Elektronik geändert.

Wenns dich beruhigt, kann ich mal meinen Nachbarn fragen. Der ist Elektriker und Brandermittler.... :D

Bei einem Mainboard ist das vom Hersteller so vorgesehen und auch so geprüft worden. Das was hier mit den Netzteilen gemacht wird ist ein Umbau, da ja auch Goldkontaktbuchsen angelötet werden.

hier mal ein Auszug aus der Bedienungsanleitung des Herstellers:

Bestimmungsgemäße Verwendung
Das Netzteil muss in einem dazu geeigneten Metall-Gehäuse montiert und betrieben werden. Es dient dort zur Stromversorgung von Computer-Komponenten.
Das gesamte Produkt darf nicht geändert bzw. umgebaut werden; öffnen/zerlegen Sie es niemals. Die Sicherheitshinweise sind unbedingt zu befolgen! Eine andere Verwendung als zuvor beschrieben, führt zur Beschädigung dieses Produktes, darüber hinaus ist dies mit Gefahren, wie z.B. Kurzschluss, Brand, elektrischer Schlag etc., verbunden. Das gesamte Produkt darf nicht geändert bzw. umgebaut werden!

Sicherheitshinweise
• Aus Sicherheits- und Zulassungsgründen (CE) ist das eigenmächtige Umbauen und/oder Verändern des Produkts nicht gestattet.
• Das Produkt ist in Schutzklasse I aufgebaut. Als Spannungsquelle darf nur eine ordnungsgemäße Schutzkontakt-Netzsteckdose des öffentlichen Versorgungsnetzes verwendet werden.
• Die Netzsteckdose muss sich in der Nähe des Geräts befinden und leicht zugänglich sein.
• Das Produkt ist nur für den Betrieb in trockenen, geschlossenen Innenräumen zugelassen, es darf nicht feucht oder nass werden.
Ich werde jetzt nicht aufzählen, warum der Umbau, eine andere als die bestimmungsgemäße Verwendung, der Betrieb im Freien, ein 5m langes Anschlusskabel und der Betrieb an einer Kabeltrommel untersagt sind.

Ich möchte nur, dass sich jeder kurz folgende Frage beantwortet:
Würde ein Hersteller, der primär auf größtmöglichen Umsatz bedacht ist, Warnhinweise vor Gefahren in eine Anleitung schreiben, wenn diese Gefahren gar nicht bestünden oder an den Haaren herbeigezogen wären?
Ich fliege derzeit:
FX 30 Futaba mit Displaybeleuchtung
T-Rex 700Nitro FBL / Goblin 380
Skywind 180 von Robbe
Über´s Wasser Supersport 21 von Hydro und Marine und Bandit M , Lizzard Extreme

http://www.propworks.de
A.Wolff
Benutzeravatar

 
Beiträge: 249
Alter: 38
Registriert: 3.11.2008
Wohnort: Ahrensburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0

Re: 1000W Netzteil für 30€

Beitrag #105 von DJBlue » 19.10.2016 05:25:14

Das eigentliche Problem ist das die CE-Zertifizierung durch einen Umbau nicht mehr gegeben ist.
Somit ist bei einem Schaden der Hersteller aus der Sache raus und die Versicherung kann (und wird) die Zahlungen verweigern.
DJBlue
Benutzeravatar

 
Beiträge: 220
Registriert: 13.9.2012
Wohnort: Dietmannsried
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 10

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Ladegeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron