www.brushlesstuning.de RHF Test

Kurz vorm Abheben bremmst der Motor?

Kurz vorm Abheben bremmst der Motor?

Beitrag #1 von DonSpirenza » 17.08.2006 22:39:14

Hallo Allerseits!

Ich bin extrem-Anfänger was Helis und Flugmodelle im Allgemeinen angeht. Hab nur etwas Koaxialheli und Simulatorerfahrung.

Ich hab mir jetzt einen LMH ersteigert, komme bisher auch ganz gut zurecht, nur ein Problem habe ich :

Wenn der Heli kurz vorm abheben ist, bremmst der Motor auf 0 (geräusch ist ähnlich wie bei der Bremse) und der Drehzahlsteller geht wieder in save-mode (mit throttle auf 0 kann ich den motor wieder starten) Wo liegt da die Ursache, kann mir jemand helfen? Die Akkus sind zwar gebraucht, lassen sich aber bis 3000mAh laden...

- kontronik swing3000
- twist 28 brushless
- simprop scan 7 v2
- robbe g300
- 6zellen-akku 3300mAh - Conrad
- 7zellen-akku 3300maH - Sanyo
- Graupner mx-12

Die Akkus sind zwar gebraucht, lassen sich aber bis 3000mAh laden...
Der Gyro-Gain hängt am kanal5 und ich glaube ihn mit dem subtrim auf 70% eingestellt zu haben .... heut is meine erster tag mit dem heli und der elektronik :oops:

Wie leicht müssen die Rotoren eigentlich laufen? Könnt ich etwas stärker pusten würden sich der Hauptrotor -fast- ein wenig bewegen lassen... oder ist das zuviel widerstand?

Vielen Dank schonmal und Grüße,
Sandro
DonSpirenza

 
Beiträge: 16
Alter: 48
Registriert: 31.7.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #2 von Aeroworker » 17.08.2006 23:11:38

moin, ist so als wenn der Akku nicht mehr genug Saft liefert, dann schaltet der Regler ab, und mit Throttle auf 0 kann man ihn wieder für kurze Zeit und nicht Maximalleistung reaktivieren um z.B. gerade noch landen zu können.
Aeroworker

 

Beitrag #3 von DonSpirenza » 19.08.2006 16:25:52

Hallo nochmal!

Am Akku lags nicht, habs mit einem Neuen versucht.
die Rotorwelle hat aber einen Hau, oben am rotorkopf wo die schraube durchgeht eiert die ganz schön hin und her... könnte das der Grund sein?
DonSpirenza

 
Beiträge: 16
Alter: 48
Registriert: 31.7.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #4 von BlueDevil » 19.08.2006 17:07:59

wie is dein Zahnflankenspiel?

Wenns zu eng ist und der Antrieb zu schwergängig könnte das auch der Grund fürs abstellen sein.
BlueDevil

 
Beiträge: 197
Alter: 35
Registriert: 25.11.2005
Wohnort: Bad Schwartau
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #5 von DonSpirenza » 08.09.2006 19:14:30

So, zurück ausm urlaub :)
Ich habe mittlerweile eine neue rotorwelle eingebaut und alles nochmal justiert. Jetzt läuft alles viel sauberer, aber das problem bleibt bestehn. Bei 50% gas, gerade wenn er abheben will ratscht es und der motor bleibt stehn :(

-stundenlang verschiedene zahnflankenspielvariationen durchprobiert (mal mehr mal weniger).
-im betrieb die motorhalterung gegen das zahnrad gedrückt, damit beide zahnräder immer kontakt haben, aber nicht zu stark ;)
-das ritzel vom motor getauscht und die schraube fest angezogen :)
-mehrmals mit 2 verschiedenen frischgeladenen 7-zellen akkus von sanyo versucht, einer davon ist nagelneu

Was noch komisch ist.... wenn man das gas nicht gaaanz langsam erhöht, geht der motor schon beim anlaufen -ohne ratschgeräusch- aus, kommt mir etwas eigenwillig vor.

zahnrad und ritzel sehn auch vollkommen ok aus, keine abnutzung.
ist es doch der motor?

danke fürs helfen
sandro
DonSpirenza

 
Beiträge: 16
Alter: 48
Registriert: 31.7.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #6 von DonSpirenza » 12.09.2006 14:49:21

Hallo nochmal!

Bevor ich die Schuld für das Abbremsen engültig auf den Regler schiebe... ist das 9er Ritzel überhaupt richtig für den Motor/Akku? Könnte das nicht der Grund sein fürs abregeln?

7-er Akku: 8.4V
Regler: Kontronik Swing3000
Motor: Kontronik Twist28

Bin wirklich am verzweifeln, der heli ist schon ein groschengrab, bevor er überhaupt mal schwebt :(

Danke für eure Hilfe & Grüße
Sandro
DonSpirenza

 
Beiträge: 16
Alter: 48
Registriert: 31.7.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #7 von Bosti » 12.09.2006 14:59:43

Hi,

was hast du denn für einen Sender? Vielleicht da irgenwas im verstellt? Gasweg (kenn den Regler nicht) falsch eingelernt?
Gruss Bosti
Bosti
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2801
Alter: 42
Registriert: 23.6.2005
Wohnort: Im Herzen der Natur
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #8 von ER Corvulus » 12.09.2006 15:14:05

auch wenns vom selben Hersteller ist - für mich hört sich das an, als ob
entweder der Regler mit der Kommutierung Probleme hat.


Oder der Regler irgendsoeinen LiPo/Akkuschutz eingeschaltet hat und mit den 7 Zellen (kann irgendwas überhaupt mit 7 Zellen fliegen) in "Unterzucker" kommt ;)

Regler auf jeden fall mal neu programmieren - dabei alle sorten von Schutz weglassen.

Oder eine kalte Lötstelle am Stecker mit zu hohem Widerstand.

Ruf mal bei Kontronik an, Softwarestand vom Regler (das handgeschriebene 3-zeichen) bei der Hand haben.

Grüsse wolfgang
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
TEAM-RHF
 
Beiträge: 22749
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: ziemlich hoch über Augsburg ;)
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4

Beitrag #9 von DonSpirenza » 12.09.2006 15:37:24

Danke fürs schnelle Antworten!

-Sender ist graupner mx-12 und der gasweg werkseinstellung, also linear.
-beim Regler kann man nur die Bremse ausschalten (vollgas bei helistart) 6-10 zellen (nimh/nicd) und 6-13 Volt. Swing Anleitung
- bei kontronik ist dauerbesetzt :(

Mit wieviel Zellen fliegt ihr denn eure LMHs? o.O
Dachte 7 Zellen wärn für 10min Schweben ok?



Swing Anleitung
DonSpirenza

 
Beiträge: 16
Alter: 48
Registriert: 31.7.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #10 von tracer » 12.09.2006 16:08:41

Nimm 8, oder 3S3P Konions, damit schwebe ich 17 Minuten, und die sind sehr pflegeleicht.
tracer
Benutzeravatar
Operator
Operator
s-support
 
Beiträge: 93938
Alter: 39j
Registriert: 18.8.2004
Wohnort: Kollmar
Danke gegeben: 267
Danke bekommen: 203

Beitrag #11 von DonSpirenza » 12.09.2006 16:29:06

ich haaaabs!

es ist der regler! habe den empfänger extra mit 4,8V gespeist, also ohne BEC und läuft wie ne 1 :) also neuen regler besorgen.... aber welches modell liefert genug BEC-Strom?

danke euch fürs helfen
sandro
DonSpirenza

 
Beiträge: 16
Alter: 48
Registriert: 31.7.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #12 von ER Corvulus » 12.09.2006 17:25:32

..jazz ?

Oder einfach die Option mit dem Puffer-Akku nutzen. oder du hast doch den "LiPo" (Ich mal die Anleitung angesehen..), der dann bei 7 Zellen 2s erkennt und abschaltet...
Und wenn schon Kontronik die eigenen Motoren nicht in die Motorempfehlung reinschreibt, wird das sicher auch seinen Grund haben.

Schreib halt mal 'n E-mail, wenn dauernd besetzt ist.

Grüsse Wolfgang
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
TEAM-RHF
 
Beiträge: 22749
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: ziemlich hoch über Augsburg ;)
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 4



RSS-Feed

Zurück zu LMH

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron