www.helichat.de RHF Test

YS 120 Problem mit abmagern

YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #1 von Udo_Z » 06.10.2012 19:23:46

Hallo,

nach 3 Stück YS120 SR dieses Jahr mit dem gleichen Problem möchte ich hier mal meine Lösung vorschlagen.

Der 120er magert im Bereich von 60 . 95% Drossel auf im Flug ab,überhitzt un stirbt wenn man nicht schnell reagiert.
Es kommt daher, das der Kraftstoffdruck im Vergaser abfällt weil nicht genug Suppe nachkommt.
Es liegt nicht am Druck im Tank. Sondern am Regulator weil der nur eine begrenzte Menge durch läst.

Die Lösung, die Menge erhöhen. Die Regulatorschraube herausdrehen, 0,5 mm kürzen, dann reindrehen und eine halbe Umdr. wieder öffnen. Dann erkennt ihr den YS120 SR nicht wieder.

Der läst sich dann problemlos wie ein OS HZ einstellen magert nicht ab, weil der Kraftstoffdruck im Vergaser stabil bleibt.

Wer das Ansprechverhalten und die Drehfeude des Motors erhöhen möchte. Fräst im Gehäuse die Kanten am Übergang Kurbelgehäuse zu den Überströmkanälen weg. Dann kann das Frischgas leichter in den Überstromkanal einströmen damit steigt der Druck an den Einlassfenstern vor dem Öffnen. Der Motor kommt dann problemlos auf 16800 Umdr. bei noch passend fetter Einstellung.

Damit sind mit einer 8,0er Übersetzung 2100 am Kopf drin. was sonst nur mimm E - 12S möglich ist.
Udo_Z
Benutzeravatar

 
Beiträge: 153
Alter: 50
Registriert: 30.1.2011
Wohnort: Zülpich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #2 von Sky_ » 06.10.2012 20:48:35

Udo_Z hat geschrieben:nach 3 Stück YS120 SR dieses Jahr mit dem gleichen Problem....


Udo!
Dass gerade Du 3 YS verheizt überrascht mich jetzt aber schon. :shock:

Dass was Du angeführt hast, habe ich schon vor Jahren als Empfehlung geschrieben (Regulator).
Und ein wenig noch was anderes dazu.

Da aber die Verstellschraube versiegelt ist, wird da aber keiner was verstellen.
Geschweige etwas am Gehäuse.

Normalerweise sollte da auch nix zu verstellen sein.
OS zeigt es vor!

Tja, wenn da nicht immer die Halbwahrheiten wären im Forum.....

Bin schon gespannt auf nächste Saison.

Danke für deine persönliche Erfahrung mit dem YS 120SR.
Sky_

 
Beiträge: 1841
Registriert: 23.6.2009
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 40

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #3 von Udo_Z » 07.10.2012 00:07:45

Hallo,

ich habe keine 3 YS 120 verheitzt.

Der YS120 fliegt auch ohne was am Regulator zu verändern. Nur dann mus die Nadel für die Mitte 2,5 umdr. auf bei 30'% Rapicon und Hatori.Damit er dann weiter auf genug hat. Der Motor macht dann einen Sprung in der Drehzahl von 1600 auf 2000 am Kopf.

Das hat mich eben gstört. Das sich der Motor eben wegen dem fallenden Kraftstoffdruck im Vergaser schlecht einstellen läst.

Bei den 91er YS ist das kein Problem. Denn die brauchen weniger Kraftstoff mit 25% weniger Hubraum.

Was bitte macht OS vor?

Also der OS hat den Vorteil, das der Bereich im Vergaser nach außen hin abgedichtet ist. Der Os magert dann nicht bei höhere Temperaturen durch Kraftstoffverlust ab.

Ich hab die Motoren zu genüge verglichen. Bei einem OS mus man schon einiges machen damit der an die Leistung eines YS ran kommt.

Der OS mag keine hohe Verdichtung der YS braucht die um auf ordendlich zu laufen.

Der YS darf nicht zu heiss werden weil er dann über das Vergasergehäuse den Sprit verliert und zusätzlich abmagert.

Ein OS hat niemals die Leistung eines YS bei gleicher Temperatur.

Dem OS 91HZ fehlt immer etwas Leustung zu einem YS 91 SRS. Die Laufkultur, die Vibs. sind bei beiden Motoren gleich.

Ein 105er HZ hat 15% mehr Leistung als der 91HZ.
Der YS 120er hat mit 20% Nitro mehr Leistung als der 105er HZ mit 30%.

Der Nachteil beim 120er ist nur, das die von YS nur eine andere Düse im Regulator hätten verwenden müssen.
Weil die Volllastnadel nur die Volllastbereich regelt und die Nadel für die Mitte für den Bereich bis Vollgas zuständig ist.

YS hat einen sehr guten Motor mit dem 120er gemacht. Der ist top verarbeitet. Die Gehäuse sind an den Überströmkanälen top gefräst. Gibts bei OS nicht.

Man hat bei YS nicht nur eine Laufbuchse aufgebohrt und die Einlassfenster vergrößert. Nööö man hat schon ganz gezielt die Kanäle angepast.

Also ich hab noch 2 von meinen YS 120 und einen hab ich verkauft, und keine verheizt.
Ich hab noch keinen Motor gesehen, der so gut und auwendig verarbeitet war.

Der OS bleibt natürlich immer der Motor der sich leichter einstellen läst. Aber bei hoher Leistung die höhere Temp. um 120 Grad hat. Was dazu führt das du ständig das Lager wechseln must.

Mein YS 120 las ich mit 2100 am Kopf 16800 am Motor laufen und wechsel das Lager wenn die Verleissgrenze erreicht ist. Dann ist das Lager noch nicht defekt. Bis jetzt hat keines meiner Lager die Verschleissgrenze erreicht. Mal sehen wann das kommt.
Udo_Z
Benutzeravatar

 
Beiträge: 153
Alter: 50
Registriert: 30.1.2011
Wohnort: Zülpich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #4 von Sky_ » 07.10.2012 07:25:04

Udo_Z hat geschrieben:Der 120er magert im Bereich von 60 . 95% Drossel auf im Flug ab,überhitzt un stirbt...


Ach so, habe ich dann nicht richtig aufgenommen.
Da Du ja mal beim ersten Motor sehr schnell einen Hitzeschaden hattest,
hat es sich für mich so angehört als es bei den anderen beiden auch so war. :oops:

Aber einen 17,17ccm mit einem 20ccm zu vergleichen ist nicht ganz richtig.

Aber beide Motoren liefern mehr als genug Leistung und nur ein Leistungsprüfstand könnte
objektive Daten liefern.

Aber Du hast recht, ein YS ist eher was für Individualisten. :D :wink:


P.S.: Hast Du mal ein Video wo man die Leistung von deinem YS im Flug sehen kann?
Hattest ja mal eines "versprochen".
Sky_

 
Beiträge: 1841
Registriert: 23.6.2009
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 40

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #5 von Udo_Z » 07.10.2012 11:28:46

Beim erstem Motor hatte der Tank einen Riss und war nicht 100% dicht. Da kann der YS net für.

Also et geht hier nur darum was einen erwartet, wenn man einen YS120er aus der Schachtel nimmt, ins Modell einbaut, ein Hatori nimmt und mit 30% Rapicon sein Glück versucht.

Ergebniss, aus der schachtel raus.
Extrem schwierig einzuschätzen ob man mit der Einstellung richtig liegt.
Stellt man den Motor so ein das er beim hochfahren nicht wegen überfettung abstirbt, steht er im Flug zu mager.
Weil genau in dem Bereich den man braucht, 60 - 100% Drossel die Kraftstoffversorgung zu gering ist.

Ich hab den Händler der mir die Kombo wärmstens empfohlen hat schon darüber informiert.
Ich werde diese Kombo weiterhin fliegen. Aber bei dem Händler werd ich keine Kombo mehr kaufen. Weil die Aussage, funktioniert aus der schachtel raus, schlichtweg falsch war.

3 Motoren sind es aus dem Grund geworden um mal zu sehen obs ein Einzelfall war oder sich das Problem bei allen zeigte.

Es war bei allen Motoren so. Dann fing die Suche nach einer Lösung an.

Nachdem fest stand, das der Kraftstoffdruck durch mehr Menge erhöht werden mus gab es hierfür 3 Möglichkeiten.

1. Regulatordüse weiter rausdrehen. funktioniert nur bedingt. Nur eine geringe Verbesserung.
2. Düse kürzen um eine längere Öffnungszeit und dadurch mehr Menge zum Vergaser zu bekommen.
funktioniert perfekt.
3. Durch aufreiben der Bohrungen mehr Volumen zum Vergaser zu bekommen.
Das hab ich noch nicht gemacht. Hier besteht aber Potenzial, weil die Querbohrung sehr klein gehalten ist.Man braucht aber ein spezielles Werkzeug für die Düse.
Kostenpunkt 20€.

Alles in allem ein überschaubarer Aufwand.

Der Aufwand einen OS 105er auf die Leistung eines YS 120er zu bringen ist viel höher. Dann läuft der OS aber immer noch heisser, was 2 - 3 Lagerwechsel pro Jahr erforderlich macht. Wenn man Stahllager fliegt.

Beim YS halten die Lager länger wegen der geringeren Temperatur, werden aber durch den höheren Druck stärker belastet.

Der Innenring hält das nicht aus. Da hilft nur Keramik weiter. Die hält das aus. Mus aber mit der richtigen Passung eingebaut werden. Leicht zur Kurbelwelle hin und stramm zum Gehäuse hin. Dann hält so ein Lager ewig.

Wenn ein Keramiklager bricht, liegt der Fehler beim Einbau. Dann wurde die Passung zur Kurbelwelle zu eng und zum Gehäuse zu locker gewählt. Die Kurbelwelle baut dann bei Erwärmen Druck auf den Innenring auf der sich weiter auf die Kugeln verteilt und dann weiter auf den äußeren Lagering. Folge, das Lager blockiert, eine Kugel oder der äußere Lagering bricht.

Die stahllager gehen Kaputt weil das Material einfach zu weich ist für die Belastung. Der Innenring kannste regelmässig in die Tonne kloppen. YS Serienlager sind die besten, weil YS die Lager vorspannt um dem Verschleiß entgegen zu wirken. Nachteil, hoher mechanischer Rollreibwiderstand. Gut Schmierung erforderlich.

Aber das will ja keiner zugeben, das er ein Lager falsch eingebaut hat. :D
Udo_Z
Benutzeravatar

 
Beiträge: 153
Alter: 50
Registriert: 30.1.2011
Wohnort: Zülpich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #6 von Udo_Z » 07.10.2012 11:35:24

Sky,

leider hab ich keinen hier der filmen kann. Echt schade, denn der hat richtig Dampf.
Werd das mal für nächstes Jahr irgendwie angehen. :D
Udo_Z
Benutzeravatar

 
Beiträge: 153
Alter: 50
Registriert: 30.1.2011
Wohnort: Zülpich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #7 von modelltomi » 24.07.2013 15:50:44

Udo!
    Die Regulatorschraube herausdrehen, 0,5 mm kürzen, dann reindrehen und eine halbe Umdr. wieder öffnen. Dann erkennt ihr den YS120 SR nicht wieder.
Welche Regulatorschraube?
Ys 120 Sr manual:
( http://www.yspower.co.jp/en/data/pdf/120sr.pdf )
23: Hover Needle Valve?
28: High Speed Needle?
30: Low Speed Needle ?
36: Regulator Assy?
Aufwärmen des Motors mit hoher Geschwindigkeit trotz Hochdruck-Tank 100°C oder mehr :cry:
Rapicon 15%
Bild
http://www.youtube.com/watch?v=DTOQ73NMbrU&feature=youtu.be
Bitte helfen Sie! :cry:
T-rex 450 Pro DFC ThunderPower 3S 65C Spektrum Ar7200BX
T-rex 600N DFC Os 50 Beastx
T-rex 700N DFC HV Spektrum Ar7200BX Ys 120 Sr Hatori 2123 Align Hv szervo Rapicon 15%
Spektrum DX8
Tamás Tóth
modelltomi
Benutzeravatar

 
Beiträge: 7
Registriert: 24.7.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #8 von modelltomi » 25.07.2013 10:29:43

Bild
Bild
Regulatorschraube?
T-rex 450 Pro DFC ThunderPower 3S 65C Spektrum Ar7200BX
T-rex 600N DFC Os 50 Beastx
T-rex 700N DFC HV Spektrum Ar7200BX Ys 120 Sr Hatori 2123 Align Hv szervo Rapicon 15%
Spektrum DX8
Tamás Tóth
modelltomi
Benutzeravatar

 
Beiträge: 7
Registriert: 24.7.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #9 von scater » 30.07.2013 21:37:19

Korrekt, das ist die Regulatorschraube.

Gruß
Stephan
scater

 
Beiträge: 5
Alter: 44
Registriert: 3.4.2010
Wohnort: Essen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #10 von modelltomi » 12.11.2013 12:46:49

T-rex 450 Pro DFC ThunderPower 3S 65C Spektrum Ar7200BX
T-rex 600N DFC Os 50 Beastx
T-rex 700N DFC HV Spektrum Ar7200BX Ys 120 Sr Hatori 2123 Align Hv szervo Rapicon 15%
Spektrum DX8
Tamás Tóth
modelltomi
Benutzeravatar

 
Beiträge: 7
Registriert: 24.7.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #11 von Helijupp » 01.12.2013 21:42:14

Scheint doch funktioniert zu haben ;-)
...und glaub mir Sky wenn man mit dem Motor so verzweifelt ist (hatte da auch einen stellvertretenden Kampf mit dem YS 120 vom Klaus)
und div. Sachen ausprobiert hat, ist man auch bereit an der Regulatorschraube rum zu basteln ;-))
Aber generell sollte so ein Motor ab Werk abständig laufen.
Gruß Andi

2x Raptor E700, Specter 700, Gaui NX4, T-REX 600N DL, T-Rex 700N DL
Helijupp
Benutzeravatar

 
Beiträge: 111
Alter: 43
Registriert: 17.7.2011
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #12 von Sky_ » 15.09.2014 18:42:15

Das Problem mit dem abmagern ist auch bei dem YS 120SRX weiter am bestehen.
D.h. bei langen Flügen unter Volllast. Man könnte daran noch verzweifeln. :mrgreen:

Wollte eigentlich meine neuen Motoren nicht mehr selbst überarbeiten, da die heutigen Motoren schon sehr gut verarbeitet sind.
Aber wenn ich ehrlich sein soll, ist die Kurbelwelle vom YS 120SRX ein schlechter Witz bei der Einlassstelle (Veragaserseitig).
Nachdem ich hier die Kurbelwelle angepasst hatte, und noch eine leichte Vergrößerung einer bestehenden Bohrung am Gehäuse, wurde es besser.
Aber es kommt noch immer zu wenig Sprit unter Volllast nach. Wie Uwe schon richtig geschrieben hatte (YS120SR)!

Werde noch Regulatorschraube bearbeiten......

Habe mir aber auch schon vom Buzz (Magnum Fuels) einen Adapter für einen OS Vergaser gekauft und gegebenenfalls dann einen OS Vergaser noch testen. Mal schauen.....

Wobei der normale YS120SR mit dem OS Vergaser schon ordentlich Dampf hat.

YS 120SR mit OS Vergaser

Sky_

 
Beiträge: 1841
Registriert: 23.6.2009
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 40

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #13 von christian75 » 15.09.2014 20:27:48

Hallo Sky,

hast du also auch ähnliche Probs mit dem 120SRX. Ich sehe das Problem nicht bei Vollgas, sondern bei der Hover Nadel im Bereich 70-85%. Stelle ich die Hover Nadel im Bereich 40% leicht fett, magert der Motor über 60% Drosselöffnung ab....
Das hat Yamada bei dem 91SRX deutlich besser hinbekommen.

Grüße Christian
christian75

 
Beiträge: 25
Registriert: 9.10.2011
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #14 von Sky_ » 15.09.2014 21:04:14

Servus Christian,

mit der Hovernadel komm ich bis ca. 75% Drosselöffnung gut hin.
Was also bei meinem Raptor G4.1 mit 8,21 Übersetzung eine stabile Drehzahl von 1560 und 1760 ergibt.
Aber wenn ich dann auf 1900 rauf gehe, magert mir der YS120SRX bei hoher Belastung ab (der Motor spült sich nahezu leer, weil zu wenig Sprit nachkommt). Bei Figuren mit kurzen Lastspitzen merkt man es fast nicht. Aber ein sehr großer Looping geht dann nicht wirklich.

Habe vorhin die Regulatorschraube bearbeitet und hoffe ich kann morgen testen. Sollte es auf Dauer nix werden, kommt der YS120SRX wieder raus und den YS-91SRS-RR rein. Bzw. hole mir einen OS 105 HZ-R und teste diesen Vergaser am YS120SRX.

Leider hat sich YS nicht die Mühe gemacht und den Vergaser wirklich gut angepasst auf 20ccm und längerem Volllast fliegen.
Zum Smacken reicht es, aber ich will sehr gerne weiträumig und mit voller Motorlast fliegen (also sehr schnell).....
Sky_

 
Beiträge: 1841
Registriert: 23.6.2009
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 40

Re: YS 120 Problem mit abmagern

Beitrag #15 von christian75 » 16.09.2014 18:20:39

Hallo Sky,
gib mal Bescheid was beim Fliegen rausgekommen ist.

Grüsse Christian
christian75

 
Beiträge: 25
Registriert: 9.10.2011
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu Motoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron