www.brushlesstuning.de RHF Test

PWM Frequency Verständnisfrage

PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #1 von TimoHipp » 05.07.2015 10:42:25

Ich habe mir für meinen Warp 360 einen Compass Regler zugelegt ( sind die alten YGE Regler )

Nun habe ich bei der Prog Card die Möglichkeit die PWM Frequency zu verstellen. ( 8,9,10,12,14,16 khz )

Bei meinem Motor Scorpion HK 2520 1360KV steht in den Technischen Daten "Motor Frequenz: 8kHz"

Mir stellt sich die Frage ob ich den Regler auf 8khz stellen soll :?: :oops:

Kann mir jemand den Zusammenhang erklären oder ist das eigentlich egal ? Was ich fast nicht glaube.

Geflogen bin ich mit 8 und 16khz spüre aber keinen Unterschied.

Timo
***Diabolo L***2 x TDR V-Stabi ***Logo 550 SE V-Stabi***Bell 222 T-Rex 600 ESP V-Stabi*** T-Rex 600 ESP V-Stabi Nachtflug*** Hughes 500 mit T-Rex 450 NewSE V2*** T-Rex 250 SE V-Stabi ***2x FourOut 250 Binolein*** Tamiya 1:10 Lkws ,Fliegerstatus: Tic Tocs üben, V-Stabi quälen, Netzteilquäler
***Wer einmal das Außergewöhnliche erfahren hat, kann sich nicht mehr an die Normen des Durchschnitts binden***
http://www.smartshapes.de/
TimoHipp
Benutzeravatar

 
Beiträge: 4292
Alter: 45
Registriert: 28.2.2007
Wohnort: Graben-Neudorf
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 40

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #2 von echo.zulu » 05.07.2015 10:54:01

Hallo Timo.
Egal ist es nicht. Mit einer höheren Frequenz kannst Du etwas mehr Leistung bekommen. Mit höherer PWM-Frequenz steigt die Gefahr von Fehlkommutierungen. Wenn Scorpion 8kHz angibt, dann solltest Du das auch im Regler einstellen. Weitere Infos zu dem Thema findest Du z.B. auf den VStabi-Seiten.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13675
Alter: 56
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 73
Danke bekommen: 226

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #3 von overle » 05.07.2015 11:27:48

echo.zulu hat geschrieben:Hallo Timo.
Egal ist es nicht. Mit einer höheren Frequenz kannst Du etwas mehr Leistung bekommen. Mit höherer PWM-Frequenz steigt die Gefahr von Fehlkommutierungen. Wenn Scorpion 8kHz angibt, dann solltest Du das auch im Regler einstellen. Weitere Infos zu dem Thema findest Du z.B. auf den VStabi-Seiten.

Mit Verlaub, aber ich denke, dass das was du gerade beschreibst eher für das Timing den für den PWM zutrifft.

Der PWM ist die Ansteuerfrequenz mit der der Regler den Motor beaufschlagt: klickmich .
overle

 
Beiträge: 5
Registriert: 12.3.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #4 von echo.zulu » 05.07.2015 11:53:49

Natürlich ist zuallererst das Timing verantwortlich für die Leistung. Aber auch die PWM-Frequenz zur Ansteuerung hat einen Einfluss darauf.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13675
Alter: 56
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 73
Danke bekommen: 226

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #5 von acanthurus » 05.07.2015 13:30:43

Grundsätzliches zur PWM-Entscheidung:

- Je höher die PWM, desto weniger Magnetisierungsverluste kann der Motor haben (wenn entsprechend ausgeführt). Manche Motoren brauchen aufgrund ihrer Auslegung eine hohe PWM (die Kontronik Tango Serie war dafür das klassische Beispiel). Wenn ein Motorhersteller einen PWM-Wert angibt, so ist dieser deshalb als MINDESTwert zu verstehen.
- Je höher die PWM, desto anspruchsvoller ist das für den Halbleiter des Reglers, da Verluste was mit der Anzahl der Schaltflanken zu tun haben. DIe Reglerbelastbarkeit kann deshalb mit höheren PWM-Raten abnehmen. Das merkt man z.B., wenn man einen billig-Chinaregler auf SominK-Firmware umflasht. Diese taktet ggf. höher, und der Regler wird bei gleichem Leistungsdurchsatz spürbar wärmer

Ich denke, man macht keinen Fehler, wenn man den Herstellerangaben (8kHz) folgt.

gruß
andi
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!
acanthurus
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 3390
Alter: 46
Registriert: 21.10.2008
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Danke gegeben: 81
Danke bekommen: 347

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #6 von goemichel » 05.07.2015 13:49:30

acanthurus hat geschrieben:DIe Reglerbelastbarkeit kann deshalb mit höheren PWM-Raten abnehmen.

Wie ist das dann mit Reglern, die eine feste PWM-Rate haben, wie zB die Graupner-Regler (fest 32kHz)?
Gruß, Michael
Valar morghulis
Bedienungsanleitungen werden nicht nur kostenlos, sondern meistens auch völlig umsonst beigelegt!
goemichel
Benutzeravatar

 
Beiträge: 253
Registriert: 17.1.2012
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 23

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #7 von acanthurus » 05.07.2015 19:03:15

Wie gesagt, beim Motor ist eine PWM-Angabe als MINDESTangabe zu sehen.
Beim Regler gilt natürlich die spezifizierte (minus Beschönigungsdifferenz) Belastbarkeit bei seiner systemeigenen Taktrate (originalfirmware).
Wo´s nix einzustellen gibt gibts auch wenig zu diskutieren.

gruß
andi
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!
acanthurus
Benutzeravatar
------------------
------------------
 
Beiträge: 3390
Alter: 46
Registriert: 21.10.2008
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Danke gegeben: 81
Danke bekommen: 347

Re: PWM Frequency Verständnisfrage

Beitrag #8 von Kupfer » 06.07.2015 22:10:04

Andi hat ja schon das Wichtigste dazu geschrieben, wenn es dich genauer interessiert, hier:
http://www.s4a.ch/eflight/reglerleistung.pdf

Oder kurz zusammengefasst:
Hohe PWM -> Stromverlauft "glatter" -> Motor kühler
Niedrige PWM -> Weniger Schaltverluste --> Regler kühler

Nach dem Motto kannst du die Verlustleistung auf Motor/Regler "aufteilen", je nachdem wo du mehr an der Leistungsgrenze bist.
Am besten einfach mal probieren. Kann man ja mithilfe eines IR-Thermometers recht einfach optimieren...

LG. Jürgen
"Das dem Sender beiliegende Papier ist kein Füllstoff für die Verpackung, sondern eine Bedienungsanleitung, in der das alles beschrieben ist."

Synergy N9 (OS MAX 91SZ, Hatori 938 90FS-3D, RevMax + S3152, 3x Futaba S9351, Align DS650, Maniac 703, Futaba CGY750)
Prôtos 500 SE (Scorpion 12N14P 5+4x1.18D, YEP 80A + CC BEC, 3x Hyperion DH16-SCD, DH16-GCD, SAB 470, Mini V-Stabi 5.3.4 PRO)

T4EX...->...FF7...->...T8FG...->...T14SG......einmal Futaba, immer Futaba.
Demon F5D -- Mini Hawk -- SixthV4 -- Funjet -- RS Simply -- Magic3D -- Typhoon3D -- Robbe Gemini -- Rare Bear Nano -- Junsi 308DUO
Kupfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2299
Alter: 25
Registriert: 9.2.2010
Wohnort: Hollabrunn / Niederösterreich
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33



RSS-Feed

Zurück zu Elektro-Steller/Regler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron