www.helichat.de www.brushlesstuning.de

Baubericht Westland Seaking HAR 3

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #46 von Ralph Daum » 10.08.2015 08:39:35

Ich hab's mir schon fast gedacht, Egbert.... :lol:....wollte nur noch mal nachhaken.

Eine andere Frage tut sich bei mir auf:
Zu Auftragen des Spritzspachtels nehmen viele ja Kompressor mit Pistole. Ist so ein Gerät nach dem Benutzen und Reinigen mit Spritzspachtel weiter zum Airbrushen/ Luftreinigen der Mechanik/ Auto-/Radreifen nutzbar? Oder sind die Düsen nach dem Spritzspachtel verhunst... :?: Wenn ich schon Geld dafür hinlege :mrgreen:
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #47 von Helipitt » 10.08.2015 09:06:30

Hallo Ralph,

Du reinigst doch nur die Spritzpistole nach dem Gebrauch!!! Den Kompressor (wenn dieser wartungsfrei ist) brauchst Du anschließend nicht zu reinigen. Den kannst Du dann auch für andere Einsätze weiter verwenden. Die meisten kleineren Kompressoren sind wartungsfrei. Wichtig darauf zu achten ist, dass ein Öl- bzw. Wasserabscheider zwischen Druckkessel und Schlauch dazwischengeschaltet ist!!!

Nach jedem Gebrauch der Spritzpistole musst Du diese natürlich gründlich reinigen, damit Du daran viel Freude hast. D.h. Restmenge an Spritzspachtel, Farbe etc. aus dem Behälter entfernen, mit entsprechenden Reinigungsbenzin (kein Nitroverdünnung oder Aceton verwenden!) "durchpusten", um die Reste an Spritzspachtel oder Farbe aus der Pistole zu entfernen. Die Spritzpistole auseinanderbauen und die einzelnen Teile (Nadel, Düse etc.) gründlich reinigen (dafür gibt es auch entsprechende Reinigungssets) und alles wieder zusammenbauen...und fertig für den nächsten Einsatz!!!

Übrigens, das Heckleitwerk bei meiner Sea King habe/werde ich auch separat anfertigen und dieses dann später einzustecken oder anzukleben (weiss ich jetzt noch nicht). :wink:

Gruß
Peter
Helipitt

 
Beiträge: 362
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 16

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #48 von echo.zulu » 10.08.2015 09:44:50

Moin Ralph.
Falls Du bei der Airbrush an das Set vom Lidl denken solltest, so vergiss es ganz schnell wieder. Der Kompressor und auch die Pistole sind dafür absolut ungeeignet.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13726
Alter: 57
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 80
Danke bekommen: 230

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #49 von Helipitt » 10.08.2015 11:06:20

...für Spritzspachtel, Autolackfarben und dergleichen auf jeden Fall. Für sowas brauchst Du einen richtigen Druckluftkompressor!!!

Gruß
Peter
Helipitt

 
Beiträge: 362
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 16

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #50 von Ralph Daum » 11.08.2015 07:27:33

echo.zulu hat geschrieben:Moin Ralph.
Falls Du bei der Airbrush an das Set vom Lidl denken solltest, so vergiss es ganz schnell wieder. Der Kompressor und auch die Pistole sind dafür absolut ungeeignet.



Den habe ich längst "ausgespeichert" :D
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #51 von Ralph Daum » 11.08.2015 08:44:20

Weiter ging es heut morgen mit der Heckfinne und den beiden Sponsoneinheiten :

IMG_6205.JPG
IMG_6205.JPG (150.18 KiB) 1893-mal betrachtet
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #52 von Ralph Daum » 17.01.2016 14:53:38

Nach gefühten 5 Jahren ging es mal wieder weiter. Zwar mit Kleinkram aber mit irgendwas mußte ich anfangen. Die ersten Durchgänge mit 400'er Papier stimmen mich zuversichtlich das es diesen Frühling was wird mit den letzten Schleifarbeiten/-durchgängen. So das ich im Anschluß mich um den Spritzspachtel kümmern kann.
IMG_6910.JPG
Heckfinne und Sposonsträger


Auf Anraten von Ecki habe passe ich die Rumpfunterseite noch ein wenig der original Formgebung an. Da im Original die Unterseite geschwungener ist. Eine CFK-Leiste 2x4,5mm) ist bereits aufgeklebt. Für die Biegung im Bugbereich hatte ich die Schiene eingefeilt....an vielen Stellen. Dennoch ist sie mir gebrochen. Naja, geärgert hat es mich zwar aber irgendwie hab ich auch damit gerechnet. CFK halt.....Alternativ kann ich das vordere, fehlende Stück mit dünnen Balsaleisten ergänzen. Mal sehen wie es kommt....
Die CFK-Leiste dient für das nachfolgende Anmodellieren des Leichtspachtels. Um das Ganze nicht zu wellig/bucklig zu bekommen werde ich noch eine Schablone erstellen mit der ich dann den Leichtspachtel "abziehen" kann.
IMG_6907.JPG

IMG_6908.JPG

IMG_6909.JPG
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #53 von Ralph Daum » 09.08.2016 10:25:25

Irgendwie fiel es mir die letzten Monate verdammt schwer hier weiterzuarbeiten. Der Kopf war nicht frei für' Hobby da eine andere Großbaustelle (10 Grenzpfeiler für Sichtschutzelemente) im Garten dringender erledigt werden mußte. Prioritäten halt :)

Wie dem auch sei ging es heute weiter mit dem ersten Anspachteln der CFK-Schiene. Als Hilfsmittel habe ich mich kurzerhand für den klassischen Eisstil entschieden. Zuerst habe ich mir eine flache Rundung mit dem Stil an der Schiene angepeilt. Anschließend eine wirklich kleine Kerbe in den Stil gemacht...fertig war meine Schablone.


IMG_7426.JPG

IMG_7425.JPG
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #54 von Helipitt » 10.08.2016 22:29:37

Hallo Ralph,

schön, dass es weiter geht. Nicht aufgeben!!! :wink:

Sieht richtig gut aus. Ist eine gute Idee, die Mittellinie sauber hin zu bekommen.

Schöne Grüße und weiterhin gutes Gelingen

Peter
Helipitt

 
Beiträge: 362
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 16

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #55 von Maiki » 11.08.2016 05:02:47

Moin Ralph,
ich finde es klasse dass Du weiterbaust, auch mit Pause. 8) 8)
Geht mir nicht anders. :wink:
Also noch viel Spaß.
Du stehst unter Beobachtung. :mrgreen:
Lieben Gruß aus Passade
Maik


Vario UH-1D Huey im Bau
T-Rex 450 mit Rumpf Huges E
Futaba FX 32
Fläche:Mini Mag ; Schiffe: Azimut, Moonraker, Rubin, MM, Saphir
Maiki
Benutzeravatar

 
Beiträge: 195
Alter: 57
Registriert: 25.9.2008
Wohnort: 24253 Passade
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #56 von Ralph Daum » 29.08.2016 06:51:22

Danke :thumbright: ,

In den letzten Tagen habe ich mich der Höhenflosse gewidmet. Da sie im Nachgang separat erstellt/abgeformt wird hatte ich mir beim damaligen Spantenbau gleich einige so gesägt das ich für später einen circa Anhaltspunkt am gespachtelten Rumpf haben würde. Im nachhinein war dieser Arbeitsschritt für die Höhenflosse überflüssig gewesen.

Um den Spalt zwischen Flosse und Rumpf zu "erarbeiten" habe ich mich nun letztendlich für das Auffüllen mit einem Balsastreifen entschieden. Dieses habe ich zuerst mit einem Pritstift an die Flosse geklebt. Dann alles ausgerichtet und den Spalt mit Epoxy vorsichtig aufgefüllt. Nach dem Aushärten konnte ich die Flosse mit einem Cuttermesser gut lösen.
Mit dem Ergebis nach dem ersten Spachtelauftrag bin ich schon zufrieden...

IMG_7478.JPG


IMG_7481.JPG


IMG_7482.JPG
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #57 von Toku » 31.08.2016 09:35:56

Moin Ralph,

das sieht doch gut aus.
Das Schöne am Modellbau finde ich ja, dass es rein auf die Kreativität ankommt, wie man was gestaltet und zum Ziel kommt.
(zur Info: Ralph und ich hatten uns ausgetauscht, wie man die Aufnahme bauen könnte)

Bin schon gespannt auf die nächsten Fortschritte.

Gruß, Thorsten
Toku

 
Beiträge: 280
Registriert: 20.10.2014
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 29

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #58 von Ralph Daum » 17.10.2016 08:08:47

Zu Beginn des Rumpfspachtelns/-schleifens dachte ich schon das es schwierig sei/wird!

Nun kann ich definitiv sagen das das ein "Leichtes" war. Denn im Gegensatz zu großen Flächen sind die kleinen Eckarbeiten wirklich Nervenaufreibend :? . Wobei das Spachteln widerum der einfache Part war... Das Schleifen erforderte bei mir insofern Hirnschmalz als das ich natürlich versuchte so wenig wie möglich die bereits gut geschliffenen :? Anschlußflächen mir wieder zu "ZERSCHLEIFEN".

Aktuell schleife ich mit einer 400'er Körnung. Um die Kanten zu bewerkstelligen nehmen ich zuerst einen festeren Schleifschwamm um den ich das Schleifpapier knicke. Anschließend nehme ich ein 4-Kantfeile mit umknickten Schleifpapier.

Der Höhenflossenansatz ist mir unerwarteterweise gut gelungen:
IMG_7691.JPG

IMG_7690.JPG


Bei den Sponsonträgern stand ich vor anderen Problemen...nämlich der gleichen Positionierung. Inwiefern ich mir da selbst im Weg stand als ich anfänglich die Spanten in dem entsprechenden Bereich gleich ansatzweise mit herausgearbeitet habe...mhmm...das könnt ihr besser beurteilen :wink: Vielleicht hätte ich damals gleich einen Querstab mit einarbeiten sollen.....nun denn.

Die grobe Positionierung habe ich ja dennoch schon einmal vorhanden. Und das war mein Grundgedanke damals. Für die gleiche Winkelpositionieren ( Sponsonsträger verlaufen ja schräg nach hinten/unten) habe ich mir eine Hilferampe aus den einfachst vorhanden Materialien erstellt:
IMG_7680.JPG


Anschließend konnte ich anhand dieser und dem rechtwinkligen Ausrichten des Rumpfes an der Tischkante die genaue Position ermitteln um die benötigten Balsaplättchen anzukleben (gleiche Vorgehensweise wie bei der Höhenflosse).
IMG_7682.JPG

IMG_7683.JPG


Und so sehen die Sponsonträgeransätze nach 3-maligen spachteln/schleifen aus:
Dateianhänge
IMG_7687.JPG
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 427
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #59 von Helipitt » 17.10.2016 10:23:54

Hallo Ralph,

tolle Arbeit!!!

Die Sponsonträger habe ich bei meiner SeaKing mit den Radkästen zusammengebaut, als separates Bauteil. Beim Original stehen die sowieso (rechts und links) ein wenig vom Rumpf ab! Die sollen später durch ein Rundstab am Rumpf befestigt werden. Geplant ist, dass später das aus- und einfahren der Räder durch den Rundstab (oder Rohr) erfolgen soll. :wink:

Mein "SeaKing-Projekt" habe ich zur Zeit auf Eis gelegt. :| Habe mir vor kurzem eine Bell UH 1D zugelegt. Wollte in kürze ein Baubericht hier im Forum veröffentlichen. :wink:

Schöne Grüße und weiterhin gutes Gelingen

Peter
Helipitt

 
Beiträge: 362
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 16

Re: Baubericht Westland Seaking HAR 3

Beitrag #60 von gesa2x » 02.11.2016 21:45:13

Cool! Ist echt toll,.. auch wenn ein bischen länger dauert!

lg
Georg 8)
Sender Futaba T-10, 2,4 GHz
T-Rex 450S, Lipo2.450, Motor 430L, 12er Jazz 40, GY 401,
T-Rex 600 Standard,
T-Tex 600 ESP, Umbau auf Riemen, Flybarless, Microbeast
T-Rex 600, Hughes 500 D, V-Stabi 4.0, 5-Blattkopf
Vario XTreme, Umbau auf E-Antrieb, Eurocopter Dauphin AS 365
T-Rex 700, 3GX + APS (im Bau)

______________________________________________
Status: Rundflüge und Crash´s (...nicht mehr so viele)
Motto: Ich habe genug Phantasie Dinge zu beginnen, von denen ich keine Ahnung habe
www.mfc-condor.at
gesa2x
Benutzeravatar

 
Beiträge: 734
Alter: 52
Registriert: 13.10.2006
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu (Semi-)Scale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron