www.helichat.de RHF Test

Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #1 von Crizz » 12.05.2016 23:19:29

Heute ist mein neues Spielzeug eingetroffen, nachdem ich mich eine zeitlang noch gesträubt hatte, da zum einen zum Jahresanfang der Lieferverzug und dann die angedachte Funktionalität noch nicht vollständig gegeben war. Aber diese Probleme kennt man ja auch bei anderen Herstellern und Produkten. Daher erstmal eine Zeit der Beobachtung, und da muß ich sagen waren zum einen die Leute von Revolectrix sehr aktiv, zum anderen wurden sie von der US-Community da auch stark unterstützt.

Das Ergebnis kann sich mittlerweile sehen lassen, obwohl ich heute noch nicht viel Zeit zum testen hatte - aber gerade das, was mich im besonderen interessierte und bis dato nicht implementiert oder noch nicht wirklich funktionsfähig war, läuft nun auch.

Damit ich nun keine ellenlange Exkursionen und Sprünge machen muß, an dieser Stelle der informative Hinweis zum Produkt - und seiner Hauptfunktion :

Der BUMP-Controller ist eine Hardware-Erweiterung für Ladegeräte der Powerlab-Serie ( PL8v1 / Pl8v2 , PL6, Duo-Powerlab 8 ) mit einem integrierten NFC-Tag-Controller, der es erlaubt, alle für den zu ladenden Akku relevanten Daten darauf abzuspeichern und später durch einfaches "aufditschen" auf die Sensorfläche (Bumping) diese Daten über den Controller auszulesen und direkt an die angeschlossenen Lader auszugeben - so das der ganze Ladevorgang letzlich auf Bump-and-Go reduziert werden kann, ohne sich um das richtige Programm kümmern zu müssen. NFC (Near Field Communication) kennen einige bereits vom Bargeldlosen Bezahlen mit dem Handy, man bringt einfach ein Gerät mit einem Sender ( Im einfachsten Fall einen Aufkleber der einen Microchip und eine Antennenspule besitzt) in die direkte Nähe eines Auslese-Antenne, die Daten werden übertragen und das ganze ist erledigt. Solceh NFC-Tags sind in diese Fall ca. von der Größe eines 1.- € Münze bei ca. 1mm Dicke, also auf den meisten Akkus ohne Probleme platzierbar.

Wermutstropfen dabei war bis vor einiger Zeit die manuelle Bedienung, die nun auch einwandfrei funktioniert, und das manuelle Eingeben von Daten eines Akkus ohne NFC-Tag erlaubt und trotzdem schnell und einfach zu handlen ist. Dank Touch-Display. Okay, man muß dann Chemie, Zellenzahl, Funktion (L - E ) sowie Lade / Entladestrom eingeben, aber das ist per Touchkey auch kein Ding und macht es einfacher bei Akkus, auf denen wegen der Größe ein NFC-Tag nicht oder nur sehr schwer anzubringen wäre.

Und wer es richtig mächtig mag : das Ding hat auch noch BT-LE integriert, so das man sich die Daten (über die optionale App) auf sein Smartphone oder Tablet auch ausgeben lassen kann und damit nen Mega-Screen auch für die Bedienung hat, denn das ganze geht bi-direktional, d.h. die Bedienung des BUMP / Laders kann dann auch über das Handy / Smartphone erfolgen.

Das genialste an der ganzen Sache : es können bis zu 4 Powerlab-Workstations angeschlossen werden ( wobei ein Dual-Powerlab als 2 Geräte gehandlet wird ), so das man im Extremfall eine 4-Ch.Powerstation mit 1344 W Ladeleistung pro Ausgang realisieren kann, die über ein zentrales Touchdisplay gesteuert wird bzw. über NFC-Tags direkt die Daten einliest und man nur noch auswählt, welcher Lader den Akku bedienen soll.

Ich finde das bereits für die Heimanwendung interessant, wenn der Lader an einem anderen Platz aufgebaut ist, als wo ich mich gerade im Raum befinde und keine Blick drauf habe. Das ganze einfach aufs Handy oder Tablet per BT, und ich muß nicht extra in die andere Ecke rennen um zu schauen was da meckert oder wann der Akku fertig ist.

So, nun hab ich davon genug gelabert - anbei mal ein paar Bilder zu obigem Text um das ganze mal zu verdeutlichen. Der Ladekoffer beherbergt noch 2x 400 W Netzteile unter der Abdeckung, die zusammen 27 V und 800 W bereitstellen , das ganze ist so konzipiert das entweder darüber per 230 V AC gespeist werden kann oder über eine separate Buchse 12 - 32 V DC eingespeist werden können, damit man auch mobil alle Resourcen nutzen kann ohen aufs Lichtnetz angewiesen zu sein.

Der Koffer wird nun dahingehend geändert, das der Lader ganz unter der Abdeckplatte verschwindet und der BUMP in die Oberfläche integriert wird, der Rest wird Ablagefläche für Akkus und beim Transport für Zubehör ( AC-Kabel, Box mit Ladeadaptern, Batt.-Klemmen) und ggf. noch ein kleines Tablet als Senioren-Display :D

Ich spiele auch mit dem Gedanken, gleich einen größeren Koffer zu verwenden - mit zwei Ladern, einem BUMP, entsprechenden Netzteilen und Akku-Heizfach mit HeatBox-Steuerung. Würde den zweiten Akku-Koffer einsparen...

P.S.: Bild 1 und 2 zeigen den Ladekoffer wie er ursprünglich fertig gestellt wurde - da war von BUMP-Controller noch kein Gedanke gefaßt. Dient nur zur Veranschaulichung wegen dem Innenleben
Dateianhänge
20160423_125916.jpg
20160423_160928.jpg
20160512_213433.jpg
20160512_213444.jpg
20160512_213639.jpg
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #2 von speedy » 13.05.2016 12:44:46

Crizz hat geschrieben:Ich spiele auch mit dem Gedanken, gleich einen größeren Koffer zu verwenden - mit zwei Ladern, einem BUMP, entsprechenden Netzteilen und Akku-Heizfach mit HeatBox-Steuerung. Würde den zweiten Akku-Koffer einsparen...


Mein erster Gedanke dabei ist - laß Technik und Akkus in 2 Koffern. Einmal gehen 2 kleinere Koffer besser zu verstauen als ein großer und sind beide für sich leichter. Zum anderen - der Akku-Koffer dient doch vermutlich auch gleich dem Schutz gegen Selbstentzündung der Akkus? Wenn der Akku jetzt im Technik-Koffer hochgeht, dürfte das ziemlich teuer werden.


MFG
speedy
speedy
Mr. Shirt
 
Beiträge: 9412
Alter: 44
Registriert: 22.10.2004
Wohnort: Stuttgart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 12

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #3 von Crizz » 13.05.2016 13:29:39

Ich hab bisher noch keine feuerfeste HeatBox gesehen, zumindest hat mir noch kein Kunde eine vorgestellt. Und wenn mir ein HV-Lipo beim Transport hochgeht wird das eh teuer - dann ist nämlich vermutlich die Karre eh am brennen bis man den Koffer erreicht hat. Von daher spielt das dann keine wirkliche Rolle. Außerdem brauche ich keinen ganzen Koffer voller Akkus wenn ich damit aufs Feld gehe - bei 800 W Ladeleistung krieg ich die 7000er 4s Akkus ( 4s-14`000 mAh ) meines großen x8-Multicopters in 16 Minuten geladen. Was will ich mehr ? Nach 20 Minuten Flug mal ne Kippenpause, dabei die Akkus geladen - paßt doch :D
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #4 von the-fallen » 13.05.2016 15:26:13

Nur eines:

Bild wegen Copyright entfernt bis der verfasser nachgewiesen hat das ihn von Disney die entsprechenden Rechte an der Figur Elmo Sputterspark eingeräumt wurden.

  • Prôtos FBL -stretched- a un motor 5+4D 1.13mm 14P de torro [V-Stabi]|[V-Gov] | [YGE90LV] | [UweG-Taumelscheibe] | [ZyclicMod]
  • SuziJanis 700 UltraLight 3570g Abfluggewicht
  • Besessen: T-Rex 250SE, T-Rex 450L, T-Rex600EFL, TDR, Blade mSRX
  • nur Gebaut und eingeflogen: Blade700, Goblin500, TRex150 RKH, Blade 130X RKH, Vibe90
  • Heizkoffersteuerung "HeatBox"
[" 99 little bugs in the code | 99 little bugs in the code | Take one down, patch it around | 117 little bugs in the code "] - Alex Shchepetilnikov
the-fallen
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1976
Registriert: 7.3.2011
Wohnort: zwischen Augsburg und Landsberg a.L.
Danke gegeben: 35
Danke bekommen: 128

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #5 von thrillhouse » 13.05.2016 22:08:03

Crizz hat geschrieben: 16 Minuten geladen


du brauchst aber lange für ne Kippe ;-).
“Eine Gesellschaft, die Ihre Freiheit zugunsten Ihrer Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient.” – Benjamin Franklin.
”Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.” – George Best
http://www.dreckshobby.de - latest crashpics
thrillhouse
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2428
Alter: 44
Registriert: 15.12.2006
Wohnort: Al Mangaf, Kuwait; Erlangen, Germany
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 5

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #6 von Crizz » 14.05.2016 08:22:45

ich kann mir was einteilen :lol:
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #7 von Crizz » 14.05.2016 22:55:28

Um das Zwischengelabere mal durch fundierte Info zu überlagern :

habe heut eangefangen den Ladekoffer umzubauen. Sollte aber im gleichen Koffer bleiben, Dual-Channel brauch ich nicht wirklich, es bleibt also 1 PL( drin mit passenden Netzteilen und Zubehör, nebst BUMP-Controller.

Beim rumspielen habe ich dann noch ein absolut geiles Feature festgestellt :

Wenn man einen NFC-Tag nicht direkt am Akku anbringen kann oder will, z.b. weil der Akku in einem Scale-modell schwer entnehmbar ist und in erster Linie ein Laden im Modell in Frage kommt, kann man den NFC-Tag auch auf der Innenseite des Rumpfes anbringen - dann geht man einfach mit einem NFC-fähigen Handy auf dem die App installiert an den Rumpf, der NFC-Tag wird erkannt, man bestätige das senden der Daten an den BUMP-Controller und kan direkt laden, ohen den Akku für das bumping ausbauen zu müssen.

Ich finde das einfach genial, das erschlägt wirklich Alltagsprobleme an denen viele verzweifeln, aber in der Entwicklung eigentlich niemand denkt.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #8 von Crizz » 16.05.2016 21:41:57

So, die Feiertage mal genutzt den Koffer aufzuräumen. Schaut gleich aufgeräumter aus, viel Ablageplatz geschaffen :)
Dateianhänge
20160516_095315.jpg
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30254
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: Revolectrix BUMP-Controller für Powerlab-Workstations

Beitrag #9 von Andre77 » 16.05.2016 22:10:00

Hi,

das klingt echt gut!
Scheint so als würde da Leute richtig mit denken und auch selbst das Hobby betreiben.

Viele Grüsse

Andre
If you can't explain it simply, you don't understand it well enough :wink:
Andre77
Benutzeravatar

 
Beiträge: 150
Registriert: 9.7.2015
Wohnort: Taunus
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 11



RSS-Feed

Zurück zu Ladegeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron