RHF Test www.brushlesstuning.de

BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag #496 von BIGJIM » 11.05.2018 22:59:30

.
BIGJIM als „Erbsenzähler und Linksammler“ . . .

Beitrag # 494
Speedy schrieb: Hmm, irgendwie lese ich hier immer nur versteifen, versteifen, versteifen ...

. . . es wurde ja schließlich mit der „ Viagrapaste “ geklebt - :mrgreen: :mrgreen: :oops:


Beitrag # 495
Crizz schrieb u.a.:
p.p.s.: es gibt auch einige Videos von Heli wie der Chinook die sich am Boden wegen Turbulenz-Resonanz selber zerlegen )

Heckansicht:............................. https://www.youtube.com/watch?v=-LFLV47VAbI - - 0:38
Seitenansicht:........................ https://www.youtube.com/watch?v=RihcJR0zvfM - - 0:33
Ein Heli der Vibrationen mit sich schleppt wird aber auch bei einer noch so steifen Zelle ein Opfer der Vibrationen werden. Außerdem bedeuten Vibrationen unnötigen hohen Verschleiß an Lagern und Befestigungspunkten.

Und ganz unabhängig davon : ein Heli der Vibs mitschleppt sieht im Flug auch echt scheiße aus..... zumindest bis er sich zerlegt. Danach sieht er bekanntlich nach garnixmehr aus.

.


.
MFG
BIGJIM - Heinz-Gottfried -
.
Ideen entwickeln - sind gesucht, wer macht mit...
Ideen austauschen - und ...
Kreativ werden.
.
In eigener Sache.
Ich habe ich bei YouTube ein Video hochgeladen. Der Film –
Segment von den Profs. K.HANSEN und H.SCHLIACK
:sign7: Der Segmentfilm in voller Länge: - - https://www.youtube.com/watch?v=h-KWmdLoaFE
------------------------------------------------------------------------------------
:sign7: Für Luftschiff-Freunde die Seiten: http://www.modellzeppelin.de und http://www.prallluftschiff.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3572
Alter: 71
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 20

Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag #497 von speedy » 15.05.2018 14:41:25

Crizz hat geschrieben:Die Gummis an den Kufen geben dem Heli halt am Boden, glatte Kufen rutschen auf Asphalt und Beton bei Seitenwind schnell weg. Gegen Vibrationen hilft nichts, außer sie zu minimieren / eliminieren. Das Problem bei einem Rumpf-Heli ist aber, das sowohl die Rumpfhülle wie auch das Tragwerk eine sogenannte Resonanzfrequenz haben


Die sind nicht nur fürs wegrutschen - ein Heli mit Vibrationen an den Kufen kann sich Dank der Resonanzfrequenz in einem bestimmten Drehzahlbereich ohne Gummis auf Asphalt wunderbar aufschaukeln. Da dienen die Gummis dann als Dämpfung.


MFG
speedy
speedy
Mr. Shirt
 
Beiträge: 9407
Alter: 44
Registriert: 22.10.2004
Wohnort: Stuttgart
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 12

Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag #498 von Crizz » 15.05.2018 15:18:34

Speedy, ich weiß nicht was du da dämpfen willst. Wenn das Ding solche Vibs hat das es sich zerlegt nutzen dir die 4 lächerlich kleinen Gummidinger garnix. Weder auf Asphalt noch auf nem Hallenboden. Dafür ist der Reibungskoeffizient viel zu gering, als das da eine Dämpfung stattfinden würde. Da müßteste die Gummis schon am Boden festkleben.

Und vor allem reduziert es weder das Problem noch die Ursache - und über die Folgen hatte ich bereits auch schon geschrieben.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30250
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 87
Danke bekommen: 459

Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag #499 von skysurfer » 15.05.2018 17:52:33

Hi Crizz,

Crizz hat geschrieben:Speedy, ich weiß nicht was du da dämpfen willst. Wenn das Ding solche Vibs hat das es sich zerlegt nutzen dir die 4 lächerlich kleinen Gummidinger garnix. Weder auf Asphalt noch auf nem Hallenboden. Dafür ist der Reibungskoeffizient viel zu gering, als das da eine Dämpfung stattfinden würde. Da müßteste die Gummis schon am Boden festkleben.

Und vor allem reduziert es weder das Problem noch die Ursache - und über die Folgen hatte ich bereits auch schon geschrieben.


gebe auch mal meinen Senf dazu ....

ich gebe Dir in dem Punkt recht, erst gar keine Vibs aufkommen zu lassen.

Aber aus meinen Erfahrungen muss ich Speedy ebenfalls recht geben.
Manche Vibs, die zum Chickendance führen können (z.B. ungleichmäßiger Anzug der Rotorblätter) dämpfen die Gummis auf jeden Fall auf hartem Boden weg so dass man noch Zeit hat das System runter zu fahren, auch bei Vibs, die man in der Luft nicht wahrnimmst dämpft es.
Alles schon selbst erlebt. Deshalb starte ich am liebsten auf dem Rasen oder wenn Platte, dann mit einem Rasenteppich überzogen. Den selbst der Rasenteppich dämpft schon massiv.

Daher gilt ja ... System nach Möglichkeit Vibrationsfrei zu bekommen, aber frei von Vibrationen geht nicht. Da spielen zu viele mechanische Eigenschaften dagegen.
Ich hatte eine ganze Wintersaison, bevor ich auf FBL umgestiegen bin, damit verbracht meinen Heli Vibrationsfrei zu bekommen, damit das Stabi sauber arbeitet.

Aber mal auf die Dämpfung beim Scaler zu kommen.
Ich dachte auch zuerst ... Dämpfung der Mechanik muss sein.
Ich bin aber eines besseren belehrt worden.
Wenn die Mechanik ... fast vibrationsfrei ... Vibs vom Motor/Getriebe ... die naturgemäß hochfrequent sind ... machen fast nichts ... ausser das es vermutlich auf die Zeit bezogen aufs Material geht.
Die niederfrequenten Vibs stammen meist so oder so von leicht krummen Wellen, nicht richtig gewuchteten Blätter ... also alles was nicht so hoch dreht wie der Antrieb ... müssen so oder so vermieden werden ... schon wegen Start .. Landungs und Flugbild.

Das meine Meinung.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5333
Alter: 54
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 267
Danke bekommen: 60

Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag #500 von Crizz » 15.05.2018 20:27:27

okay, jetzt hab ich auch verstanden, was Speedy meinte. Wenn es um das behutsame hochlaufen lassen der Drehzahl um auf Vibs zu prüfen, mögen die Gummis noch helfen können, aber sobald du mit nem Motorschalter den Idle-Up gestartet hast hast du auch damit keine Chance mehr, im Fall von aufschaukelndem Heli am Boden rechtzeitig wieder den Antrieb rauszunehmen ohne das sich die Fuhre zerlegt.

Mir ging es in dem Zusammenhang vielmehr darum, das man nicht versuchen sollte, durch solche Hilfsmittel das Problem anzugehen - denn nach dem Abheben bleibt das Problem für das Lande-Szenario ja auch noch bestehen. Und Beim Rumpfheli fliegen m.E. einfach zu viele Stunden Schweiß und Herzblut, als das man nen Crash riskieren mag.

Aber okay - haben wir jetzt geklärt und vor allem verstanden, wie es gemeint war. :)
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30250
Alter: 52
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 87
Danke bekommen: 459

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu (Semi-)Scale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron