RHF Test www.helichat.de

T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #1 von Rexi7 » 24.12.2017 11:07:14

Liebe Hobbygemeinde!
Ich fliege einen alten T-Rex 600 verbaut in einer Ecureuil. Nach leider einem Absturz möchte ich beim Wiederaufbau eine Beleuchtung in der Ecureuil einbauen. Meine Funke ist eine Spektrum DX 8 und der Empfänger Spektrum AR 8000 2,4 GHz DSM Technology High-Speed 8 ch Resiver. Auf diesem habe ich noch die Stecker Aux 1 und Aux 2 frei. Habe auf Aux 2 eine Licht von einem anderen Modell angesteckt. Wenn ich den Empfänger einschalte leuchten die Lichter. Allerdings kann ich mit keinem Schalter auf der DX 8 das Licht ein und ausschalten.
Hat wer eine Idee wie ich Schalter belegen kann bzw. gibt es Tricks um das Licht über die Funke schalten zu können ohne irgendeine Funktion auf der Funke in Bezug auf das Flugverhalten von dem Heli zu beeinflussen. Aus der Umfangreichen Beschreibung der DX 8 kann ich es nicht herauslesen. :roll:
Danke Euch im Vorfeld.
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #2 von Husi » 24.12.2017 12:03:37

Moin moin,

zu dem Thema Beleuchtung generell kann ich dir einiges sagen, so sahen meine Beleuchtungszusatzeinbauten vor 7 Jahren an meinem 450er aus.
Husis_T-Rex 450_im_Jahr_2010.jpg
Husis_T-Rex 450_im_Jahr_2010.jpg (102.62 KiB) 711-mal betrachtet
Aber zum Thema Spektrum muß ich passen, ich fliege Multiplex...

Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2858
Alter: 45
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 212

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #3 von Rexi7 » 24.12.2017 12:16:45

Na bumm. Da bin ich ja Mister Einfach!!!! :shock:
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #4 von echo.zulu » 24.12.2017 13:20:45

Zunächst wäre erst einmal zu klären, ob das Modul überhaupt vom Empfänger aus schaltbar ist. Dazu kannst Du einfach mal einen anderen Modellspeicher ohne jegliche Mischer anlegen und steckst das Modul an den Gaskanal. Wenn dann die Lampen mit dem Gasknüppel geschaltet werden können, dann kannst Du als nächstes einen Schalter dem gewünschten Kanal zuordnen. Wie das bei Deinem Sender geht, sollte in der Anleitung zu sehen sein. Ich weiß es leider nicht.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 13723
Alter: 57
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen
Danke gegeben: 80
Danke bekommen: 230

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #5 von Rexi7 » 24.12.2017 13:45:03

echo.zulu hat geschrieben:Zunächst wäre erst einmal zu klären, ob das Modul überhaupt vom Empfänger aus schaltbar ist. Dazu kannst Du einfach mal einen anderen Modellspeicher ohne jegliche Mischer anlegen und steckst das Modul an den Gaskanal. Wenn dann die Lampen mit dem Gasknüppel geschaltet werden können, dann kannst Du als nächstes einen Schalter dem gewünschten Kanal zuordnen. Wie das bei Deinem Sender geht, sollte in der Anleitung zu sehen sein. Ich weiß es leider nicht.


Danke :wave:
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #6 von Rexi7 » 08.10.2019 12:47:15

Rexi7 hat geschrieben:Liebe Hobbygemeinde!
Ich fliege einen alten T-Rex 600 verbaut in einer Ecureuil. Nach leider einem Absturz möchte ich beim Wiederaufbau eine Beleuchtung in der Ecureuil einbauen. Meine Funke ist eine Spektrum DX 8 und der Empfänger Spektrum AR 8000 2,4 GHz DSM Technology High-Speed 8 ch Resiver. Auf diesem habe ich noch die Stecker Aux 1 und Aux 2 frei. Habe auf Aux 2 eine Licht von einem anderen Modell angesteckt. Wenn ich den Empfänger einschalte leuchten die Lichter. Allerdings kann ich mit keinem Schalter auf der DX 8 das Licht ein und ausschalten.
Hat wer eine Idee wie ich Schalter belegen kann bzw. gibt es Tricks um das Licht über die Funke schalten zu können ohne irgendeine Funktion auf der Funke in Bezug auf das Flugverhalten von dem Heli zu beeinflussen. Aus der Umfangreichen Beschreibung der DX 8 kann ich es nicht herauslesen. :roll:
Danke Euch im Vorfeld.
Rexi7 hat geschrieben:
echo.zulu hat geschrieben:Zunächst wäre erst einmal zu klären, ob das Modul überhaupt vom Empfänger aus schaltbar ist. Dazu kannst Du einfach mal einen anderen Modellspeicher ohne jegliche Mischer anlegen und steckst das Modul an den Gaskanal. Wenn dann die Lampen mit dem Gasknüppel geschaltet werden können, dann kannst Du als nächstes einen Schalter dem gewünschten Kanal zuordnen. Wie das bei Deinem Sender geht, sollte in der Anleitung zu sehen sein. Ich weiß es leider nicht.


Danke :wave:


Sooooooo liebe Freunde. Das Thema Beleuchtung wird zu einem Projekt :x
Nachdem ich eine neue Funke gekauft habe haben sich Eure Tipps bewahrheitet, dass die alte Funke die Beleuchtung nicht aktivieren kann. Ich kann die Beleuchtung nun über die Funke steuern. Nun beginnt das Problem. Die Beleuchtung zieht derart viel Strom das ich diese vom Empfänger Akku abgenommen habe und separat mit einem Akku betreibe. Allerdings ohne steuerung über die Funke. :(
Es handelt sich um ein Beleuchtungsset Power - Multilight Beleuchtusgssatz mit 9 LED Betrieben nun mit einem Turnigy Nano - Tech 1,3 20 c 7,4 V Reseiver Pack 1300 mAh
Die Beleuchtungsdaten wie folgt
Stromverbrauch 1,45 A
Eingangsspannung 7,4 - 12,6 V
LED Ausgänge 9
LED Ausgangsspannung rote LED 2,3 V, weisse Led 3;2 v; grüne LED 3,2 V
gesamte Ausgangsleistung 4,5 W
Leistung eines einzelnen LED 500 mW

Mein Problem ist das die Beleuchtung 4 Flüge a´ 6 min. gehalten hat. Leider hatte ich die Beleuchtung 2018 gekauft und verbaut aber Frühjahr 2019 mit Flug in Betrieb genommen. Garantie weg :( Jetzt habe ich das Modul eingesandt mit der Bitte zu prüfen warum das Modul nur 4 Flüge a`6 min. gehalten hat. Die Firma hat nicht geprüft ( warum auch immer ) sondern bot mir das Beleuchtungsset günstiger an in meiner Hoffnung das diese länger hält.
Nun meine Frage hat jemand so eine Beleuchtung bzw. hat jemand auch so viel Pech wie ich.
Vorab danke für Eure Infos :blob:
Mit sportlichem Gruss
Fredy
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #7 von Husi » 08.10.2019 19:29:12

Moin Fredy,

wie viel Strom die Beleuchtung sich genehmigt habe ich erst gar nicht gemessen. Ich habe allerdings alles so ausgelgt, das ich alle Licht-Stromverbraucher direkt an den Flugakku anschließen kann. Dabei bin ich sogar soweit gegangen, das ich überhaupt keine extra Kabel bzw. extra Stecker für das Licht zusammen stecken muß. Bei mir ist alles fest verlötet und wird vom Empfänger ein- bzw. aus geschaltet. Damit ich keine "Bauchlandung" mache, werkelt direkt hinter dem Akku ein Strom und Kapazitätssensor. Somit schlägt bei mir schon bei einer Reskapazität von 50% der Alarm an und ich kann in aller Ruhe zur Landung rein kommen. 8)

Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2858
Alter: 45
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 212

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #8 von Rexi7 » 10.10.2019 16:29:12

Husi hat geschrieben:Moin Fredy,

wie viel Strom die Beleuchtung sich genehmigt habe ich erst gar nicht gemessen. Ich habe allerdings alles so ausgelgt, das ich alle Licht-Stromverbraucher direkt an den Flugakku anschließen kann. Dabei bin ich sogar soweit gegangen, das ich überhaupt keine extra Kabel bzw. extra Stecker für das Licht zusammen stecken muß. Bei mir ist alles fest verlötet und wird vom Empfänger ein- bzw. aus geschaltet. Damit ich keine "Bauchlandung" mache, werkelt direkt hinter dem Akku ein Strom und Kapazitätssensor. Somit schlägt bei mir schon bei einer Reskapazität von 50% der Alarm an und ich kann in aller Ruhe zur Landung rein kommen. 8)

Viele Grüße
Mirko


Hallo Husi!
Ich bin technisch leider schwach auf der Brust. Ich hatte die Beleuchtung auf dem Empfänger Akku 2,0 vorm Regler und um über die Funke das Licht schalten zu können das Kabel von der Beleuchtung auf AUX 2 am Empfänger stecken. Nach 2 Flügen a`6 Minuten war der Akku leer. Nachdem die Ecureuil sau schwer ist bin ich mit Bauchweh in die Luft. Noch dazu bin ich kein Weltmeister beim Hubifliegen. Komme von A nach B wie ich will aber von sonder Manöver lasse ich meine Finger. Ich habe im Moment ein grosses ? am Kopf über Deine Zeilen. Ich kapiere technisch Deine Stromversorgungs Variante nicht wirklich. Vom Gefühl her ist Deine Variante gut. An der Durchführung breche ich mir die Finger :oops:
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #9 von Rexi7 » 10.10.2019 16:47:23

[attachment=0]1 529.JPG[Noch ein Foto von meinem Liebling vor dem Absturz bzw. bevor ich aufgebaut und die Beleuchtung verbaut habe.
Dateianhänge
1 529.JPG
Ecureuil mit T-Rex 600
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #10 von Elmas » 11.10.2019 15:07:27

Ich habe eine DX8G2 und kann das Licht über den Aux kanal steuern. Du müßtest doch bei deiner auch einen Schalter zuweisen können. Ich schau mal nach, wie ich das gelöst habe.
Marcus
Elmas

 
Beiträge: 62
Registriert: 23.7.2018
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 3

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #11 von Rexi7 » 11.10.2019 17:50:14

Elmas hat geschrieben:Ich habe eine DX8G2 und kann das Licht über den Aux kanal steuern. Du müßtest doch bei deiner auch einen Schalter zuweisen können. Ich schau mal nach, wie ich das gelöst habe.


Hallo Elmas!
Zuweisen kann ich auf der Funke. Es würde auch funktionieren aber die Beleuchtung zieht so viel Strom das mir das Ding nach kurzer Zeit runterkommt. Also die Beleuchtung vor dem Empfänger am Empfängerakku auf AUX 2 funst nicht :roll:
Aber wie ich schon geschrieben habe bin ich technisch :violent1:
Ein kurzes Video von der Beleuchtung
Gruss aus Wien
Dateianhänge
IMG_6268.MOV
Beleuchtung
(18.85 MiB) 3-mal heruntergeladen
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #12 von Husi » 11.10.2019 21:00:34

Moin Fredy,

du kannst dich ja mal beim blauen "C" umschauen, die bieten elektronische Schalter, die vom Empfänger aus geschaltet werden und keine direkte Verbindung mit dem Empfängerakku haben.
So etwas wie dies hier.
P1230171_klein.jpg
Es kann sein, das diese Platine eine Masseverbindung hat, gibt es aber auch ohne.
P1230171_klein.jpg (31.43 KiB) 79-mal betrachtet

Wenn du dann die Stromversorgung über ein extra BEC an den Flugakku hängst, und mit der Platine Ein- / Aus-schalten lässt, ist dein Empfängerakku die Sorgen wieder los.

Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2858
Alter: 45
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 212

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #13 von Elmas » 12.10.2019 08:00:29

Du kannst aber auch das Signalkabel von der Stromversorgung trennen. Also Signal am Empfänger und Strom über separaten Akku. Dann kannst Du schalten und brauchst nicht über den Antriebsakku nachzudenken. Wobei das schon seltsam ist, dass die paar LED‘s so viel Strom ziehen.
Marcus
Elmas

 
Beiträge: 62
Registriert: 23.7.2018
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 3

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #14 von Rexi7 » 12.10.2019 16:40:51

Elmas hat geschrieben:Du kannst aber auch das Signalkabel von der Stromversorgung trennen. Also Signal am Empfänger und Strom über separaten Akku. Dann kannst Du schalten und brauchst nicht über den Antriebsakku nachzudenken. Wobei das schon seltsam ist, dass die paar LED‘s so viel Strom ziehen.


Hallo Elmas, hallo Husi!

Ihr fordert mich technisch. Es hört sich so einfach an das ich gleich in den Keller gehen möchte um zu arbeiten. Doch da war wieder mein technisches :violent1:
Anbei noch Fotos von meiner technischen Situation. Leider sind die Foto schlecht weil ich ja kaum in den Rumpf reinkomme :shock: :oops:
Dateianhänge
IMG_E6298.JPG
Beleuchtung 3
IMG_E6273.JPG
Beleuchtung2
IMG_E6299.JPG
Beleuchtung
IMG_E6296.JPG
Beleuchtung1
Wollen täten wir schon nur dürfen haben wir uns nicht getraut
Rexi7
Benutzeravatar

 
Beiträge: 96
Registriert: 21.5.2013
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: T-Rex 600/ Funke Spektrum DX 8 / Beleuchtung

Beitrag #15 von Elmas » 12.10.2019 20:26:44

ch bin technisch leider schwach auf der Brust. Ich hatte die Beleuchtung auf dem Empfänger Akku 2,0 vorm Regler und um über die Funke das Licht schalten zu können das Kabel von der Beleuchtung auf AUX 2 am Empfänger stecken. Nach 2 Flügen a`6 Minuten war der Akku leer.

Das war doch soweit gut. Jetzt steckst du nur einen Versorgungsakku statt dem Empfängerakku an. Hast halt dann noch einen zusätzlichen Akku.
Marcus
Elmas

 
Beiträge: 62
Registriert: 23.7.2018
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 3

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu T-Rex 600

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron