RHF Test www.brushlesstuning.de

Absturz aus 120m Höhe

Beitrag #61 von floyd » 30.09.2005 10:35:28

gu hat geschrieben:und ich schlage mich mit 'ner m$excel benutzerschnittstelle für 'ne oracle datenbank herum.
dafür hat man nun studiert...

gruss, gu


und dann gleich mit den 2 bösen ;-)
dirk

T-REX.HDE.450F.RCE-BL35G.GY401.HS55/50.FX-18
Pic-V2.G310L.Picboard.AluTSlight.M24
Status: Trainieren für die 3D Masters 2027
floyd
Benutzeravatar

 
Beiträge: 682
Alter: 42
Registriert: 15.11.2004
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #62 von missmystic » 30.09.2005 13:35:11

Hey net vom Thema ablenken, das ist echt lustig hier.
Also Nylonfaden? Ne. Es sei denn der ist gummiert damit der Heli der sich bei seinem Absturtz da drum herum wickelt aber noch weich landen kann.

@Pforti
1. Lach Du hast mich VERGESSEN!! *grins*
Aber ist es nicht ein großer Unterschied ob man in den Himmel guckt oder vom Himmel herunter?
Also ich kann nimmer 5 cm schätzen, Frank hingegen kann 70-90m fast auf nen m genau schätzen. Liegt wohl acuh am Beruf

Aber man kann den Faden ja mit ner mini Sprengung oder so versehen die man dann zündet wenn der Heli hoch inne Lüfte ist
Tanja: V2, T-Rex

Liebe Grüße Tanja

Wer keine eigene Meinung hat kann überall ankommen... nur nicht bei sich selbst!!!!
missmystic
Benutzeravatar

 
Beiträge: 288
Alter: 40
Registriert: 7.11.2004
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #63 von gu » 30.09.2005 13:49:50

ok,

ich dachte nen lmh braucht gar nicht weich zu landen weil er sowiso alles vertragen kann. somit braucht man auch keinen gummierten nylonfaden.
deshalb: wenn man die flughöhe eines beliebigen helis ermitteln will, dann braucht man NUR nen lmh mit nem nylonfaden in der gleichen höhe fliegen zu lassen. aber vorsicht: der lmh sollte sich unbedingt von unten nähern und der faden sollte ständig einen positiven abstand vom rotor des zu vermessenden helis haben.

gruss, gu
gu

 

Beitrag #64 von b.jack » 30.09.2005 14:10:12

ich hab die ultimative lösung!

nylonfaden an einen seperaten servo am heli hängen, aber so, dass er dann abfallen kann, wenn das servo betätigt wird. dann fällt der faden runter, und ihr könnt messen.

Oder: ihr wickelt um einen nylon-faden immer rotes klebeband, alle zB 10 meter, und einer zählt dann wiviele rote streifen er zählen konnte, während der heli hoch geflogen ist.
b.jack

 

Beitrag #65 von BIGJIM » 06.08.2006 22:23:47

... für alle Besserwisser..

120m sind absolut realistisch.
Ich führe es gerne jedem Interessierten jederzeit vor!
Der LMH ist in der Höhe tatsächlich ein Punkt ....... na und?!
Gruß Chris

ich hab die ultimative lösung!
nylonfaden an einen seperaten servo am heli hängen

.
Dünner Nylonfaden oder Zwirn. Das eine Ende wird an den Kufen befestigt und das andere Ende bekommt ein Gewicht.
Solch eine Rolle ist 25.oo Meter lang und 5 Rollen werden verbunden..
.
25 x 5 = 125 Meter
.
Vorsicht bei der Autorotation oder eines zu schnellen Abstieges, der Faden verheddert sich in den Rotorblättern und der LMH kommt unkontrolliert runter..
.
Andere Lösung: Einen Höhenmesser an den Kufen anbringen, Aufsteigen lassen und bei der Landung wird geschaut bei welch einer Höhe der "Tax" stehen blieb..
.
Weitere Lösungsvorschläge werden gern angenommen, denn es gibt noch die Geschichte mit dem :sign7: Hubschrauber und Motorrad..hier im Forum.
.
PS: ..meine Ballonhüllen steigen unkontrolliert auf Höhe, aber dafür sammle ich :roll: "Streckenrekorde" :P :P schau mal hier: http://www.modellzeppelin.de/viewtopic.php?t=153


:
MFG
BIGJIM - Heinz-Gottfried -
.
Ideen entwickeln - sind gesucht, wer macht mit...
Ideen austauschen - und ...
Kreativ werden.
.
In eigener Sache.
Ich habe ich bei YouTube ein Video hochgeladen. Der Film –
Segment von den Profs. K.HANSEN und H.SCHLIACK
:sign7: Der Segmentfilm in voller Länge: - - https://www.youtube.com/watch?v=h-KWmdLoaFE
------------------------------------------------------------------------------------
:sign7: Für Luftschiff-Freunde die Seiten: http://www.modellzeppelin.de und http://www.prallluftschiff.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3618
Alter: 71
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 23

Beitrag #66 von johann » 06.08.2006 22:49:38

@Bigjim: Wenn ich auf deinen Link klicke, werde ich aufgefordert mich einzuloggen bevor ich irgendwas lesen kann..
-=zoom450|motte|piccoZ|flexiboard|yoyo|mad-force|t7cp=-
johann
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1949
Alter: 29
Registriert: 23.10.2004
Wohnort: Erbach/ODW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #67 von Aeroworker » 06.08.2006 23:16:43

next chance: Angelschnur (60er). 2 Rollen zusammenknoten......... mit einer test120 Rute werfen was das Zeug hält...... die abgewickelte Schnurlänge messen......an den lmh knoten..... aufsteigen lassen...... gucken ob das erwartete Ergebnis eingetroffen ist.......
Aeroworker

 

Beitrag #68 von BIGJIM » 07.08.2006 05:05:52

.
Hallo Johann, Du hast Recht.

@Bigjim: Wenn ich auf deinen Link klicke, werde ich aufgefordert mich einzuloggen bevor ich irgendwas lesen kann..

Da ich keinen jedermann Zutritt mehr habe..machte, ich eine "Pforte" Geht nur mit Anmeldung als Link.. -
..musste ich nun selbst feststellen. Danke dafür..

Auszüge aus meinem Logbuch..

Logbuchfahrt : Luftabfahrt : Bielefeld - Luftlinie ~ Landepunkt (Fundort) ca. ---- km
Starttag / Abfahrtzeit, Modellnummer ..
Name, Adresse, Mobiltelefon an der Kabinengondel als Klebeschild.
.
.
Der Prototyp Nr. 12 - Raumflucht durchs offene Fenster - die Rückmeldung kam aus dem Raum Kassel/Fritzlar.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 150 km
.
Der Prototyp Nr. 13 - selbst entlassen bei starkem Wind - die Rückmeldung bekam ich aus dem Raum Fulda.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 250 km
.
Der Prototyp Nr. 16 - Freifahrt - Rückmeldung kam aus dem Raum Apolda .. nahe Jena.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 530 km
.
Der Prototyp Nr. 17 - umgebaut als sanfte "Rakete" - Heckpunkt beschwert, Heckflügel bleiben; die Kabinengondel entfernt - und im Sonnenlicht - die Spiegelfolie reflektierte, verfolgt soweit meine Augen schauen konnten ....
.
Der Prototyp Nr. 18 - Freifahrt - Rückmeldung kam aus Wernigerrode.
Wahrscheinlich wurde der Brocken mit 1142 m ü. NN "überfahren"..
Luftfahrt - Luftlinie ca. 370 km
.
Der Prototyp Nr. 19 - Freifahrt - Rückmeldung kam aus Nordhausen.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 200 km
.
.
Der Prototyp Nr. 24 Typ I. - bekam ebenfalls das Bugrad, sowie 2 weitere Hinterräder..
- Raumflucht, durch die offene Türe entwichen... - die Rückmeldung bekam ich aus dem Raum Hildesheim, Autobahnfund.
Die Gondel wurde mir zurück gesendet...optimal meine Begeisterung.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 250 km
.
..alle Modelle fuhren ohne Motor und Sender, also freie Folienluftschiffe von 850 mm länge - Modellwert 10 Euro ohne :roll: meine "Bastelzeit" gerechnet..

:
MFG
BIGJIM - Heinz-Gottfried -
.
Ideen entwickeln - sind gesucht, wer macht mit...
Ideen austauschen - und ...
Kreativ werden.
.
In eigener Sache.
Ich habe ich bei YouTube ein Video hochgeladen. Der Film –
Segment von den Profs. K.HANSEN und H.SCHLIACK
:sign7: Der Segmentfilm in voller Länge: - - https://www.youtube.com/watch?v=h-KWmdLoaFE
------------------------------------------------------------------------------------
:sign7: Für Luftschiff-Freunde die Seiten: http://www.modellzeppelin.de und http://www.prallluftschiff.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3618
Alter: 71
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 23

Beitrag #69 von anke4608 » 07.08.2006 11:35:53

Hallo
Bei meinem Rennradtacho habe ich eine Bergsteigerfunktion!!
Die Höhenmeter werden durch denn Luftdruck gemessen,die
auf oder Sinkgeschwindikeit wird auch Angezeigt,könnte ich mal

Testen was dabei Rauskommt.

Die Tachos kosten ca 60-70 Euro(Hac3 von Ciclo)

Wenn es jemand Interessiert mache ich den mal an den Heli
um zu Testen ob es Funktioniert.
Gruß anke4608
anke4608

 
Beiträge: 1035
Alter: 46
Registriert: 16.2.2006
Wohnort: Much (Nähe Siegburg)
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1

Beitrag #70 von nopa » 07.08.2006 11:38:21

Klar doch, testen!!!! :-)
Gruss Patrick (oi einä fa denä wamu nit värsteit :) )

##########################################################################
Sender: FF9 Super
Helis:
- Hirobo Lepton EX, PCM R149DP, 3 x S3150, GY-401 mit S9602
- Robbe Schlütter Moskito - Spass und Kameraheli

Skype: pano82
##########################################################################
nopa
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1698
Registriert: 6.4.2005
Wohnort: Susten
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #71 von willie » 08.08.2006 10:48:58

BIGJIM hat geschrieben:.
Hallo Johann, Du hast Recht.

@Bigjim: Wenn ich auf deinen Link klicke, werde ich aufgefordert mich einzuloggen bevor ich irgendwas lesen kann..

Da ich keinen jedermann Zutritt mehr habe..machte, ich eine "Pforte" Geht nur mit Anmeldung als Link.. -
..musste ich nun selbst feststellen. Danke dafür..

Auszüge aus meinem Logbuch..

Logbuchfahrt : Luftabfahrt : Bielefeld - Luftlinie ~ Landepunkt (Fundort) ca. ---- km
Starttag / Abfahrtzeit, Modellnummer ..
Name, Adresse, Mobiltelefon an der Kabinengondel als Klebeschild.
.
.
Der Prototyp Nr. 12 - Raumflucht durchs offene Fenster - die Rückmeldung kam aus dem Raum Kassel/Fritzlar.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 150 km
.
Der Prototyp Nr. 13 - selbst entlassen bei starkem Wind - die Rückmeldung bekam ich aus dem Raum Fulda.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 250 km
.
Der Prototyp Nr. 16 - Freifahrt - Rückmeldung kam aus dem Raum Apolda .. nahe Jena.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 530 km
.
Der Prototyp Nr. 17 - umgebaut als sanfte "Rakete" - Heckpunkt beschwert, Heckflügel bleiben; die Kabinengondel entfernt - und im Sonnenlicht - die Spiegelfolie reflektierte, verfolgt soweit meine Augen schauen konnten ....
.
Der Prototyp Nr. 18 - Freifahrt - Rückmeldung kam aus Wernigerrode.
Wahrscheinlich wurde der Brocken mit 1142 m ü. NN "überfahren"..
Luftfahrt - Luftlinie ca. 370 km
.
Der Prototyp Nr. 19 - Freifahrt - Rückmeldung kam aus Nordhausen.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 200 km
.
.
Der Prototyp Nr. 24 Typ I. - bekam ebenfalls das Bugrad, sowie 2 weitere Hinterräder..
- Raumflucht, durch die offene Türe entwichen... - die Rückmeldung bekam ich aus dem Raum Hildesheim, Autobahnfund.
Die Gondel wurde mir zurück gesendet...optimal meine Begeisterung.
Luftfahrt - Luftlinie ca. 250 km
.
..alle Modelle fuhren ohne Motor und Sender, also freie Folienluftschiffe von 850 mm länge - Modellwert 10 Euro ohne :roll: meine "Bastelzeit" gerechnet..

:


:shock:

Heinz-Gottfried,

Waren das nun jedes mal "Unfaelle" oder hast Du die Huellen mit Intention als Probanden entlassen.

Wenn das zweite der Fall ist, ist das nicht etwas waghalsig ? Die Huelle steigt doch unkontrolliert in den Luftraum auf und koennte fuer andere Fluggeraete oder Luftsportler eine Gefahr darstellen.

Dass sich die Leute bei dir gemeldet haben ist fuer mich erstaunlich.

Zur Hoehe:

Der Beweis wurde noch nicht gebracht und mein Statement vom Anfang steht noch. "Ich sah das Licht" wuerde passen, der Punkt ist ein Punkt und ist nicht steuerbar. Und jemand muss sich eine Brille kaufen ;-)

Gruesse
willie

 

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu LMH

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron