www.helichat.de www.brushlesstuning.de

Umfrage: LiPo Laden / Am Modell oder geschützt?

Wo / wie ladet Ihr Euren LiPo?

Am Modell im Zimmer
51
20%
Am Modell in "sicherem" Raum
8
3%
Separat im Zimmer
115
46%
Separat in "sicherem" Raum
18
7%
Separat in extra "Ladebehälter"
45
18%
Separat mit sonstigem Sicherheitsaufwand
15
6%
 
Abstimmungen insgesamt : 252

Beitrag #16 von johann » 09.08.2006 17:39:57

Hi,

Also die Munitionskisten sind sicherlich nicht schlecht, ich denke ich schaff mir eine kleine an um die Lipos zu lagern, dann hab ich meine Geldkassette auch wieder (derzeit das einzig brauchbare für den Job was hier rumliegt)

Beim Laden würde ich aber dennoch gerne sehen ob da was vor sich geht..

Wiegen die Kisten echt so viel, wenn sie leer sind?

mfg
Jo
-=zoom450|motte|piccoZ|flexiboard|yoyo|mad-force|t7cp=-
johann
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1949
Alter: 30
Registriert: 23.10.2004
Wohnort: Erbach/ODW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #17 von Diver » 09.08.2006 22:44:14

Moinsen,

so sieht das gerade bei mir aus:
Dateianhänge
LiPo Laden-Klein.jpg
Henseleit MP XL V91 / Cobra AH-1
Diver
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1464
Registriert: 15.3.2006
Wohnort: Ulm
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #18 von Daniel S. » 10.08.2006 00:10:23

Passt schon! :)
Daniel S.

 
Beiträge: 1061
Alter: 40
Registriert: 23.5.2006
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #19 von stang6t8coupe » 10.08.2006 08:39:39

Hi,
die Kisten wiegen wirklich so viel. Sind halt aus nem ziemlich dicken Blech mit nem massiven Verschluß. Dass ein Lipo die Kiste sprengt glaub ich kann nicht passieren, deshalbe denk ich kann die Kisten im Notfall erst mal den Schlimmsten Rauch aufhalten, damit man sie mit dem brennenden Lipo noch zum Fenster rauswerfen kann.

Ich bastel mal was wenn ich dazu komme, eventuell mit Temeraturalarm.

Gruß
Adrian
C-YA All
Adrian

Blade 130X
Mini Titan im Cobrakleid
500 Kamerakopter
250er FPV Racer
UMX Carbon Cub
Der olle Mustang ist leider weg, dafür hab ich nen neuen
stang6t8coupe
Benutzeravatar

 
Beiträge: 847
Alter: 39
Registriert: 6.10.2005
Wohnort: Göppingen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #20 von GMasterB » 21.08.2006 08:40:15

Olla,

also ich ziehe die Dinger immer vom Modell ab.
Aber nicht aus Sicherheitsgründen, sondern aus Faulheit.
(Find's angenehmer den Akku zum Lader zu tragen, als den Lader zum Modell/oder andersrum)

Allerdings kenn ich auch nix mal einen Lipo unbeaufsichtigt zu lassen, oder Ihn auf meinem Autositz liegend zu Laden...

Naja, wird schon schief gehen.
T-REX:SS23/430L + Jazz, GY-401, 3x HS-56HB, FS61BBCarbon
Knuffel: Schnurzz, YGE-08, IQ-080/100
Pulse F3Ai: Power-Schnurzz, YGE-12, IQ-080/100
Zion: Axi 2808/20, YGE-18, 4xHS-55
Rennfloh: Feigao 5,5A, YGE-08, IQ-080
Funtana: DW-Schnurzz/VPP :-) IQ-080/100
Amazone: Coming soon... Baukasten (Lenger) liegt schon zu hause

Man sollte aus Fehlern anderer lernen - nicht aus den Eigenen
GMasterB
Benutzeravatar

 
Beiträge: 600
Alter: 39
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Bodensee (Tettnang)
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #21 von Helix » 21.08.2006 10:42:48

Hallo,

alle, die Ihren Lipo am Modell oder unbeaufsichtigt laden, sollten sich mal diesen Beitrag ansehen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread. ... ightuser=0

Ein Lipo ist bei falscher Bahandlung sehr wohl in der Lage, einen Brand zu verursachen. Es gibt auch Beiträge, da wurden Lipos gezielt überladen und zum Brennen gebracht. Ist schon beachtlich wie die hochgehen. Die Links finde ich aber leider nicht mehr.

Ich habe mir zwischenzeitlich einen Sicherheitskoffer von Graupner gegönnt. Kostet zwar richtig Geld - ist es mir aber wert.

Probleme mit Lipos habe ich bisher keine gehabt und werde sicher auch keine haben. So ein Ladekoffer ist aber schon beruhigend. In ihm werden die Lipos geladen und transportiert.

Sollte er im Ernstfall nicht funktionieren, dann hat halt Graupner ein Problem (Produkthaftung, Gewährleistung).

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Beitrag #22 von Bosti » 23.08.2006 01:22:51

Hi,

ich lad die Lipos direkt am Modell oder im Sender, immer ausbauen nervt auf dauer :)
Habe mir aber mal zur Aufbewahrung und zum Transport so ne Munitionskiste bestellt, kostet ja fast nix.
Gruss Bosti
Bosti
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2801
Alter: 41
Registriert: 23.6.2005
Wohnort: Im Herzen der Natur
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #23 von Heli_Crusher » 23.08.2006 08:43:19

Da meine LiPo Sammlung (noch) überschaubar ist. (Es sind 8 Akkupacks in versch. Größen) ist die einzige Sicherheitsvorkehrung die, das ich die Akkus nie unbeaufsichtigt lade und die hier in einer Kunststoffkiste auf Sand liegen habe.

Wenn ich mit meinem Spielzeug unterwegs bin, dann kommt es auch schon einmal vor, das die ganze Ladetechnik vorne im Motorraum vom Auto herumliegt, während ich die Akkus nachtanke.

Ich stehe einfach auf dem Standpunkt:

Wenn man LiPo Akkus mit der Post in Luftpolsterumschlägen aus HongKong oder den USA via Lufttransport verschicken kann und sogar LiPo Akkupacks im Koffer mitnehmen kann, ohne das da ein Sicherheitsmann Alarm schlägt, dann sind die Sicher.

3 meiner Akkus sind aus Hong Kong und die 2 großen (2200 und 2500 mAh) sind aus den USA. Kamen alle per Luftpost / Bodentransport von Frankfurt zu mir.

Ich verstehe da die ganze Aufregung nicht.

Natürlich würde ich keinen Akku mehr im Haus laden, der optisch schon Schäden aufweist, oder "schwanger" ist.
Wer so einen Akku lädt, der macht das ja schon mit Vorsatz.
Ausserdem sind alle Videos über explodierende oder brennende LiPo Akkus bisher so entstanden, das die "mit Gewalt" zur Explosion / zum Brennen gebracht wurden. Selbst da war zwischen dem Aufblähen und dem Platzen / Brennen noch genug Zeit, um den Strom abzuschalten und den Akku mit Sand zu bedecken, wenn es kein Demo-Video gewesen wäre.

So, nun habe ich aber genung hier herumgeblubbert.

Michael
Heli_Crusher
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2719
Alter: 47
Registriert: 19.6.2006
Wohnort: Wittlich
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 6

Beitrag #24 von Helix » 23.08.2006 11:10:13

Heli_Crusher hat geschrieben:
Wenn man LiPo Akkus mit der Post in Luftpolsterumschlägen aus HongKong oder den USA via Lufttransport verschicken kann und sogar LiPo Akkupacks im Koffer mitnehmen kann, ohne das da ein Sicherheitsmann Alarm schlägt, dann sind die Sicher.

3 meiner Akkus sind aus Hong Kong und die 2 großen (2200 und 2500 mAh) sind aus den USA. Kamen alle per Luftpost / Bodentransport von Frankfurt zu mir.

Ich verstehe da die ganze Aufregung nicht.

Michael


Hallo,

im Prinzip hast Du ja Recht, allerdings ist ein gewisses Gefahrenpotential vorhanden. Wenn ich mir andere Beiträge ansehe und die Beschreibungen, wann es zu Bränden gekommen ist, gibt es wohl folgende Ursachen:

1. Falscher Ladestrom, Überladung, Fehlbedienung des Ladegerätes (Abschaltung falsch oder inaktiv)
2. Zu hohe Stromentnahme während des Betriebes, falsche Abstimmung Motor-Akku
3. Vorschäden durch Absturz, Verformung der Zellen

Ein Lipo der ganz normal transportiert oder gelagert wurde, ist wohl noch nicht hochgegangen.

Der Vergleich zu anderen Anwendungen wie Handy oder Notebook hinkt allerdings etwas, da diese Lipos nicht wie im Modellbau mit hohen Lade-/Entladeströmen gequält werden.

Das dort die Welt aber auch nicht ganz in Ordnung ist, zeigt ja die derzeitige Rückruf-/Umtauschaktion bei DELL die Notebook-Akkus betreffend. Stichwort Brandgefahr.

Meines Wissens dürfen Lipos mit höherer Kapazität zwischenzeitlich nur noch als Gefahrengut verschickt werden.

Jeder kann mit seinen Lipos letzlich anfangen was er will. Ich habe mich für Sicherheit entscheiden (Ladekoffer) und dabei bleibe ich. Die 150 Euro sind allemal billiger als ein Haus- oder Autobrand.

Es sei denn, mann braucht ein neues Haus oder ein neues Auto. :roll:

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Beitrag #25 von GMasterB » 23.08.2006 11:25:30

Naja... (fast) jeder von uns steigt jeden morgen in's Auto und fährt zur Arbeit... Ich für meinen Teil lese ziemlich oft von Autounfällen mit ziemlich schlimmen folgen...

Ich wäre aber noch nie auf die Idee gekommen mein Auto stehen zu lassen...

Also! No Risk! No Fun!... und wenn man nicht gerade 'Fahrlässig mit denen umgeht passiert auch nix.

Gruß Frank
T-REX:SS23/430L + Jazz, GY-401, 3x HS-56HB, FS61BBCarbon
Knuffel: Schnurzz, YGE-08, IQ-080/100
Pulse F3Ai: Power-Schnurzz, YGE-12, IQ-080/100
Zion: Axi 2808/20, YGE-18, 4xHS-55
Rennfloh: Feigao 5,5A, YGE-08, IQ-080
Funtana: DW-Schnurzz/VPP :-) IQ-080/100
Amazone: Coming soon... Baukasten (Lenger) liegt schon zu hause

Man sollte aus Fehlern anderer lernen - nicht aus den Eigenen
GMasterB
Benutzeravatar

 
Beiträge: 600
Alter: 39
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Bodensee (Tettnang)
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #26 von Diver » 04.10.2006 23:00:58

Hallo,

nachdem ich nun festgestellt habe das mein FP EVO20 schwanger ist :evil: lade ich nicht mehr am Modell (den EVO eh nicht mehr, der wird eingeschickt). Nun lade ich in einer Keramikauflaufform (Freundin hat es noch nicht gemerkt...) und stülpe über den LiPo eine kleinere Auflaufform drüber. Sollte eigentlich so passen.

Gruß Diver
Henseleit MP XL V91 / Cobra AH-1
Diver
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1464
Registriert: 15.3.2006
Wohnort: Ulm
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #27 von Dominik » 10.10.2006 00:49:07

Kennt ihr das schon?:
www.liposack.com
Scheint mir ein ganz guter Kompromiss zu sein, da auch einigermaßen handlich. Außer Qualm hat man dann nix in der Bude/Auto.

Mfg
Dominik
Dominik
Benutzeravatar

 
Beiträge: 65
Alter: 40
Registriert: 12.9.2006
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #28 von Bam² » 12.12.2006 00:03:20

Ich kann mich bei der Umfrage leider nicht zuordnen, deshalb ein Textbeitrag. Ich besitze 2 KoaxHelis mit Lipos, insgesamt habe ich 3 x 2S800, 1 x 2S1000 und 2 x 2S1250mAh ... Ich lade die sehr oft unter Aufsicht (im unmittelbaren Umfeld) direkt im Modell, andererseits aber auch sehr oft "unbeobachtet" einzeln, ausserhalb des Modells auf einem Gittergeflecht (Chemie ...) mit zusätzlichem Timer - nach 2,5 Stunden ist das Ladegerät ohne Saft :lol: Ich benutze hauptsächlich den Balancer, der beim Graupner micro Bell 47G dabei war...

Gruß,
Andreas
Bam²

 
Beiträge: 42
Registriert: 24.11.2006
Wohnort: Hessen / "Hintertaunus"
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron