www.helichat.de RHF Test

Hilfe Beim Ikarus Sport Motor im Eco 8

Hilfe Beim Ikarus Sport Motor im Eco 8

Beitrag #1 von MirkoM » 23.07.2007 13:51:53

Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen
Ich bin 28 Jahre alt, wohne in Lippe / NRW.

Bisher habe ich nur Fächenmodellflug gemacht, da ich sehr günstig eine Eco 8 bekommen konnte , versuche ich mich nun auch mal im Heli fliegen.

Das Modellfliegen ist nur ein Zweit-Hobby, da ich sonst "Manntragend" fliege, daher kenne ich auch keinen andern Modellflieger der Erfahrung mit dem Heli-Fliegen hat.

So nun zu meinem Problem:

Den Eco 8 habe ich eingestellt bekommen und es funktioniert auch alles. ich konnte auch schon 2 Akku-Ladungen schweben, das Problem ist nur das der Original Ikaus Sport Motor (mit Original Regler) beides mal extrem heiß wurde - einmal so heiß, das sogar der angelötete Entstörkondensator sich gelöst hat.

Weiß jemand woran das liegen könnte oder hatte jemand auch schon mal soche Temperatur Probleme mit dem Motor?

Für Hilfe wäre ich dankbar

Gruß Mirko
MirkoM

 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 23.7.2007
Wohnort: Lippe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #2 von Bayernheli01 » 23.07.2007 14:03:06

Hi Mirko

einige Fragen dazu:

- welches Ritzel verwendest du, mit wieviel Zähnen
- welchen Akkutyp verwendest du (Lipo oder NIXX)
- wieviel Zellen fliegst du?
- wieviel Umdrehungen hast du auf dem Kopf?
- welche Flugzeiten erreichst du pro Akku?
- wird diese Flugzeit in einem Stück runter geritten oder machst du Pausen?

Mit diesen Angaben kann ich dir genau sagen was du für ein Problem hast und wie man es abstellen kann.
Gruß
Carsten

leider nix mehr Heli
Autos: Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi", Traxxas e-Maxx


Powered by StefansLipoShop ZX
Bayernheli01
Benutzeravatar

 
Beiträge: 9673
Alter: 38
Registriert: 22.7.2005
Wohnort: 86989 Steingaden Deutschland
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #3 von MirkoM » 23.07.2007 14:16:22

Hallo Carsten, danke für die schnelle Antwort.

Zu den Fragen:

- Ritzel am Motor hat 10 Zähne
- der Akku 10 Zellen 2400 NICD
- die Umdrehungen am Kopf kann ich nicht sagen das ich keinen Drehzahlmesser habe.
Ich habe aber eine Gaskurve programmiert und habe kein Vollgas geflogen
( bin nur bis ca 1 Meter geschwebt) ca , 1/2 bis 2/3 Gas

- die Flugzeit war ca 4 Minuten
- und ich habe den Eco 8 auch öfter wieder landen lassen, aber
den Motor mit weniger Drehzahl weiter laufen lassen, Flugzeit vielleicht
immer so 30 sec.
MirkoM

 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 23.7.2007
Wohnort: Lippe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #4 von Bayernheli01 » 23.07.2007 14:53:00

ok - klingt ja soweit nicht verkehrt - mein erster Eco ist auch so geflogen.

Bedenke aber: Der Sport Motor ist eigentlich nur für 8 Zellen ausgelegt

Was bei dir wohl das Problem sein wird, was ich auch hatte:

Sieh mal zu das du beim Abheben schon ca 75% des maximalen Gaswegs hast, wenn nicht sogar höher. Je höher der Motor dreht um so weniger quählst du ihn.

Abheben sollte er bei ca 1/2 bis 2/3 Gas - da hast genug Weg nach oben hin frei. Die Pitchkurve lass diagonal und gleichmässig ansteigen.

Der Motor hat nicht wirklich die Kraft - reicht aber locker zum schweben und vorsichtigen Rundflügen aus. Allerdings braucht der Motor drehzahl sonst wird er zu sehr gewürgt und damit verkürzt es seine Lebensdauer erheblich.

Günstigen ersatz für den Sport Motor kriegst du bei www.modellbau-friedel.

Ehe du aber Haufenweise Geld in einen Bürstenantrieb rein steckst, schau mal nach dem Kontronik Drive 9 Set. mit nem 24er Ritzel ist das ein unschlagbares Argument für Leistung, Haltbarkeit und auch Flugzeit!!!! Nur so als Tipp. Das Set kostet teilweise unter 190 Euro und erspart dir ne Menge Ärger was das abrauchen von Motoren und Bürstenstellern angeht - das ist mir nämlich passiert - liegt aber in der Natur von Bürstenmotoren.
Gruß
Carsten

leider nix mehr Heli
Autos: Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi", Traxxas e-Maxx


Powered by StefansLipoShop ZX
Bayernheli01
Benutzeravatar

 
Beiträge: 9673
Alter: 38
Registriert: 22.7.2005
Wohnort: 86989 Steingaden Deutschland
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #5 von MirkoM » 23.07.2007 15:02:56

Danke für deine Hilfe, werde vesuche es so umzustellen wie du es beschrieben hast !

Ich hatte auch schon über ein Brushless Motor nachgedacht, wollte aber
erst mal ein wenig mit dem jetzigen Motor üben, nicht das ich erst in einen
besseren Motor investiere und dann den Heli sofort Erde :-)

Danke nachmal

Gruß Mirko
MirkoM

 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 23.7.2007
Wohnort: Lippe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #6 von Bayernheli01 » 23.07.2007 15:07:02

MirkoM hat geschrieben:Danke für deine Hilfe, werde vesuche es so umzustellen wie du es beschrieben hast !

Ich hatte auch schon über ein Brushless Motor nachgedacht, wollte aber
erst mal ein wenig mit dem jetzigen Motor üben, nicht das ich erst in einen
besseren Motor investiere und dann den Heli sofort Erde :-)

Danke nachmal

Gruß Mirko


Das hat leider nie wirklich was mit dem Motor zu tun - ausser der kommt an seine Grenzen ;)
Gruß
Carsten

leider nix mehr Heli
Autos: Tamiya TT-01 Peugeot 406 "Taxi", Traxxas e-Maxx


Powered by StefansLipoShop ZX
Bayernheli01
Benutzeravatar

 
Beiträge: 9673
Alter: 38
Registriert: 22.7.2005
Wohnort: 86989 Steingaden Deutschland
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #7 von Stanilo » 23.07.2007 17:19:46

Hallo

Bei Schwebeposition Brauchste Minimum 85% Gas,damit's überhaupt geht.

Mit 12Volt Hält der Motor bzw Kohlen keine 10 Flüge,ist Völlig überlastet
das Teil..

Brushless aus RHF Shop für 45 Euro wird's auch machen für den Anfang,
so kommste mit Regler/Steller unter 100 weg.

Ob du dich dann mit 1300 oder 1700 am Kopf dann Versteuerst,ist auch Wurst.

Alle,die wohl nen Eco Fliegen,haben ne Kopfdrehzahl von ab 1400,mit
Sportmotor kommste da nicht hin,ist Leider so.

Bedenke auch,mit Brushless haste Ruhe,mehr Leistung und ne viel längere
Flugzeit.

Gruß Stanilo
Stanilo

 



RSS-Feed

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron