www.helichat.de www.brushlesstuning.de

Größerer Heckrotor für SJM400

Beitrag #2 von xontros » 10.05.2008 10:42:39

Hab das selbe Problem :(

Bei voll pitch aus dem Schwebezustand raus, dreht die Nase des Hubis links rum weg. Ein zeichen daß die HERO Blätter wohl zu klein sind.
Egal ob 2300 U/min im Schwebe oder 2600 U/min im Normalflug.
Gibt es irgend welche Lösungen dafür oder Heck's von anderen Hubis die man benutzen könnte ?


Gruß
xontros
Benutzeravatar

 
Beiträge: 23
Registriert: 28.1.2008
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #3 von Helix » 10.05.2008 21:38:09

Hallo,

warum wollt Ihr unbedingt 325er Blätter auf dem SJM-400V2 fliegen? Bei der Blattgröße hält das Heck nicht mehr. Das ist doch bekannt. 305er Blätter sind ideal. Ich habe derzeit einen SJM-Pro sogar mit 275er Blättern bestückt. Der ist super agil und wendig. Mit 305er Blättern ist der nicht zu bremsen.

Wenn Ihr unbedingt 325er Blätter fliegen wollt, nehmt den SJM-325. Da passt dann die Abstimmung mit dem Heck. Der Heli ist im Vergleich zum SJM-400V2 deutlich spurtreuer und auch bei Wind besser zu fliegen. Je nach Abstimmung kann man den auf Roll und Nick aggressiv oder gutmütig einstellen.

Die komplette Heckrotoreinheit des SJM-325 ist um einiges größer als die des SJM-400V2. Der SJM-325 hat ein größeres HeRo-Gehäuse, eine größere Welle, ein größeres Zentralstück und größere Blatthalter. Um 56mm Blätter (T-Rex-Größe) auf dem SJM-400V2 fliegen zu können müsste somit die gesamte Einheit getauscht werden. Das HeRo-Gehäuse des SJM-325 ist aber an den Heckrohrdurchmesser von 15mm angepasst. Zur Montage auf dem SJM-400V2 wird somit ein Distanzring benötigt. Den gibt es vom SJM-325V1, den der hat das Heckrohr des SJM-Pro verwendet.

Ich an Eurer Stelle würde aber nicht weiter mit dem Heck experimentieren, sondern dem Heli Hauptrotorblätter spendieren, die zu ihm passen.

Wenn Ihr mehr Power haben möchtet, besorgt Euch den Motor des SJM-Pro oder gleich den des SJM-325. Da geht dann richtig die Post ab, auch mit kleineren Hauptrotorblättern.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Beitrag #4 von xontros » 11.05.2008 13:19:10

Hallo Dieter,

also meiner hat 305er. Und zwar die die du mir geschickt hattest bzw die du für diesen Heli auch empfohlen hattest.
Am Heck werkelt ein S3154 in zusammenarbeit mit einem GY 401.
Als Motor habe ich den Orginalmotor des SJM 400 CF Pro. (den Silberbenen mit dem Lüftungsrad oben)
Das Motorritzel musste ich auf 12T runterritzeln und der JAZZ hat bei Normalflug Drehzahl (2600 U/min) eine Regleröffnung auf meiner MC22 von 69% was bedeutet das eventuell noch weiter runtergeritzelt werden kann.
Wie dem auch sei. Die kleinen HERO kriegen das Heck nicht gehalten wenn man aus dem Schwebeflug voll Pitch gibt.

Gruss
xontros
Benutzeravatar

 
Beiträge: 23
Registriert: 28.1.2008
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Beitrag #5 von Helix » 11.05.2008 16:28:08

xontros hat geschrieben:Hallo Dieter,

also meiner hat 305er. Und zwar die die du mir geschickt hattest bzw die du für diesen Heli auch empfohlen hattest.
Am Heck werkelt ein S3154 in zusammenarbeit mit einem GY 401.
Als Motor habe ich den Orginalmotor des SJM 400 CF Pro. (den Silberbenen mit dem Lüftungsrad oben)
Das Motorritzel musste ich auf 12T runterritzeln und der JAZZ hat bei Normalflug Drehzahl (2600 U/min) eine Regleröffnung auf meiner MC22 von 69% was bedeutet das eventuell noch weiter runtergeritzelt werden kann.
Wie dem auch sei. Die kleinen HERO kriegen das Heck nicht gehalten wenn man aus dem Schwebeflug voll Pitch gibt.
Gruss


Hallo Xontros,

wenn Du bei der MC-22 69% Regleröffnung einstellst, hast Du am Regler effektiv 85% (Einstellbereich Graupner -100 bis + 100%). Das ist zuviel. Du solltest dem Regler eine Regelreserve von mindenstens 20% lassen. Demnach Stellgrad am Sender maximal 60%. Weiter runterritzeln ist somit nicht notwendig. 2500-2600 U/min sind eine brauchbare Kopfdrehzahl. Man kann noch weiter runtergehen, indem man den Stellgrad reduziert. Das ist beim Jazz ohne Probleme möglich.

Wie hoch ist die Empfindlichkeit des GY-401 eingestellt. Hast Du den auf Analog oder Digital eingestellt. Wie hoch ist der Delay-Wert eingestellt?

Hast Du bei Deinem SJM-400V2 das spielfreie Heck in Anwendung. Es gibt User, die haben bemängelt, dass der Weg der Schiebehülse über den Limiter stark beschränkt werden muss. Damit bekommt man nicht den erforderlichen Pitchwert für Gier nach rechts. Daher haben einige die Drehrichtung des Heckrotors umgedreht und die Anlenkung geändert.

Ich fliege noch das alte spielbehaftete Heck und habe keine großen Einschränkungen. Mein Limit-Wert steht auf 90%.

Hast Du bei Deinem Heli eine Vorspur (ca. 4-5 Grad Pitch) am Heck eingestellt? Es gibt da unterschiedliche Empfehlungen. Ich stelle meine Helis immer so ein, dass sie bei ausgeschaltetem Kreisel im Schwebeflug nicht wegdrehen. Der sich dann ergebende Wert ist die "Vorspur".

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Beitrag #6 von Doc Tom » 11.05.2008 19:46:45

Ich habe ohne Vorspur eingestellt :-), mein Heck hält auch mit Helixblatthaltern und den BS-Blättern.
Gruß Doc Tom

Shop mit RHF Rabatt Doc Helischool & Movieflight

Compass-, Robbe-, SLS-Vertragshändler, MIKADO, ALIGN, Jeti, & u.v.m.
Doc Tom
Benutzeravatar
Instructor
Instructor
 
Beiträge: 25591
Alter: 55
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 46

Beitrag #8 von Doc Tom » 12.05.2008 10:29:38

Blattschmied = BS und ja der G190 kann damit überfordert sein. Du kannst evtl. mit der Heckbeimischung etwas testen und ggf. verbessern.
Gruß Doc Tom

Shop mit RHF Rabatt Doc Helischool & Movieflight

Compass-, Robbe-, SLS-Vertragshändler, MIKADO, ALIGN, Jeti, & u.v.m.
Doc Tom
Benutzeravatar
Instructor
Instructor
 
Beiträge: 25591
Alter: 55
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 46

Beitrag #9 von Helix » 12.05.2008 12:31:15

Hallo Tommi,

ich hatte mal einen GY-190 zum Testen in einem SJM-400V1 und war nicht gerade begeistert. Dein Heckproblem ist mit großer Wahrscheinlichkeit kreiselbedingt. Wenn Du einen günstigen und noch einigermaßen brauchbaren Kreisel suchst, schau mal nach dem Telebee Head Lock oder dem "baugleichen" SJM SJ-301. Beides sind zwar auch Piezo-Kreisel, haben aber zusätzlich einen brauchbaren HH-Modus. Ich hatte den Telebee mal auf einem SJM-Pro. Der hat das Heck ganz ordentlich gehalten. Wenn Du akzeptierst, dass Du die Kreisel im Flug nachtrimmen musst (Temperatureinfluss wird wohl doch nicht so gut kompensiert) sind die für den Preis recht ordentlich. Ansonsten hilft nur der GY-401. Damit hast Du dann keine Probleme oder ggf. der LTG-2100. Zu dem kann ich aber nichts sagen. Da habe ich keine Erfahrung.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Beitrag #10 von xontros » 13.05.2008 02:22:40

Hallo Dieter,


Helix hat geschrieben:Hallo Xontros,

wenn Du bei der MC-22 69% Regleröffnung einstellst, hast Du am Regler effektiv 85% (Einstellbereich Graupner -100 bis + 100%).


Da hab ich mich vertan. Hab noch mal nachgeschaut in der Funke. Also ich hab mit dem 12er Ritzel bei 2600 U/min am Rotor eine Regleröffnung von +35% in der -100 bis +100 Skala der Anlage, was bedeutet daß der Regler effektiv ca 68% hat. Müsste von dem Aspekt aus also reichen. Eventuell wie ich sagte ist da vielleicht noch ein bissl Luft zum Runterritzeln drin.


Helix hat geschrieben:Wie hoch ist die Empfindlichkeit des GY-401 eingestellt. Hast Du den auf Analog oder Digital eingestellt. Wie hoch ist der Delay-Wert eingestellt?


Kreiselmpfindlichkeit ist 65%, Servo ist auf digital eingestellet. Der Delay Wert ist auf 0 eingestellt


Helix hat geschrieben:Hast Du bei Deinem SJM-400V2 das spielfreie Heck in Anwendung. Es gibt User, die haben bemängelt, dass der Weg der Schiebehülse über den Limiter stark beschränkt werden muss. Damit bekommt man nicht den erforderlichen Pitchwert für Gier nach rechts.


Hab mal ein paar Fotos vom Heck angehängt. Weis nicht ob es das spielfreie Heck ist.
Was alledings stimmt ist daß ich den Limit Wert auf 80% einstellen musste. Und gerade in die Richtung wo ich dann mehr Pitch brauche schlägt die Hülse an wenn ich über 80% gehe. Andersrum verschenke ich dadurch natürlich Pitchweg in die andere Richtung die mechanisch gesehen noch Luft hätte. Hab also nach der einer Seite mehr Weg zu verfügung als auf der anderen

Helix hat geschrieben:Hast Du bei Deinem Heli eine Vorspur (ca. 4-5 Grad Pitch) am Heck eingestellt? Es gibt da unterschiedliche Empfehlungen. Ich stelle meine Helis immer so ein, dass sie bei ausgeschaltetem Kreisel im Schwebeflug nicht wegdrehen. Der sich dann ergebende Wert ist die "Vorspur".


Ja, ich habs genau so wie du eingestellt.

Helix hat geschrieben:Daher haben einige die Drehrichtung des Heckrotors umgedreht und die Anlenkung geändert.Ich fliege noch das alte spielbehaftete Heck und habe keine großen Einschränkungen. Mein Limit-Wert steht auf 90%


Wie kann ich diese Änderungen durchführen wenn das die Lösung des Problems sein sollte ?

Gruß
Petro
Dateianhänge
IMG_2249.JPG
IMG_2247.JPG
xontros
Benutzeravatar

 
Beiträge: 23
Registriert: 28.1.2008
Wohnort: Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0



RSS-Feed

Zurück zu SPH

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron