www.brushlesstuning.de RHF Test

500er Scale-Kopf UH

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #16 von Helipitt » 27.07.2015 21:20:46

Hallo Jürgen,

hast Du mittlerweile jemanden gefunden, der Dir den Rotorkopf in Serie herstellt? Wenn nicht, dann könnte ich Dir wohlmöglich jemanden vermitteln. Falls noch Interesse besteht, dann sende mir eine PN. Ein Vorteil u.a. wäre, er wohnt bzw. liegt ca. 45 Autominuten von Dir entfernt!!! :wink:

Gruß
Peter
Helipitt

 
Beiträge: 362
Registriert: 16.1.2014
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 16

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #17 von yogi149 » 27.07.2015 22:34:08

Hallo Peter,

Danke für das Angebot, aber nach mehreren "lokalen" Angeboten, und da zähle ich ganz Deutschland zu, haben wir etwas gepokert und bekommen die Frästeile jetzt zu vertretbaren Preisen.
Dummerweise ist ein "kleiner" Kopf ja nicht wirklich einfacher in der Herstellung als ein großer. Nur beim großen Kopf ist die Preisrelativität zum Gesamtobjekt einfach anders.
Während wir jetzt also einen asiatischen Kleinwagen geordert haben, hätten wir in Deutschland für die gleiche Menge locker eine obere Mittelklasse kaufen können. :(
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #18 von seitwaerts » 27.07.2015 23:23:44

Moin!
Einer der Prototypen-Köpfe von Yogi fand den den Weg zu mir.
Aufgebaut wird der auf meinem T-500, mit hochgelegtem Heck der ersten Generation.

Derzeit ist der Kopf so aufgebaut, dass beide Wippen starr sind. Grundsätzlich wäre es jedoch möglich, diese beiden beweglich zu gestalten.
An der Wippe oben müssen dafür nur zwei kleine Aluklötzchen abgesägt/ -gefeilt werden. Im Zentralstück braucht es dann aber neue Seitenplatten.
Das kommt evtl. in einer späteren Version. Erstmal muss das Ding fliegen.

Rotorblätter sind in meinem Fall die schmalen von smartmodel, da ich derzeit keine anderen habe. Die S-Schlag von M-Blades wären schick dafür...
Stefan Schreiner hat ja einige Kombinationen durch, und kam dabei zu dem Schluss, dass die M-Blades doch eher zu leicht sind. Trotzdem würde ich die gerne mal mit diesem Kopf fliegen.

Der Rotorkopf wird, wie immer bei microHELIS.de, vormontiert ausgeliefert.
D.h., der Kunde muss zumindest die Verschraubungen noch mit Loctite sichern.

Zur Unterstützung dieses Vorhabens habe ich meinen (Rotor-) Kopf erstmal zerlegt, und abgelichtet. Eine geeignete BU (Bauunterlage) ist ein Küchentablett. Da kann nix runterfallen.
Bis auf das Vorhandensein vierer winziger GFK-Scheibchen erwarten uns hier keine Überraschungen.
Der Kopf ist dem Original entsprechend aufgebaut, am Blatthalter ist sogar die Gabel für die kleinen Schubstreben am Rotorblatt vorhanden :)
...jetzt fehlen nur noch die Scale-Blätter dazu... 8)

Mit dem Kopf wird eine längere Rotorwelle mitgeliefert, um den Kopf auf eine dem Vorbild entsprechende Höhe zu heben.

Wie immer gilt: für alle metallischen Verschraubungen: Schraubensicherung mittelfest (Loctite) verwenden!


2015-07-25 14.07.46.jpg
MHS Rotorkopf UH-1 zerlegt


Im Bild ein zerlegter Mischerhebel (wie heisst das Teil eigentlich beim Original? ich muss wohl mal in das Mechanic's Handbook reinschauen)
Zwischen dem Wippenrahmen und dem Mischerhebel sitzen kleine GFK-Scheibchen. Deswegen mein obiger Hinweis mit dem Küchentablett, die fallen nämlich bei der Demontage gerne unmotiviert durch die Gegend.

2015-07-25 14.08.31.jpg
zerlegter Mischerhebel


Im Zentralstück sitzt quer eine kurze Welle, die von oben mit einer Schraube fixiert wird. Diese Schraube hält auch gleich den Lagerbock für den Wippenrahmen.
Auf der kurzen Welle sitzen zwei Bundlager, die die Blattwippe aufnehmen. Hier ist also schon für eine mögliche bewegliche Wippenmimik konstruktiv vorgesorgt.

2015-07-25 15.59.29.jpg
Zentralstück


Die Blattwippe besteht aus zwei Seitenplatten, in die mit vier Hülsen die Seitenteile mit den Blattlagerwellenstummeln verschraubt werden.

Am besten gelingt die Montage, wenn die Hülsen erstmal in die Seitenteile geschoben werden.
Dann eine Seitenplatte auf das Lager im Zentralstück aufsetzen, und die Seitenteile an der Seitenplatte locker verschraubt werden.
Dann die zweite Seitenplatte aufsetzen, und alle acht Schrauben festziehen.

2015-07-25 16.00.37.jpg
Seitenplatte mit Gewindehülsen


2015-07-25 16.05.23.jpg
teilmontierte Zentrale


2015-07-25 16.07.51.jpg
Zentrale, geschlossen


Der Wippenrahmen wird nach der Montage der Mischerhebel auf dem Lagerbock verschraubt.
Die Stangen mit den Tariergewichten werden (mit Loctite...) gleich tief (bis das Gewinde innen am Wippenrahmen bündig steht) in den Wippenrahmen eingeschraubt, und mit den selbtsichernden Muttern von aussen gesichert. Die Tariergewichte werden auf gleichen Abstand eingestellt, und mit kleinen Muttern gesichert.

2015-07-25 16.10.41.jpg
Rotorkopf, fast fertig


Fehlen noch die Blattgriffe.
An diesen werden die Anlenkarme verschraubt, in diesen wiederum die Kugeln.

Am inneren Ende des Blattgriffs wird ein Radiallager eingesetzt, von aussen erst das Axiallager (kleinere Scheibe nach aussen hin), dann ein GFK-Scheibchen, und zum Schluss das zweite Radiallager.
Dieses Ensemble auf den Wellenstummel aufschieben, und mit der selbstsichernden Mutter anziehen.
Die Mutter nicht anknallen, das führt nur zu Schwergängigkeit der Lager.

2015-05-20 18.51.08.jpg
Rotorkopf mit Welle


Das war erstmal die Montage des Rotorkopfes, im nächsten Teil geht es an die Mechanik.
Grysze, Volker

Wo bleibt die CNC-Laubsäge?


AiXel 800 by microHELIS.de; fliegt
Wernercopter by microHELIS.de; fliegt, Bauphase
Schlüter Heli Boy fliegt
T500 mit UH-1 Scale-Kopf by microHELIs.de fliegt, Bauphase
Ecureuil AS-355 F1 by microHELIS.de; fliegt, Bauphase
Bell UH-1 450er Chassis mit Scale-Kopf-Prototyp by microHELIS.de; fliegt, Bauphase
MicroStar400 Koala fliegt
Ur-HoneyBee (FP) fliegt wieder


FF T10CP FASST & SpeckDrumm-Mod
Akkus by HaDi-RC
DMFV-versichert
Helfen? ja gerne

Ideen hab ich ja genug... was ich wirklich brauche, ist ein Sponsor
seitwaerts
Benutzeravatar
Papa Wels
 
Beiträge: 5642
Alter: 7
Registriert: 30.10.2007
Wohnort: Südpfalz
Danke gegeben: 51
Danke bekommen: 27

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #19 von Cheops » 05.08.2015 18:47:50

So hallo erst mal,
bin neu hier und möchte euch die fertige Huey natürlich nicht vorenthalten. Nachdem die, bereits erprobten, Blätter heute vom Lackieren zurück gekommen sind,
gibt es am Wochenende weiter Infos wie sich die Bell so anfühlt :bounce:

Gruss Stefan

IMG_3748.JPG

IMG_3747.JPG
Cheops

 
Beiträge: 1
Alter: 54
Registriert: 7.10.2012
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #20 von Andre77 » 05.08.2015 21:55:26

Schön!
Toller Rotorkopf und schickes Modell!

Viele Grüsse

Andre
If you can't explain it simply, you don't understand it well enough :wink:
Andre77
Benutzeravatar

 
Beiträge: 159
Registriert: 9.7.2015
Wohnort: Taunus
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 14

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #21 von yogi149 » 25.10.2015 13:13:43

Hi,

nachdem ich vor ein paar Tagen auch meine 500er Masterart Huey bekommen habe, bin ich jetzt an einer noch kompakteren Riemen-Dom-Mechanik dran.
20151024_134434.jpg

20151024_134536.jpg
nur reingestellte Protos-SC Mechanik

Im Bild sind 500mm S-49 M-Blades, die ich auch noch in komplett rechteckig bekomme.
Die Huey-Lamellen werde ich als Druckteil aufkleben.
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #22 von Maiki » 26.10.2015 06:01:22

Moin,
freu mich mit dir. :bounce:
Toller Rumpf und auf das Ergebnis, kompakte Mechanik, bin ich auch gespannt. 8)
Lieben Gruß aus Passade
Maik


Vario UH-1D Huey im Bau
T-Rex 450 mit Rumpf Huges E
Futaba FX 32
Fläche:Mini Mag ; Schiffe: Azimut, Moonraker, Rubin, MM, Saphir
Maiki
Benutzeravatar

 
Beiträge: 195
Alter: 57
Registriert: 25.9.2008
Wohnort: 24253 Passade
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #23 von yogi149 » 26.10.2015 12:15:22

Hi,

zum Kopf werden wir auch passende M-Blades anbieten.
S49-500 in rechteckig
und
X-47-500 in rechteckig

Beide Typen in Titangrau.
Die Prototypen dazu sind bestellt. 8)

Eventuell auch noch mit weißen Folienstreifen für die Flugoptik.
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #24 von Maiki » 28.10.2015 06:02:43

Moin,
und jetzt das Ganze noch im Maßstab 1/6 und 1/7 und 1/8 ........ :arrow: 8)
Lieben Gruß aus Passade
Maik


Vario UH-1D Huey im Bau
T-Rex 450 mit Rumpf Huges E
Futaba FX 32
Fläche:Mini Mag ; Schiffe: Azimut, Moonraker, Rubin, MM, Saphir
Maiki
Benutzeravatar

 
Beiträge: 195
Alter: 57
Registriert: 25.9.2008
Wohnort: 24253 Passade
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #25 von yogi149 » 28.10.2015 08:45:23

Moin
Maiki hat geschrieben:Maßstab 1/6 und 1/7 und 1/8


prinzipiell schon, aber das muss ich leider auch finanzieren. :(
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #26 von Maiki » 29.10.2015 06:10:26

Moin,
war'n Witz. :mrgreen: :mrgreen:
Lieben Gruß aus Passade
Maik


Vario UH-1D Huey im Bau
T-Rex 450 mit Rumpf Huges E
Futaba FX 32
Fläche:Mini Mag ; Schiffe: Azimut, Moonraker, Rubin, MM, Saphir
Maiki
Benutzeravatar

 
Beiträge: 195
Alter: 57
Registriert: 25.9.2008
Wohnort: 24253 Passade
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #27 von Maiki » 29.10.2015 06:16:44

Moin,
Ergänzung.
Spaß an : Rotorköpfe ab xy € aufwärtz find ich persönlich überbewertet.
Gleiches gilt für eine selbsternannte Edelmechanik mit mörder Regler in einem 6-10kg Semiscale Heli, der dann nur ca. 60A im Rundflug mampft.
Spaß aus.
Ich weiß auch nicht, hab heute morgen nen Clown .... :oops:
Lieben Gruß aus Passade
Maik


Vario UH-1D Huey im Bau
T-Rex 450 mit Rumpf Huges E
Futaba FX 32
Fläche:Mini Mag ; Schiffe: Azimut, Moonraker, Rubin, MM, Saphir
Maiki
Benutzeravatar

 
Beiträge: 195
Alter: 57
Registriert: 25.9.2008
Wohnort: 24253 Passade
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #28 von yogi149 » 29.10.2015 06:51:18

Maiki hat geschrieben:war'n Witz.


na, ich hoffe doch nicht.
Ohne Interesse an solchen Köpfen wird das ja gar nichts.
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #29 von Maiki » 29.10.2015 07:28:54

Ok,
dann einen in 1/8 für mich :bounce:
Lieben Gruß aus Passade
Maik


Vario UH-1D Huey im Bau
T-Rex 450 mit Rumpf Huges E
Futaba FX 32
Fläche:Mini Mag ; Schiffe: Azimut, Moonraker, Rubin, MM, Saphir
Maiki
Benutzeravatar

 
Beiträge: 195
Alter: 57
Registriert: 25.9.2008
Wohnort: 24253 Passade
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 0

Re: 500er Scale-Kopf UH

Beitrag #30 von seitwaerts » 31.10.2015 22:21:18

Moin!

Heute war endlich der Testflug dran.

Das hat alles etwas länger gedauert, weil ich erstmal das Chassis umbauen musste, und dann noch ein Bonbon kam: das "Buddelschiff-Heck" von microHELIS.de :bounce:
Ich glaube, das beschreibe ich extra.

Getestet wurde mit 475er Blattschmieds (ich meine, es wären Jazz, bin mir aber nicht sicher, die liegen schon eine Weile bei mir) und mit 480er M-Blades (die Yogi mir dafür extra geschickt hat. Ein Riesendankeschön hierfür!)
Gewichte für die Rotorblätter (einzeln):
Blattschmied 62g, M-Blade 85,5g

Das Wetter war nicht ganz ideal. Schlechtes Licht, aber wenigstens kein Wind.

Geflogen wurde mit meinem "leicht betagten" T-500
Der wiegt mit Rotorkopf und Heckblättern 1340g, plus 378g für den Akku (SLS ZX, 6s, 2500mAh)
Gesamtgewicht also 1842g (Blattschmieds) bzw. 1889g (M-Blades)
Der Motor ist ein Scorpion 3026/ @1210k/V, gekoppelt mit einem Castle ICE75.
Servos sind von Align (DS515M, für die Taumelscheibe) und Savox (SC1258TG, für's Heck)
Stabisystem ist ein Brain, eingestellt mit den Standardwerten für 500er.
Als Empfänger werkelt ein Simprop GigaScan5 im S-Bus-Mode
Die Drehzahl war bei beiden Flügen 1300U/min.
Haube gibt es grad keine.

Die Anlenkung zum Kopf hin ist derzeit etwas "unscalig", weil die Pitchkompensatorscheren vom T-Rex 500 leider ein unpassendes Hebelverhältnis haben.
Es gehen also die Gestänge von der Taumelscheibe (von Uwe Gerber) direkt in die Mischer in der Wippe, als TS-Mitnehmer sind einseitig gekürzte Pitchkompensator-Hebel verbaut.
Um jetzt auf zyklische Eingaben nicht so brutale Wege am Kopf zu bekommen, sind an der TS lange Kugeln verbaut (die hintere hatte ich beim ursprünglichen Aufbau des T-500 aus einer normalen und einer aufgebohrten Kugel gelötet), und die Kugeln an den Servos ganz aussen angesetzt.
Damit ergeben sich bei Pitch +12°/-6°, zyklisch 8°, das sollte fliegen.

Zunächst die Blattschmieds drauf. Wenn was schiefgeht, will ich nicht gleich die Alulöffel schrotten... :oops:
Anlaufen lassen, und abheben. Dabei ist der Heli etwas unruhig gewesen, kein schöner Scale-Start.
Die Steuereingaben werden gut umgesetzt, sehen aber, für einen Scaler, etwas knackig aus. Insgesamt ein schöner Flug, schön ruhig, und gute Folgsamkeit auf die Steuerbefehle. Geräuschmässig sind sie unauffällig. Leises Zwitschern. Blattschmied eben.

2015-10-31 16.42.17.jpg
T-500 mit Scale-Kopf UH-1 und Blattschmieds


Beim zweiten Flug waren dann die M-Blades drauf.
Da ich die auch schon auf meiner kleinen UH-1 drauf hatte, habe ich war ich natürlich gespannt, ob ich hier ein ähnliches Verhalten bekomme.
Motor an, hochdrehen lassen. Jetzt fällt das Getriebe unangenehm auf. Die Blätter hört man nämlich einfach nicht. Das ist ist immer ein Pluspunkt für diese Blätter.
Pitch langsam rein, und... abheben. Ein absolut schöner Scale-Start. Sie hebt sich einfach schön aus dem Gras. Filmreif. Schweben in 5cm Höhe. Steht wie eine eins. Langsam Fahrt aufgenommen, etwas mehr Höhe, und rum mit der Fuhre. Abstoppen. Und zurück, dabei etwas mehr Höhe rein. Dann im Flare runter, und direkt über der Grasnarbe gestoppt. Schweben. Keinerlei Unruhe im Bodeneffekt, da waren die Blattschmieds nicht so ruhig. Und einfach kein Geräusch von den Blättern. Das kenne ich ja schon von der kleinen UH-1 so, und auch vom Wernercopter.
Mit den M-Blades fliegt sich die Maschine wirklich sehr angenehm. Die Befehle werden weicher umgesetzt, es kommt aber nie das Gefühl auf, dass da was fehlt, die Reaktion verzögert käme, oder ähnliches. Die Maschine hängt immer direkt "am Knüppel", reagiert aber viel weicher. Und das mit einem wirklich starren Kopf. Da ist schliesslich nirgendwo eine Dämpfung verbaut.
Ich war begeistert, minutenlang ging das Grinsen nicht aus meinem Gesicht.

2015-10-31 16.50.00.jpg
T-500 mit Scale-Kopf UH-1 und M-Blades


Ein ganz klares :thumbright: für die M-Blades.

Jetzt warten wir mal auf die ersten Muster der Scale-Version (wie weiter oben von Yogi angesprochen)
Grysze, Volker

Wo bleibt die CNC-Laubsäge?


AiXel 800 by microHELIS.de; fliegt
Wernercopter by microHELIS.de; fliegt, Bauphase
Schlüter Heli Boy fliegt
T500 mit UH-1 Scale-Kopf by microHELIs.de fliegt, Bauphase
Ecureuil AS-355 F1 by microHELIS.de; fliegt, Bauphase
Bell UH-1 450er Chassis mit Scale-Kopf-Prototyp by microHELIS.de; fliegt, Bauphase
MicroStar400 Koala fliegt
Ur-HoneyBee (FP) fliegt wieder


FF T10CP FASST & SpeckDrumm-Mod
Akkus by HaDi-RC
DMFV-versichert
Helfen? ja gerne

Ideen hab ich ja genug... was ich wirklich brauche, ist ein Sponsor
seitwaerts
Benutzeravatar
Papa Wels
 
Beiträge: 5642
Alter: 7
Registriert: 30.10.2007
Wohnort: Südpfalz
Danke gegeben: 51
Danke bekommen: 27

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu Scale Modelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron