www.helichat.de www.brushlesstuning.de

Frage zum Winkelgetriebe

Re: Frage zum Winkelgetriebe

Beitrag #16 von Ralph Daum » 25.10.2015 15:30:47

Hi Jürgen,

wenn der Rumpf 7,3 m lang ist und ich 1:5 als Maßstab nehme, dann komme ich auf ein Mmmmodell mit 1,46m. Bei einer Spannweite von 7m komme ich auf eine Blattlänge von ca 3m. Das x 2 = 6 m. mit dem Faktor 1:5 macht das 1,2m Rotordurchmesser....grob gerechnet....

Oder mach ich irgendwo einen gedanklichen Rechenfehler??
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 422
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Frage zum Winkelgetriebe

Beitrag #17 von yogi149 » 25.10.2015 16:11:45

Hi Ralph,

ich hatte die Zeichnung hinterlegt.
jetzt gerade nochmal, bei 7m Rotordurchmesser (laut Wiki) ergibt sich da eine Rumpflänge von 6,32m :(
(Auch in der Seitenansicht)
Und bei 1:5 einen Rotordurchmesser von 1,4m.

Hat da jemand Maßzeichnungen die eventuell stimmen?

Auf nach Bückeburg, da müsste eine an der Decke hängen. Und den Nachbau vom Versuchsmodell haben die auch.
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Re: Frage zum Winkelgetriebe

Beitrag #18 von Ralph Daum » 25.10.2015 16:48:04

Ich werde demnächst nach Bückeburg fahren müssen, dann da liegen genauere Zeichnungen vor :wink: .
greetz Ralph

Baubericht: viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!
Ralph Daum
Benutzeravatar

 
Beiträge: 422
Alter: 50
Registriert: 15.9.2010
Wohnort: Braunschweig
Danke gegeben: 41
Danke bekommen: 10

Re: Frage zum Winkelgetriebe

Beitrag #19 von Porsti » 25.10.2015 17:11:05

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Ausführungen. Das einzige Gleichnis zu meinem (irgendwann angedachten) Projekt sind die beiden nebeneinander angeordneten Rotoren. Die ganze Geschichte soll aber keine Gitterkonstruktion werden, also ungleich stabiler. Bauraum sollte auch kein Problem darstellen. 1,8m ist so meine Zielgröße. Ich hoffe, es ist nicht schlimm, wenn ich mich kurz reinhänge. Ich werd Dich kontaktieren, wenn es ernst wird. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Porsti
Porsti
Benutzeravatar

 
Beiträge: 621
Registriert: 12.3.2010
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 16

Re: Frage zum Winkelgetriebe

Beitrag #20 von yogi149 » 25.10.2015 17:27:12

Hi,

noch zu Ralphs Antrieb, als Antriebswelle würde ich Ø12 oder Ø15mm Edelstahlrohr (Wandstärke 0,5mm) nehmen. Das hochtourig im Ausleger laufen lassen und erst in der Rotorlagerung untersetzen.
Verbinden mit sowas:
IMG_8998.JPG

in der passenden Größe
Gruß Jürgen
yogi149
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5557
Registriert: 6.9.2014
Danke gegeben: 22
Danke bekommen: 59

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron