RHF Test www.brushlesstuning.de

Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #121 von CubaLibreee » 09.03.2019 22:29:35

Abend die Herren :mrgreen:

Ich habe anfangs kurz Cura getestet und dann lange mit Repetiert gedruckt. Alles Müll wenn man Simplify 3D hattest.

-Slicen (Rechenzeit) geht brutalst schnell
-man kann beliebig viele Profile erstellen für und mit verschiedenen Drucker.
-die im Profil meist anzupassenden Einstellungen verteilen sich auf wenige Registerkarten
-die Benutzeroberfläche ist einfach und übersichtlich. Gerade der Einstellungsbereich incl. Deutscher Hilfe was die entsprechende Einstellung beeinflusst
-Supporten wo man will. Jeder einzelne Support bedeutet meist danach Handarbeit. Darum ist es klasse wenn man ihn stellen kann wo und wie man will
-das Sichern der Profile oder Projekte ist easy. Falls man den PC mal neu aufsetzen muss etc...
-Zusatz Funktion wo nach dem slicen der GCode direkt auf das Octoprint kopiert wird. Ich muss keinen GCodes mehr in die Hand nehmen!!!

Nachteil:
es kostet halt Geld!

Zu ABS: druck ich nicht mehr mit meinen offenen Drucker. Der WARP Effekt ist zum kotzen. PETG hat fast alle Eigenschaft von ABS nur das WARPING ist bei PETG wie bei PLA fast bei null. Ich benutze PETG bei allem was nach draußen kommt oder was wirklich bruchfest sein sollte. Am Drucker bzw. Sachen wo das Haus nicht verlassen reicht PLA! PLA ist halt günstiger als PETG und der Drucker heizt halt schneller auf PLA als PETG.
Flex Filament ist ganz nett hat aber auch Warping. Und das selbst bei einem 100°C Bett. Ich kann Flex nur auf meinem Portal mit Direkt Extruder drucken und das heizen des Betts auf 100°C dauert da echt lange. Irgendwann möchte ich mein Protal mit neuen Combos ausstatten. Dazu fehlt mir nur momentan die Zeit und Lust...

Sobald ihr fit seit beim Drucken solltet ihr unbedingt Octoprint angehen! Ist in etwas so wie Cura vs Simplify. Ihr werdet euch lange dagegen streuben was der Cuba da wieder meint aber wenn ihr es dann mal habt wollt ihr darauf nicht mehr verzichten! Wie gesagt, die G-Codes fass ich mit der Maus nicht an! Werden von S3D direkt auf das PI/Octoprint kopiert von da an ich den Druck starte.

Wenn das mal n Thema wird, reden wir mal mit Tracer das er uns im Forum eine Ecke bereit stellt damit das Ordnung bekommt.

Habts Spaß
Cubaaaa :mrgreen:
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1926
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 115

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #122 von skysurfer » 09.03.2019 22:57:43

CubaLibreee hat geschrieben:Sobald ihr fit seit beim Drucken solltet ihr unbedingt Octoprint angehen! Ist in etwas so wie Cura vs Simplify. Ihr werdet euch lange dagegen streuben was der Cuba da wieder meint aber wenn ihr es dann mal habt wollt ihr darauf nicht mehr verzichten! Wie gesagt, die G-Codes fass ich mit der Maus nicht an! Werden von S3D direkt auf das PI/Octoprint kopiert von da an ich den Druck starte.


Naja ... warum soll ich mich da streuben ?? Habe ja schon seit langem im Einsatz ... S3D und wegen Windows Gedenkminuten Octoprint ..
Kann ich nur voll unterschreiben in Bezug auf S3D und Octoprint.

Nächster Test wird Repetier Server sein, da man hier mehrere Drucker gleichzeitig bedienen kann.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5436
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 296
Danke bekommen: 64

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #123 von CubaLibreee » 09.03.2019 23:04:52

skysurfer hat geschrieben:
CubaLibreee hat geschrieben:Sobald ihr fit seit beim Drucken solltet ihr unbedingt Octoprint angehen! Ist in etwas so wie Cura vs Simplify. Ihr werdet euch lange dagegen streuben was der Cuba da wieder meint aber wenn ihr es dann mal habt wollt ihr darauf nicht mehr verzichten! Wie gesagt, die G-Codes fass ich mit der Maus nicht an! Werden von S3D direkt auf das PI/Octoprint kopiert von da an ich den Druck starte.


Naja ... warum soll ich mich da streuben ?? Habe ja schon seit langem im Einsatz ... S3D und wegen Windows Gedenkminuten Octoprint ..
Kann ich nur voll unterschreiben in Bezug auf S3D und Octoprint.

Nächster Test wird Repetier Server sein, da man hier mehrere Drucker gleichzeitig bedienen kann.
Hab ich mir auch schon mal ueberlegt.

Octoprint brauchst halt fuer jeden Drucker ein pi mit webcam. Hab mir dann auf den Desktop ne direkte Firefox Verknuepfung mit der jeweiligen ip der Drucker abgelegt...
Ich fang da aber trotzdem nix mehr an das mit Octo und Pi hat mich mehr als genug Lebenszeit gekostet bis alles so ist wie ich mir das vorgestellte habe.
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1926
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 115

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #124 von skysurfer » 09.03.2019 23:09:44

Mal ein aktuelles Bild von meinem Prototypen Raspi mit 7" TFT und Octoprint.
Bin gerade im Endstadium und arbeite an einer WebCam mit dem Raspi Zero W
um den Kabelsalat in den Griff zu bekommen.

IMG_2480.JPG
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5436
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 296
Danke bekommen: 64

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #125 von skysurfer » 09.03.2019 23:14:32

CubaLibreee hat geschrieben:Octoprint brauchst halt fuer jeden Drucker ein pi mit webcam. Hab mir dann auf den Desktop ne direkte Firefox Verknuepfung mit der jeweiligen ip der Drucker abgelegt...
Ich fang da aber trotzdem nix mehr an das mit Octo und Pi hat mich mehr als genug Lebenszeit gekostet bis alles so ist wie ich mir das vorgestellte habe.


Genau deswegen ... jetzt erst einmal WebCam mit Zero W und Motion ... alles was man käuflich erwerben kann ist enteder zu teuer oder funzt nicht so wie ich es gerne hätte.
Wenn dann Octoprint mit der WebCam läuft kommt Test mit Repetier.

Muss nur noch so nebenbei meinen Raspi HTPS mit Libreelec, 2xSAT Sticks, DVD Laufwerk und 3,5" Display zum laufen bringen.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5436
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 296
Danke bekommen: 64

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #126 von CubaLibreee » 09.03.2019 23:30:24

Ich hab den TFT von meinem Terminal verkauft. Das bedienen und beobachten kann alles Adroid printoid auf dem Smartphone oder Tablet.
Es gibt 1000 Moeglichkeiten aber halt auch, wenn man nicht so der progger/elektroniker ist wie ich, sehr sehr Zeit aufwendig!
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1926
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 115

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #127 von skysurfer » 09.03.2019 23:35:59

CubaLibreee hat geschrieben:Es gibt 1000 Moeglichkeiten aber halt auch, wenn man nicht so der progger/elektroniker ist wie ich, sehr sehr Zeit aufwendig!


Ich bin auch kein Elektroniker/Progger .... habe aber sehr lange mit Unix/Linux als Anwender zu tun gehabt und finde diese Projekte rund um den Raspi in Bezug auf meine Interessen sehr Interessant.
Und Ja ... ist zeitaufwendig. Aber alles in Kombination ... 3D Druck Raspi mit Octoprint oder Raspi als HTPC sehr interessant.
Ich hatte schon vor Jahren einen HTPC unter Windows versucht ... läuft heute noch immer nicht so wie ich es mir vorstelle ... da stellt Kodi ein ganz anderes Kaliber zur Verfügung.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5436
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 296
Danke bekommen: 64

Re: Baubericht: Edge 540 aus dem 3D-Drucker

Beitrag #128 von Alex K. » 09.03.2019 23:39:10

Hi,

ihr seid ja krass drauf :D

Ich habe bisher immer Repetier Host und meistens Slic3r verwendet, ich hatte auch mal ein paar Tests mit dem im Repetier eingebettetem Cura gemacht. Da bin ich aber zum Schluss gekommen, dass Slic3r das genauso kann und einfacher zu bedienen ist. Mir gefällt es, eigene Tabs für Filament und Print Settings zu haben, wo ich z.B. verschiedene Settings für Fill-Ins, Solid Parts oder PLA, PETG etc ablegen und einfach auswählen kann. Das ging bisher problemlos und einfach, nur jetzt mit den Schalenmodellen nicht mehr...

Ich hatte bisher einen recht kleinen Dell Optiplex als Werkbank-PC im Betrieb, der auch meinen Drucker steuerte. Da ich immer wieder Projekte auf der Werkbank und nicht auf dem Schreibtisch bearbeite wollte ich das Geraffel nicht immer hin und her tragen, außerdem passte damals der WiiCopter nicht auf den Schreibtisch... deshalb habe ich immer schon die Modelle am Schreibtisch erstellt und dann auf dem Werkbank-PC über Repetier oder Pronterface gedruckt. Ich hatte auch mal OctoPi im Einsatz, das hat mir auch gut gefallen, letztendlich habe ich aber irgendwann den betagten Dell gegen einen Beelink BT3 Pro Mini PC mit Windows 10 ersetzt (der ist nochmal deutlich kleiner und 100 Mal schneller....) und deshalb brauche ich eigentlich kein OctoPi... die alte Logitech Webcam läuft auch auf dem Mini PC und per Teamviewer kann ich mich da auch direkt aufschalten ;)

RasPi's habe ich als Wetterstation, Nextcloud-Server, Pi-Hole, im Wohnmobil etc. im Einsatz...

Gruß, Alex

Helis: T-Rex 500 ESP, T-Rex 600, Sonix SX 450 SE mit Experimental-FBL auf MultiWii-Basis, Schlüter Junior 50, E-Sky Belt CP V2, E-Sky D700, E-Flite Blade mCPx
Flieger: Focke Wulf FW 190 (GWS & Hype), Me 262 (GWS&Dynam), He 162 (Hobbyking), Do 335 (arkai), Horten H VII und H IX (Eigenbau), Horten "Micro-Elli", Edge Red Bull (Kyosho) und eine Ente die nicht fliegen will...
Sender: MPX Evo 9 M-LINK
Status: Fliegzeugs rumstehen lassen bis die Akkus kaputt oder die Gummis porös sind........
meine Belt-CP Hilfeseite - meine Fliegerseite
Alex K.
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2247
Alter: 44
Registriert: 1.1.2008
Wohnort: 75446 Wiernsheim
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron