RHF Test www.brushlesstuning.de

Gestatten - der neue SJM-430

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #16 von Helix » 29.06.2008 23:29:55

Hallo Marcus,

ich habe früher mal in meinen ersten Helis Gummitüllen verwendet. Zwischenzeitlich nicht mehr. Die Einspannung der Servos war mir einfach zu weich. Bei einem Elektroheli ist eine elastische Lagerung der Servos eigentlich nicht notwendig. Bei Verbrenner-Helis schon eher. Um Servos bei fehlenden Gummiringen spielfrei und sicher montieren zu können, drehe ich mir immer spezielle Ringe quasi als Unterlegscheibe mit Zentrierung.

Die HS-225MG sind ja etwas länger als die HS-85MG. Achte mal auf die Situation mit der TS-Führung. Es könnte sein, dass Du bei den größeren Servos keine Veränderungen der Gestänge vornehmen must. Beim Anschrauben der TS-Führung bitte beachten, dass der Mischhebel bei maximaler Paddelauslenkung nicht an der TS-Führung streift.

Ach ja - noch was. Das habe ich auch heute noch festgestellt, aber nicht im Bericht erwähnt. Schau Dir bitte mal Deine Taumelscheibe an. Es kann sein, dass die Schrauben mit denen die Kugeln am äusseren Ring angeschraubt sind innen überstehen. Da können sich die Kugelpfannen der Gestänge verhaken und die Taumelscheibe blockieren. Am besten kürzt Du die betreffenden Schrauben um ca. 1mm oder Du verwendest U-Scheiben.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #17 von emell » 30.06.2008 07:50:29

Hi Dieter,

super, vielen Dank für Deine Tipps. Die werden mir bestimmt weiter helfen.

Ich liebe dieses Forum!

Marcus
T-REX 600 ESP Status: im Aufbau...
Gaui Hurricane 550 1500 W Edition Stock Motor/ESC, 5S Lipo 5000 mAh, Servo 4x DS 821, Helicommand mit HS6965HB, AR7000 DSM2
ThunderTiger Mini Titan Stock Motor/ESC, 3S Lipo 2200 mAh, Servo 3x TT C1016, LTG-2100T mit LTS-3100G, AR6100
T-Rex 450 XL HDE RCE-BL 35X und RCM-BL430XL, 3S Lipo 2200 mAh, Servo 3x HS56 HG, X-Tra Lock mit TT C0915, AR7000
SPH SJM430 CF Pro SJM Regler/Motor, 2x 3S Lipo 2200 mAh, 3x HS-225 MG, Gy-401 mit Futaba S9257, AR7000
Spektrum DX-7 2,4 GHz
E-Flite Blade CX2
E-Sky Lama V3


SKYLAB - hier geht´s um Helis!
emell
Benutzeravatar

 
Beiträge: 101
Registriert: 20.11.2007
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #18 von mguw » 30.06.2008 18:07:30

Waow Dieter!

das ist ein professionneller baubericht!

mal gespannt auf den flug bericht!

grus

Marcel
mguw

 
Beiträge: 86
Registriert: 30.7.2007
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #19 von niggo » 05.07.2008 14:16:22

mguw hat geschrieben:das ist ein professionneller baubericht!


Yep! Klasse gemacht. Sehr gut. 5 grüne Helis!
Align T-Rex: 250, 500, 550, 600E, 600N
Blade mCPX, 600 MP-Style
niggo
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2800
Registriert: 25.9.2007
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #20 von Helix » 06.07.2008 16:02:19

Hallo,

mal kurz ein paar Worte zu den ersten Flugerfahrungen.

Ich habe den SJM-430 inzwischen viermal in der Luft gehabt. Beim zweiten Mal habe ich einen Log mitgeschrieben. Leider hat mein Eagletree den Geist aufgegeben. Die USB-Schnittstelle scheint hinüber zu sein. Ich habe den Logger noch einwandfrei auf die Parameter des SJM-430 programmieren können. Im Flug gab es auch keine Störungen. Nur beim Auslesen kam eine Fehlermeldung und am Eagletree blinkt nix mehr. Da ich ihn erst 3 Monate habe ist ja noch Garantie drauf. Ärgerlich ist es aber trotzdem. Wenn man das Ding mal braucht steigt es aus. Bei meinem ehemaligen DPR habe ich derartige Probleme nie gehabt.

Doch nun zum SJM-430. Der Heli geht mächtig ab. Die Kopfdrehzahl kann ich nur schätzen. Sie müsste bei 2200 bis 2400 U/min liegen (13er Ritzel). Den SJM-Regler habe ich auf 75% geöffnet. Den Pitchwert musste ich auf max. 9Grad reduzieren. Bei 10Grad hat mir der Heli einfach zu heftig auf Vollpitch reagiert. Erstaunlicherweise bricht der Regler nur mäßig ein. Im SJM-500V1 war der Einbruch deutlicher spürbar. Den SJM-500V1 bin ich aber auch mit 11 Grad Maximalpitch geflogen. Das Schwebeflugverhalten des SJM-430 ist genial und deutlich besser als beim SJM-500V1. Obwohl der schon recht gut war. Man kann beim SJM-430 die Knüppel losslassen und der bleibt auf der Stelle (ordentlicher Trim vorausgesetzt). Die Original-SJM-Blätter (sw/ws) sind recht brauchbar und waren einwandfrei gewuchtet (hat mich wirklich erstaunt bei aller Rotorblatterfahrung mit SJM). Beim Hochlauf gibt es kurz leichte Vibrationen, die bei der Flugdrehzahl aber wieder verschwinden. Das ist schon beachtenswert, wenn man bedenkt, dass der SJM-430 keine Kopfdämpfung hat.

Gegenüber meinem ursprünglichen Setup habe ich nach dem zweiten Flug das Heckservo (S3116) gegen ein S9254 getauscht. Zugegeben, das S9254 ist schon ein Klotz und gehört eigentlich in größere Helis. Da ich es aber noch da hatte, war es schnell eingebaut. Eine gute und passende Lösung müsste eigentlich das S9257 sein. Das S3116 hat mich nicht wirklich begeistert. Bei Vollpitch hat das Heck doch deutlich weggedreht (trotz GY-401). Ansonsten war mir das Heck auch zu schwammig. Das S3116 war allerdings schon gebraucht. Vielleicht hat es ja schon eine Macke gehabt.

Zu Flugzeiten und Stromverbräuchen kann ich leider noch nichts sagen. Da bin ich noch am experimentieren. Ausserdem fehlt mir der Logger.

Die größeren Rotorblätter machen sich schon bemerkbar. Den SJM-500V1 bin ich ja nur mit 385er Blättern geflogen. Da hat mich die performance nicht so vom Hocker gerissen. Der SJM-430 geht da deutlich besser, obwohl er etwas schwerer ist.

Erfreulich ist, dass der SJM-430 sehr spurstabil und absolut neutral zu fliegen ist. Da ist kein Aufbäumen oder Wegrollen feststellbar. Bei Windböen gibt es allenfalls mal eine Höhenversatz nach oben oder unten, der aber leicht auszusteuern ist.

Rein subjektiv finde ich den SJM-430 (Optik aussen vor gelassen) sehr gelungen und besser zu fliegen als den SJM-500V1. Ich habe allerdings keine Ahnung worin diese Verbesserung begründet liegt (Paddelstange, Paddel, geänderte Anlenkkinematik, größere Blätter?).

Der SJM-430 macht jedenfalls heftig Spaß. Genauere Daten und Messwerte folgen, genauso wie ein kleines Flugvideo.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #21 von Helix » 20.07.2008 18:11:27

Hallo,

hier nochmal die Situation der Hauptrotorwelle und Kopfmontage. Ich habe in meinem Baubericht ja speziell darauf hingewiesen. Beim SJM-500 gab es eine Normal- und 3-D-Stellung des Kopfes. Beim SJM-430 ist das nicht möglich, da eine der Bohrungen der HRW bei 3-D-Stellung in den Bereich des Freilauflagers fallen würde.

Auf den Fotos ist links die HRW (länger) des SJM-500 und rechts die HRW (kürzer) des SJM-430 dargestellt.

Gruß Dieter

SJM-430_HRW.jpg

SJM430_HRW2.jpg

SJM430_HRW1.jpg
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #22 von nexus665 » 30.07.2008 01:55:33

Hi,

da Dieter's Logger ausgefallen ist, poste ich mal ein Log von 2 Flügen, von denen's auch ein Video auf RCMovie gibt.

Bei flottem Rundflug mit gelegentlichen Vollpitcheinlagen fließen bei mir maximal ca. 55-60A bei +-11° Pitch, und ca. 45-50A bei 9°. Der Heli ist aber - wie Dieter schon geschrieben hat - auch mit +-9 wirklich sehr agil und flott zu bewegen. Da fehlt es nicht an Steigleistung, und die Drehzahleinbrüche sind gering.

Was die Flugzeit angeht - im flotten Rundflug brauche ich ca. 1800 mAh in 5 Minuten, bei allerdings doch etwas höherer Drehzahl als Dieter (ca. 2600 die ersten 2 Minuten, dann geht's bis ca. 2450 runter am Ende) - wäre gemittelt also ca. 360 mAh/Minute. Mit den 2200er Lipos, die ich aus dem 450er Rex habe, ist der Heli leider leicht hecklastig und 5 Minuten sind doch recht kurz. Als nächstes probiere ich 2500er, evtl. auch 3200er Lipos. Dazwischen finde ich leider nichts.

Nun zum Flug und Log -

Flugvideo bei RCMovie

Gefilmt wurde hier -
Bild
ein schöner Ausblick über Wien (rechts) bis weiter hinter Korneuburg auf der anderen Donauseite (Mitte und links). Die Häuser sind weiter weg als es aussieht, war einiger Zoom dabei.

SJM 430 28.7.08 Kritzendorf.gif
SJM 430 28.7.08 Kritzendorf.gif (36.8 KiB) 3659-mal betrachtet


Ich hab' mich nicht besonders viel getraut, mit dem großen Heli bin ich ja noch nicht oft geflogen (7.+8. Flug am Video). Der erste Looping wird wieder ein Erlebnis, so wie der allererste überhaupt mit meinem 450er war...

Zu Dieter's Baubericht möchte ich noch hinzufügen (glaube es nicht gelesen zu haben), daß die Heckanlenkstange und ihre Führungen bei mir etwas Probleme machen. Im Genaueren ist es - wenn man die Führungen festschraubt - bei mir so, daß sich die Ösen so verkleinern, daß die Stange klemmt. Wenn ich die Schraube jetzt ganz "anknalle", dann weitet sie sich wieder, aber da ist mir schon ein Schraubenkopf abgebrochen dabei, nicht so ideal.

Außerdem muß man die Ösen bzw. die Stange an beiden Seiten der Öse am Verstellweg des Servos fetten oder schmieren, ansonsten quietscht's und/oder steckt. Durch die Drehung des Servoarms biegt sich die Stange ja in die eine oder andere Richtung beim Ansteuern, insofern kann man da keine perfekte Gerade einstellen. Ist aber - bei gelegentlicher Reinigung und Wartung und Überprüfung auf Leichtgängigkeit vor jedem Flugtag - kein wirklich grobes Problem.

Die Modifikation der Kugelpfannen am Heck möchte ich hingegen jedem empfehlen, der nicht nur langsam fliegen will. Bei Vollpitch hat ansonsten das Heck nicht gehalten, sondern gedreht. Nach dieser Modifikation hält es bombenfest (aber mit Maß und Ziel - in der Mitte des M reicht, nicht außerhalb, sonst wird der mögliche Stellweg in die andere Richtung zu klein!).

lG,
Simon.
Suzi Janis
Vanquish 550
nexus665
Benutzeravatar

 
Beiträge: 15
Alter: 43
Registriert: 10.6.2008
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #23 von Helix » 30.07.2008 18:25:02

Hallo Simon,

schönen Dank für die Infos und den Log. Ich habe Dein Video schon im Nachbarforum gesehen. Sehr schön geflogen und bearbeitet. Zwischenzeitlich habe ich einen neuen Eagletree bekommen und werde dann (wenn es die Zeit zulässt) auch mal Logs meiner Einstellung machen.

Der Hinweis zu dem Anlenkgestänge des Heckrotors ist auf jeden Fall zu beachten. Ich habe die Führung in den Haltern auch geschmiert. Allerdings gefällt mir die ganze Konstruktion nicht so sehr. Ich werde mal testweise ein Gestänge aus einem CFK-Rohr (z.B. 4mm) anfertigen. Da dürfte sich dann nichts mehr wegbiegen. Und quietschen ist auch passe, da ich dann auf die Führungen verzichten könnte.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #24 von nexus665 » 30.07.2008 19:21:54

Hallo Dieter,

dasselbe hatte ich mir auch schon überlegt. Ohne die Alu-Halter dürfte auch die Hecklastigkeit zumindest etwas besser werden mit den kleineren Lipos. Die biegsame Original-Stange finde ich nicht besonders gut, ist auch beim Transport leicht zu beschädigen.

Ich wollte mir so eine CFK-Anlenkstange auch selbst basteln - einfach sauber und splitterfrei korrekt ablängen und an die Enden jeweils mit Epoxy einen Plastikstoppel eingeklebt, in den dann eine Gewindestange bzw. Kugelpfanne kommt, oder wie legst Du Deine Konstruktion an?

lG,
Simon.
Suzi Janis
Vanquish 550
nexus665
Benutzeravatar

 
Beiträge: 15
Alter: 43
Registriert: 10.6.2008
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #25 von Helix » 30.07.2008 20:18:47

Hallo Simon,

ein 4mm CFK-Rohr sollte eigentlich reichen, ggf. wären auch 5mm möglich. An den Enden kommen 2mm Gewindestangen rein. Da der Innendurchmesser der Rohre größer als 2mm ist, muss noch etwas aufgefüttert werden, z.B. mit einem Messingröhrchen. Da könnte man die Gewindestange auch einlöten. Das ganze wird dann eingeklebt. Oder man verwendet nur Epoxi und harzt alles im CFK-Rohr ein.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #26 von mguw » 30.07.2008 21:43:13

Hallo,

Auf meinem habe ich ein 3mm CFK stab als heck anlenkung. Und ich habe einfach die Aluhalter in zugeschraubten status etwas aufgebohrt. Geht prima und das CFK "gleitet" besser in den Alu halterungen

gruss

Marcel
mguw

 
Beiträge: 86
Registriert: 30.7.2007
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #27 von nexus665 » 30.07.2008 22:31:10

Hi,

also, gerade mit Basteln fertig. Wie von Dieter vorgeschlagen ein 4mm CFK-Rohr (das 3mm war mir zu flexibel), an beiden Enden kommen 2mm Gewindestangen (Länge ca. 45mm bei mir, viel Überstand im Rohr, nur ca. 12mm außen) in einer Messinghülse, die geringfügig zu dick war um genau reinzupassen. Mit einem 3mm Bohrer ganz vorsichtig genau die Länge der Hülse ausgefräst (ist nur ganz wenig, was man abtragen muß), Epoxy rein, sitzt ohne ausgehärtet zu sein schon bombenfest, aber ohne das Rohr zu sprengen. Ich habe auch vor dem Bearbeiten rundherum Iso-Band ca. 5-8 Schichten rumgewickelt, um dem Ausfransen vorzubeugen. Hat gut funktioniert. Die Messinghülse habe ich mit endfest Schraubensicherung auf die Gewindestange aufgeklebt, die geht so schnell nicht auf.

Das ganze werde ich mal ohne Führungen probieren morgen, wenn der Epoxy ausgehärtet ist. Gewicht werde ich auch vergleichen.

lG,
Simon.
Suzi Janis
Vanquish 550
nexus665
Benutzeravatar

 
Beiträge: 15
Alter: 43
Registriert: 10.6.2008
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #28 von Helix » 31.07.2008 01:03:35

Hallo Simon,

Du bist ja wirklich ein fixer Schrauber. Kaum schreibt man etwas - schon hast Du´s gebaut.

3mm wäre mir im übrigen bei der Länge des SJM-430 auch zu dünn gewesen. Ich denke 4mm passt gut, damit sich nichts durchbiegt. Bin mal auf Deine Flugerprobung gespannt.

Bei mir steht der SJM-430 derzeit. Ich habe mir jetzt selbst mal etwas gegönnt und einen SJM-325 aufgebaut (nachdem ich für Freunde schon genug zusammengeschraubt und eingestellt habe). Ich bin gerade dabei meine Flotte zu verjüngen. Nachdem der Spirit Pro SE weg ist, kommt als nächstes der SJM-400V2 zum Verkauf. Dafür bleibt dann der SJM-325.

Gruß Dieter
SJM Sparrow:SJM Brushless;Roxxy930;Jeti-DuplexR6;TS 3xS3107;Heck S3110;GY-401;Blattschm.240mm
SJM-325:SJM Brushless;Roxxy950-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xHS65MG;Heck FS555Speed;PG-800;Blattschm.325mm
Atom-500:Scorpion 3026-1210;Roxxy960-6;Jeti-DuplexR6;TS 3xFS555;Heck BLS-251;BeastX;HT435mm
Spirit L-16:Scorpion 4020-1100;Roxxy9100-12;Jeti-DuplexR8,TS 3xBLS451;Heck MKS-BLS980;BeastX;Spinblades 550mm
TD-Rigid:Scorpion 4035-500;Jive 80HV;Jeti-DuplexR8;TS 3xBLS451;Heck BLS251;AC-3X;Orig. Henseleit
Helix
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1062
Alter: 63
Registriert: 4.4.2006
Wohnort: Bretzfeld
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 8

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #29 von nexus665 » 31.07.2008 11:46:07

Ja,

wenn ich mich mal zu was durchgerungen habe, dann geht's auch flott. In diesem Falle besonders, habe mein Trainingslandegestellt verwurstet (das ich schon laaaang nicht mehr drauf habe, hatte genau die richtige Länge und Dicke).

Zur Gewichtsersparnis - waren nur 4,5g, aber da ich die neue Anlenkstange geringfügig länger gemacht habe als die alte, ist das Heckservo ca. 3-5cm weiter vorne, das sollte auch schon mal was bringen.

Jetzt muß ich das Heck erst wieder im Normalmodus sauber einstellen...aber dennoch, das war's wert.

lG,
Simon.
Suzi Janis
Vanquish 550
nexus665
Benutzeravatar

 
Beiträge: 15
Alter: 43
Registriert: 10.6.2008
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Gestatten - der neue SJM-430

Beitrag #30 von nexus665 » 08.08.2008 22:19:57

Hi,

übrigens: ich fliege seit ca. 10 Akkus mit dieser selbstgemachten CFK-Stange und kann keine Nachteile feststellen.

Eventuelle fertige ich mir noch eine großzügige Plastiköse, damit die Stange auch ganz bestimmt nichtmal im Extremfall verbiegen kann, aber bisher habe ich das nicht als notwendig erachtet.

lG,
Simon.
Suzi Janis
Vanquish 550
nexus665
Benutzeravatar

 
Beiträge: 15
Alter: 43
Registriert: 10.6.2008
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu SPH

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron