RHF Test www.helichat.de

Nach Flugpause - welche Lipos für den 700er/800er ?

Nach Flugpause - welche Lipos für den 700er/800er ?

Beitrag #1 von baumi77 » 16.02.2019 13:26:51

Hallo,

nach eine Flugpause von 2 Jahren, habe ich jetzt begonnen meine T-Rex 700er und den 800er zu entstauben und wieder fit zumachen.

Welche Lipos 6S1P könnt Ihr mir empfehlen?

Danke!


Viele Grüße
Martin
Fernsteuerung: robbe T12fg 2.4 GHz mit robbe Telemetry-Box 2,4 GHz

Align T-Rex 800E DFC Trekker , robbe GPS-Multi-Sensor, 3 x BL700H, MX750 450KV, 3GX,Phoenix ICE2HV 120, 800mm Align Blätter
Align T-Rex 700E F3C Hughes 500, robbe GPS-Multi-Sensor, 3 x DS610, MX700 470KV, GY 520,Phoenix ICE2HV 120, F3C 710mm Align Blätter, F3C Rotorkopf
Align T-Rex 700E F3C Black Shark III, 3 x DS610, MX750 450KV, GY 520 + S9254,Phoenix ICE2HV 120, F3C 710mm Align Blätter, F3C Rotorkopf
Align T-Rex 600 ESP BLACK mit Hughes 500MD, 3 x Hitec, GY-401 + S9254, Phoenix ICE2HV 80, 600MX Motor, 600mm GF Align Blätter
Align T-Rex 100X, aus der Schachtel und wieder in die Schachtel ....
Hirobo EC-135 mit Fenestron, 3 x DS610, MX750 450KV, robbe Gyro, Roxxy 9120, Hirobo F3C Blätter 690mm - zu schön um ihn zu fliegen
baumi77
Benutzeravatar

 
Beiträge: 520
Alter: 42
Registriert: 16.6.2006
Wohnort: Bezirk Baden
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 17

Re: Nach Flugpause - welche Lipos für den 700er/800er ?

Beitrag #2 von Chris Lange » 18.02.2019 00:41:00

Mein Prinzip bei Verschleissteilen wie Akkus ist, sogut wie nötig und nicht so gut wie möglich.

Aus diesem Grund fliege ich in meinem 600er Voodoo und 700er Voodoo je 6S1P hrb Akkus mit 5000mah (50c).

Die Akkus nutze ich jetzt in der zweiten Saison und kann nichts negatives berichten. Bei Spitzen von knapp 200A bricht die Spannung um < 1v ein. Bis 120A ist der Spannungsberlauf unbeeindruckt.

Für das Geld finde ich die gut und wenn die Packs die Saison 2019 überleben bin ich zufireden. Im Vergleich zu meinen Turnigy Packs sind die hrb leichter und kleiner. Im Vergleich zu einem 3 Jahre alten SLS Pack haben die ein Jahr alten HRB mehr Druck.
Chris Lange
Benutzeravatar

 
Beiträge: 8
Alter: 37
Registriert: 20.9.2007
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Nach Flugpause - welche Lipos für den 700er/800er ?

Beitrag #3 von asassin » 20.02.2019 22:17:15

Ich fliege die MyLipo 6s 5200mAh 35C
Und nun schon die vierte Saison...
Grüße, Martin

Wave-Helicopter
asassin
Benutzeravatar
Wave-Helicopter
\"xl-support\"
 
Beiträge: 5992
Alter: 29j
Registriert: 13.3.2008
Wohnort: Bremen-Brinkum/Stuhr
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 16

Re: Nach Flugpause - welche Lipos für den 700er/800er ?

Beitrag #4 von sven.sch » 21.02.2019 16:39:20

Meine Erfahrung ist: Die Marke bzw. das Label spielt kaum eine Rolle, vermutlich eher der Hersteller und die Charge. Diese erfährt man aber nicht und kann sie auch später nicht noch einmal erwerben, weil die Entwicklung weiter geht und die Chargen eine begrenzte Anzahl umfassen.
Auch wichtig ist, wie lange die Zellen irgendwo rumliegen sprich das Produktionsdatum. Gerade hoch belastbare Zellen gehen schon auch mal vom Rumliegen kaputt. Aber auch das Produktionsdatum erfährt man als Käufer nicht.

Daher sind Aussagen "Marke xy war bei mir so und so" nweniger belastbar, weil du nie weißt, ob du die gleiche oder eine ähnliche Zelle bekommst.
Der Service der Reseller ist da schon eher wichtig. Wenn bekannt ist, dass ein Verkäufer kulant ist, ist das etwas wert.

Auch die "billigsten" Akkus von Banggood und Co sind oft gut (Service ist aber hier vermutlich eher schwierig alleine wg. Versandkosten und -zeiten).
Und auch bei den "großen" Shops hatte ich schon schlechte Ware (jedoch tauschen diese üblicherweise dann anstandslos um).
sven.sch

 
Beiträge: 27
Registriert: 6.1.2011
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0

Re: Nach Flugpause - welche Lipos für den 700er/800er ?

Beitrag #5 von baumi77 » 21.02.2019 19:09:30

Danke für die Information!

Ja du hast es auf den Punkt getroffen, ich habe schon flightmax gehabt, welche super waren und keine Probleme machten, dann habe ich nachgekauft und die wurden dicker und hielten nicht so lang wie die ursprünglichen.
Fernsteuerung: robbe T12fg 2.4 GHz mit robbe Telemetry-Box 2,4 GHz

Align T-Rex 800E DFC Trekker , robbe GPS-Multi-Sensor, 3 x BL700H, MX750 450KV, 3GX,Phoenix ICE2HV 120, 800mm Align Blätter
Align T-Rex 700E F3C Hughes 500, robbe GPS-Multi-Sensor, 3 x DS610, MX700 470KV, GY 520,Phoenix ICE2HV 120, F3C 710mm Align Blätter, F3C Rotorkopf
Align T-Rex 700E F3C Black Shark III, 3 x DS610, MX750 450KV, GY 520 + S9254,Phoenix ICE2HV 120, F3C 710mm Align Blätter, F3C Rotorkopf
Align T-Rex 600 ESP BLACK mit Hughes 500MD, 3 x Hitec, GY-401 + S9254, Phoenix ICE2HV 80, 600MX Motor, 600mm GF Align Blätter
Align T-Rex 100X, aus der Schachtel und wieder in die Schachtel ....
Hirobo EC-135 mit Fenestron, 3 x DS610, MX750 450KV, robbe Gyro, Roxxy 9120, Hirobo F3C Blätter 690mm - zu schön um ihn zu fliegen
baumi77
Benutzeravatar

 
Beiträge: 520
Alter: 42
Registriert: 16.6.2006
Wohnort: Bezirk Baden
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 17



RSS-Feed

Zurück zu T-Rex 700

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron