RHF Test www.helichat.de

Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #1 von skysurfer » 10.03.2019 09:38:58

Moin Mädels und Jungs,

ich würde gerne Kühlrippen ... wenn möglich Scale .... zum Verbauen in Helirümpfe drucken.

Habe aber keinen blassen Schimmer, wie ich die im CAD gezeichnet (modelliert) bekomme.
Ich habe mich in FreeCAD eingearbeitet und für meine bisherigen Fälle komme ich gut klar damit.

Hat da jemand Ahnung von ?
Was ist die beste Vorgehensweise ?
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5421
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 294
Danke bekommen: 64

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #2 von CubaLibreee » 10.03.2019 11:36:36

poste doch mal n Bild was du genau meinst
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1917
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 114

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #3 von alf-1234 » 10.03.2019 11:43:18

Zuerst die Kühlrippen in 2D zeichnen. Danach durch Extrusion in 3D hochziehen. Das ist dann quasi die Dicke der Kühlrippe.
Wichtig, die Kühlrippe muss als 3D Volumenköroer erstellt sein und nicht als 3D Oberflächenkörper.
Danach aus diesem 3D Modell eine STL Datei für den 3D Drucker erstellen.
Diese STL Datei wird in Programmen wie Cura und anderen eingelesen um daraus dann einen Gcode zu erzeugen.
3D Drucker verstehen kein STL sondern nur Gcode.

Das in Kürze, ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.
Ansonsten die Kühlrippe hier mal einstellen. Ich würde mir das dann mal anschauen.

Wie stabil das dann allerdings in deinem Helirumpf ist, müsste man testen. In PLA drucken geht schon mal nicht, wegen der Verformung bei Hitze im Sommer.
Bleibt ABS und PETG über.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1057
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 7

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #4 von skysurfer » 10.03.2019 11:48:16

CubaLibreee hat geschrieben:poste doch mal n Bild was du genau meinst


Hier mal ein Link zur Vario Seite
Die rechts unten gezeigte Teile auf dem Bild meine ich.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5421
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 294
Danke bekommen: 64

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #5 von alf-1234 » 10.03.2019 11:50:42

Das zu zeichnen und zu drucken, dürfte kein grosses Problem sein.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1057
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 7

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #6 von skysurfer » 10.03.2019 12:11:20

Hi Alf,

alf-1234 hat geschrieben:Zuerst die Kühlrippen in 2D zeichnen.

wie willst Du eine 3D Form in 2D Zeichnen ?
Sorry für die doofe Frage. Da habe ich keine Ahnung von.

alf-1234 hat geschrieben:Danach durch Extrusion in 3D hochziehen.
Wichtig, die Kühlrippe muss als 3D Volumenköroer erstellt sein und nicht als 3D Oberflächenkörper.
Danach aus diesem 3D Modell eine STL Datei für den 3D Drucker erstellen.
Diese STL Datei wird in Programmen wie Cura und anderen eingelesen um daraus dann einen Gcode zu erzeugen.
3D Drucker verstehen kein STL sondern nur Gcode.

Das ist selbst mir klar :wink: Mache ich nun schon lange und ist eigentlich nicht Gegenstand meine Frage. :wink:

alf-1234 hat geschrieben: In PLA drucken geht schon mal nicht, wegen der Verformung bei Hitze im Sommer.
Bleibt ABS und PETG über.

Auch das steht ausser Diskussion. PLA für Ausseneinsatz absolut nicht geeignet.

alf-1234 hat geschrieben:Das zu zeichnen ...., dürfte kein grosses Problem sein.

Aber genau das ist mein Problem :wink:
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5421
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 294
Danke bekommen: 64

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #7 von CubaLibreee » 10.03.2019 13:02:07

Ein Quader (Solid) zeichnen
Fase anbringen bzw. die Oberfläche neigen
Radius anbringen
Offset Volumenkörper erzeugen und entsprechend verlängern
subtrahieren
3x mal kopieren
Boden Rechteck (Solid) malen
vereinen
Exportieren als STL
drucken
fertig
CubaLibreee
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1917
Registriert: 8.9.2013
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 114

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #8 von Husi » 10.03.2019 13:08:49

Hallo Hans-Peter,

skysurfer hat geschrieben:Die rechts unten gezeigte Teile auf dem Bild meine ich.

damit kann man schon mal etwas anfangen. Willst du die Lamellen (passt glaube ich besser als Kühlrippen, oder?) als massiven Klotz haben, oder so, das wirklich Luft durchströmen kann?

Im 2. Fall würde ich es nicht massiv herstellen, sonder eher so wie im Original auch, aus Blech. In diesem Fall würde ich eine Lochmatrize herstellen, deren Löcher die Grundrissform der Lammellen haben. Dann das Blech schlitzen und über der Lochmatrize befestigen. Dann mit einer geformten Leiste die Lammellen nach und nach runterbiegen...

Wenn du es als Volumen aud dem 3D Drucker haben willst, dann erstelle dir eine dreiecktig Kontur, die die Seitenansicht der Lamellen zeigt. Diese 2D Kontur wird einem zuerst waagrecht verlaufenden und am Ende nach unten gebogenen Pfad extrudiert. Das war auch das, was Alf geschrieben hat.
Hans-Peter.jpg
Hans-Peter.jpg (10.15 KiB) 248-mal betrachtet


Viele Grüße
Mirko
BildBildBildBild
Husi
Benutzeravatar
Flugsau
Flugsau
 
Beiträge: 2797
Alter: 44
Registriert: 19.3.2007
Wohnort: Darmstadt
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 191

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #9 von alf-1234 » 10.03.2019 13:52:44

Hallo Hans Peter

Ich habe das mal eben auf die Schnelle als 3D Volumenkörper erstellt, so wie Husi das auch erklärt hat.

Das Teil ist 65mm lang, 13mm breit und 6mm hoch. Nur zur Info, damit man sich das vorstellen kann.
Dateianhänge
Lüftung.jpg
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1057
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 7

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #10 von skysurfer » 10.03.2019 15:04:29

Hallo Alf,

alf-1234 hat geschrieben:Hallo Hans Peter

Ich habe das mal eben auf die Schnelle als 3D Volumenkörper erstellt, so wie Husi das auch erklärt hat.

Das Teil ist 65mm lang, 13mm breit und 6mm hoch. Nur zur Info, damit man sich das vorstellen kann.


Danke ...
aber ich habe keine Ahnung wie und wann das Mirko erklärt hat.
Ich bin nur gelernter/studierter Kaufmann ... mit technischem Verständnis.
Den ganzen Kram CAD, CAM, CNC eigne ich mir gerade selbst an.

Somit wäre eine detailierter Erläuterung für mich hilfreich.
So nach dem Motto "CAD für Dummis"
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5421
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 294
Danke bekommen: 64

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #11 von alf-1234 » 10.03.2019 17:49:08

Mirko hat dir das im Absatz oberhalb der Skizze erklärt.

Ich habe seine Skizze dann als saubere CAD Datei eingestellt.

Ich hatte das oben im Thread so verstanden, das du absoluter Anfänger im Bereich 3D zeichnen und im Bereich 3D Druck bist.
Sorry, wenn ich das falsch verstanden habe.
Gruss

Alf-1234
alf-1234
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1057
Registriert: 16.12.2008
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 7

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #12 von skysurfer » 10.03.2019 18:26:14

alf-1234 hat geschrieben:Mirko hat dir das im Absatz oberhalb der Skizze erklärt.

Danke Alf ... das hatte ich nicht auf dem Schirm, genauso wenig wie die Beschreibung von Cuba .... Asche auf mein Haupt .. :oops: :oops:


Habe aber bereits Tests mit FreeCAD gemacht ..
test.png


Bin noch nicht zufrieden ... aber das wird nun schon ... der Weg ist bereitet.
Drucken kann ich erst Morgen wieder, wenn der jetzige ca. 17 Std. Druckjob erledigt.

Danke an alle 8) 8)

@Mirko ... ja .. durch diese Rippen sollte Luft strömen können :wink:
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5421
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 294
Danke bekommen: 64

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #13 von Andre77 » 12.03.2019 11:30:08

Hi,

bei so 'gezogenen' Teilen bietet sich das Loft an, würde ich sagen. Das verbindet zwei Skizzen und macht einen Körper daraus.
Es gibt für fast alles von FreeCad gute Tutorials auf YT, bzw. auf den Freecad Seiten / Foren.

Die Zeit zu investieren lohnt sich, vor allem wenn Du nen Drucker hast, da kann man viele Sachen mit machen ;)

Viele Grüsse

Andre
If you can't explain it simply, you don't understand it well enough :wink:
Andre77
Benutzeravatar

 
Beiträge: 156
Registriert: 9.7.2015
Wohnort: Taunus
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 12

Re: Kühlrippen aus dem 3D Drucker ?

Beitrag #14 von skysurfer » 12.03.2019 17:16:06

Hi Andre,

Andre77 hat geschrieben:Hi,

bei so 'gezogenen' Teilen bietet sich das Loft an, würde ich sagen. Das verbindet zwei Skizzen und macht einen Körper daraus.
Es gibt für fast alles von FreeCad gute Tutorials auf YT, bzw. auf den Freecad Seiten / Foren.

Die Zeit zu investieren lohnt sich, vor allem wenn Du nen Drucker hast, da kann man viele Sachen mit machen ;)

Viele Grüsse

Andre


Danke für den Tipp ... wenn man weiss nach was machen suchen muß bzw. mit was man welches Problem beheben kann ist es einfacher.

Und Jupp ich habe schon mehrere YT Tutorials reingezogen.
Muss ich mit dem Loft auch noch machen ... hab mal grad nur reingeschnuppert ... sieht vielversprechend aus.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5421
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 294
Danke bekommen: 64



RSS-Feed

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron