www.brushlesstuning.de www.helichat.de

Versandkosten

Versandkosten

Beitrag #1 von mad1200 » 04.01.2013 10:03:39

Moin,
habe eben gerade eine Hecksteuerbrücke, die ich bei einem Händler gekauft habe, in Empfang genommen.
Versandkosten betrugen 4,95 Eur.
Verpackt in einem Karton 20x15x10

Vielleicht hatten die keinen größeren Karton.
Aber ein luft geposterter Umschlag und 2,25 Eur Versandkosten hätten auch gereicht.

Ich finde sowas verschwenderisch und Abzocke ist es auch noch.
Gruß Matze

Heli:
T-Rex 600 EFL Pro, Microbeast, Kontronik 80 HV
T-Rex 600 EFL Pro, Microbeast, Hobbywing 70A HV
KDS 600, Microbeast, Kontronik 80 HV
T-Rex 550 FBL, Microbeast
T-Rex 500 FBL, Microbeast
Emax Nighthawk 280 pro
Quanum XJ470


Sender: Futaba T8FG
mad1200
Benutzeravatar

 
Beiträge: 290
Alter: 52
Registriert: 2.12.2007
Wohnort: Lübeck
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1

Re: Versandkosten

Beitrag #2 von the-fallen » 04.01.2013 10:09:11

Sowas ärgert mich auch oft.

Bei Litronics kannst du aber mittlerweile auch sagen, dass du es im Polsterumschlag haben willst - sofern es rein passt.
Finde ich eine gute Idee. So schlecklich der Shop auch geworden ist (nur meine persönliche Meinung) , diese Option ist echt gut.

  • Prôtos FBL -stretched- a un motor 5+4D 1.13mm 14P de torro [V-Stabi]|[V-Gov] | [YGE90LV] | [UweG-Taumelscheibe] | [ZyclicMod]
  • SuziJanis 700 UltraLight 3570g Abfluggewicht
  • Besessen: T-Rex 250SE, T-Rex 450L, T-Rex600EFL, TDR, Blade mSRX
  • nur Gebaut und eingeflogen: Blade700, Goblin500, TRex150 RKH, Blade 130X RKH, Vibe90
  • Heizkoffersteuerung "HeatBox"
[" 99 little bugs in the code | 99 little bugs in the code | Take one down, patch it around | 117 little bugs in the code "] - Alex Shchepetilnikov
the-fallen
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1976
Registriert: 7.3.2011
Wohnort: zwischen Augsburg und Landsberg a.L.
Danke gegeben: 35
Danke bekommen: 128

Re: Versandkosten

Beitrag #3 von slevin » 04.01.2013 10:36:28

Viele Händler versenden auf Anfrage auch in einem LuPo. Allerdings trägst du dann halt das Risiko, da die Sendung nicht versichert ist.
slevin
Benutzeravatar

 
Beiträge: 310
Registriert: 12.4.2011
Danke gegeben: 17
Danke bekommen: 10

Re: Versandkosten

Beitrag #4 von frankyfly » 04.01.2013 11:18:05

mad1200 hat geschrieben:Ich finde sowas verschwenderisch

Wenn ich was bestelle möchte ich nicht das mechanisch empfindliche Bauteile wie eine Hecksteuerbrücke in einem LuPo Versendet werden. dafür gehen mir die Versandunternehmen damit zu unachtsam um. Wenn mir der Versand für ein einziges Teil zu teuer ist bestelle ich eben ein paar Ersatzteile auf Reserve mit.

mad1200 hat geschrieben: und Abzocke ist es auch noch

Nein, Abzocke ist es definitiv nicht! Du hast den Versand Bekommen den du bezahlt hast. Wenn dir die Bedingungen nicht passen steht es dir frei deine Teile eben wo anders zu beziehen. Abzocke wäre es wenn du Paket/Päckchen bezahlt, aber Luftpolster bekommen hättest.
frankyfly
Benutzeravatar
Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi
 
Beiträge: 17600
Alter: 36
Registriert: 9.7.2006
Wohnort: Freudenberg (NRW
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 56

Re: Versandkosten

Beitrag #6 von DerMitDenZweiLinkenHänden » 04.01.2013 12:26:18

Björns Statement ist m.M.n. nichts mehr hinzuzufügen.

Kurt
DerMitDenZweiLinkenHänden
Benutzeravatar
Flying Undertaker
 
Beiträge: 1287
Registriert: 1.5.2006
Wohnort: Hinterbrühl bei Wien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 15

Re: Versandkosten

Beitrag #7 von RexAndy » 04.01.2013 12:32:33

DerMitDenZweiLinkenHänden hat geschrieben:Björns Statement ist m.M.n. nichts mehr hinzuzufügen.
Gruß Andy

http://www.ralphs-hobby-laden.de

http://www.microhelihobby.de



T-Rex 600 EFL Pro
Blade 130X
Extra 330 SC
T8-FG / DX6i für Horizon Gedöns
RexAndy
Benutzeravatar

 
Beiträge: 608
Alter: 49
Registriert: 31.8.2007
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 1

Re: Versandkosten

Beitrag #8 von slevin » 04.01.2013 12:41:03

Danke Björn, so umfassend hatte ich das Thema bisher noch nicht betrachtet.
slevin
Benutzeravatar

 
Beiträge: 310
Registriert: 12.4.2011
Danke gegeben: 17
Danke bekommen: 10

Re: Versandkosten

Beitrag #9 von skysurfer » 04.01.2013 12:58:38

Hi Matthias,

mad1200 hat geschrieben:Ich finde sowas verschwenderisch und Abzocke ist es auch noch.


hmmm ... wie weit ist dein nächster Händler von Dir entfernt :?:

Dann rechne einfach mal deine Zeit, zzgl. Kosten für An-und Abreise zu deinem Händler.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
skysurfer
Benutzeravatar

 
Beiträge: 5432
Alter: 55
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)
Danke gegeben: 296
Danke bekommen: 64

Re: Versandkosten

Beitrag #10 von mad1200 » 04.01.2013 13:35:45

Mein nächster Händler ist nicht weit weg.
Aber meistens muß er auch erst Teile bestellen. Dann wink ich immer ab. Ich muß nicht zweimal hinfahren und bestellen kann ich auch.
Gruß Matze

Heli:
T-Rex 600 EFL Pro, Microbeast, Kontronik 80 HV
T-Rex 600 EFL Pro, Microbeast, Hobbywing 70A HV
KDS 600, Microbeast, Kontronik 80 HV
T-Rex 550 FBL, Microbeast
T-Rex 500 FBL, Microbeast
Emax Nighthawk 280 pro
Quanum XJ470


Sender: Futaba T8FG
mad1200
Benutzeravatar

 
Beiträge: 290
Alter: 52
Registriert: 2.12.2007
Wohnort: Lübeck
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1

Re: AW: Versandkosten

Beitrag #11 von Jens Armin » 04.01.2013 17:36:09

Freunde,

was erwartet Ihr denn eigentlich? Ich bestelle bequem im Pyjama meine Ersatzteile und bekomme sie 2 Tage später direkt ins Haus geliefert. Das für ein paar Euro. Logistik funktioniert nur über standardisierte Abläufe. Da wird sicher kein Versandleiter jeden Kunden anrufen, um nach einem wattierten Umschlag zu fragen...

Rechnet mal alleine 30 Cent pro kilometer Fahrt. So nah kann Euer Händler vor Ort gar nicht sein, damit das günstiger wäre als die Versandkosten der Internethändler.

Gruß
Armin

Gesendet von meinem HTC Vision mit Tapatalk 2
KDS 550 - KDS 450 Innova BD - Blade MCPX BL - Parkzone Extra 300 - Bixler
Jens Armin
Benutzeravatar

 
Beiträge: 497
Alter: 51
Registriert: 28.8.2011
Wohnort: Herford
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 14

Re: Versandkosten

Beitrag #12 von thrillhouse » 04.01.2013 17:56:07

zum Thema Paypal,

Ich verwende Paypal nur damit der Händler die Ware schnell auf den Weg bringt.
Händler die mir auf Rechnung sofort liefern, bekommen ihr Geld überwiesen, sobald ich die Rechnung bekommen habe. Da können wir uns alle die Paypal Kosten sparen.
Mir ist einzig und allein wichtig das die Ware schnell unterwegs ist.

Wenn der Händler mir nicht vertraut und deswegen Vorkasse (Paypal) haben will, muss er auch die Kosten dafür übernehmen.

have fun!

Heiko
“Eine Gesellschaft, die Ihre Freiheit zugunsten Ihrer Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient.” – Benjamin Franklin.
”Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.” – George Best
http://www.dreckshobby.de - latest crashpics
thrillhouse
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2428
Alter: 45
Registriert: 15.12.2006
Wohnort: Al Mangaf, Kuwait; Erlangen, Germany
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 5

Re: Versandkosten

Beitrag #13 von Crizz » 04.01.2013 23:46:24

@Björn : wie du siehst sprichst du nicht nur mir von der Seele....

@Heiko : Vertrauen ist eine Sache, die sich heute keiner mehr leisten kann, sofern er die Personen die er beliefert nicht persönlich kennt UND diese in Wurfweite sind. Denn sonst - so zeigt die bittere Erfahrung - wird dies schamlos ausgenutzt. Ich renne auch noch Geldern aus 2011 hinterher, die aus gutgläubig im Voraus verschickten Sendungen offen geblieben sind. Dann sind die Leute nicht mehr erreichbar, Email-Adressen werden geändert, Postschreiben kommen als unzustellbar oder verweigert zurück und dergleichen mehr.

Wenn ich die aus 2011 übriggebliebenen 2000.- Euro ( was noch wenig ist, größere I-Net-Anbieter die Rechnugnsversand gecancelt haben jagene erheblich größeren O.P. hinterher ) auf die Preise im Folgejahr umgeschlagne hätte, wären dei Preise unattraktiv geworden und der uMsatz rückläufig - ergo beißt man in den sauren Apfel und treib nur größere Beträge per Rechtsweg bei, bei unter 100.- Euro macht es keinen Sinn, da ist der Aufwand höher als der Nettobetrag der verbleibt ( häufig zahlt man noch dazu ). Traurig, aber leider Realität.

Das ich es so halte, den Kunden Banküberweisung oder Paypal frei zu wählen, ohne für PP Zusatzkosten zu verlangen, ist ein Entgegenkommen meinerseits - wer PP hat und es nutzt, um mir auch eine größere Sicherheit der Zahlung zu gewährleisten, für den trag ich auch die Gebühren - während ich einigen Bestellern, die Vorkasse wählen, nach 7 Tage ne Mail schicken muß ob Sie die Bestellung aufrecht erhalten wollen. Und das bedeutet für mich auch nochmal zusätzlichen Aufwand, insbesondere an Zeit, die mir von meiner persönlcihen freien Zeit abgängig ist. Und genau deshalb "belohne" ich PP-Kunden mit der Übernahme der Gebühren, weil mir das meine freie Zeit wert ist. Und das ist keineswegs üblich, genauso wie es selbst heute noch Geschäfte gibt bei denen du für Zahlungen mit Kreditkarte bei Beträgen unter einem Limit die Gebühren noch draufgebucht bekommst. Alles absolut legitim, und keine Frage von Vertrauen oder Misstrauen, sondern eine Anpassung an die Geamtheit der Umstände, denn wenn der Händler mehr Zeit zum beitreiben offener Zahlungen oder bei Kleinbeträgen die Gebühren für besondere Zahlungsvarianten selber tragen soll, können 90% aller Anbieter gleich die Bücher zu machen.

Bitte nicht falsch verstehen, man muß sich nur einfach in die Situation des jeweiligen Anbieters versetzen, der muß einfach aus der Summe der Vorfälle eines Geschäftsjahres seine Schlüsse ziehen und entscheiden, welcher Weg für ihn der sinnvollere ist und ihn unterm Strich besser darstehen läßt .

Ach ja, eines noch zum Versand :

Bei einigen Unternehmen, die gerade in der Logistik an einer "Grenze" in der Paketmenge stehen, kann es in SUmme günstiger sein, alles über einen oder max. zwei Dienstleister abzuwickeln und somit bessere Versandkonditionen insgesamt realisierbar machen. Denn Versandkosten sind wie schon erwähnt nicht nur die Kosten für die Gebühren des VS-Dienstleisters / Logistikpartners. Denn wenn z.b. noch ein M.A. extra zur nächsten Postfiliale fahren muß um dort zwei Päckchen oder Einschreibebriefe abzugeben kann das deutlich teuerer sein als diese vom Logistikpartner als versichertes Paket ab Lager abholen zu lassen. Sollte man im einzelnen auch bedenken, natürlich ist es irgendwo verständlich, wenn man für nen 2,50-Artikel 5.- an VS berappen soll, während es billiger machbar wäre - aber mich ärgert da viel mehr die Vielzahl an Ebay-Versendern, die versicherten Versand für 6,50 anbieten und dann als Großbrief für 0,90 versenden, denn da ist die Kluft zwischen zugesicherter und erbrachter Leistung doch recht erheblich.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30274
Alter: 53
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Re: Versandkosten

Beitrag #14 von thrillhouse » 05.01.2013 00:08:32

@Crizz mir ist schon klar, das es ein Risiko für den Versender ist. Ich kann auch deine Sicht vollkommen verstehen. Wenn ich Händler wäre würde ich wahrscheinlich genauso handeln.

Aus Sicht des Empfängers zählt halt der schnelle Empfang der Ware. Was man als Empfänger nicht vergessen darf, wenn ich vorab bezahle und der Versender geht zwischen Zahlungseingang und Versand in Insolvenz. Kann ich auch meinem Geld oder Ware hinterher rennen.

Eigentlich hackt es nur an ein paar Deppen ( die sich aber leider schnell vermehren ).
“Eine Gesellschaft, die Ihre Freiheit zugunsten Ihrer Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient.” – Benjamin Franklin.
”Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.” – George Best
http://www.dreckshobby.de - latest crashpics
thrillhouse
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2428
Alter: 45
Registriert: 15.12.2006
Wohnort: Al Mangaf, Kuwait; Erlangen, Germany
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 5

Re: Versandkosten

Beitrag #15 von Crizz » 05.01.2013 00:13:30

Yep, da haste recht - und die gibt es leider auf beiden Seiten. That´s business.
Wobei du als Käufer mit PP besser abgesichert bist als der Verkäufer, denn Insolvenz ist auf jeden Fall abgesichert, da steht PP für gerade und wird als registrierte lizensiertes Bankunternehmen auch in der Gläubigerliste weiter vorne stehen als der Einzelkunde der per Überweisung gezahlt hat und selber aktiv werden muß.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 30274
Alter: 53
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger
Danke gegeben: 88
Danke bekommen: 461

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron