freakware.de

T-Rex sprengen!!

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Michel » 18.02.2009 20:43:44

-Didi- hat geschrieben:Bitte sprengen und filmen!!


:idea::D

Ich hatte das mit meinem L-16, habe ihn aber nicht gesprengt mangels C4 :D

Ja, das ist eine fiese Arbeit und es gibt soviele Ansaetze. Ruhig bleiben und ein Wein'chen trinken >>> morgen beigehen :drunken:

Alles wird gut! Haste mal die Drehzahl bissel erhoeht, Blaetter wirklich gleich (gewogen), Paddel gleicher Abstand, gleich schwer, HRW leichten Treffer. Wuerde ich nochmals alles schnell checken usw. ........bevor ich an die Lager gehe.

Kriegst Du schon hin :wink:

Gruesse, Michael :wink:
_____________________________________________________________
TT : Raptoren Mini-Titanen + den SE, 50er, 60er.

LF-Technik : RoXXter, 11er, 33er, Rigid: 11er, 22er und 55er Gyrobot. :cool:
http://www.lf-technik.de

Mikado : Logo 500 3D / V-Stabi.
Henseleit : MP XL V91 :-)
____________________________________________________________
Futaba: FF9 Super (35Mhz + 2,4Ghz) / T12Z (35MHz + 2,4GHz)
Michel
Benutzeravatar
RoXXter-Michel
m-support
 
Beiträge: 1444
Alter: 44
Registriert: 16.1.2006
Wohnort: Georgensgmünd

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon -Didi- » 18.02.2009 20:50:49

Michel hat geschrieben:Ruhig bleiben und ein Wein'chen trinken >>> morgen beigehen :drunken:


Ich mach das heute für Dich...zwecks Deiner Entlastung! :mrgreen:
Lieben Gruß aus Kiel
Didi




Logo 10 Carbon, AC-3X
T-Rex 600 ESP
Arcus (Motorsegler)
FunJet
Balsaflieger Marke Eigenbau
Knuffel >>> Out of Order
MX-16s
E-Maxx 16,8V
-Didi-
Benutzeravatar
TEAM-RHF
s-support
 
Beiträge: 7615
Alter: 38
Registriert: 14.2.2006
Wohnort: Kiel

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Meister_Eder » 18.02.2009 20:59:49

Wenigstens brauch ich mich um den Spott nicht zu kümmern..gggg :bigsmurf::bigsmurf:
Grüße Meister Eder

Hirobo Freya Evo; Yamada YS-91ST-RR; Hatori #937; Gyro 611+ S9254; SMC 16 Scan
Hirobo Sceadu; Yamada YS-50ST; Hatori #521; Gyro 401+ S9257; SMC 16 Scan
T-Rex 500 GF; Gyro 401+S9257, TS-3x S9650; SAB; SMC 16 Scan --> Status: UNFLIEGBAR ;-)
###########
Multiplex Easyglider Elektro
Multiplex Gemini
###########
Graupner MC 22s
Meister_Eder

 
Beiträge: 70
Registriert: 25.1.2009

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Maik262 » 18.02.2009 21:03:22

Wer den Schaden hat, brauch für den Schrott nicht sorgen, wa schon immer so 8)

Maik
Mini Titan E325 (3x HS56HB an der TS, Align 430XL und Bl 35-X, R16 Scan Empfänger, Hitec HG 5000 mit HSG 5083MG)

Graupner MX12

DMFV versichert

[V] Blade 400 Komplettset mit Ersatzteile: viewtopic.php?f=236&t=53802#p756655

Ich suche eine gebrauchte Spektrum DX7 viewtopic.php?f=235&t=53686
Maik262
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 198
Alter: 25
Registriert: 14.3.2008
Wohnort: Chemnitz

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Meister_Eder » 18.02.2009 21:04:41

Michel hat geschrieben:
-Didi- hat geschrieben:Bitte sprengen und filmen!!


:idea::D

Ich hatte das mit meinem L-16, habe ihn aber nicht gesprengt mangels C4 :D

Ja, das ist eine fiese Arbeit und es gibt soviele Ansaetze. Ruhig bleiben und ein Wein'chen trinken >>> morgen beigehen :drunken:

Alles wird gut! Haste mal die Drehzahl bissel erhoeht, Blaetter wirklich gleich (gewogen), Paddel gleicher Abstand, gleich schwer, HRW leichten Treffer. Wuerde ich nochmals alles schnell checken usw. ........bevor ich an die Lager gehe.

Jep, Drehzahl auf und ab. Ob die schwindligen 4 Gramm original Heckrotorblätter wirklich gleich schwer sind kann ich dir nicht sagen. Ich habs mit der Nylonfaden Methode und "zusammenschraub und auf dem Messer liegend" probiert. Paddel sind gar ned drauf. Hauptrotorwelle is nagelneu da ich ja nicht zum fliegen komm wegen den Vibs.... :evil:
Grüße Meister Eder

Hirobo Freya Evo; Yamada YS-91ST-RR; Hatori #937; Gyro 611+ S9254; SMC 16 Scan
Hirobo Sceadu; Yamada YS-50ST; Hatori #521; Gyro 401+ S9257; SMC 16 Scan
T-Rex 500 GF; Gyro 401+S9257, TS-3x S9650; SAB; SMC 16 Scan --> Status: UNFLIEGBAR ;-)
###########
Multiplex Easyglider Elektro
Multiplex Gemini
###########
Graupner MC 22s
Meister_Eder

 
Beiträge: 70
Registriert: 25.1.2009

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon -Didi- » 18.02.2009 21:05:13

Sorry, wenn das zu OT wurde!!!!
Lieben Gruß aus Kiel
Didi




Logo 10 Carbon, AC-3X
T-Rex 600 ESP
Arcus (Motorsegler)
FunJet
Balsaflieger Marke Eigenbau
Knuffel >>> Out of Order
MX-16s
E-Maxx 16,8V
-Didi-
Benutzeravatar
TEAM-RHF
s-support
 
Beiträge: 7615
Alter: 38
Registriert: 14.2.2006
Wohnort: Kiel

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Meister_Eder » 18.02.2009 21:10:27

Das geht schon klar. Wir sind ja keine Memmen :mrgreen::albino::albino::bounce:
Grüße Meister Eder

Hirobo Freya Evo; Yamada YS-91ST-RR; Hatori #937; Gyro 611+ S9254; SMC 16 Scan
Hirobo Sceadu; Yamada YS-50ST; Hatori #521; Gyro 401+ S9257; SMC 16 Scan
T-Rex 500 GF; Gyro 401+S9257, TS-3x S9650; SAB; SMC 16 Scan --> Status: UNFLIEGBAR ;-)
###########
Multiplex Easyglider Elektro
Multiplex Gemini
###########
Graupner MC 22s
Meister_Eder

 
Beiträge: 70
Registriert: 25.1.2009

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Crizz » 18.02.2009 21:29:58

Ich kenn da mistige Rex500GF-Heck selber nur zu gut....

Ich weiß nicht, wieviele Stunden ich bis jetzt da schon dran herumgeschraubt habe. Das leichte seitliche schwingen, besonders im Schwebeflug ( Landeanflug ) und bei Lastwechseln / stärkerer Pitchänderung nervt schon gewaltig. Den größten positiven Effekt bei meinem 500er haben die 80er Blattschmied CFK-Tailblades gebracht. Und es ist dabei absolut egal, ob ich ihn mit 1900 oder 2600 rpm Headspeed fliege.

Wenn ich demnächst mal ein bisl zu viel zeit über habe wird noch ein neues HZR draufgeschraubt, da das aus dem Bausatz einen Höhenschlag hat. Ansonsten läuft die Kiste eigentlich gut, aber das Heck nervt definitv. Und wasbringts einem, wenn man mit der Gyrosense so weit runter muß, das das Heck fast nichtmehr hält, nur damit es bei o.g. Manövern stabil ist und sonst kaum noch zu gebrauchen ist.

An und für sich kein sooo übler Heli, aber da hat Align echt was für Winterabende mit ins Paket gesteckt....
_____________________________________________________________
Meine Gallerie ( -> Galerie )                 Mein kleiner Nachtflug-Shop ( -> Nightflight )
             Selbstsichere PowerAkkus ohne Balancing ! ( -> LiMnPo )
_____________________________________________________________
80 Mio. Deutsche supporten nicht - schreib dich nicht ab, werde Supporter von RHF ! *click*
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
support
 
Beiträge: 11049
Alter: 43
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon crashmaster » 18.02.2009 22:48:24

Um das Auswuchten der Heckrotor-Blätter hab' ich mir nie groß Gedanken gemacht, wiegen musste reichen. Muss wohl Glück gehabt haben, bei mir steht das sehr Heck ruhig, höchstens hin und wieder mal ein leichtes Zucken bei sehr niedrigen Drehzahlen bzw. wenn der Akku in die Knie geht.

Wie geht denn die "Nylonfaden-Methode"?

Gruß,
Claus
T-Rex 450SE, 430L, Jazz 40-6-18, GY-401
T-Rex 500 CF, Align-Antrieb, 3*HS-5245MG, 1*9257, GY-401, 6S1P A123/LiFePo
Graupner/JR mx-16s mit JETI-Duplex 2.4 GHz
Simulator: AeroFly Pro Deluxe, Phoenix RC
Versicherung: DMFV
Besuch mal meine RHF Wiki Homepage
crashmaster
Benutzeravatar

l-support
 
Beiträge: 162
Alter: 35
Registriert: 18.1.2007
Wohnort: Bonn *

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon ReX06 » 18.02.2009 22:54:32

Was für einen regler hast du denn?
Ich hatte das problem mit dem align regler auch. (komisches heck wackeln)
Dann hatte ich auch kein bock mehr.
Spartan + jazz bestellt und gut war.
Mini Titan: 35x, Scorpion 2221-8, Hs-56 auf der TS, LGT 2100 +9257
T-Rex 500: Jazz 80, Scorpion 1600KV, 9257 auf der TS, 601+9254


Lader: Hyperion EOS 0610I DUO
Akkus: 8*Kokam 2400(H5), 6*SLS ZX 2500, 2*Zippy
Akku Friedhof: 3*SLS 2100, 1*align 2200, 1*lipo Sun 2000, 2* Freakware 2250.....

Funken mit DX-7 Auf 2,4 gHz :D
ReX06
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1311
Alter: 20
Registriert: 26.12.2006
Wohnort: Hamburg

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Timmey » 19.02.2009 08:21:32

Hallo,

ich tippe auch eher auf den Antrieb.
Welchen Regler/Motor, Ritzel, Regleröffnung fliegst du?
Ansonsten können gute Heckblätter nie schaden, meine Empfehlung an RADIX 72mm CF.
Gruß Tim
---------------------------
T-REX 500 CF: MEDUSA 36-50 V2 KV1600 & 13t, ALIGN 60A ESC, TT, 3xS9650, RADIX CF 430mm, Spartan DS760 + 9257, FASST
MSH Protos 500: SCORPION KV880 & 15t, YGE 60, 3x S9650, Rotortech 430mm CF, Spartan DS760 + 9257, FASST
http://www.rcmovie.de/video/14ba6e293f903c34d748/MSH-Protos-500-RC-HELI <- VIDEO

Logo 500 V-Stabi Plettenberg 25-08 HE, JIVE 80 LV, MANIAC 553, JR DS8900G...Rest wird noch angeschafft :-)
Timmey
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2807
Alter: 28
Registriert: 14.5.2007
Wohnort: Erding

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon ER Corvulus » 19.02.2009 09:35:38

naja, für _mich_ ist Vibrieren, dass der gyro fast runterfällt aber kein Antriebsproblem.

Grüsse Wolfgang
Hier gehts zur Galleria Kaufhof Helis und mehr gallery/album.php?album_id=1609
... Überzeugter 0G035 - Flieger .... :tongue3:...Obwohls in der Halle ruhig 2400Mhz sein dürften...
Was Align klebt, braucht der Mensch nicht trennen ...soviel SIG muss sein ;)
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
m-support
 
Beiträge: 16367
Alter: 47
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: kurz über Augsburg

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon Timmey » 19.02.2009 09:46:50

ER Corvulus hat geschrieben:naja, für _mich_ ist Vibrieren, dass der gyro fast runterfällt aber kein Antriebsproblem.

Grüsse Wolfgang


Gut dass ich dich nicht nach deiner Meinung gefragt habe :mrgreen:

Unter Teillast können sehr schnell Vibrationen/Schwingungen am Heck entstehen, er wäre nicht der erste.
Gruß Tim
---------------------------
T-REX 500 CF: MEDUSA 36-50 V2 KV1600 & 13t, ALIGN 60A ESC, TT, 3xS9650, RADIX CF 430mm, Spartan DS760 + 9257, FASST
MSH Protos 500: SCORPION KV880 & 15t, YGE 60, 3x S9650, Rotortech 430mm CF, Spartan DS760 + 9257, FASST
http://www.rcmovie.de/video/14ba6e293f903c34d748/MSH-Protos-500-RC-HELI <- VIDEO

Logo 500 V-Stabi Plettenberg 25-08 HE, JIVE 80 LV, MANIAC 553, JR DS8900G...Rest wird noch angeschafft :-)
Timmey
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2807
Alter: 28
Registriert: 14.5.2007
Wohnort: Erding

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon skydrifter » 19.02.2009 10:01:21

Bei mir hatte das Zahnriemenrad auf der Heckrotorwelle einen Höhenschlag und zwar 0,2 mm . Das kann man gut sehen wenn man die Welle in eine Drehbank einspannt . Dadurch war der Riemen bei einer Umdrehung der Heckrotors mal stramm und mal schlapp , was zu Vibrationen geführt hat . Wenn du keine Drehbank hast geht auch zur Not eine Bohrmaschine . Heckrotorwelle einspannen und mal drehen lassen , den Höhenschlag kannste mit bloßem Auge sehen . Da hilft dann nur eine neue Welle oder das umrüsten auf TT .
http://www.fusselflitzer.de

T-Rex 500 GF mit 3x HS 5245 MG , original Motor und Regler YGE 80 , LTG 2100 mit Futaba 9257 und Störungsfrei mit DX 7
skydrifter
Benutzeravatar

 
Beiträge: 192
Registriert: 6.10.2007
Wohnort: Neukirchen-Vluyn ( am schönen Niederrhein )

Re: T-Rex sprengen!!

Beitragvon ER Corvulus » 19.02.2009 10:28:17

Timmey hat geschrieben:Gut dass ich dich nicht nach deiner Meinung gefragt habe :mrgreen:
.
. dann ists ja gut, dass ich nix geschrieben habe Bild
Angucken ist halt immer besser als als über "schwammige begriffe & Beschreibungen" zu diskutieren...

Grüsse Wolfgang
Hier gehts zur Galleria Kaufhof Helis und mehr gallery/album.php?album_id=1609
... Überzeugter 0G035 - Flieger .... :tongue3:...Obwohls in der Halle ruhig 2400Mhz sein dürften...
Was Align klebt, braucht der Mensch nicht trennen ...soviel SIG muss sein ;)
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
m-support
 
Beiträge: 16367
Alter: 47
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: kurz über Augsburg

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu T-Rex 500



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot] und 3 Gäste