Seite 1 von 3

Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 14:07:39
von Tommes
Guten Tag zusammen.

Nach einiger Wartezeit ist es nun soweit - ich habe heute morgen meinen im Januar vorbestellten TDR
von Jan Henseleit überreicht bekommen und beginne nun mit dem Zusammenbau. Das Ganze ist erstaunlich
kompakt verstaut gewesen, so dass ich Jan verblüfft fragte, ob das denn nun alles sei. War es tatsächlich
und so machte ich mich trotz recht gut besuchtem Flugtag in Frotheim mit prima Flugeinlagen wieder
auf den Weg nach Hause und bastele los.

Der Inhalt des Kartons ist sauber in Tüten verpackt, die wie gewohnt nach einzelnen Baustufen getrennt und
sauber beschriftet sind. Sogar eine Tüte mit Kleinteilen (Klettbänder für die Akkus, Kabelbinder, etc.) liegt
bei. Sehr schön, da könnte sich so mancher andere Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Ebefalls sehr gut gefallen hat mir, dass Jan auf einem Beiblatt auf die Problematik der gerne mal nicht
gesicherten Madenschraube bei den aktuellen Pyros hinweist. Wenn der Hersteller das schon nicht für
nötig hält, so ist die Problematik wenigstens für Rigid-Kunden auf jeden Fall angesprochen - prima!

So, ich fang dann mal an, wie gehabt mache ich das in einzelnen Beiträgen, also bitte noch nicht
so viel dazwischenquasseln, ja? ;-)
Kommentare bitte hier rein:
viewtopic.php?f=52&t=57547

Beste Grüße,
tommes

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 14:49:53
von Tommes
Sodele, Baustufe 1 wäre schon erledigt. Ist dank der hohen Vorfertigung der Bauteile kein großer Akt und
beschränkt sich auf das Aufschieben der einzelnen Teile auf die Blattlagerwelle. Festziehen und gut ist.

Es liegen verschiedene Gummiringe zur Einstellung drei verschiedener Kopfdämfungen bei, ich habe mich
wie in der Anleitung empfohlen für den Mittelweg entschieden. Die Blatthalter drehen sich traumhaft leicht
auf der Welle, da ist kein Hauch von Spiel zu entdecken - fabelhaft!

Weiter geht es. Unten auf Wunsch eines einzelnen Herrn noch ein Foto von der Haubenbefestigung von innen,
die Naht will sich leider nicht so gut fotografieren lassen - da hat meine Kamera auf dem Orange irgendwie
Probleme... Die Naht ist fühlbar vorhanden, allerdings sehr klein. Hätte Jan nicht im Video darauf hingewiesen, sie
zu entferne, hätte ich es wohl nicht gemacht.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 15:26:19
von Tommes
Der nächste Schritt ist ebenso schnell erledigt, die Rotorwelle wird mit
dem ersten Zahnrad verbunden. Auch hier staune ich wieder (wie bestimmt
noch öfter) über die Passgenauigkeit vons Ganze, alles passt einfach perfekt
zusammen, und irgendwie fürchte ich, dass ich den Bau viel zu schnell
hinter mir haben werde... aber dann kann ich ja noch damit fliegen... :mrgreen:

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 15:50:56
von Tommes
Schritt drei - noch mehr Zahnräder... ;-)

Hier entscheidet man beim Zusammenbau, ob es ein Links- oder Rechtsdreher werden soll,
um das einzurichten, wird hat der Freilauf eine Fase auf einer Seite. Baut man diese Fase
in Richtung Zanhrad ein, wird es ein Rechtsdreher, dreht man sie um, wird es ein Linksdreher.

Habe mich (aus träger Gewohnheit) für die rechtsdrehende Variante entschieden.

Zwischendurch möchte ich noch das famose (interaktive) Handbuch loben, da lohnt sich
ein Blick auf jeden Fall. Jede einzelne Baustufe zum rein- und rauszoomen, drehen und
die Einbaureihenfolge ansehen...Ganz großartig - macht viel Spass, damit herumzuspielen
und die interaktiven Teile mit dem eigenen Bauergebnis zu vergleichen.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 16:10:12
von Tommes
Der nächste Schritt ist dank der Vorarbeit von Jan Henseleit kaum vorhanden, was mir
sehr gelegen kommt - denn speziell das einschieben der Lager ins Heckrohr hat mir
beim Durchlesen der Anleitung doch etwas Sorge bereitet. Ist aber schon erledigt, genauso
wie die Montage der Heckeinheit. Also einfach zusammenschieben (die Heckwelle noch
nicht ins Heckstück drücken!), verschauben und fertig.

Die restlichen Teile aus der Baustufe sind für die Heckstreben und werden erst später
verbaut, kommen also erst wieder in ein Tütchen.

Im nächsten Schritt gehts dann endlich ans Chassis... :mrgreen:

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 16:32:58
von Tommes
Sodele, dann gehts an den großen Beutel, die Chassisbaugruppe.
Hier treffen wir dann auch unsere alten Bekannten aus den ersten Baustufen
wieder, die zunächst nur handfest auf eine der Chassisplatten geschraubt werden.

Bis jetzt passen alle Teile aller Schritte perfekt zusammen, es war noch nicht die
geringste Nacharbeit nötig.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 17:09:25
von Tommes
Sooo, mit dem zweiten Beutel der Chassisgruppe kann man das Ding langsam als Hubi
erkennen... Die Schrauben werden beidseitig fest (aber nicht endfest) angezogen, dann
wird das Vertikalspiel der beiden Wellen eliminiert. Das funktioniert ganz easy, indem
man die Wellen an das jeweils obere Lager drückt und dann mißt, wie weit die Welle
oben hinaussteht. Das gleiche Spielchen mit nach untengedrückter Welle, beide gemessenen
Werte voneinander abgezogen und man hat das Verikalspiel der Wellen gemessen.

War bei mir bei beiden Wellen 0,4mm und kann dann durch Unterlegen der Paßscheiben
aus den ersten Baugruppen eliminiert werden. Beiden Wellen sind jetzt auch vertikal
VÖLLIG spielfrei, da gibt es keinen Hauch Bewegung mehr... hach... :mrgreen:

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 17:25:41
von Tommes
Als Zwischenschritt wird dann noch das Heckrohr eingesetzt (aber noch nicht festgeschraubt)
und ebenfalls das Spiel der beiden Getrieberäder mit Paßscheiben eingestellt. Das war bei mir
nicht nötig - passte auf Anhieb wunderbar.

Zum besseren Handling kann das Heckrohr dann erstmal wieder abgezogen werden.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 17:40:34
von Tommes
Aus der dritten Chassisbautüte brauchen wir zunächst nur 6 Schräubchen und
drei Abstandshalter (die bereits mit Silliconschlauch überzogen sind), der
Rest wandert erstmal wieder beiseite.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 18:06:41
von Tommes
Uuuuuund die vierte Untertüte. Jetzt kommen endlich die charakteristischen Kufen
ins Spiel und man erkennt den Henseleit-Heli! :thumbright:

Viel zu kommentieren gibts da leider nicht... wird einfach zusammengeschraubt und gut ist.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 18:23:36
von Tommes
Im nächsten Schritt kommen dann die restlichen Teile aus Stufe Chassis 3 zum Einsatz, hier
werden dann Chassisober- und unterteil verbunden sowie die Reglerplatte eingabaut. Immer
noch alles ganz unglaublich passgenau, aber das sagte ich glaub ich schonmal, oder... :oops:

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 18:32:08
von Tommes
Das letzte Chassistütchen beinhaltet lediglich den Gyro-Thron und ist flott montiert.
Als krönenden Abschluss der Chassis-Gruppe wird dann noch der Rotorkopf aufgesetzt.

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 18:57:43
von Tommes
Sooo, das wars für heute. Hole gleich meine Liebste vom Bahnhof ab und
dann ist nix mehr mit Heli bauen... ;-) Morgen gehts weiter mit dem RC-Einbau
und dem Heck und so... :thumbright:

Mein Fazit bisher ist (ihr werdet es bereits bemerkt haben) uneingeschränkte
Begeisterung, bin schon gespannt, wie es morgen weiter geht...

Zum Ende möchte ich noch kurz die kleine Ersatzteiletüte lobend erwähnen, die
hatte ich oben noch unterschlagen... Finde ich eine sehr schöne Sache und ist
exakt das, was ich mir in einem früheren Baubericht an anderer Stelle gewünscht habe.

In diesem Sinne...
bis morgen,

tommes

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 21:21:32
von seijoscha
Wie gefällt dir die Orange Haube ?Bist du mit der Qualität zufrieden?
Ich habe sie mir auch Bestellt darum Frag ich.Ich hoffe mal gut aber werde ich ja Morgen sehen .
Da hole ich meinen bei Jan ab.
Gab es sonst Schwierigkeiten oder Sachen auf die man unbedingt achten sollte?

mfg

Re: Baubericht ThreeDee Rigid

BeitragVerfasst: 16.05.2009 21:23:01
von tracer
seijoscha hat geschrieben:Wie gefällt dir die Orange Haube ?Bist du mit der Qualität zufrieden?
Ich habe sie mir auch Bestellt darum Frag ich.Ich hoffe mal gut aber werde ich ja Morgen sehen .
Da hole ich meinen bei Jan ab.
Gab es sonst Schwierigkeiten oder Sachen auf die man unbedingt achten sollte?

Tommes hat geschrieben:Kommentare bitte hier rein:
viewtopic.php?f=52&t=57547


Ich splitte das dann raus, wenn der Baubericht fertig ist ...