Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Tueftler » 04.02.2009 12:34:09

Hab grad im Radio gehört das Märklin Insolvenz angemledet hat :(
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... an;2140752

So nebenbei streicht Panasonic auch 15.000 Arbeitsplätze :roll:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/panasonic106.html

Wo das wohl noch alles hinführt :roll:
Gruß
Daniel
__________________________________________________________
Helis: T-Rex 450, Logo10, Pikke 450 3D, Graupner Bell 47G
Status: Heckschweben, Pirouetten, Nasenschweben, bischen Seitenschweben, Abfangen :oops:
Sender: Futaba FF9 2G4, Futaba F14, Skysport 4

1
Tueftler
Benutzeravatar
TEAM-RHF
 
Beiträge: 20618
Alter: 24
Registriert: 27.10.2005
Wohnort: Odenbach/Homburg (Saarland)

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon steffen 2.0 » 04.02.2009 13:00:23

Oh man, Märklin... Ich hatte zwar immer Fleischmann, aber trozdem ein paar sachen von denen...

Hoffen wir mal nur dass das bald besser wird...

Hab gestern mal wieder ein bischen mit meinem Onkel telfoniert, der hat gemeint, dass fast alle Autohersteller bis April kurzarbeit geplant haben. Und zwar so richtig, meist nur noch 1/3 oder 1/4 der normalen Arbeitstage :shock:
BL rocks! :headbang:
steffen 2.0
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1015
Alter: 18
Registriert: 30.8.2006
Wohnort: Kreuzlingen

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Tueftler » 04.02.2009 13:04:00

steffen 2.0 hat geschrieben:Hab gestern mal wieder ein bischen mit meinem Onkel telfoniert, der hat gemeint, dass fast alle Autohersteller bis April kurzarbeit geplant haben. Und zwar so richtig, meist nur noch 1/3 oder 1/4 der normalen Arbeitstage

Autohersteller? Die machen zwar nen großen Teil aus, aber viele in der Metallindustrie haben das jetzt angekündigt. Und nicht nur dort. Eigentlich fast überall.... :roll:
Gruß
Daniel
__________________________________________________________
Helis: T-Rex 450, Logo10, Pikke 450 3D, Graupner Bell 47G
Status: Heckschweben, Pirouetten, Nasenschweben, bischen Seitenschweben, Abfangen :oops:
Sender: Futaba FF9 2G4, Futaba F14, Skysport 4

1
Tueftler
Benutzeravatar
TEAM-RHF
 
Beiträge: 20618
Alter: 24
Registriert: 27.10.2005
Wohnort: Odenbach/Homburg (Saarland)

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Peter F. » 04.02.2009 13:09:39

Tja, heutemorgen ist in der Stuttgarter Zeitung noch was von Verhandlungen
zwischen Märklin und zwei Banken gestanden (die gescheitert sein sollten),
und jetzt seh ich es gerade in den Nachrichten, das Insolvenz angemeldet wurde.
Ein Schelm, wer Böses über die "Finanzinvestoren" die Märklin übernahmen denkt...
:roll:
Gruß, Peter. BildGut sehen tu ich schlecht, aber schlecht hören tu ich gut !

Meine neue Helihymne -> Polarkreis 18 mit "Align, Align..." :mrgreen:
Peter F.
Benutzeravatar
Plaudertasche
support
 
Beiträge: 10463
Alter: 42
Registriert: 16.12.2007
Wohnort: Deizisau / BW

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon joe_hab » 04.02.2009 13:13:55

Tueftler hat geschrieben:
steffen 2.0 hat geschrieben:Hab gestern mal wieder ein bischen mit meinem Onkel telfoniert, der hat gemeint, dass fast alle Autohersteller bis April kurzarbeit geplant haben. Und zwar so richtig, meist nur noch 1/3 oder 1/4 der normalen Arbeitstage

Autohersteller? Die machen zwar nen großen Teil aus, aber viele in der Metallindustrie haben das jetzt angekündigt. Und nicht nur dort. Eigentlich fast überall.... :roll:


Die Autohersteller sind die grössten Stahlabnehmer daher wundert es nicht das die gesammte Metallindustrie Kurzarbeit anmeldet. Als nächstes kommt dann die Elektroindustrie und der Maschinenbau...
Und von allen 3 bin ich als Freiberufler abhängig :(
da ich die oft vergesse : ein Satz Zeichen
. , ; : ! ?
Als bekennender Legastheniker stehe ich zu meinen Rechtschreibfehlern
wenn ihr welche findet dürft ihr sie auf Ebay versteigern
joe_hab

s-support
 
Beiträge: 413
Alter: 38
Registriert: 31.10.2006
Wohnort: ST.Barbara

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon helihopper » 04.02.2009 13:23:17

Moin,

Märklin steht seit vielen Jahren am Abgrund und fährt beständig Verluste ein.
Vor einigen Jahren musste das Familienunternehmen verkauft werden und in Ostdeutschland wurde eine Filiale geschlossen.
Dennoch hat sich die Situation nicht verbessert.
Knackpunkt ist hier allerdings auch, dass die Investoren den Kauf kreditfinanziert haben und die Zinsen aus dem Betriebsergebnis abgezweigt werden.

Nebenbei: in diesem Jahr hätte Märklin 150sten Geburtstag.


Cu

Harald
Fotos Schmoldow unter http://www.helihopper.de
helihopper
Benutzeravatar
Mitglied Seniorenstift
l-support
 
Beiträge: 16847
Alter: 46
Registriert: 3.12.2007
Wohnort: Bergen Chiemgau

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Heling » 04.02.2009 17:18:23

Moin,

bis vor etwa zwei Jahren wäre es mir relativ egal gewesen, ob Märklin insolvent ist oder nicht, da ich eigentlich kein Märklin-Bahner bin, sondern mich für die Lehmann-Groß-Bahn (kurz LGB) aus Nürnberg begeistere. Leider mußte LGB im Herbst 2006 auch Insolvenz anmelden und ist dann lange Zeit so dahingedümpelt, ohne einen fähigen Investor zu finden. Schließlich hat Märklin die Marke 2007 aufgekauft, die Produktion in Nürnberg dichtgemacht und nach Györ (Ungarn) verlagert, wo Märklin schon eine Fabrik hat. Nur noch die LGB-Konstruktion, Vertrieb und Kundendienst sind in Nürnberg.

Im Laufe des letzten Jahres war es immerhin gelungen, bei LGB langsam wieder in geordnete Bahnen zu kommen und nach und nach die Modelle wieder herzustellen. Und nun das! :cry:Je nachdem, wie schlimm die Lage nun ist, steht ja zu befürchten, daß das auch auf LGB wieder durchschlägt. Vielleicht hätte man LGB doch lieber an Piko verkaufen sollen, die hätten wenigstens versucht, auch die Produktion in Nürnberg zu erhalten. Das alles ist nicht schön, letztlich sind ja auch wieder Arbeitsplätze in Gefahr.

EDIT: Es ist bislang eine große Jubiläums-Dampfzugfahrt von Göppingen über Nürnberg, München, Wien, nach Györ und zurück geplant. Ob es dabei bleibt? LGB ist 2006 ja auch nach seiner 125-Jahr-Feier in die Insolvenz gerutscht.

Gruß Tilo
Heling
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 359
Alter: 33
Registriert: 14.2.2008
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon FPK » 04.02.2009 17:31:21

Ist wirklich schade, aber inzwischen dürften in jeder Familie mehrere Eisenbahnanlagen kursieren und nur noch wenige Neuanschaffungen getätigt werden, ganz abgesehen davon, dass eine Eisenbahnanlage sicherlich nicht mehr *das* Trendspielzeug der Kinder und Jugendlichen ist ...
- T-Rex 450 SE: Scorpion -8; 14er Ritzel; Jazz; 3xHS65HB; S9650; Gy401; Cyclock; R607FS
- T-Rex 450 CDE mit UH-1D-Rumpf im Bau: 430L; 4xHS56; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex 500: Align-Antriebsset; 3xS9650; AC-3X; BLS-251; R617FS
- T-Rex 700N im Aufbau: OS 91 SZ-PS; TS: 3*JR8717; Gas: S9254; LTG/LTS-6100; ReactorX; R617FS
- Hornet X3D; Micron V2; Piccolo V2
- diverse Simulatoren
- diverse Flächenflieger
- FF-7 FASST, FX-18
FPK
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 2991
Alter: 33
Registriert: 1.12.2005
Wohnort: Franken

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon lloyd » 04.02.2009 17:38:13

Also ich habe meine Modelleisenbahn in den Keller verfrachtet und gut in Kisten verstaut. Ist alles Märklin Kram in H0.
Plane auch keine Neuanschaffungen mehr.
"Angst ist keine Weltanschauung."
- Kurt von Hammerstein -

BildBild
lloyd
Benutzeravatar

 
Beiträge: 1247
Alter: 14
Registriert: 17.12.2007
Wohnort: Korschenbroich

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon ER Corvulus » 04.02.2009 17:40:16

.. vielleicht auch eine Folge der Preise?

"Früher" (als ich mal klein war) war zwar eine Eisenbahn auch schon teuer, ab dass sich eine einzige Lok im (relativen) Preisrahmen von heute 250 - 350€ (aufwärts) bewegt, war sicher nicht der Fall.
(günstige "Einstiegsdrogen-Startpackungen" mit Qualitativ minderwertigem rollenden Gut mal abgesehen)

Grüsse Wolfgang
Hier gehts zur Galleria Kaufhof Helis und mehr gallery/album.php?album_id=1609
... Überzeugter 0G035 - Flieger .... :tongue3:...Obwohls in der Halle ruhig 2400Mhz sein dürften...
Was Align klebt, braucht der Mensch nicht trennen ...soviel SIG muss sein ;)
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
m-support
 
Beiträge: 16090
Alter: 47
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: kurz über Augsburg

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon FPK » 04.02.2009 17:46:12

ER Corvulus hat geschrieben:.. vielleicht auch eine Folge der Preise?

"Früher" (als ich mal klein war) war zwar eine Eisenbahn auch schon teuer, ab dass sich eine einzige Lok im (relativen) Preisrahmen von heute 250 - 350€ (aufwärts) bewegt, war sicher nicht der Fall.


Bin N-Besitzer, da sind die Loks nicht sooo teuer. Wobei ich auch erstmal warte (mit 50 wird Scale, mit 60 Fläche geflogen und dann mit 70 wieder Modelleisenbahn gebaut) wer noch alles Pleite geht, nicht dass ich wieder auf Schienenmaterial sitze (Arnold) für dass es keine Ersatzteile (Weichenantriebe etc ...) mehr gibt.
- T-Rex 450 SE: Scorpion -8; 14er Ritzel; Jazz; 3xHS65HB; S9650; Gy401; Cyclock; R607FS
- T-Rex 450 CDE mit UH-1D-Rumpf im Bau: 430L; 4xHS56; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex 500: Align-Antriebsset; 3xS9650; AC-3X; BLS-251; R617FS
- T-Rex 700N im Aufbau: OS 91 SZ-PS; TS: 3*JR8717; Gas: S9254; LTG/LTS-6100; ReactorX; R617FS
- Hornet X3D; Micron V2; Piccolo V2
- diverse Simulatoren
- diverse Flächenflieger
- FF-7 FASST, FX-18
FPK
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 2991
Alter: 33
Registriert: 1.12.2005
Wohnort: Franken

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Heling » 04.02.2009 17:47:48

FPK hat geschrieben:nicht mehr *das* Trendspielzeug der Kinder und Jugendlichen ist ...

was meiner Meinung nach nicht nur an den Preisen und teils verschlafenen Änderungen am Markt auch daran liegen dürfte, daß für Modelleisenbahnen eigentlich gar keine Werbung gemacht wird. Wie soll da jemals ein potentieller Konsument dazu gebracht werden, sich eine Eisenbahn zu kaufen, wenn er gar nicht weiß, daß es so etwas gibt. Bedürfnisse künstlich zu schaffen funktioniert bei anderen Produkten doch auch ganz wunderbar.

In dieser Hinsicht war Lehmann damals eigentlich ganz schlau, als sie 1968 die LGB auf den Markt brachten. Da wurde anfangs auch gelästert "viel zu groß", " wer soll so etwas kaufen". Schießlich gelang es, die LGB in zahlreiche Fernsehshows einzubinden, und siehe da, es hat funktioniert. Soll heißen, etwas mehr Werbung könne sicher nicht schaden, vor allem auch mal außerhalb von Fachzeitschrifen, die sowieso fast nur von Modellbahnern gelesen werden.
Heling
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 359
Alter: 33
Registriert: 14.2.2008
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon frankyfly » 04.02.2009 17:54:10

FPK hat geschrieben:nicht dass ich wieder auf Schienenmaterial sitze (Arnold) für dass es keine Ersatzteile (Weichenantriebe etc ...) mehr gibt.

Musst dir eben "universelles" Material zulegen was man untereinander kombinieren kann. Bei meinem Vater z.B. rollt alles auf RoCo Gleis und die Weichenantriebe sind Unterflurantribe von Bemo.

Werbung ist sicher nicht der falsche Weg. Märklin hat die letzten Jahre ja auch Anfängerpackungen über Aldi&Co. auf den Markt geworfen und sicher auch auf nachkauf von Erweiterungspackungen gehofft die scheinbar nicht eingetreten sind :roll:
Gruß, Frank
Raptor30/50-mix: TT-PRO 50H(R). TJ-Revmax, S3152, GY401+FS 200 Speed CP5%
Pikke 450: JGF 450TH, Jazz40, HS65HB, 401 + FS60 Speed Carbon, Kokam H5 2100mAh
Picolo BL-BL , Diverses Flächengefliege
Status: Rundflug, Loops, Rollen, Überschläge

Leben heißt für mich mehr Träume zu haben als die Realität zerstören kann.

Im Winter nicht ohne! auch im Sommer nicht ohne!

Gallerie
frankyfly
Benutzeravatar
Mahatma Gandhi
support
 
Beiträge: 5425
Alter: 26
Registriert: 9.7.2006
Wohnort: Ruppichterorth

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Heling » 04.02.2009 18:08:09

Wenn man dem Bericht im Handelsblatt trauen kann, scheinen Managementfehler und millionenteure Unternehmensberater auch einen Anteil an der Lage zu haben. Viel zu oft wird in größeren Unternehmen viel zu viel gesabbelt, aber keine wichtigen Entscheidungen getroffen, operative Hektik ersetzt geistige Windstille.

Ein Problem mit der Werbung ist wahrscheinlich, daß die Werbeetats mit Werbung im Fernsehen oder großen Zeitungen einfach überfordert wären.
Heling
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 359
Alter: 33
Registriert: 14.2.2008
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Großer Eisenbahn-Modellbauer hat Insolvenz angemeldet

Beitragvon Baxxoman » 04.02.2009 18:24:13

Ja, hatte auch im Radio von der Insolvenz gehört, hatte aber den Namen des Herstellers nicht mitbekommen.
Habe kürzlich gelesen, daß die Modellbahnhersteller schon in den letzten Jahren mit stagnierendem oder rückläufigem Absatz zu kämpfen hatten.
Bei mir liegt auch noch einiges an Modellbahn-Material im Keller, aber da ruht es schon lange.

Gruß Axel
Baxxoman
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 141
Alter: 51
Registriert: 16.8.2007
Wohnort: Nähe Celle

Nächste


Zurück zu Klönschnack



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot] und 0 Gäste


Willst Du RHF supporten?
Mit jedem Click auf ein Werbebanner unterstützt Du auch das Forum!

rcHeli-store.de