Seite 1 von 1

Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 22.01.2019 22:25:34
von RexHex
Hallo,
bin dabei einen T-Rex 550X aufzubauen. Leider bin ich Anfänger was die Modellbautechnik anbelangt.

Vielleicht kann mir jemand etwas zum Thema Schraubensicherung sagen. Mir ist klar dass man am besten Loctite 243 bei Metalschrauben in Metallgewinden verwendet. Aber was verwendet man bei Kunststoff?
Einer der Taumelscheibenservos und der Heck-Servo werden mit selbstschneidenden Schrauben in Kunststoffrahmen befestigt. Muss man die zusätzlich sichern? Und wenn ja, wie?
Gleiches gilt für das Kunststoffgehäuse für das Stirnradgetriebe und für die Befestigung des Heckauslegers. In dieser vormontierten Baugruppe sind ebenfalls Schrauben die direkt in den Kunststoff gedreht sind.


Schon mal besten Dank im voraus!

VG, Helmut

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 22.01.2019 23:18:27
von indi
Hallo Helmut,
Willkommen bei RHF!

Selbstschneidende Schrauben in Kunststoff musst du grundsätzlich nicht sichern, du solltest sie aber regelmäßig kontrollieren.

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 23.01.2019 10:16:42
von TREX65
Es gibt die Möglichkeit solche Schrauben zu sichern wenn das Gewinde nicht mehr richtig greift.
https://www.manutan.de/de/oid/schrauben ... ite-100-ml
Meistens werden aber in den größeren Heliklassen nur Metallschrauben verwendet. Dort bitte die Schraubengewinde mit Bremsenreiniger gut säubern, genau wie die Gewindebohrungen! Dort mit einem Pfeifenreiniger gut "bohren"

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 23.01.2019 12:00:22
von RexHex
Vielen Dank Wolfi und Micheal für die schnelle Antwort!

Ich hätte da noch eine Frage wenn wir schon mal beim Thema Schraubensicherung sind:
Angenommen aus irgendeinen Grund ist eine gesicherte Schraubenverbindung locker geworden. Kann man dann einfach wieder neues Loctite auftragen und Schraube wieder reindrehen, oder würdet Ihr Schraube und Gewinde (aufwändig) erst mal vom alten Loctite befreien bevor man neues aufträgt?

VG, Helmut

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 23.01.2019 13:57:48
von echo.zulu
Am besten reinigst Du die Schraube und auch das Innengewinde mit einem Lösemittel (Nitroverdünner, Aceton, Bremsenreiniger, ...). Selbstsichernde Muttern sollten nach Möglichkeit immer durch neue ersetzt werden. Und denke daran, dass es nicht sinnvoll ist eine Schraube mit aller Gewalt anzuziehen. Dann ist sie u.U. schon im Bereich der Bruchlast und wird dann sehr leicht versagen. Normal festziehen ist völlig ausreichend.

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 23.01.2019 15:23:16
von indi
... und wenn das Überleben des Helis nicht von dieser einzelnen Schraube abhängt:
einfach neues Loctite auftragen und wieder zuschrauben. Ist zwar nicht fachmännisch, aber hält auch :mrgreen:

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 23.01.2019 15:58:34
von skysurfer
indi hat geschrieben:... und wenn das Überleben des Helis nicht von dieser einzelnen Schraube abhängt:
einfach neues Loctite auftragen und wieder zuschrauben. Ist zwar nicht fachmännisch, aber hält auch :mrgreen:


Zustimm :mrgreen: :mrgreen:

Aber mal im Ernst .... der Loctite ... ob's der 243 auch macht ? k.A. ... quilt normalerweise auf und stellt dadurch die Haftung her.
Wir haben in Hartholz schon metrische Gewinde geschnitten und darin eine Metallschraube mit Loctite verklebt .... hat gehalten ohne Probleme.
Natürlich ist das Gewinde weicher ... muss man halt ein bischen beim anziehen aufpassen.
Das war für eine Temperaturbrücke.

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 25.01.2019 12:42:03
von RexHex
...noch mal vielen Dank! Jetzt bin ich dank Euch schon um einiges schlauer was die Schraubensicherung anbelangt.

Nur mal so nebenbei bemerkt: ist das Loctite nicht ein seltsames Zeug? Wenn man es auf eine Folie aufbringt um z.B. schneller und einfacher mehrere Schrauben zu sichern, dann ist es nach einer Woche fast immer noch so flüssig wie gleich nach dem Ausdrücken aus der Flasche. Sobald aber sich die Flüssigkeit zwischen Schraube und Mutter befindet, wird das Zeug relativ schnell hart. Es verhält sich eigentlich genau anders rum wie die meisten anderen Kleber (trocknet/reagiert nur unter Luftausschluss). Finde ich schon irgendwie bemerkenswert... :o

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 25.01.2019 13:44:14
von echo.zulu
Das ist nun einmal die spezielle Eigenschaft von Loctite. Es enthält kein Lösemittel vedampfen muss um auszuhärten. Besonders interessant wird es beim Lagerkleber. Der ist viel dünnflüssiger als die Schraubensicherung. Eine Schraube wird damit nicht halten, weil der Spalt größer als bei einem Lagersitz ist. Verwendet man ihn aber bei einem Lager ist dieses innerhalb von kürzester Zeit total fest und kann nur mit großer Hitze wieder aus dem Lagersitz herausgedrückt werden. Es gibt übrigens auf der Loctite Seite viele interessante Hinweise und Tipps zur sinnvollen Anwendung der Produkte.

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 25.01.2019 16:29:08
von wd50
Hallo Helmut,
habs jetzt erst gelesen:
Die alte Schraubensicherung entferne ich immer mit einem Schneideisen per Hand mit dem Schraubendreher- funktioniert bestens.
Im Bild oben - nach Entfernung.
LG
Wolfgang

Re: Schraubensicherung bei Metallschrauben in Kunststoff

BeitragVerfasst: 26.01.2019 08:34:17
von TimoHipp
Zum Entfernen von altem Schraubensicherungslack nehme ich den Dremel mit einer rotierenden Messingdrahtbürste. Geht auch sehr gut.
Timo