freakware.de

Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon ekonkts am 22.08.2008 08:15:12

Hallo Manu,

vielen Dank für den Hinweis. Da das Wickeln der Antenne auch nicht so toll sein soll, werde ich mich dem noch einmal annehmen.

Ansonsten habe ich jetzt die Ansteuerung des Nick-Servos zu meiner Zufriedenheit umgebaut. Zunächst habe ich den Steg bis auf den Gewindedurchmesser runtergedremelt. Dann das Kügelchen ans Servohorn geschraubt und mit einer Mutter gesichert. Leider ist das Kügelchen dann immer noch etwas zu dick. Also habe ich auf der gegenüberliegenden Seite die Kugel noch etwas runtergeschliffen. Da dort ja eh kein Platz ist, sollte das kein Problem sein. Das Gestänge kann nicht von der Kugel rutschen.

So, sollte mich jetzt wer suchen, ich sitze vor'm Simulator und versuche meine Fingerchen zu koordinieren ;o) .

Viele Grüße

Stephan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kaum macht man's richtig, funktioniert's !

http://www.stephanknoke.de
ekonkts
Benutzeravatar

 
Beiträge: 18
Registriert: 25.7.2008
Wohnort: Kelkheim (Taunus)

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon Peter F. am 22.08.2008 08:22:37

Und das Fazit der Gescht´, traue deinem Fachgeschäft nicht. ;-)

Zumindest nicht, wenn es für den SE V2 die HS56 empfiehlt, statt der HS65... ;-)
Gruß, Peter. BildGut sehen tu ich schlecht, aber schlecht hören tu ich gut !
_________________
T-Rex 450SE V2 / 3xHS65HB / Gy401+S9254 / Jazz 40-6-18 / 450F-11Z
MX16s+SMC16scan / 5xKokam H5 2100/30C / Blattschmied 325 Ultra
(Gesamtgewicht 929gr./968gr. mit Nachtflugausrüstung/1025gr. alles, incl. Videocam)
Jazz +80% = RPM 3000 -> ±11° Pitch -> T 06:00 -> Load 1650mAh (Beim Looping üben, wie (NEU!) hier.)
Jazz +55% = RPM 2500 -> ±12° Pitch -> T 07:00 -> Load 1700mAh (Bei flottem Heizen, wie hier.)
Erstflug 11.11.2007 Erste Loops 29.08.2008 (Video vom 30.08.2008)(Video vom 10.09.2008)
_________________
Multiplex Gemini, Kyosho MINIUM Citabria, HM52, Robocopter, PalmZ (alles flugbereit)
Losi Micro Baja (Lipopower), Hot Bodies MiniZilla (Lipopower), Conrad "Whisper" (Wandbild), HM4#3 (Totgeflogen: 4in1, Motor, Servo)
GY611 + S9256 und 3 x S9252 vorläufig auf Halde
Peter F.
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 7453
Alter: 42
Registriert: 16.12.2007
Wohnort: Deizisau / BW

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon Dörte am 22.08.2008 11:50:34

Und das Fazit der Gescht´, traue deinem Fachgeschäft nicht.

Zumindest nicht, wenn es für den SE V2 die HS56 empfiehlt, statt der HS65...


Ich muss meinen Gescheft da nicht rauen, da sie mir eh nichts verkaufen wollen. 8)
T-Rex 450 XL
Status: Schneller Rundflug

E-Sky Lama V3

Gruß Uwe
Dörte

 
Beiträge: 117
Registriert: 4.2.2008

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon Peter F. am 22.08.2008 11:54:41

Oder auch so... :drunken::)
Gruß, Peter. BildGut sehen tu ich schlecht, aber schlecht hören tu ich gut !
_________________
T-Rex 450SE V2 / 3xHS65HB / Gy401+S9254 / Jazz 40-6-18 / 450F-11Z
MX16s+SMC16scan / 5xKokam H5 2100/30C / Blattschmied 325 Ultra
(Gesamtgewicht 929gr./968gr. mit Nachtflugausrüstung/1025gr. alles, incl. Videocam)
Jazz +80% = RPM 3000 -> ±11° Pitch -> T 06:00 -> Load 1650mAh (Beim Looping üben, wie (NEU!) hier.)
Jazz +55% = RPM 2500 -> ±12° Pitch -> T 07:00 -> Load 1700mAh (Bei flottem Heizen, wie hier.)
Erstflug 11.11.2007 Erste Loops 29.08.2008 (Video vom 30.08.2008)(Video vom 10.09.2008)
_________________
Multiplex Gemini, Kyosho MINIUM Citabria, HM52, Robocopter, PalmZ (alles flugbereit)
Losi Micro Baja (Lipopower), Hot Bodies MiniZilla (Lipopower), Conrad "Whisper" (Wandbild), HM4#3 (Totgeflogen: 4in1, Motor, Servo)
GY611 + S9256 und 3 x S9252 vorläufig auf Halde
Peter F.
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 7453
Alter: 42
Registriert: 16.12.2007
Wohnort: Deizisau / BW

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon ekonkts am 30.08.2008 12:43:32

Hallo!

So, inzwischen habe ich den Heli eingestellt und habe mich auch schon im Heck-Schweben versucht. Eben bin ich die vierte Akku-Ladung verflogen, als plötzlich mein Heck nicht mehr so wollte wie ich. Da ich aber gerade wieder starten wollte, ist nichts passiert :). Puh!

Nun aber zum Problem: Das Zahnrad, das den Heck-Riemen antreibt, scheint zweiteilig zu sein. Der obere Teil mit den Zähnen hat sich gelöst. (Das Zahnrad ist auf dem Bild oben - NickServo3.jpg - ganz unten zu sehen). Nun meine Frage: Hattet ihr das Problem auch und wie habt ihr das gelöst? Bzw. wie ist dieses mehrteilige Zahnrad normalerweise fest miteinander verbunden?

Viele Grüße

Stephan

PS: Dass der Heck-Riemen selbst nicht lange halten soll, ist mir auch schon zu Ohren gekommen.
Kaum macht man's richtig, funktioniert's !

http://www.stephanknoke.de
ekonkts
Benutzeravatar

 
Beiträge: 18
Registriert: 25.7.2008
Wohnort: Kelkheim (Taunus)

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon bastileja am 30.08.2008 17:13:15

Ja, hatte das Problem auch. Du musst das Ritzel auf die Welle kleben. Ich habs mit flüssigem Metall gemacht, geht aber auch mit Lager und Buchsenkleber. Als Riemen kann ich nur den orangenen Kevlarriemen empfehlen!
Gruß Basti



T-REX 450 S(E V2)
-8er Scorpion V2, 14er Ritzel, 60% Regleröffnung
-Jazz 40-6-18
-1x Lipo 3Zellen 25C 2200mAh, 4x Kokam Lipo 3Zellen 30C 2100mAh
-Futaba GY 401, Taumelscheibenservos: 3x HS65MG, 1xFutaba S9257 (Heckservo)
-Radix Rotorblätter und 3K Carbon Leitwerke
-Orangener Kevlarriemen


T-REX 500CF
-Aligen 3K Blätter
-originaler Motor
-Jazz 80-6-18
-1x 6S1P 2400mAh 22,2V 30C
-Futaba GY 401, Taumelscheibenservos: 3x S9650, 1xFutaba S9257 (Heckservo)


-Spektrum DX7 2,4Ghz + AR7000 mit Plexiglassenderpult

Verkaufe 430XL MOTOR!!!!!!!!!!
bastileja
Benutzeravatar

 
Beiträge: 172
Alter: 24
Registriert: 26.5.2008
Wohnort: 38547 Calberlah

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon ekonkts am 10.10.2008 21:18:51

Hallo!

Nach Krankheit und viel zu tun bin ich heute endlich mal wieder zum üben gekommen :o).

Beim dritten von drei Akkus ist es dann passiert: Das aufgeklebte Zahnrad hat sich wieder gelöst. Da ich derzeit nur bodennahes Schweben übe, halten sich die Folgen in Grenzen. Aber da habe ich nun zwei Fragen:

- Was kann ich tun, damit das Zahnrad endgültig hält?
- Durch den Verlust des Zahnrads fällt der Heckrotor aus. Wenn ich nun "richtig" fliege, habe ich eine Chance, den Heli bei ausgefallenem Heckrotor möglichst in einem Stück zu landen? WIe mache ich das?

Vielen Dank für eure Hilfe

Stephan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kaum macht man's richtig, funktioniert's !

http://www.stephanknoke.de
ekonkts
Benutzeravatar

 
Beiträge: 18
Registriert: 25.7.2008
Wohnort: Kelkheim (Taunus)

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon Whoostar am 10.10.2008 21:28:15

Wie verloren??? das auf dem Photo sieht mir nach mittigem Bruch aus... oder sehe ich da falsch??
Auch nachdenklich würden mich die gräulichen "Flocken" dort machen... da hast irdgendwo bei Irgendwas Abrieb... war das vorher schon???

Also Infos ob das mittig gebrochen ist, oder runtergerutsch würden arg weiterhelfen
Gruß

Stephan

------------------------------------------------------------------------------------------
T-Rex450S CF,Jazz 40-6-18, Scorpion 2221-8, 3x HS-65HB,GY401 + S9257, R617FS, FF-7 2.4 GHz, 325er GTC Ultras
2 x 2100 Kokam H5
2 x 2500 SLS ZX 22C
Whoostar

 
Beiträge: 248
Registriert: 26.5.2008
Wohnort: Odelzhausen

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon ekonkts am 11.10.2008 04:54:30

Hallo Stephan,

also nach meinen Infos ist das Zahnrad zweiteilig und verpresst. Diese Pressung hat sich gelöst. => Ist das eine Kinderkrankheit des Rex, die man selbst in den Griff bekommt (Wie?)? Oder bin ich ein Einzelfall und ich kann guten Gewissens ein neues Zahnrad kaufen und haben Chancen, daß das dann hält?

Naja, da das Zahnrad beim Flug abgerutscht ist, denke ich, der Abrieb kommt daher. Man sieht ja, daß es unter dem Servo "klebt".... (Das Foto sieht allerdings auch schlimmer aus, als die Wirklichkeit)

Viele Grüße

Stephan
Kaum macht man's richtig, funktioniert's !

http://www.stephanknoke.de
ekonkts
Benutzeravatar

 
Beiträge: 18
Registriert: 25.7.2008
Wohnort: Kelkheim (Taunus)

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon echo.zulu am 11.10.2008 05:44:52

Moin Stephan.
Ist das Riemenrad aus Alu oder Kunststoff? Das aus Kunststoff löst sich ganz gerne mal. Das aus Metall eigentlich nicht. Womit war das geklebt? Ich verwende das Alu-Rad und habe es mit Lager und Buchsenkleber auf der Welle verklebt. Damit hatte ich noch nie Probleme. Der Abrieb könnte einerseits vom Zahnrad oder auch vom Zahnriemen her kommen. Den Riemen bitte auf der ganzen Länge genau kontrollieren. Wenn der Abrieb vom Zahnrad her kommen sollte, dann solltest Du Dir mal die Heckabtriebswelle und das Zahnrad darauf genau ansehen. Bei der Produktion bildet sich gern ein kleiner Wulst an der Nabe des Zahnrads. Genau darüber läuft ja das Hauptzahnrad. Wenn dessen untere Kante Kontakt zu dem Wulst bekommt, dann entsteht dieser Abrieb. Den Wulst kannst Du mit einem Cutter entfernen.
CU,

Egbert.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2223
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon el-dentiste am 11.10.2008 06:51:33

Hi
sieht nach Alu aus :-)

Hm falls das Alurad jetzt zu leicht auf derWelle geht, würd ich lieber nen neuen Heckabtrieb bstellen, und den(je nach ausführung ob schon geklebt oder Alurad einzeln) festen Sitz kontrollieren, bzw mit Lagerkleber einkleben, und die Welle vorher aufrauhen, bzw anstrahlen.

Gruss Nico
Einiges fliegendes ;-) in erster Linie Pikke 450
http://WWW.EXM-RC.COM
el-dentiste
Benutzeravatar
EXM-RC
 
Beiträge: 1275
Alter: 99
Registriert: 15.7.2005
Wohnort: kassel

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon Helicopterus am 11.10.2008 15:19:09

Hi auch von mir.

Jedes mir bekannte Align-Alu-Zahnriemenrad ist dreiteilig, sonst könnte man das Mittelstück ja gar nicht so fräsen.
Die 3 Einzelteile sind so schön genau gefertigt, das es wie "aus einem Stück" wirkt.
Wird das Zahnriemenrad nicht sauber verklebt, dann "zerteilt" ein blockierender Zahnriemen (z. B. bei Heckrotorblätter haben Bodenkontakt u. Motor läuft weiter) das Riemenrad in 2, selten 3 Einzelteile und man kann sich die Einzelteile wunderschön betrachten.

Eine saubere Verklebung ist also sehr wichtig und da greife ich das oben schone Geschriebene einfach nochmal auf:

1. Die zu verklebenden Teile müssen sauber u. fettfrei sein, ich empfehle Reinigung mit Aceton und zwar Welle und Riemenrad, bis alle Rückstände weg sind
2. Es muss ein hochfester Welle-Nabe-Kleber sein oder das grüne Align Zeug, das dem Baukasten beiliegt.
3. Besteht zwischen Welle und Riemenrad zu viel Spiel, dann bindet der Kleber verzögert bis gar nicht mehr fest ab. Im Zweifelsfall über Nacht trocknen lassen und den festen Sitz mechanisch testen, besser ist sonst neues Riemenrad

Viel Erfolg und Grüsse,

Jens

"
Helihangar:
--- Eco 8 --- T Rex 450 S --- Piccolo ---
mit FC 18 junior
Helicopterus
Benutzeravatar

 
Beiträge: 51
Registriert: 25.10.2007
Wohnort: Nähe Braunschweig

Re: Anfänger trifft T-Rex 450 V2

Beitragvon toper am 11.10.2008 17:59:33

Basti 205 hat geschrieben:Alignakku macht erfahrungsgemäß nach max 30 Flügen schlapp.

Kann ich nicht bestätigen. Ich fliege mit meinem schon ewig. Bestimmt mehr als 100 Zyklen. Ist ein umgelabelter Helitec Akku. Ein Akku ist halt etwas wenig.
-DF4 : Lipo 1300mAh 15C, 2 mal 6A Dioden, Kühlkörper hinten und vorn, Tower Pro Servos, Rotorkopf verstärkt. Rest original
-T-Rex 450S: Gyro: GY401, Empfänger:R617FS , Regler: Jazz 40-6-18, Motor: 8er Scorpion HK2221-8, Neopren Riemen, Alu Rotorkopf außer Pitchkompensator als Ersatz, V2 Rotorkopf, CopterX Heck Alu ,Hitec HS65 MG an der Taumelscheibe,
Futaba S9257 Servo am Heck, saehan 2500mAh 18C +2mal Kokam 2100mAh 30C Lipo+ein Noname, SLS ZX 22C 2500mAh.
-Funke: FF7 2,4Ghz, früher MX12
-Lader: Jamara XPeak 230 BAL
Status: Piros, Flips, Loopings, etwas Nasenschweben, Achten,Nasenlandungen.
toper
Benutzeravatar
Tomy
 
Beiträge: 400
Registriert: 26.12.2007
Wohnort: 74199 Untergruppenbach

Vorherige


Zurück zu T-Rex 450



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot] und 1 Gast


Willst Du RHF supporten?
Mit jedem Click auf ein Werbebanner unterstützt Du auch das Forum!

rcHeli-store.de