freakware.de

T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon buz » 26.01.2009 07:33:56

Das mit dem falsch herum laufenden Heckrotor habe ich übersehen. Muss natürlich korrigiert werden.

Aber der Ausschlag in eine Richtung stimmt definitiv nicht und ist viel zu klein!
Da ändert auch die Drehrichtung des Heckrotors nichts daran, dass er nicht halten kann wenn er schon am Anschlag ist.
Wenn da schon der mechanische Anschlag kommt stimmt irgendwas nicht ganz. (Wo schlägt das genau an?)

Grüße
Stefan
CopterX CX450SE V2 / YGE 60A / Akku: 2 x A123 LiFePo 3s1p und 2 x LiMnPo 2200 3s1p / Motor: Scorpion HK-2221 8-Turn Dualsky XM 2834CH-7 mit nem 11er Ritzel
Rotorblätter: Align Holz
Kampfgewicht: 871g
buz
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 209
Alter: 28
Registriert: 4.8.2008
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon slucon » 26.01.2009 07:51:20

Hallo Asturm,

auch von mir hier ein herzliches Willkommen, schau dir mal hier diese Vid's aus dem Nachbaruniversum an, kannst du bestimmt 'ne Menge bei lernen, ist gut verständlich erklärt :D

Grüße Stephan
Lipoblitzer und Direktantrieb, meine kleine Heliseite
slucon
Benutzeravatar

 
Beiträge: 442
Alter: 49
Registriert: 26.1.2007
Wohnort: 15378 Hennickendorf

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon ASturm » 26.01.2009 09:12:07

Guten Morgen,

also vorrübergehend hat sich das mit dem fliegen für mich erledigt hatte eine zu harte landung leider das Landegestell gebrochen ( Kunststoff ) :(
Die Drehrichtung am Heck habe ich geändert nur hab ich jetzt das gleiche Problem nur eben in die andere richtung.
Ich versuch mal, sobald ich ein neues Landegestell habe den Heli nach dem Video von slucon einzustellen vielleicht geht es dann besser.


MfG

ASturm
ASturm
Benutzeravatar

 
Beiträge: 19
Alter: 21
Registriert: 25.1.2009
Wohnort: Aalen Dewangen

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon buz » 26.01.2009 09:27:53

ASturm hat geschrieben:gleiche Problem nur eben in die andere richtung


Wie gesagt, der Anschlag kommt zu früh.
Kannst du genau sagen, wo es anschlägt?
CopterX CX450SE V2 / YGE 60A / Akku: 2 x A123 LiFePo 3s1p und 2 x LiMnPo 2200 3s1p / Motor: Scorpion HK-2221 8-Turn Dualsky XM 2834CH-7 mit nem 11er Ritzel
Rotorblätter: Align Holz
Kampfgewicht: 871g
buz
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 209
Alter: 28
Registriert: 4.8.2008
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon fireball » 26.01.2009 09:34:48

buz hat es ja weiter oben schon angesprochen - wie siehts denn mit der Drehzahl aus?
CopterX 450 SE V2 / Jazz 40-6-18 / Align 430L / TS: HS65HB / Heck: GY401 + 9257
Walkera 4#3B
Futaba FF-10
Flugstatus: Heck- und Seitenschweben, Nasenkampfschweben - gemütliche Achten, leichter Rundflug, Loops, Rollen, Flips
fireball
Benutzeravatar

 
Beiträge: 217
Alter: 34
Registriert: 11.6.2007
Wohnort: Lorsch

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon catdog79 » 26.01.2009 11:17:42

helimax hat geschrieben:Hi,
die Blattlagerwelle steht meiner Meinung nach nicht über.Ist das Höhenleitwerk!!
Gruß
Matthias


Oh mein Gott wie peinlich, jetzt wo du es sagst erkenne ich es auch. Das was ich für eine überstehende Welle hielt, ist tatsächlich das Höhenleitwerk. :blackeye:
Ist aber aus der Perspektive und bei der Bildqualität nicht leicht zu erkennen. :wink:
T-Rex 450 ?? (nicht mehr definierbar, am ehesten SE V2)
Motor: Align 430XL / Regler: Scorpion Commander 4S V2
Kreisel: LTG 2100T / 3100G Digi Servo / 3* Savox SH-0254
Status: fortgeschrittener Anfänger
catdog79
Benutzeravatar

 
Beiträge: 59
Alter: 29
Registriert: 3.8.2008
Wohnort: Durmersheim PLZ: 76448

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon echo.zulu » 26.01.2009 12:28:55

ASturm hat geschrieben:also vorrübergehend hat sich das mit dem fliegen für mich erledigt hatte eine zu harte landung leider das Landegestell gebrochen ( Kunststoff ) :(
Die Drehrichtung am Heck habe ich geändert nur hab ich jetzt das gleiche Problem nur eben in die andere richtung.
Ich versuch mal, sobald ich ein neues Landegestell habe den Heli nach dem Video von slucon einzustellen vielleicht geht es dann besser.

Mein Beileid zum Crash. Wie hast Du denn nun die Drehrichtung umgekehrt? Nur über den Riemen? Der Riemen darf auf keinen Fall mehr als 1/4 Umdrehung verdreht sein, sonst zerfrisst es Dir in kürzester Zeit den Riemen. Die Blätter müssen mit der runden Seite nach vorne laufen, genau wie am Hauptrotor. Bitte stelle noch mal ein Bild vom geänderten Heckrotor ein. Dabei sollte man auf den Rotor schauen können. Die Anlenkung des Blattes soll an der Vorderkante sein.
CU,

Egbert.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3368
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon Stanilo » 26.01.2009 15:58:27

Moin
Das Problem sieht man doch auf dem Bild!!! :shock::shock:

Schaut mal auf die Blätter!!

Meiner Meinung is da eins Falsch druff!!
Harry
Gewürge mit:Vollkreis-Auros-Inverted-Rolle-Loop's-TicToc-Flip-Piourette-Turn's-Stanilo Qaos-
Rückwärtskreise-Nasenkreise-Parade,mehr geht noch nicht!
Stanilo
Benutzeravatar
HDS
 
Beiträge: 3027
Alter: 38
Registriert: 24.12.2006
Wohnort: Much

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon seitwaerts » 26.01.2009 16:18:37

Nee, nee, Harry, die laufen schon beide in dieselbe Richtung, nur eben verkehrtrum...

Der Hinweis mit dem Riemen war wichtig. Schau unbedingt, dass der sich nur um 90° verdreht. Lieber das Heckrohr raus, Riemen nochmal gerade drehen, und in die andere Richtung verdrehen.
In meiner Anleitung vom Caliber400 ist das sehr schön abgebildet, aber zwecks Copyright darf ich das hier leider nicht zeigen (glaub ich zumindest)
Und einen Heli zerlegen mag ich jetzt grad nicht...
Der Reifen ist nur unten platt


Grysze,

Volker

Eco8 tuned "Sanka" M-Blades, 3x C341, 1x FS251S, WK-G011, Jazz 40-6-18, Lehner 1530, R617FS
T-Rex XL CDE in microhelis.de-Chassis, 430L, Jazz 40-6-18, 3x HS-65HB+ Maxwell MDS60HB, GY-401, R617FS, Kokam H5/2100, Blattschmied X-Tro+ X-Tail, demnächst im UH-1-Kleid von darthdrk, fliegt
Caliber400 (fliegt) demnächst im Hughes500-Kleid von darthdrk
MicroStar400 fliegt
Ur-HoneyBee (FP) fliegt wieder
Walkera Lama HM5#4 fliteworks.at-4-in-1, fliegt jetzt Butterweich
FF T7C FASST& Optic6 35MHz

Stand: Schweben, , Kreise, Achten, kleinere Rundflüge, Kater erfreuen

DMFV-versichert


Helfen? ja gerne
seitwaerts
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 838
Alter: 42
Registriert: 30.10.2007
Wohnort: Niederselters/ Taunus

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon Stanilo » 26.01.2009 16:22:58

Moin
Wie ,Läuft das Heck nach vorne??

Jedenfalls,wenns in die Richtige Richtung Läuft,sind die Blätter Falsch Montiert,also Riemen Drehen,und an die
Blätter denken!
Harry
Gewürge mit:Vollkreis-Auros-Inverted-Rolle-Loop's-TicToc-Flip-Piourette-Turn's-Stanilo Qaos-
Rückwärtskreise-Nasenkreise-Parade,mehr geht noch nicht!
Stanilo
Benutzeravatar
HDS
 
Beiträge: 3027
Alter: 38
Registriert: 24.12.2006
Wohnort: Much

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon seitwaerts » 26.01.2009 16:42:26

Harry: viewtopic.php?f=30&t=52679#p737027 :wink:

Da stand das schon mal :wink:

Also, ich versuch das jetzt einfach mal mit Worten:
Der Riemen wird im Heckantrieb aufgelegt, durch das Rohr nach vorne geschoben, ohneihn dabei zu verdrehen. Das geht gut, wenn man sich aus einem Draht einen Haken biegt, und den Riemen damit nach vorne zieht. Heck provisorisch soweit festziehen, dass es sich nicht mehr verdrehen kann.
Dann den Riemen, von vorne auf die Öffnung des Rohres geschaut (also in Richtung auf das Heck) gegen im den Uhrzeigersinn (also nach rechts) um 90° drehen, durch das Chassis schieben und auf das Antriebsritzel legen. Spannen, und gut is.
Servodrehrichtung und Kreiselwirkung umdrehen.
Rotorblätter richtigherum einbauen. Diese laufen mit der Vorderkante (bei fast allen Helis) immer gegen den Rotorwind, also muss das jeweils vordere Blatt (in der waagerechten liegend) nach oben laufen, das hintere Blatt nach unten.
Dazu häng ich mal ein Foto von meinem Cali an, weil mein Rex ja jetzt ein Linksläufer ist, und das verwirren würde...


Fäddich.

Edith: hab den Fehler gefunden, und korrigiert :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von seitwaerts am 31.01.2009 10:32:26, insgesamt 2-mal geändert.
Der Reifen ist nur unten platt


Grysze,

Volker

Eco8 tuned "Sanka" M-Blades, 3x C341, 1x FS251S, WK-G011, Jazz 40-6-18, Lehner 1530, R617FS
T-Rex XL CDE in microhelis.de-Chassis, 430L, Jazz 40-6-18, 3x HS-65HB+ Maxwell MDS60HB, GY-401, R617FS, Kokam H5/2100, Blattschmied X-Tro+ X-Tail, demnächst im UH-1-Kleid von darthdrk, fliegt
Caliber400 (fliegt) demnächst im Hughes500-Kleid von darthdrk
MicroStar400 fliegt
Ur-HoneyBee (FP) fliegt wieder
Walkera Lama HM5#4 fliteworks.at-4-in-1, fliegt jetzt Butterweich
FF T7C FASST& Optic6 35MHz

Stand: Schweben, , Kreise, Achten, kleinere Rundflüge, Kater erfreuen

DMFV-versichert


Helfen? ja gerne
seitwaerts
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 838
Alter: 42
Registriert: 30.10.2007
Wohnort: Niederselters/ Taunus

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon [email protected] » 26.01.2009 18:32:23

Hallo seitwaerts,

seitwaerts hat geschrieben:gegen im Uhrzeigersinn (also nach rechts)


das verwirrt mich jetzt ein wenig.
Meinst du jetzt "im" oder "gegen" den Uhrzeigersinn?

Gruss Jochen
[email protected]

 
Beiträge: 1
Registriert: 17.11.2008

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon seitwaerts » 26.01.2009 19:34:00

Im Uhrzeigersinn ist rechtsherum, oder?
Das galt für den Riemen.

Der HeRo muss dann linksherum drehen...
Der Reifen ist nur unten platt


Grysze,

Volker

Eco8 tuned "Sanka" M-Blades, 3x C341, 1x FS251S, WK-G011, Jazz 40-6-18, Lehner 1530, R617FS
T-Rex XL CDE in microhelis.de-Chassis, 430L, Jazz 40-6-18, 3x HS-65HB+ Maxwell MDS60HB, GY-401, R617FS, Kokam H5/2100, Blattschmied X-Tro+ X-Tail, demnächst im UH-1-Kleid von darthdrk, fliegt
Caliber400 (fliegt) demnächst im Hughes500-Kleid von darthdrk
MicroStar400 fliegt
Ur-HoneyBee (FP) fliegt wieder
Walkera Lama HM5#4 fliteworks.at-4-in-1, fliegt jetzt Butterweich
FF T7C FASST& Optic6 35MHz

Stand: Schweben, , Kreise, Achten, kleinere Rundflüge, Kater erfreuen

DMFV-versichert


Helfen? ja gerne
seitwaerts
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 838
Alter: 42
Registriert: 30.10.2007
Wohnort: Niederselters/ Taunus

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon ASturm » 27.01.2009 02:40:02

Hallo,

also erstmal an alle vielen dank für die Hilfe, hier unten habe ich nochmal ein Bild mit der Aktuellen Richtung meines Heckrotors eingestellt.
So wie Ihr das bild seht läuft mein Heckrotor nach links! Hoffe das passt mal soweit! Den Riemen habe ich um 1/4 Umdrehung gedreht das er linksrum läuft.
Was mich noch immer verwirrt ist das ich ziehmlich viel korigieren muss in der Feinverstellung des Servos bis ich es schaffe ( oder geschafft habe ) den Rex einigermaßen gerade in der Luft zu halten.
Bin mir echt nicht sicher wenn ich eines der Videos aus dem Link anschaue dann ist das glaube ich mal ok mit der starken verstellung. Wie gesagt GROSSES ?

Also hier das BIld
DSC00133.JPG
DSC00134.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
ASturm
Benutzeravatar

 
Beiträge: 19
Alter: 21
Registriert: 25.1.2009
Wohnort: Aalen Dewangen

Re: T-Rex 450 probleme mit Heckausschlag

Beitragvon ASturm » 27.01.2009 02:48:29

buz hat geschrieben:
ASturm hat geschrieben:gleiche Problem nur eben in die andere richtung


Wie gesagt, der Anschlag kommt zu früh.
Kannst du genau sagen, wo es anschlägt?



Das wenn ich wüsste, ich versuch mal genau darauf zu achten wenn ich den Rex weider zusammen gesetzt habe. Meiner meinung nach stöst die Führungsbuchse auf der Heckantriebswelle ausen an oder im momentanfall innen. Ich kenn mich damit ja noch nicht so gut aus aber ich behapute mal das ich wenn ich den Rex ruhig in der Luft habe maximal noch 1 - 2 mm habe um noch weiter um die Hochachse zu drehen. Wie ich oben schon geschrieben habe, ich bin mir nicht sicher ob es normal ist das ich soviel trimmen muss oder ob es wirklich so sein soll. Laut dem Videolink ja!?
ASturm
Benutzeravatar

 
Beiträge: 19
Alter: 21
Registriert: 25.1.2009
Wohnort: Aalen Dewangen

VorherigeNächste


Zurück zu T-Rex 450



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot] und 1 Gast


Willst Du RHF supporten?
Mit jedem Click auf ein Werbebanner unterstützt Du auch das Forum!

www.rc-expert.net