wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon 999alex » 01.08.2009 15:07:35

hab eben meinen 500er Rexi gassi geführt. Alles war prima, der 1. 6S hat richtig spass gemacht.
Dann kam ein passant und fragte mich aus während ich mein beiden 3s sls 30c 2500mah aufgeschnallt hab.
Als erstes brav die beiden Akkus verbunden und dann.... tja... das gleiche noch mal gemacht ...
was dann kam war echt nicht schön als zwei 4mm goldies in einem riesen lichbogen geschmolzen sind
und sich über meinem koffer und meiner Hand verteilt haben!!!!! Die Finger Kohlrabenschwarz!!!!
Nu sitz ich hier mit kühlakku in der einen und mit einfingersuchsystem tippend an der anderen hand
und überlege was ich mit den beiden Akkus machen soll. äußerlich ist nichts passiert, keine verformungen, kein blähen.
Sie sind auch nur, wenn überhaupt, handwarm geworden. Wären eigentlich nur ein paar neue goldies zu verlöten.
Was mach ich nun? Weiterfliegen oder entsorgen? Wenn entsorgen, dann wo und wie? musste mich bis jetzt von keinem lipo trennen.

Für tip´s und tröstende worte wäre ich dankbar :oops:
MT- HS65MG/Scorpion/401er mit 9257
Rex 500 - DS 510 / Stock Motor & Regler / 611er mit DS 520
999alex

 
Beiträge: 24
Alter: 25
Registriert: 30.3.2009

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Mario21 » 01.08.2009 15:20:57

zu dir: so ein Fehler passiert nur einmal, danach nicht wieder. Tut mir leid zu hören. Hört sich eft heftig an: kohlschwarze Hände: Kühlen ist gut, und die Schmerzen sind auch bald wieder vergessen. Für eine tiefere Verbrennung wir der Kontakt wohl zu kurz gewesen sein. In ein paar Tagen, da......

zum Lipo: ich würde die am Lader anschliessen und schauen ob alle Zellen noch gleichmässig verteilt sind. Sind ja nicht gerade günstige Akkus, deshalb würde ich es versuchen. Wenn Spannung gleichmässig, hast du Glück gehabt. Wenn eine Zelle stark abweicht, seeeehr vorsichtig laden, und immer beobachten (am besten draußen in einem feuerfesten Gefäß). Anschliessend vorsichtig fliegen. Danach vorsichtig laden. Wenn die danach immer noch ok sind, denke ich, kannst du die verwenden.

Andere mögen das anders sehen. Ist nur das, was ich machen würde.

Gruß, Mario
Protos 500, Align TS-Servos, Spartan mit S9254, Rest Stock
Mario21
Benutzeravatar

 
Beiträge: 71
Alter: 37
Registriert: 31.3.2009
Wohnort: südlich v. Berlin

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Zarko » 01.08.2009 15:54:10

Hallo Alex

Die Akkus ist bestimmt nichts passiert leider deine Hand schon, aber es gibt schlimmeres.

Die Akkus einzeln die Spannung nachmessen und wenn die gleich sind ganz normal weiter nutzen und laden, ich denke die haben keine Schaden.
Gruß
Zarko
-----------------------------
http://www.zj-hobbyshop.de/
Zarko
Benutzeravatar

 
Beiträge: 93
Alter: 57
Registriert: 6.6.2009
Wohnort: GARBSEN

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon worldofmaya » 01.08.2009 15:56:12

Hallo!
Zuerst mal du bist nicht der einzige... hab in den Anfangszeiten (letztes Jahr :oops:) mit Freude mein erstes 8s LiFePo's Packerl als 2x 4s bekommen. War schon gegen Abend und noch schnell laden und raus bevor die Sonne untergeht! Ist mir das gleiche passiert! Man lernt daraus, schnell-schnell geht gar nix beim Heli-Fliegen. Wenn Stress dabei ist lieber stehen lassen, spart Geld.
Bei meinen sind gleich mal die Alu-Brücken davon geflogen und im Flug geschmolzen! Die Zellen wären wahrscheinlich noch gegangen, Vertrauen hatte ich dazu aber nicht deswegen wurden sie entsorgt!
-klaus
Logo 600 3D / VStabi / BLS451 / BLS251 / CC HV85 / Scorpion HK4025-740kV / Radix 600 SB / Radix TB 92
MSH Protos 500 / 9650 / Jazz80 / Gy401 / MS Composit 420mm
Schlüter Heli Star
Futaba 12z / TM-14
worldofmaya
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 4755
Alter: 30
Registriert: 6.6.2007
Wohnort: Graz *

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon 999alex » 01.08.2009 16:05:15

gut zu hören das ich nicht der einzige bin :oops:
muss mal schauen das ich die packs unter kontrollierten bedingungen 1-2 mal geladen und entladen bekomme.
mit der hand kann ich heute goldies löten vergessen. die packs müssen heute auch erst mal draussen schlafen --> hab ja schon mal was von spätzündern gehört.
nicht das mir noch die Wohnung abfackelt....
MT- HS65MG/Scorpion/401er mit 9257
Rex 500 - DS 510 / Stock Motor & Regler / 611er mit DS 520
999alex

 
Beiträge: 24
Alter: 25
Registriert: 30.3.2009

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Crizz » 01.08.2009 16:33:51

Wann gewöhnt ihr euch endlich an, für solche Konfigurationen mit offenen und verpolungs- bzw. kurzschlußgefährdeten Steckverbindungen euch mit farbigem Schrumpfschlauch Markierungen auf die Stecker zu bringen ?

Hast ncoh Glück gehabt, verdampftendes Metall spritzt weit, und Hornhautschäden oder Linsentrübung ist ne feine Sache - das isses net wert, an den paar Cent zu sparen.

Für die Hand gute Besserung, díe Akkus kannst du gezielt mit ner 12V / 50 W Halogenbirne aus jedem Seilsystem / Einbauleuchte oder KFZ-Lampe gezielt entladen. Man rechnet dabei konstante Akkuspannung von 12 V und Nennlast 50 W, wären 4.2 A Laststrom. Den 2500er hast du damit in 35 Minuten zu 100 % entladen, da du aber keien 2500 ziehen kannst würde ich nach 20 - max. 25 Minuten aufhören und vor allem nach 15 minuten, danach alle 2 - 3 Minuten, die Zellspannungen prüfen.

Dann mit 1 C laden, schaun was reingeht und wie die Spannungen liegen.
_____________________________________________________________
Meine Gallerie ( -> Galerie )                 Mein kleiner Nachtflug-Shop ( -> Nightflight )
             Selbstsichere PowerAkkus ohne Balancing ! ( -> LiMnPo )
_____________________________________________________________
80 Mio. Deutsche supporten nicht - schreib dich nicht ab, werde Supporter von RHF ! *click*
_____________________________________________________________
In Flight :
*** MiniTitan v1 , Scorpion 2221-8, S-9257, HS-56 HB, Jazz 40, LTG-2100, Nightflight-ready, GCT Main / Tail ***
*** MiniTitan v2 - stock ! - GCT *** T-Rex 500, stock / CC Phoenix 80, CC-UBEC, GCT Jazz, GCT Tail ***
*** MT AH-1w Cobra RIGID, GU-365 / Hyperion Atlas / Savox / Phoenix 35 ***
Radio : T-10 CP 2G4 / FF-7 ( disciple )
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
support
 
Beiträge: 13158
Alter: 43
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Zarko » 01.08.2009 17:28:58

Hallo

Die Goldstecker sind so wie so gefährlich gegen Verpolen.

Ich nutze die hier sind einfach super und können 75A ab Verpolen nicht möglich, Made in China. :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Zarko
-----------------------------
http://www.zj-hobbyshop.de/
Zarko
Benutzeravatar

 
Beiträge: 93
Alter: 57
Registriert: 6.6.2009
Wohnort: GARBSEN

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon fireball » 01.08.2009 17:44:14

Goldstecker per se sind überhaupt nicht verpolungsgefährdend, wenn man einmal Buchse/einmal Stecker verlötet. Nur von der Kurzschlussproblematik kommt man nicht weg. Die Deans helfen aber natürlich.
Best regards,
Marcus

T-Rex 500 ESP (CC Phoenix 60 / Align 500 / TS: DS510 / Heck: GY-401 + DS520)
CopterX 450 SE V2 (Jazz 40-6-18 / 500TH / TS: HS65HB / Heck: Assan GA-410 (!) + Futaba 9257)
Im Aufbau: Semiscale Heliartist Agusta 109 "Coast Guard" (CopterX 450, Lightning Heli Quadblade / 500TH / GU-365 / Align BL35G / TS: HS65MG / Heck: Futaba 9257)
T-Rex 250 (Super Combo Stock, Assan Empfänger)
Walkera 4#3B
Futaba T10C / 2G4, zusätzlich Assan 2G4 Sendemodul
Flugstatus: es wird - AUF ZUM ATEM!
fireball
Benutzeravatar
Patenonkel
 
Beiträge: 1241
Alter: 34
Registriert: 11.6.2007
Wohnort: Lorsch

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon worldofmaya » 01.08.2009 18:09:10

Von Deans halt ich nicht viel, in den US Foren liest man in den 10s Setups oft von verschweißten Steckern und Ausfällen im Flug. Man kann Goldstecker auch in eine Fassung bauen mit der man Verpolung weitgehend ausschließt -> http://www.der-schweighofer.at/artikel/ ... conzelmann . Von Farben halte ich prinzipiell nicht viel, das haben schon die E-Technik Professoren auf der Uni einsehen müssen :lol:
Ich werde glaube ich als nächstes die Powerpole ( http://www.flyrc.com/articles/using_powerpole_1.shtml ) ausprobieren. Die kann man ebenfalls verpolungssicher machen und die sind für noch viel stärkere Anwendungen gebaut :)
-klaus
Logo 600 3D / VStabi / BLS451 / BLS251 / CC HV85 / Scorpion HK4025-740kV / Radix 600 SB / Radix TB 92
MSH Protos 500 / 9650 / Jazz80 / Gy401 / MS Composit 420mm
Schlüter Heli Star
Futaba 12z / TM-14
worldofmaya
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 4755
Alter: 30
Registriert: 6.6.2007
Wohnort: Graz *

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Zarko » 01.08.2009 18:17:49

fireball hat geschrieben:Goldstecker per se sind überhaupt nicht verpolungsgefährdend, wenn man einmal Buchse/einmal Stecker verlötet. Nur von der Kurzschlussproblematik kommt man nicht weg. Die Deans helfen aber natürlich.


Aber sicher sind die nicht, Du kannst 2 Akkus kurzschließen mit 4mm Goldis bei Deans nicht.
Die Stecker sind für 75A gedacht und wenn die verschweißen dann waren sie überlastet
Gruß
Zarko
-----------------------------
http://www.zj-hobbyshop.de/
Zarko
Benutzeravatar

 
Beiträge: 93
Alter: 57
Registriert: 6.6.2009
Wohnort: GARBSEN

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Crizz » 01.08.2009 20:18:52

Zarko hat geschrieben:Die Stecker sind für 75A gedacht und wenn die verschweißen dann waren sie überlastet


Das Problem ist ganz einfach der hohe Ladestrom der Regler-Kondensatoren im moment des Kontaktschlußes. Beim Kontaktfeuer hauen da schon ordentlich kW einem um die Ohren, was zu Kontaktabbrand führt. Deshalb ja die Sache mit dem Vor-Laden ( Stichwort "Anti-Blitz" ). Nur vom reinen Betrieb brennen die DEAN-Stecker / Buchsen nicht ab und verschweißen auch nicht.

Man kann auch die Traxxas-Stecker verwenden, die sind für über 100 A freigegeben. Ich war schonmal am überlegen, aber letztelich bringt es bei mir wieder die Problematik der Umrüstung oder Adaptierung von Zusatzhardware wie Logger etc. Und zusätzliche Adapter bedeuten natürlich auch unnötige Verluste und vor allem mögliche Fehlerquellen. Ergo bleibt´s bei DEAN bei mir ;)
_____________________________________________________________
Meine Gallerie ( -> Galerie )                 Mein kleiner Nachtflug-Shop ( -> Nightflight )
             Selbstsichere PowerAkkus ohne Balancing ! ( -> LiMnPo )
_____________________________________________________________
80 Mio. Deutsche supporten nicht - schreib dich nicht ab, werde Supporter von RHF ! *click*
_____________________________________________________________
In Flight :
*** MiniTitan v1 , Scorpion 2221-8, S-9257, HS-56 HB, Jazz 40, LTG-2100, Nightflight-ready, GCT Main / Tail ***
*** MiniTitan v2 - stock ! - GCT *** T-Rex 500, stock / CC Phoenix 80, CC-UBEC, GCT Jazz, GCT Tail ***
*** MT AH-1w Cobra RIGID, GU-365 / Hyperion Atlas / Savox / Phoenix 35 ***
Radio : T-10 CP 2G4 / FF-7 ( disciple )
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
support
 
Beiträge: 13158
Alter: 43
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon heliminator » 01.08.2009 21:55:17

Deans würde ich, wenn, dann nur originale nehmen.

Es sollen reichlich schlechte Nachbauten im Umlauf sein, die nix taugen, qualitativ....
Grüsse,
Christian

***********************************
RoXXter 33SE - 10s 3700, Scorpion 4025-630, PowerJazz - Flugzeit: 13min/Akku
Pikke 450 3D - Scorpion 6, Jazz55, LTG2100 - SLS ZX , Hyperion G3 VX
Piccolo FP Hughes300 Alu, BL-BL || Piccolo CP Bell UH-1D, BL-BL
Futaba T10CG FASST
Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support Support
heliminator
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 2221
Alter: 26
Registriert: 23.10.2004
Wohnort: Karlsruhe, Germany

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon fireball » 02.08.2009 09:09:28

Die Lösung aller Steckerprobleme: http://en.wikipedia.org/wiki/Speakon_connector :D:mrgreen:
Best regards,
Marcus

T-Rex 500 ESP (CC Phoenix 60 / Align 500 / TS: DS510 / Heck: GY-401 + DS520)
CopterX 450 SE V2 (Jazz 40-6-18 / 500TH / TS: HS65HB / Heck: Assan GA-410 (!) + Futaba 9257)
Im Aufbau: Semiscale Heliartist Agusta 109 "Coast Guard" (CopterX 450, Lightning Heli Quadblade / 500TH / GU-365 / Align BL35G / TS: HS65MG / Heck: Futaba 9257)
T-Rex 250 (Super Combo Stock, Assan Empfänger)
Walkera 4#3B
Futaba T10C / 2G4, zusätzlich Assan 2G4 Sendemodul
Flugstatus: es wird - AUF ZUM ATEM!
fireball
Benutzeravatar
Patenonkel
 
Beiträge: 1241
Alter: 34
Registriert: 11.6.2007
Wohnort: Lorsch

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon mucwendel » 02.08.2009 09:12:51

Die ganzen tollen Stecker nützen auch nix, wenn man 2x6S Akus un Reihe schalten muss. Da passt meistens + an - :-(
Michael

T-REX 600 ALU, 3152, GY401, 617, Jazz 80, 600L, TP6-5000, SLS 6/5000
Acromaster, BL 35-42B, 12x6, Zippy 3/3000
FF10
mucwendel
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 1145
Alter: 44
Registriert: 5.12.2004
Wohnort: Wuppertal

Re: wie blöd muss mann sein --> zisch gings ... un nu?

Beitragvon Crizz » 02.08.2009 10:07:30

mucwendel hat geschrieben:Die ganzen tollen Stecker nützen auch nix, wenn man 2x6S Akus un Reihe schalten muss. Da passt meistens + an -


Wenn man feste Steckersysteme verwendet, bei denen beide Kontakte in einem gemeinsamen Gehäuse liegen, braucht man aber einen Adapter, um die Akkus zu verschalten. Und das reduziert die Wahrscheinlichkeit, das man BEIDE plus-minus-Leitungen verbindet , doch ungemein, während bei offenen Rundsteckverbidnungen schnell mal zwei herumbammelnde Leitungen zusammengesteckt sind - und das war ja das Problem bei den verschmurgelten Fingern von Alex.
_____________________________________________________________
Meine Gallerie ( -> Galerie )                 Mein kleiner Nachtflug-Shop ( -> Nightflight )
             Selbstsichere PowerAkkus ohne Balancing ! ( -> LiMnPo )
_____________________________________________________________
80 Mio. Deutsche supporten nicht - schreib dich nicht ab, werde Supporter von RHF ! *click*
_____________________________________________________________
In Flight :
*** MiniTitan v1 , Scorpion 2221-8, S-9257, HS-56 HB, Jazz 40, LTG-2100, Nightflight-ready, GCT Main / Tail ***
*** MiniTitan v2 - stock ! - GCT *** T-Rex 500, stock / CC Phoenix 80, CC-UBEC, GCT Jazz, GCT Tail ***
*** MT AH-1w Cobra RIGID, GU-365 / Hyperion Atlas / Savox / Phoenix 35 ***
Radio : T-10 CP 2G4 / FF-7 ( disciple )
Crizz
Benutzeravatar
Meister Lampe
support
 
Beiträge: 13158
Alter: 43
Registriert: 12.4.2007
Wohnort: Haiger

Nächste


RSS-Feed

Zurück zu LiPo / LiIo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot], EagleClaw, frankyfly, Lutz und 2 Gäste