Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Basti » 19.01.2009 18:58:33

Das isses eben.. die Leute haben (geiz ist geil) immer weniger Verständniss für das was sie tun... Aber dafür, wo es das billig gibt... :evil:
Basti :evil5:



microHELIS.de Werkspilot, zu jeder Schandtat bereit...

Wenn man ganz viele durch einen dünnen Draht jagt kann man´s sehen....

Elektronen sind rot!!!
Basti
Benutzeravatar
Moe's FET
l-support
 
Beiträge: 2758
Alter: 32
Registriert: 24.3.2005
Wohnort: Bonn

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon FPK » 19.01.2009 19:02:36

Basti hat geschrieben:Das isses eben.. die Leute haben (geiz ist geil) immer weniger Verständniss für das was sie tun... Aber dafür, wo es das billig gibt... :evil:


Eben, zum prototypischen Händler vor Ort gegangen und sich einen Eco 8 zum Preis von 2002 andrehen lassen ist die bessere Lösung ...
- T-Rex 450 SE: Scorpion -8; 14er Ritzel; Jazz; 3xHS65HB; S9650; Gy401; Cyclock; R607FS
- T-Rex 450 CDE mit UH-1D-Rumpf im Bau: 430L; 4xHS56; Gy401; Schulze 8.35
- T-Rex 500: Align-Antriebsset; 3xS9650; AC-3X; BLS-251; R617FS
- T-Rex 700N im Aufbau: OS 91 SZ-PS; TS: 3*JR8717; Gas: S9254; LTG/LTS-6100; ReactorX; R617FS
- Hornet X3D; Micron V2; Piccolo V2
- diverse Simulatoren
- diverse Flächenflieger
- FF-7 FASST, FX-18
FPK
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 2923
Alter: 33
Registriert: 1.12.2005
Wohnort: Franken

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon mic1209 » 19.01.2009 20:32:24

flaechengleiter hat geschrieben:
mic1209 hat geschrieben:Dazu bedarf es keiner Kundenkarte, das macht jedes einfache Rechnungsprogramm.


Wenn der Händler oft genug in seinem eigenen Laden steht, dann weiss er das auch so ;)


Cu

Harald



Jip. ;)
gruß
Michael

- T-Rex SE, RCM-BL430L, RCE-BL35G, 3x HS-65HB, HS-56HB Chicken McNugget Tauschobjekt: S3154 , GY-401, MX16s Mode 3
- Rex 500 im Aufbau

Helfen tut nicht weh......
mic1209
Benutzeravatar
TEAM-RHF
support
 
Beiträge: 13244
Alter: 35
Registriert: 22.12.2004

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon A.Wolff » 19.01.2009 20:36:46

Also bei mir im Laden läuft das so ab das ich meißtens versuche die sachen auf Garantie einzuschicken.
A.Wolff

 
Beiträge: 15
Alter: 28
Registriert: 3.11.2008
Wohnort: Hamburg

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Rundflieger » 19.01.2009 23:15:13

mic1209 hat geschrieben:Dazu bedarf es keiner Kundenkarte, das macht jedes einfache Rechnungsprogramm.

Wenn ich im Modellbaugeschäft eine Gewindestange kaufe, zahle ich das bar und fertig. Da frägt niemand nach meinem Namen. Erst seit dem ich eine Kundenkarte habe, bin ich dort namentlich bekannt und es wird alles, was ich kaufe, auf meinen Namen gebucht.

@flaechengleiter:
> Wenn der Händler oft genug in seinem eigenen Laden steht, dann weiss er das auch so
Es gibt nicht den Händler, sondern insgesamt sind dort 6 Leute. Bei jedem kann ich kaufen und bezahlen.

@A.Wolff:
> Also bei mir im Laden läuft das so ab das ich meißtens versuche die sachen auf Garantie einzuschicken.
Das versucht jeder. Bei dem "verpolten" Regel von Gerd Guzicki wird das Ergebnis das gleiche sein.

mfg Gustav
Rundflieger
Benutzeravatar

 
Beiträge: 271
Registriert: 24.11.2007

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon yogi149 » 20.01.2009 20:20:13

Hi

ich weiß, ich sollte es nicht tun, aber ich kann einfach nicht anders. :D:D:D

Ich hab mir heute einfach mal die Anleitung vom Jive bei Kontronik runtergeladen, weil ich eine Sache nachschauen wollte: wie sieht es beim Jive mit dem Stützakku aus.
Dabei habe ich aber gleich 2 Sachen festgestellt und konnte eigentlich vor Lachen nicht mehr auf dem Stuhl sitzen bleiben.
CIMG5767.JPG

Da steht immer nur Gewährleistung, so wie im Katalog und der Serviceseite. Selbst das englische "warranty" heißt hauptsächlich: Gewährleistung und meint genau das gleiche, wie auf Deutsch: Bei Auslieferung muss die Sache einwandfrei sein.

Die 2. Sache darf jeder selber nachlesen, Jive Anleitung (80+ LV) Seite 5 Absatz 3.2 BEC.
Das ist besonders interessant für die Leute, die dauernd erzählen, das man nur mit dem BEC vom Jive arbeiten darf.
Da steht nämlich: Aus Sicherheitsgründen muss parallel zum BEC ein 4-Zelliger NiMH akku am Empfänger eingesteckt werden.
Da steht nicht kann oder soll, sondern muss
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
viele Grüße Yogi149 (Jürgen Behrens)
http://www.microHELIS.de ---think simple---
Lasse den anderen ihr Anderssein
yogi149
Benutzeravatar
YogiwanCADobi
xl-support
 
Beiträge: 2486
Alter: 48
Registriert: 16.4.2005
Wohnort: Aachen

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon wicky » 20.01.2009 20:58:47

Was die Sache mit der Gewährleistung Bei Ausfall des BEC nicht gerade einfacher (für den Kunden) macht!
Nebel Air-Racer Mein Fliegezeugs
NSS (tm) - Nifty short signature!!! - Do not copy/paste this NSS!
wicky
Benutzeravatar

support
 
Beiträge: 281
Alter: 37
Registriert: 24.10.2004

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Magic-Herb » 20.01.2009 23:17:20

Hallo!

Da steht immer nur Gewährleistung, so wie im Katalog und der Serviceseite.


... kann ich mir jetzt auch nicht verkneifen:
Also in dem PDF-Katalog, den ich mir von der Kontronikseite runtergeladen habe steht auf Seite 39 schon in der Überschrift dick das Wort "Garantie", auf der Seite selbst heißt es dann:
...zur Anerkennung der Garantie...
... eine nachträgliche Garantieanerkennung...
...außerhalb der Garantie...
Da frag ich mich doch, ob wir vom gleichen Katalog reden... :roll:
Eindeutiger gehts wohl nicht mehr, wie soll z.B. eine Garantie anerkannt werden, wenn es sie gar nicht gibt, wie gibt es Reparaturen "außerhalb" der Garantie wenn es die ja gar nicht gibt??
Ach ja noch was, warranty bedeutet zumindest in den USA eindeutig und ausschließlich Garantie und meint dies auch - dort gibts z.B. auch mal "lifetime warranty" und da ist die Bedeutung eigentlich klar.

Also ich versteh jetzt echt nicht mehr, warum Du so hartnäckig die zweijährige Garantie von Kontronik in Abrede stellst, einen sachlichen Grund kann ich beim besten Willen nicht mehr finden... :(

Grüße

Magic-Herb
Magic-Herb

support
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.2.2005
Wohnort: Hengersberg/ Niederbayern

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon yogi149 » 20.01.2009 23:47:32

Hi
Magic-Herb hat geschrieben:Da frag ich mich doch, ob wir vom gleichen Katalog reden...


also bei meinem Download steht direkt als erster Satz :
Gewährleistung
Unabhängig vom Produkt beträgt die Gewährleistungszeit 2 Jahre.

Ich frag dich nochmal: nenn dochmal Garantien, die du im Katalog findest. Sprich Produkteigenschaften, die garantiert werden.

Und Gewährleistung/Warranty heißt immer: es muss bei Übergabe funktionieren. Es ist unheimlich schwer ein "nicht funktionieren" nachzuweisen, wenn man den Gegenstand eine Zeitlang bestimmungsgemäß benutzt hat. Verschleiß zählt meistens nicht zur Gewährleistung.
Ich kann doch nichts dafür, wenn der Begriff Garantie falsch benutzt wird.
Garantien betreffen Eigenschaften und nicht die ursprüngliche Funktion. Ein Regler muss regeln können, das braucht keiner zu garantieren. Wenn er das nicht innerhalb der vom Hersteller angegebenen Parameter macht ist das ein Sachmangel, dann greift die Gewährleistung, weil er diese Funktion von Anfang an nicht erfüllt. Dann muss der Verkäufer agieren.
viele Grüße Yogi149 (Jürgen Behrens)
http://www.microHELIS.de ---think simple---
Lasse den anderen ihr Anderssein
yogi149
Benutzeravatar
YogiwanCADobi
xl-support
 
Beiträge: 2486
Alter: 48
Registriert: 16.4.2005
Wohnort: Aachen

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Rundflieger » 21.01.2009 00:26:30

Garantie hin - Gewährleistung her - das eine ist in dem Fall so wertlos wie das andere ...

Wenn das Ding nicht mehr tut, habe ich es kaputtgemacht - so ist es leider. Dass es Gerd Guzicki so ergangen ist, sagt eigentlich alles. Und ich frage mich, woher denn Kontronik seine Behauptung stützt, dass Gerd den Regler verpolt hatte. Nur weil es 7 Mal blinkt ???
Dafür möchte ich mir die Hand nicht abhacken lassen ...

Dadurch, dass man den Regler vergossen hat, hat man sich erstens einer vernünftigen Fehlersuche beraubt - und zusätzlich einer möglichen Instandsetzung des Reglers. Ein Glück, dass ich über diesen Bericht von Gerd gestolpert bin. Dass der Jive vergossen ist, war mir gar nicht bewusst - und beim Powerjazz ist es genauso. Heisst für mich: vom beidem die Finger weg. Einen von beiden wollte ich übrigens einsetzen ...

Anders bei den normalen Jazz. Die sind m.W. nicht vergossen und lassen sich im Fall der Fälle reparieren. Lieber zahle ich im Zweifel eine Reparatur, als dass ich mir irgendwelchen Mist unterstellen lasse und knapp 300 EUR im Mülleimer versenke.

mfg Gustav
Rundflieger
Benutzeravatar

 
Beiträge: 271
Registriert: 24.11.2007

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Magic-Herb » 21.01.2009 00:29:54

Hallo!
Ich frag dich nochmal: nenn dochmal Garantien, die du im Katalog findest. Sprich Produkteigenschaften, die garantiert werden


... die antwort findest Du in meinem ersten Post in diesem thread:

Garantie heißt aber rechtlich nichts anderes, daß sie ohne wenn und aber dafür geradestehen, wenn ihr Produkt während dieser Zeit nicht mehr funktioniert und es entweder reparieren oder aber ersetzen müssen, Der Grund dafür ist egal,

Da brauch ich keinen Katalog oder sonstwas, das Teil hat zu funktionieren und gut ist`s. Tut es dann die zwei Jahre lang nicht, muß es vom Hersteller auf seine Kosten repariert werden oder, wenn er sich das vorbehalten hat wahlweise auch ersetzt werden (Kontronik hat es sich vorbehalten, siehe katalog, S. 39 - "sollte eine Reparatur nicht mehr sinnvoll sein...").
Grenze ist wie ich auch schon im Post geschrieben habe natürlicher Verschleiß (wenn ich z.B. nach einem Jahr mit 30000 KM mit dem Pkw in die Werkstatt fahre und die abgefahrenen Reifen moniere) oder aber schuldhaft von mir verursachte Beschädigungen der Kaufsache, z.B. das Verpolen des Reglers. Dies müßte aber die Firma im Streitfall beweisen, nur dann entfällt der Garantieanspruch. Ist übrigens geregelt in § 443 BGB, wo es heißt:
§ 443 Beschaffenheits- und Haltbarkeitsgarantie
(1) Übernimmt der Verkäufer oder ein Dritter eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache oder dafür, dass die Sache für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält (Haltbarkeitsgarantie), so stehen dem Käufer im Garantiefall unbeschadet der gesetzlichen Ansprüche die Rechte aus der Garantie zu den in der Garantieerklärung und der einschlägigen Werbung angegebenen Bedingungen gegenüber demjenigen zu, der die Garantie eingeräumt hat.
(2) Soweit eine Haltbarkeitsgarantie übernommen worden ist, wird vermutet, dass ein während ihrer Geltungsdauer auftretender Sachmangel die Rechte aus der Garantie begründet.
So, jetzt muß ich aber ins Bett....
Grüße

Magic-Herb
Magic-Herb

support
 
Beiträge: 362
Registriert: 14.2.2005
Wohnort: Hengersberg/ Niederbayern

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Cuatro » 21.01.2009 01:24:37

Hallo zusammen,

zum eigentlichen Thema "Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ..." ;-)

Sehr gut, denn ich vermeide inzwischen (wenn möglich) die Produkte der Hersteller, die sich meiner Meinung nach "unrecht" verhalten.
Habe das komplette Programm schon durch, genauer gesagt knappe 500,- Euro beerdigt.
ist jetzt ein paar Jahre her, als ich mich entschloss für meinen damaligen Logo 10 nur das vermeintlich BESTE zu kaufen.
Motor und Regler eines namhaften Herstellers, immerhin will man ja sorgenfrei fliegen. ;-)

Kurzum, drei Monate später versagte der Regler seinen Dienst, dauerhaftes blinken.....mehr war ihm nicht zu entlocken.
ich schickte ihn zum Hersteller (mit genauer Fehlerbeschreibung), er kam zurück mit der kurzen Diagnose KEIN FEHLER FESTZUSTELLEN,
daher wurde die Überprüfung berechnet.
Schade, denn der Regler machte genau was er vorher auch tat, er blinkte dauerhaft!
Also zum Händler gefahren und um Hilfe gebeten. Er hat den Regler dann geprüft (mit verschiedenen Motoren) der Regler blinkte auch da nur vor sich hin.
Ich also wieder beim Hersteller angerufen und man teilte mir in sehr schroffen Ton mit, ich solle meinen Motor mit einschicken, vielleicht läge es ja an dem.
Ich sagte, dass mein Händler den Regler aber schon mit anderen Motoren geprüft hatte, was ihm auch nur ein dauerhaftes blinken entlocken konnte.
Mein Motor hingegen mit anderen Reglern gut funktioniert.
Egal, Regler und Motor müssen eingeschickt werden, was ich auch tat.
Nun kam der Regler ein weiteres mal zurück, mit einer neuen Rechnung, da der Regler laut Hersteller ja noch immer voll in Ordnung sei.
Ich suchte allerdings meinen 300,- Euro teuren Motor vergebens im Karton, dort lagen nur seine drei ehemaligen Stecker.
Der Hersteller teilte mir mit, dass der Regler in Ordnung sei, der Motor aber unreparabel defekt sei.
Deshalb entsorgen sie ihn für mich kostenlos und schicken mir meine Stecker anbei zurück!
Der Motor, der beim Händler lief...ist jetzt defekt, der Regler der nur blinkte...ist in Ordnung.... :?::?::?::?:

Persönliche Gespräche (Telefonate) wurden seitens Hersteller schroff abgefertigt.
Als ich meinen Fall dann in einem anderen Forum öffentlich machte, landete ich auf der sogenannten "Roten Liste" dieses Herstellers.
Die auf dieser Liste geführten Personen werden seitens des Herstellers nicht mehr bedient.

Ich freue mich deshalb besonders, dass es inzwischen andere Hersteller gibt, die gleichwertige oder bessere Produkte zu einem
erheblich günstigeren Preis anbieten.
Ich hatte damals einen Ferrari bezahlt, aber den Service eines Wolgas erhalten.

Besonders interessant ist der weitere Verlauf meines blinkenden Reglers.
Ich bot ihn dann bei ebay zum Kauf an...Startgebühr 1,- Euro.
In großen und fetten Buchstaben wies ich darauf hin, dass der Regler defekt sei, obwohl der Hersteller ihn als funktionstüchtig geprüft habe.
Der Regler würde nur dauerhaft blinken.
Sämtliche Unterlagen (originaler Kaufbeleg und Rechnung der Überprüfung des Herstellers) waren Bestandteil der Auktion.
Diesen Regler ersteigerte dann jemand, der ihn umgehend als defekt zum Hersteller schickte, da beim Käufer ebenfalls das Dauerblinken seinen Lauf nahm.
Er wies auch darauf hin (fügte den Prüfbescheid seitens Hersteller bei), dass der Regler schon mehrmals eingeschickt wurde, jedoch als funktionsbereit getestet wurde, was nicht sein kann, da er immer noch nur blinken würde.

Nun das Beste, der Hersteller prüfte den Regler angeblich noch einmal und stelle wieder keinen Fehler fest, Der Regler würde einwandfrei funktionieren.
Allerdings schickte der Hersteller nun einen neuen Regler auf Kulanz.
Ja ne....is klar....heiler Regler wird auf Kulanz getauscht...loooogisch ;-)
Mein versierter Modellbauhändler, meine Flugkollegen und ich, sowie der Käufer meines Reglers (alle schon zig Regler dieses Herstellers geflogen und programmiert) sind einfach nur zu blöd. ;-)

Wer denkt die Geschichte sei ausgestanden irrt, denn kurze Zeit später trudelte eine letzte Mahnung des Herstellers ein, ich solle endlich meine offene Rechnung bezahlen. Zwei Überprüfungen eines funktionstüchtigen Reglers, kostenpflichtig weil nicht defekt.
Ich antwortete schriftlich, dass ich diese Rechnungen bestimmt nicht bezahlen werde, da der Regler definitiv defekt war. Des Weiteren warte ich noch immer auf meinen funktionstüchtigen Motor, den ich auf Wunsch des Herstellers mit einschicken sollte, damit der REGLER überprüft werden kann.
Die Antwort erhielt ich dann ein paar Wochen später, per Inkassounternehmen. Sie seien beauftragt worden, den Betrag der Firma XXXXXXXX einzutreiben.
Als ich denen schilderte was ich mit dieser Firma erlebt hatte...und das das angeblich funktionstüchtige Produkt doch getauscht wurde (Zeugen genug vorhanden) und alles weitere mit meinem Anwalt zu klären sei.....hatte ich endlich Ruhe.

Würde mein Name nicht schon auf dieser ominösen "roten Liste" stehen, würde ich darum bitten eingetragen zu werden, damit ich nie wieder in Versuchung komme, Produkte dieses Herstellers zu kaufen. ;-)
Gruß,
Ralf
Cuatro
Benutzeravatar

 
Beiträge: 243
Registriert: 15.9.2005

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon Rundflieger » 21.01.2009 02:06:21

Has ist allerdings oberheftig - und kaum zu glauben ...

Dann wohl doch wieder Methanoler = kein LiPo, kein Elektromotor, kein Regler ...

Mfg Gustav
Rundflieger
Benutzeravatar

 
Beiträge: 271
Registriert: 24.11.2007

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon mic1209 » 21.01.2009 16:16:54

Magic-Herb hat geschrieben:Hallo!

Da steht immer nur Gewährleistung, so wie im Katalog und der Serviceseite.


... kann ich mir jetzt auch nicht verkneifen:
Also in dem PDF-Katalog, den ich mir von der Kontronikseite runtergeladen habe steht auf Seite 39 schon in der Überschrift dick das Wort "Garantie", auf der Seite selbst heißt es dann:
...zur Anerkennung der Garantie...
... eine nachträgliche Garantieanerkennung...
...außerhalb der Garantie...
Da frag ich mich doch, ob wir vom gleichen Katalog reden... :roll:
Eindeutiger gehts wohl nicht mehr, wie soll z.B. eine Garantie anerkannt werden, wenn es sie gar nicht gibt, wie gibt es Reparaturen "außerhalb" der Garantie wenn es die ja gar nicht gibt??
Ach ja noch was, warranty bedeutet zumindest in den USA eindeutig und ausschließlich Garantie und meint dies auch - dort gibts z.B. auch mal "lifetime warranty" und da ist die Bedeutung eigentlich klar.

Also ich versteh jetzt echt nicht mehr, warum Du so hartnäckig die zweijährige Garantie von Kontronik in Abrede stellst, einen sachlichen Grund kann ich beim besten Willen nicht mehr finden... :(

Grüße

Magic-Herb



Das stehts: http://kontronik.com/ge/service-center.html

GEWÄHRLEISTUNG:


Hast Du da evtl nen älteren Katalog?
Ich hatte das auch mal gesehen und daraufhin Kontronik angeschrieben.
Man war etwas erschrocken, das dort Garantie steht und wollte das umgehend ändern, von daher ist in neueren Katalogen evtl. dann richtigerweise von Gewährleistung die Rede.

Das Mail habe ich, glaube ich, noch ...... ich schaue heute Abend mal nach.
gruß
Michael

- T-Rex SE, RCM-BL430L, RCE-BL35G, 3x HS-65HB, HS-56HB Chicken McNugget Tauschobjekt: S3154 , GY-401, MX16s Mode 3
- Rex 500 im Aufbau

Helfen tut nicht weh......
mic1209
Benutzeravatar
TEAM-RHF
support
 
Beiträge: 13244
Alter: 35
Registriert: 22.12.2004

Re: Wie kommt Ihr eigentlich damit klar ...

Beitragvon A.Wolff » 21.01.2009 20:41:32

Ich kann dazu nur sagen das wir mit Kontronik keine Ärger haben.
Die Garantieabwicklung läuft auch sehr gut, außerdem habe ich selten defekte Regler bei mir auf dem tresen liegen obwohl ich weit mehr als 100 stück davon im letztem Jahr verkauft habe.
A.Wolff

 
Beiträge: 15
Alter: 28
Registriert: 3.11.2008
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste


Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot] und 0 Gäste


Willst Du RHF supporten?
Mit jedem Click auf ein Werbebanner unterstützt Du auch das Forum!