www.proheli.de rc-heli-fan.org

LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon echo.zulu am 31.08.2008 06:52:56

Markus, woher kommst Du denn? Hast Du schon mal auf die Pilotenkarte im Portal gesehen? Da müsste doch jemand aus Deiner Nähe zu finden sein.

Nochmal zu der Trimmerei. Ich stelle im NM nur die max. Wege ein. Dann gehts in den HL-Mode und dort bleibe ich auch. Eingeschaltet wird der Heli, wie Tom auch schrieb, immer im HL-Mode. Sollte es durch irgendwelche mechanischen Ungenauigkeiten oder Vibrationen zum Driften kommen, so kannst Du das bedenkenlos mit der Trimmung weg bekommen. Die Trimmung wirkt immer Flugphasen bezogen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass in allen Flugphasen die Heckrotortrimmung gleich ist. Grundvoraussetzung ist aber auf jeden Fall ein leichtgängiges und möglichst spielfreies Heck.
CU,

Egbert.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2126
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Urknall am 31.08.2008 11:48:41

Doc Tom hat geschrieben: Du kannst jetzt den Wert in der Mittenstellung vom Heckkanal übernehmen. Trimmung danach auf Null. Neu init. und testen.


Nochmal für Doofe...
2 Feintrimmschritte mache ich-
was meinst Du mit Wert in der Mittenstellung auf Heckkanal übernehmen?
Kann ich im Subtrimm die beiden Schritte einfach auf dem Kanal übernehmen? Meinst das so??

Gruß
Markus
Phönix 450 SE V2: 4x Futaba 3153 Digitalservos, LTG 2100T, Mx 12 und R700
DF 37: 3 SG 90, 1 x Futaba 3153, Mx 12 und R700 + Alurotorkopf vom DF 60
Firefox 100
Urknall
Benutzeravatar

 
Beiträge: 17
Alter: 38
Registriert: 20.8.2008

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Urknall am 31.08.2008 12:17:11

echo.zulu hat geschrieben:Markus, woher kommst Du denn? Hast Du schon mal auf die Pilotenkarte im Portal gesehen?


Pilotenkarte ?? :shock:
Nein, kenne ich nicht.. muss ich mal schauen. Komme aus der Ecke Holzminden/Hameln/Einbeck,, Nds. Graupenland..
Wo der Ltg getrimmt wird, oder überhaupt ein Gyro, da streiten scheinbar die Gelehrten. In der Anleitung des Ltg steht
nämlich im NM Trimmen und mechanisch dann justieren, bis kein driften mehr da ist...
Las aber auch schon in anderen Foren Anleitungen, in denen von Trimmung im HL-Modus gesprochen wurde. :?:
Wie geschrieben, die Anleitung sagt im NM-Modus,,,,,

Gruß
Markus
Phönix 450 SE V2: 4x Futaba 3153 Digitalservos, LTG 2100T, Mx 12 und R700
DF 37: 3 SG 90, 1 x Futaba 3153, Mx 12 und R700 + Alurotorkopf vom DF 60
Firefox 100
Urknall
Benutzeravatar

 
Beiträge: 17
Alter: 38
Registriert: 20.8.2008

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon echo.zulu am 31.08.2008 12:31:52

Die Pilotenkarte findest Du vorn im Portal im Menue unter Tools. In Deiner Ecke ist z.B. der Sascha. Der fliegt in Hameln/Höxter. Ich weiß im Moment nicht wie sein Anmeldename hier ist. Ich kenne ihn aus nem anderen Forum. Wenn Dir ein bisschen Fahrerei nichts ausmacht, dann kannst Du auch gern einmal bei uns auf dem Platz vorbeischauen. Dann stellen wir Deinen Heli mal gemeinsam ein.
CU,

Egbert.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2126
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Doc Tom am 31.08.2008 19:31:39

Urknall hat geschrieben:Kann ich im Subtrimm die beiden Schritte einfach auf dem Kanal übernehmen? Meinst das so??
Japp :-)Kannst auch gleich über Mitte im Heckkanal trimmen :-)
Gruß Doc Tom

Helicopter:

Three Dee NT, OS max SX 91 (black) special Competition, Gy611
X-Cell XL Pro Graphite, OS max 70 3D, Gy401
T-Rex 500 CF, Jazz 80, Gy401 (Schulung)
Hirobo Shuttle ZXX, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Hirobo Shuttle Plus II, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Mini Titan 3D, Scorpion-8, Jazz, Gy401 (was sonst)
SJM 400 V2, Gy 401
PicooZ-NT

Tom's heli school Schulung für Heli- und Flächenflug
* Hilf Du bitte auch mal :-)! Ich helfe gerne ! *
Doc Tom
Benutzeravatar
TEAM-RHF
l-support
 
Beiträge: 12416
Alter: 44
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Urknall am 31.08.2008 22:04:10

Moin,

hab heute zum 5 ten Mal mechanisch (diesmal im HL) getrimmt. Der steht wunderbar,, ohne Feintrimmung, allerdings war die Funke
leer, als ich den Heliakku wechseln wollte.. Ergo, ich bleib dran, ansonsten über Subtrimm.
Wobei Anleitung des Ltg ja sagt, no Sub oder Feintrimmen. Zumindest beim justieren ... ob man das danach darf, steht da nicht. :roll:

Ich teste das Ganze mal und werde mich die Tage sicher mal wieder melden...
Schönen Dank allen erstmal! :blackeye:

Gruß
Markus
Phönix 450 SE V2: 4x Futaba 3153 Digitalservos, LTG 2100T, Mx 12 und R700
DF 37: 3 SG 90, 1 x Futaba 3153, Mx 12 und R700 + Alurotorkopf vom DF 60
Firefox 100
Urknall
Benutzeravatar

 
Beiträge: 17
Alter: 38
Registriert: 20.8.2008

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Doc Tom am 31.08.2008 22:37:49

Urknall hat geschrieben:ansonsten über Subtrimm
mach das, ich erlaube es :-)
Gruß Doc Tom

Helicopter:

Three Dee NT, OS max SX 91 (black) special Competition, Gy611
X-Cell XL Pro Graphite, OS max 70 3D, Gy401
T-Rex 500 CF, Jazz 80, Gy401 (Schulung)
Hirobo Shuttle ZXX, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Hirobo Shuttle Plus II, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Mini Titan 3D, Scorpion-8, Jazz, Gy401 (was sonst)
SJM 400 V2, Gy 401
PicooZ-NT

Tom's heli school Schulung für Heli- und Flächenflug
* Hilf Du bitte auch mal :-)! Ich helfe gerne ! *
Doc Tom
Benutzeravatar
TEAM-RHF
l-support
 
Beiträge: 12416
Alter: 44
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Urknall am 04.09.2008 21:01:19

Morning,
danke für alle Tips-(spez. von Egbert und Doc). Der Phönix steht wie eine 1, trotz Böen!! Hatte Hemmungen den Subtrimm in Anspruch zu nehmen. Dacht der Gyro kommt dann durcheinander-es ist wohl definitiv nicht so. :)
Andere Frage, wenn es auch nicht hierher gehört. ..
Jemand Erfahrungswerte mit Lipo Spannungstestern im Flug?? Bei welcher Zellenspannung (-Einzelspannung) landet Ihr?
Oder taugt die Aussage nichts? Egbert tendiert dazu, lieber es auf Dreisatz von der Nachladung auszurechnen.
Dachte allerdings beim Einbau des Lipo-Spannungstesters, dass mir sowas erspart bleibt...


Gruß
Markus
Phönix 450 SE V2: 4x Futaba 3153 Digitalservos, LTG 2100T, Mx 12 und R700
DF 37: 3 SG 90, 1 x Futaba 3153, Mx 12 und R700 + Alurotorkopf vom DF 60
Firefox 100
Urknall
Benutzeravatar

 
Beiträge: 17
Alter: 38
Registriert: 20.8.2008

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Doc Tom am 04.09.2008 21:05:47

Urknall hat geschrieben:Egbert tendiert dazu, lieber es auf Dreisatz von der Nachladung auszurechnen.
Ich tendiere da eher zum fliegen :-). Glückwunsch zum Heck. Wer hatte gesagt, man darf nicht trimmen ? :-)
Gruß Doc Tom

Helicopter:

Three Dee NT, OS max SX 91 (black) special Competition, Gy611
X-Cell XL Pro Graphite, OS max 70 3D, Gy401
T-Rex 500 CF, Jazz 80, Gy401 (Schulung)
Hirobo Shuttle ZXX, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Hirobo Shuttle Plus II, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Mini Titan 3D, Scorpion-8, Jazz, Gy401 (was sonst)
SJM 400 V2, Gy 401
PicooZ-NT

Tom's heli school Schulung für Heli- und Flächenflug
* Hilf Du bitte auch mal :-)! Ich helfe gerne ! *
Doc Tom
Benutzeravatar
TEAM-RHF
l-support
 
Beiträge: 12416
Alter: 44
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon ER Corvulus am 04.09.2008 21:06:37

Lieber rechnen!

Bis bei aktuellen Lipo-Typen (zB slsZX) der Wächter anspricht, hat die Zelle schon schaden genommen...

Grüsse wolfgang
wieder daheim :(( ;))
Was Align klebt, braucht der Mensch nicht trennen ...soviel SIG muss sein ;)
ER Corvulus
Benutzeravatar
TEAM-RHF
m-support
 
Beiträge: 14021
Alter: 47
Registriert: 14.4.2005
Wohnort: kurz über Augsburg

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Doc Tom am 04.09.2008 21:30:59

Jupp einfach 20% drin lassen :-)
Gruß Doc Tom

Helicopter:

Three Dee NT, OS max SX 91 (black) special Competition, Gy611
X-Cell XL Pro Graphite, OS max 70 3D, Gy401
T-Rex 500 CF, Jazz 80, Gy401 (Schulung)
Hirobo Shuttle ZXX, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Hirobo Shuttle Plus II, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Mini Titan 3D, Scorpion-8, Jazz, Gy401 (was sonst)
SJM 400 V2, Gy 401
PicooZ-NT

Tom's heli school Schulung für Heli- und Flächenflug
* Hilf Du bitte auch mal :-)! Ich helfe gerne ! *
Doc Tom
Benutzeravatar
TEAM-RHF
l-support
 
Beiträge: 12416
Alter: 44
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Doc Tom am 04.09.2008 21:33:34

Beispiel: 2500 Akku eine Null hinten weg = 250 *2 (weil 20%) = 500

Jetzt gesamt Kapazität 2500 - 500 (20%) = 2000

Also mehr als 2000 solltest Du nicht entnehmen :-)
Gruß Doc Tom

Helicopter:

Three Dee NT, OS max SX 91 (black) special Competition, Gy611
X-Cell XL Pro Graphite, OS max 70 3D, Gy401
T-Rex 500 CF, Jazz 80, Gy401 (Schulung)
Hirobo Shuttle ZXX, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Hirobo Shuttle Plus II, OS max 32, Robbe 3D (Schulung)
Mini Titan 3D, Scorpion-8, Jazz, Gy401 (was sonst)
SJM 400 V2, Gy 401
PicooZ-NT

Tom's heli school Schulung für Heli- und Flächenflug
* Hilf Du bitte auch mal :-)! Ich helfe gerne ! *
Doc Tom
Benutzeravatar
TEAM-RHF
l-support
 
Beiträge: 12416
Alter: 44
Registriert: 1.9.2006
Wohnort: Berlin

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon Urknall am 04.09.2008 22:10:39

Schnelle 'Antwort! :blackeye:

Zeigt mir aber auch, mit Spannungstestern bringt das nix,,,?

:?::!:

Markus
Phönix 450 SE V2: 4x Futaba 3153 Digitalservos, LTG 2100T, Mx 12 und R700
DF 37: 3 SG 90, 1 x Futaba 3153, Mx 12 und R700 + Alurotorkopf vom DF 60
Firefox 100
Urknall
Benutzeravatar

 
Beiträge: 17
Alter: 38
Registriert: 20.8.2008

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon tomek1981m am 05.09.2008 05:59:14

Hallo, ich habe auch diesen Gyro an meinen Flasher SE V2.
Bin eigentlich zufrieden mit ihm. Habe aber erst nur 5 Lipoladungen mit geflogen, somit noch viel Gyroeinstellarbeit vor mir.
Den Gyro habe ich unten montiert, mit nur "einem" Pad. Zwei waren ja dabei. Hoffe die Vibrationen die vom Motor durch den Alumotorträger gehen, werden ihn nicht stören, bzw. zerstören. Meint ihr, ich sollte das ändern??
Bild

Ich habe eine MX-12 mit einem SMC-14 SPCM Empfänger. Die Gyroempfindlichkeit musste ich unter Fahrwerk einstellen. -100% gleich volle HH-Empfindlichkeit und +100% gleich volle NM-Empfindlichkeit.
So beim installieren des Gyros muss erst der Sender erkannt werden. Mache Travel ADJ auf Gear auf 140% so wie in der Anleitung steht. 3 mal müssen die LED´s 1-3 mal durchleuchten wenn man dann gleichzeitig Gearhebel zur einen Seite voll ausschlägt. Dann Mittelstellung und 5 sec warten. Bei mir leuchtet die dritte Leuchtdiode dann nicht dauerhaft wie in der Anleitung steht, sondern blinkt ganz schnell, ist das bei euch auch so?

Mir ist was komisches aufgefallen bei dem Gyro. Wenn ich z.b. in den NM-Mode umschalte und Empfindlichkeit auf 1% Stelle dann habe ich an der Funke dann den kompletten Gearweg bis zum mechanischen Anschlag und das Servo bewegt sich dann auch richtig langsam. Wenn ich auf der Funke aber 80%Sens einstelle, dann habe ich den mechanischen Anschlag am Servo schon nach etwa 1 cm Gierbewegung an der Funke...... Normal?

Ich bin die ersten Male erstmal mit Travel ADJ 100% geflogen und Expo 30% und Sens 70 % im HH-Mode. Fand das Heck aber sehr sehr schnell. Musste dann die Travel ADJ auf 60% runterstellen, damit ich mich sicher fühlte.

So, wofür ist genau diese Rotate-Rate Einstellung am Gyro. In der Anleitung steht nur Start-Stopverhalten..... Bzw. wie Reaktionsschnell der Gyro arbeitet. Macht man das nicht über die Gyrosens???
tomek1981m
Benutzeravatar

 
Beiträge: 40
Alter: 26
Registriert: 3.5.2008
Wohnort: 58638 Iserlohn

Re: LogicTech LTG-2100T SMM Gyro

Beitragvon echo.zulu am 05.09.2008 06:54:42

Moin Tomek.
tomek1981m hat geschrieben:Den Gyro habe ich unten montiert, mit nur "einem" Pad. Zwei waren ja dabei. Hoffe die Vibrationen die vom Motor durch den Alumotorträger gehen, werden ihn nicht stören, bzw. zerstören. Meint ihr, ich sollte das ändern??

Wenn der Heli keine spürbaren Vibrationen hat, dann müsste das gehen. Wichtig ist bei allen Kreiseln, dass das Anschlusskabel weder stramm zum Akku geht, noch in einem weiten Bogen, evtl. sogar noch mit nem aufgewickelten Kabelknäuel am Kreisel hängt. Das Kabel soll in einem sanften Bogen ohne große Spannung zum Kreisel gehen. Sonst könnten Vibrationen des Kabels den sehr leichten Kreisel aus dem Takt bringen.

tomek1981m hat geschrieben:Ich habe eine MX-12 mit einem SMC-14 SPCM Empfänger. Die Gyroempfindlichkeit musste ich unter Fahrwerk einstellen. -100% gleich volle HH-Empfindlichkeit und +100% gleich volle NM-Empfindlichkeit.

So macht man es üblicherweise bei der MX-12. Wenn Du lieber positive Werte im HL-Mode haben willst, dann musst Du einfach nur die Drehrichtung von Kanal 5 umkehren.

tomek1981m hat geschrieben:So beim installieren des Gyros muss erst der Sender erkannt werden. Mache Travel ADJ auf Gear auf 140% so wie in der Anleitung steht. 3 mal müssen die LED´s 1-3 mal durchleuchten wenn man dann gleichzeitig Gearhebel zur einen Seite voll ausschlägt. Dann Mittelstellung und 5 sec warten. Bei mir leuchtet die dritte Leuchtdiode dann nicht dauerhaft wie in der Anleitung steht, sondern blinkt ganz schnell, ist das bei euch auch so?

Ich glaube ja, kann mich aber im Moment nicht mehr so genau daran erinnern, weil es schon einige Zeit her ist. Diese Prozedur dient dazu dem Kreisel den Hersteller der Fernsteuerung mitzuteilen.

tomek1981m hat geschrieben:Mir ist was komisches aufgefallen bei dem Gyro. Wenn ich z.b. in den NM-Mode umschalte und Empfindlichkeit auf 1% Stelle dann habe ich an der Funke dann den kompletten Gearweg bis zum mechanischen Anschlag und das Servo bewegt sich dann auch richtig langsam. Wenn ich auf der Funke aber 80%Sens einstelle, dann habe ich den mechanischen Anschlag am Servo schon nach etwa 1 cm Gierbewegung an der Funke...... Normal?

Ja das ist völlig normal. Das liegt daran, dass der Heli ja nicht in der Luft ist. Bei einem Kreiselsystem steuerst Du ja nur den Kreisel an und dieser wiederum das Servo. Steht nun der Heli am Boden und Du gibst mit dem Knüppel eine Drehbewegung vor, so steuert der Kreisel das Heckservo immer weiter an bis endlich der Heli zu drehen beginnt. Bleibt der Heli aber am Boden, so fehlt die vom Kreisel erwartete Drehbewegung und das Servo ist schneller am Anschlag, als Du mit dem Knüppel.

tomek1981m hat geschrieben:Ich bin die ersten Male erstmal mit Travel ADJ 100% geflogen und Expo 30% und Sens 70 % im HH-Mode. Fand das Heck aber sehr sehr schnell. Musste dann die Travel ADJ auf 60% runterstellen, damit ich mich sicher fühlte.

Das ist prizipiell beim LTG normal. Er gestattet sehr hohe Pirouettenraten. Besser als über Travel Adjust ist die Einstellung über DualRate. Es erzeugt die gleiche Wirkung, kann aber in jeder Flugphase separat eingestellt werden. Also beispielsweise eine relativ langsame Rotationsgeschwindigkeit im Schwebeflug und eine höhere im Rundflug. Mit dem Weg vom Heckrotorkanal, also mit TravelAdjust bzw. DualRate stellst Du die maximale Rotationsgeschwindigkeit bei Knüppelvollausschlag ein. Mit Expo kann man dann noch das Steuerverhalten um die Mitte herum weicher machen. Selbst fliege ich 90% DualRate und 30% Expo auf dem Heck.

tomek1981m hat geschrieben:So, wofür ist genau diese Rotate-Rate Einstellung am Gyro. In der Anleitung steht nur Start-Stopverhalten..... Bzw. wie Reaktionsschnell der Gyro arbeitet. Macht man das nicht über die Gyrosens???

Mit RotateRate kann man das Abstoppen von Pirouetten beeinflussen. Bei kurzen heftigen Heckrotorausschlägen kann es passieren, dass die Drehbewegung in der einen Richtung normal gestoppt wird, aber in der anderen Richtung zum Überschwingen neigt. Das sieht dann so aus, dass die Drehbewegung kurz stoppt um dann nochmal kurz weiterzudrehen. Mit der RotateRate kann man dieses Stoppverhalten verbessern. Bei meinem 450er war die 5. LED die richtige für diese Option. Das hängt aber von sehr vielen Parametern ab. Beispielsweise dem Servo, den Heckblättern oder auch ob PMGs montiert sind.

Allgemein kann man beim LTG sagen, dass der Servohebel länger als beim 401 gewählt werden sollte. Als günstig haben sich Längen zwischen 10 und 12 mm herausgestellt. Die Empfindlichkeit muss eher geringer als beim 401 eingestellt werden. Der Kreisel hält das Heck aber schon bei 40-50% extrem gut. Expowerte von 30-50% sind normal und mit DualRate stellt man die maximale Drehgeschwindigkeit ein.

Achtung, die folgende Sache habe ich zwar noch nicht ausprobiert, weil ich selbst keine MX-12 habe, aber es müsste so funktionieren:
Bei der MX-12 kommt die Kreiselempfindlichkeit auf den Gear-Kanal. Mit der Wegeinstellung wird dann die Kreiselempfindlichkeit eingestellt. Wenn man nun beide Endauschläge vom Gearkanal in die gleiche Richtung stellt, dann kann man auch zwei verschiedene Einstellungen im HeadingLock fliegen. Den Normalmode braucht man ja sowieso nicht. Außerdem wäre es gefährlich im Flug auf den NormalMode umzuschalten, wenn das Heck nicht mechanisch getrimmt wurde. Das ist aber völlig unnötig, wenn man sowieso nur im HeadingLock Mode fliegen will. Wenn man nun noch den gleichen Schalter vom GearKanal auch noch für die Umschaltung zwischen der Schwebeflug- und der Rundflugphase benutzt, dann kann man in den Phasen jeweils eine andere Kreiselempfindlichkeit einstellen. Zur Überprüfung, ob es funktioniert, kann man ein Servo statt des Kreisels an den Kanal 5 anstecken. Dann sieht man die Auswirkung direkt.
CU,

Egbert.
echo.zulu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 2126
Registriert: 3.9.2006
Wohnort: 31234 Wipshausen

VorherigeNächste


Zurück zu Gyros



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot], Gigabot [Bot] und 0 Gäste