Der CrossOver stellt sich vor

Diskussionen zu den Neuheiten der Hersteller

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon Basti » 18.02.2009 14:20:28

Jaja Jürgen was Du so aufschnappst :wink:
^^ jener zieht gleich mit uns zum Prototypen testen.. Wo der Crossover als Veteran dabei ist zum entspantem fliegen danach :)

skysurfer hat geschrieben:wat is nu mit diesem Projekt :?:

blackie hat geschrieben:warum habt ihr aufgehört ?


Ham wir doch garnich?! :oops:

Ok es ist seit dem nicht viel "öffentlich" zum XO passiert und nen Preis gibts auch erst seit heute.. Liegt aber daran das wir zu viel entwickeln und testen so das kaum Zeit bleibt für mal zu rechnen :lol:..nee ist schon auch so wie Jürgen schreibt, er soll halt in den neuen Shop.
Die Power Version fliegen Witalij und ich jetzt schon fast ein Jahr und auch bei Tom in der Helischule ist eine normale Version unterwegs..
Seit wir die passenden Heckblätter haben ist der XO soweit fertig. Ich habe ihn in allen erdenklichen Einstellungen geflogen von 1600-2800 Touren und von 5-125A :twisted:

Die Frage jetzt ist wie wollen die Kunden den Heli?
Eigentlich ist er aus einer Tuning Idee für den 500er Rex entstanden. So wie er jetzt ist braucht man aber keinen ganzen Rex mehr sondern nur noch den Kopf mit Welle und die Hecknabe mit Anlenkung.
Jetzt könnte man ein Paket schnüren das aus Chassi, Heck, und Riemenantrieb besteht. Also quasi komplett bis auf Kopf, Welle, und Heckrotor.
Und eins komplett mit T-Rex 500 Kopf und Co?!

Also sagt mal wie wärs Ok?!
Basti :evil5:



microHELIS.de Werkspilot, zu jeder Schandtat bereit...

Wenn man ganz viele durch einen dünnen Draht jagt kann man´s sehen....

Elektronen sind rot!!!
Basti
Benutzeravatar
Moe's FET
l-support
 
Beiträge: 2837
Alter: 32
Registriert: 24.3.2005
Wohnort: Bonn

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon blackie » 18.02.2009 14:25:19

Ich sags mal so... kommt auf den Preis an... und ich denke jetzt MAL :oops:Komplett wäre er doch besser.... wer möchte denn den REX zerlegen, nur wegen Kopf und Heck. Wenn er so gut fliegt wie auf den Videos... sollte der Absatz dafür auch da sein... in dieser Klasse gibt es erst einen Heli mit komplett Riemenantrieb... der aber auch TOP ist und zu einen guten Preis zu bekommen ist.
MSH Prôtos 500, Orig. Motor, YGE60, 3xDS510, 1xDS520+DS760, 4x 3Zellen Saehans 2500, SAB-Blätter

DIE Helisuchtseite beinhaltet Bauberichte und Hilfe für MSH Prôtos 500 & T-REX 450 SE V2
blackie
Benutzeravatar

 
Beiträge: 111
Alter: 43
Registriert: 3.2.2008
Wohnort: Winnweiler

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon skysurfer » 18.02.2009 17:15:51

Hi Basti,

ich würde das in einem Baukastensystem machen bzw. auch Einzelkompos im Shop anbieten.

So kann jeder seinen Heli selbst konfigurieren.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

1 Heaven Up, 1 T-Rex, 1 Picco Clone, 1 Lama, 2 PiccoZ
Sender: EVO9 inkl. Synthesizer und Scanner
skysurfer
Benutzeravatar

m-support
 
Beiträge: 3304
Alter: 45
Registriert: 16.10.2004
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon Basti » 18.02.2009 18:39:59

blackie hat geschrieben:in dieser Klasse gibt es erst einen Heli mit komplett Riemenantrieb... der aber auch TOP ist und zu einen guten Preis zu bekommen ist.


Oha nee Blackie, die kannst Du so nicht vergleichen.. Der XO ist für 475 Löffel also 107cm Rotorkreis und dieser Riemen ist locker das doppelte vom Protos.. Auch in der Leistungsaufnahme. Leider schlägt das auch beim Preis zu, die Riemenräder aus Alu kosten zusammen schon gut 100€..

Zum Rex zerlegen: Wenn Du nen T-Rex 500 Kopf in teilen kaufst ist das fast so teuer wie nen kompletter Tarot 500 ;)Also wer sparen will kann die Mechanik so kaufen und vom Tarot den Kopf die Haube und den Lander verwenden.

Preise:

Mechanik ohne Rotoren, also Chassis, Heck und Riemenantrieb 420€
Mechanik komplett mit Lander, org. T-Rex Kopf, Heck mit K&B Blättern aber ohne Hauptrotorblätter und Haube 720€

Zur Zeit verwenden wir die 500er T-Rex Haube.
Basti :evil5:



microHELIS.de Werkspilot, zu jeder Schandtat bereit...

Wenn man ganz viele durch einen dünnen Draht jagt kann man´s sehen....

Elektronen sind rot!!!
Basti
Benutzeravatar
Moe's FET
l-support
 
Beiträge: 2837
Alter: 32
Registriert: 24.3.2005
Wohnort: Bonn

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon blackie » 18.02.2009 18:47:01

Für 880 Euro bekommste schon nen Henselite Rigid ohne Elektronik... ich weiss kein Vergleich weil die Elektronik kostet dann nochmal das Doppelt... aber nur der Vergleich ohne Elektronik... boah... das würde eine tiefe Furche in die Brieftasche hauen....
MSH Prôtos 500, Orig. Motor, YGE60, 3xDS510, 1xDS520+DS760, 4x 3Zellen Saehans 2500, SAB-Blätter

DIE Helisuchtseite beinhaltet Bauberichte und Hilfe für MSH Prôtos 500 & T-REX 450 SE V2
blackie
Benutzeravatar

 
Beiträge: 111
Alter: 43
Registriert: 3.2.2008
Wohnort: Winnweiler

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon thomas_e » 18.02.2009 20:50:23

na, der protos ist auch nicht der erste mit nur einem riemen. -> http://www.heli-tuning.com/
ich hab mal probiert nen lipoly zu strecken und bin bis zu 435er latten gekommen mit einem riemen ;-)
Bild

@jogi: günstiges riemenrad und freilauflösung gibts beim protos ;)
was fürn durchmesser hat denn die hauptrotorwelle vom protos ?
thomas_e

 
Beiträge: 68
Registriert: 12.3.2007
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon blackie » 18.02.2009 20:54:54

8mm...

PS: Sieht ja auch gut aus...
MSH Prôtos 500, Orig. Motor, YGE60, 3xDS510, 1xDS520+DS760, 4x 3Zellen Saehans 2500, SAB-Blätter

DIE Helisuchtseite beinhaltet Bauberichte und Hilfe für MSH Prôtos 500 & T-REX 450 SE V2
blackie
Benutzeravatar

 
Beiträge: 111
Alter: 43
Registriert: 3.2.2008
Wohnort: Winnweiler

Re: Der CrossOver stellt sich vor

Beitragvon Basti » 19.02.2009 23:37:33

Ja hossa nen Lipoly und schon schwer geliebt das Ding ;)

Ich hab auch nen Lipoly v2 zuhaus und den kann man nicht mit dem Crossover vergleichen. Ich mach mal gern nen Foto zusammen..
Nach dem ich mir die Logs vom Protos mal angesehen habe weiß ich das auch der deutlich drunter liegt, die Riemenräder sind nicht brauchbar für unseren Heli.
Aber das ist auch nicht das Ziel gewesen "günstiger" als nen Protos oder verbreiteter wie der T-Rex... Ich wollte nur mehr Power. :blackeye:
Wir haben ein 2 stufiges Getriebe bei dem der Motor die Zwischenwelle antreibt und von da ans Heck und den Rotor geht. Das bedeutet zu einem ein entkoppeltes Heck ,wie beim Lipoly, und zum anderen ermöglicht es uns mehr Motoren zu verwenden. Wir müssen nicht unter 1000k/V bleiben..

Einen CrossOver haben wir hier als 30er Scale Mechanik mit 510er Löffeln bestückt, :oops:das ist mal grad 1,16 Rotorkreis..
Basti :evil5:



microHELIS.de Werkspilot, zu jeder Schandtat bereit...

Wenn man ganz viele durch einen dünnen Draht jagt kann man´s sehen....

Elektronen sind rot!!!
Basti
Benutzeravatar
Moe's FET
l-support
 
Beiträge: 2837
Alter: 32
Registriert: 24.3.2005
Wohnort: Bonn

Vorherige


RSS-Feed

Zurück zu Neuheiten: Diskussionen, Wünsche und Kritiken



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alexa [Bot], MSN [Bot] und 1 Gast