RHF Test www.helichat.de

Modelluftschiffe

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #61 von BIGJIM » 02.03.2018 03:50:45

.
Hallo Ralph
.
In dieser Konfiguration gelingen mir jetzt Drehungen auf der Stelle, Rundflüge im Wohnzimmer und Punktlandungen auf Keksdosen.

.
Keksdosen :mrgreen: :mrgreen: :| :oops:
Ein Luftschiff hat einen Anlandemasten und das macht Sinn. . .

Bei Kik gibt es sehr günstig Smatphonhalter als Teleskopstange, selbige kann man als mobilen Anlandemast verwenden.
Oder man nimmt einen Stab und malt „rote Signalstreifen“ auf und dies ist dann auf einem Brettchen fixiert der Anlandemast/Anlandepunkt.
Wenn Du es ganz besonders möchtest kommt auf Höhe der „Luftschiffnase“ ein kleines Stück Blech ( Centstück)
und am Masten in selbiger Höhe ein kleiner „Supermagnet“ - - so macht Anlanden Spass.
.
Es bleibt abzuwarten, ob, und wenn ja, wie sich die neuen Leitwerke bewähren. U.U. sind bei Windstille sogar Outdoorfahrten möglich.

Diese Leitwerke werden sich bewähren, denn sobald sie größer sind ( http://www.luftschiff-reklame.de/ ) gibt es eine andere Luftanströmung
an der auf gegasten Luftschiffhülle = Fahrtstabil.

Aussenfahrten sind möglich, Holger hat es mit seinen Luftschiffen gezeigt zu sehen auf - http://www.rcmovie.de
Ein „großes Leitwerk“ - - -
http://www.rcmovie.de/video/3e0a03670f3 ... Luftschiff
.
Heckflossendarstellung vom Luftschiff des J. Eissing (Moderator bei http://www.rc-network.de)
Hier ist der - - unser - - Beitrag: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... Luftschiff
http://www.rc-network.de/forum/attachme ... 1277381518
http://www.rc-network.de/forum/attachme ... 1277381518
.


.
MfG BIGJIM
.


.
Noch ein paar andere Außenfahrt - Filmsequenzen von Holger.
http://www.rcmovie.de/video/d0b7cb99ab0 ... luftschiff
http://www.rcmovie.de/video/4231a9962e3 ... f-Double-D
.
http://www.rcmovie.de/video/7093863bb57 ... /Evolution
http://www.rcmovie.de/video/767628ac1c6 ... /Gluehwurm
http://www.rcmovie.de/video/7b7e580d659 ... f-der-Film

.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #62 von BIGJIM » 04.03.2018 04:15:20

.
Hallo Ralph
.
:sign7: Heckflosse und Luftanströmung . . . .

Habe bei YouTube ein paar Filmsequenzen gefunden : Luftschiff - - - Heckflossenluftanströmung
https://www.youtube.com/watch?v=4owUqfduT2c
https://www.youtube.com/watch?v=N8dXDgt0iCg
https://www.youtube.com/watch?v=v8wYCt9rTcI - - - Trickfilm
https://www.youtube.com/watch?v=71oDWbswdcE - - Trickfilm
https://www.youtube.com/watch?v=c-0aYicv26M - - - Airlander
.

.
MfG BIGJIM

.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #63 von Ralph Cornell » 04.03.2018 10:22:24

Also, in dem Video sieht man ja das Stück Angelsehne vom Bug runterbaumeln. Das ist natürlich meine Ankerleine, mit einer Schlaufe am Ende. Was mich nämlich umgetrieben hat, war das Problem, daß der Blimp ohne den LiPo drin viel leichter als die Luft ist. Und irgendwann muß ich den LiPo wechseln! Bei sanfter Fahrt im Wohnzimmer reicht ein 1000*er für 25 Min.
Ich habe mir an ein 1/2kg Gewicht einen Karabinerhaken drangemacht. Wenn der Blimp gelandet ist, kommt als erstes die Schlaufe in den Haken. Erst dann öffne ich die Gondel und nehme den LiPo raus. Denn meine ständige Angst ist, daß ohne dieses Gewicht und diese Sicherheitsverankerung der Blimp zur Hallendecke hinaufschweben und dort kleben bleiben würde. Und wie soll ich ihn sonst wieder da runter kriegen? Es würde wahrscheinlich wochenlang dauern, bis so viel Helium durch die Hülle gekrochen ist, daß das Ding wieder runter kommt!
Oder wie würdet ihr in diesem Fall handeln? Eine Teleskop-Angelrute mit einer Schlinge am Ende, die man über eine der Motorgondeln streift?
Neee, erst mal Sicherheit!
An einen Ankermast habe ich auch schon gedacht. Aber ich denke, für dieses Mini-Luftschiff lohnt sich das noch nicht. Erst einmal kommt der Test mit der neuen Konfiguration der Leitflossen... auch diese noch ungesteuert. Später dann soll ein neues Luftschiff ran - ein Silent Runner. Ich glaube, der hat so an 2,10m Länge und etwa 1/4 Kubikmeter Rauminhalt.
Auch der soll umgebaut werden, denn der originale Silent Runner hat keine Motorgondeln. Statt dessen hat er einen einzelnen Schubmotor und wird über die Hecklossen gelenkt. Aber ich denke, zusätzliche Motorgondeln würden nicht schaden. Ich schätze mal, daß das Hüllengewicht etwa 100 Gramm beträgt. Dann blieben mir noch 300 Gramm für für alle Einbauten.
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell
Benutzeravatar

 
Beiträge: 146
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 2

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #64 von BIGJIM » 04.03.2018 12:42:34

.
Hallo Ralph.
Denn meine ständige Angst ist, daß ohne dieses Gewicht und diese Sicherheitsverankerung der Blimp zur Hallendecke hinaufschweben und dort kleben bleiben würde.
Und wie soll ich ihn sonst wieder da runter kriegen? Es würde wahrscheinlich wochenlang dauern, bis so viel Helium durch die Hülle gekrochen ist, daß das Ding wieder runter kommt!
Oder wie würdet ihr in diesem Fall handeln?

. . . den Hausmeister mit einer langen Leiter holen.

So passierte es mir in meinen Anfängen (2004) der „Luftschifffahrt“.
Zog mit meinem aufgegasten Blimp in die Turnhalle und hatte nicht bedacht, dass in der Wohnung eine andere Raumtemperatur war als in der Turnhalle.

Das Luftschiff losgelassen, ich meinte es würde schweben - - - es zog sofort nach oben und „klebte“ regelrecht an der Hallendecke.
Zu dieser Zeit waren meine „Seile“ nur so lang wie das Modell groß war.

In diesem Moment war meine beste Lösung, den Hausmeister mit einer langen Leiter (5 m) kommen lassen und wir beide holten diesen „Mylarballon“ wieder von der Decke.

Somit ward ich einer Erfahrung reicher.
Der „Gasauftrieb“ = Ausdehnung in Wärme und Kälte . . .
.

.
MfG BIGJIM
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #65 von jlu » 04.03.2018 15:51:26

Ralph Cornell hat geschrieben:Eine Teleskop-Angelrute mit einer Schlinge am Ende, die man über eine der Motorgondeln streift?


Im Zubehör für Funkamateure gibt es Teleskopmasten aus GFK. Ich habe mir da mal ein Exemplar (http://www.wimo.com/mast-glasfaser_d.html) für ähnliche Notfälle beschafft. Eingeschoben ist das ein handliches Rohr von etwas über 1m Länge. Ausgezogen sind es 10m. Das sollte länger und stabiler sein als die üblichen Angelruten. An die Spitze habe ich einen Gewindeeinsatz M5 mit Schraube geklebt. Da kommt dann eine jeweils passende Drahtschlinge dran. Tatsächlich gebraucht habe ich es noch nicht, aber bei so etwas ist haben besser als brauchen.

Gruß,
Jan.
HM 4G1, T-REX 250 SE, T-REX 450 Sport, TDR, Mini CP
jlu
Benutzeravatar

 
Beiträge: 45
Registriert: 28.2.2011
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #66 von BIGJIM » 05.03.2018 01:54:37

.
Hallo Jan.

Im Zubehör für Funkamateure gibt es Teleskopmasten aus GFK.


Danke für diesen Gedanken.

Wer als „Luftschifffahrer“ einmal solch ein „Erlebnis“ hatte, wird diesen Fehler wohl ein zweites Mal nicht machen.
Jedenfalls mir ist es so ergangen und ich bin jetzt fast 14 Jahre in diesem Modellbaubereich.

Für den Fall aller Fälle könnte ich mir vorstellen, dass jeder Modellflug-Verein oder Modellflieger solch eine „Notfallstange“ haben sollte,
denn oftmals springen einfach die Bäume mit den Fangästen in die Flugbahn - - - und dann ist es passiert . . . :mrgreen: :mrgreen: :oops:
.

.
MfG BIGJIM


.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #67 von BIGJIM » 05.03.2018 04:44:59

.


.
Bitte löschen, es war mein Fehler.

.


.
Zuletzt geändert von BIGJIM am 05.03.2018 04:53:05, insgesamt 2-mal geändert.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #68 von BIGJIM » 05.03.2018 04:45:00

.
. . . aber Hallo.

Sind wieder dabei Harry/Anke


Von mir auch ein Herzliches Willkommen, bei den Infizierten.

Denn meine "Luftschiffe" sind derzeit auch am Boden, das Helium ist teuer geworden - -
und Ballongas ist ein kleine Alternative, aber nicht das Wahre.

Mein 4. Hobby[A] ist das Spiel mit der Feldbahn und hier baue ich mir derzeit ein Modul.
.
.
[A] = Aufklärung - - wer es wissen will
1. Gesundheit und mehr - - ab 1966 bis heute
2. Hubschrauber - - - Bell 47 G 2 - - - 1957 bis 2004 ( . . . noch anhängend )
3. Modell-Luftschiffe - - - ab 2004 bis heute
4. Feldbahn ab 1963 = EGGER - - - heute 2018 = BUSCH, Minitrain
.


.
MfG BIGJIM

.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #69 von Ralph Cornell » 05.03.2018 10:11:02

Diese Idee mit den Fiberglasmasten ist sehr gut! Ich bin erst einmal auf Angelruten gekommen, weil ich die kenne - ich habe früher mal geangelt. Aber diese Masten sind noch besser, weil steifer.
Was mir an sich wirklich fehlt, ist ein Auto! Und evtl. eine eigene Gasflasche mit Ballongas. Denn nahebei bei meiner Wohnadresse gibt es einen Park mit einer großen Freifläche - auch überwindig. Da wären Outdoorfahrten möglich. Aber wie das beginnen? Angenommen, es ist ein schöner Abend. Der Wind ist eingeschlafen. An sich ideale Verhältnisse für eine Outdoorfahrt. Aber ich habe die Ausleihflasche längst zurückgegeben.
Wie macht ihr das? Habt ihr einen eigenen Gasvorrat zu Hause?
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell
Benutzeravatar

 
Beiträge: 146
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 2

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #70 von BIGJIM » 05.03.2018 12:51:08

.
Hallo Ralph.

Diese Idee mit den Fiberglasmasten ist sehr gut!

. . . zugestimmt, ich kannte dies auch nicht.
Modellvereine sollten 1-3 solcher „Stangen“ haben unterschiedlicher Länge . . .

Was mir an sich wirklich fehlt, ist ein Auto!

Hier solltest Du dich öffnen und die Umstände beschreiben.
Liegt es an deinem Alter?
Hast Du keinen Führerschein?
Bist Du Medikamentenabhängig wegen einer Krankheit?

Und evtl. eine eigene Gasflasche mit Ballongas.

Hier gibt es 2 Möglichkeiten
A: Ballongasflasche mit 420 Liter kannst Du bekommen, schau mal hier: https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_ ... DO25UMTQQK
B: Eine Leihflasche ist u.U. teuer weil - - Tagesgeld oder Zeitpfand verlangt wird.
Man kann auch das Glück haben bei einer Sonderverwertung eine leere Stahlflasche (Sauerstoff/Helium/Gas) zu bekommen und diese bei einem Gashändler zu tauschen,
so hat man dann günstig seine eigene Gasflasche.

. . . gibt es einen Park mit einer großen Freifläche - auch überwindig. Da wären Outdoorfahrten möglich.

Hört (liest) sich doch gut.

Angenommen, es ist ein schöner Abend. Der Wind ist eingeschlafen. An sich ideale Verhältnisse für eine Outdoorfahrt.

Bediene Dich der Zeiten der 1:1 Ballonfahrer. Jeder Tag hat 2 ruhige Windgezeiten.
Einmal morgens ca. 05:00-07:00 Uhr und dann abends ca. 18:00-20:00 Uhr

Wie macht ihr das? Habt ihr einen eigenen Gasvorrat zu Hause?

Eine Antwort hier zu bekommen ist gleich Null. Hier gibt es kaum einen aktiven „Luftschiffer“.
Ebenso auch drüben bei „Johannes“ ( http://www.rc-network.de) - - hier findest Du wahrscheinlich kaum jemand, denn es ist nicht der „Luftschiff-Spielbereich“ .
Daher bat ich Dich hier her in unser Forum zu kommen.
Drüben war der erste Beitrag von Dir am 20.12.2017 - - - bis heute hielt es „Johannes“ noch nicht einmal für nötig auf diesen Beitrag zu antworten?!?

Es lebe die Luftschifffahrt, das einzige Luftschiff was täglich oben ist, ist die NT 07 ( http://www.zeppelinflug.de/files/conten ... Screen.pdf )
und hier kannst Du ggf. die Aushallung, das Flugfeld, das Luftschiff, den Start und die Landung live beobachten . . .
Hier ist der Link für die Webcam am Flugplatz Friedrichshafen: https://slashcam.doubleslash.de/
.

.
MfG BIGJIM
.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #71 von Ralph Cornell » 05.03.2018 23:02:11

Hallo, BigJim!
Zu Deinen Fragen und Kommentaren:
Es ist schlicht so, daß ich mir kein Auto leisten kann. Ich bin halt ein armer Rentner und komme gerade so über die Runden. Ich baue ja auch Modellschiffe. Das nächste und nahezu ideale Gewässer ist die Krumme Lanke. Die kann ich per Fahrad mit Anhänger binnen einer 1/4 Std. erreichen. Für größere Entfernungen habe ich auch noch einen Motorroller. Aber wie mit dem über größere Entfernungen ein Luftschiff transportieren? Schwebend über der Ladefläche ginge es gerade so bis zu dem erwähnten Park - zu Fuß, denn der Anhänger lässt sich auch als Handwagen nutzen.
Führerschein habe ich; einen alten 3er, d.h. ich darf auch Motorroller bis 125 cm³ fahren. So einen habe ich. Aber schon für den Transport von zu Hause bis zu der Halle, wo das Video entstanden ist, bräuchte ich ein Auto. Und Schiffe habe ich ja auch meist dort mit - an einem von den beiden Ausstellungstagen gibt es die Möglichkeit, in der Schwimmhalle (mit Publikum!) dort zu fahren. In so eisigen Zeiten wie bis jetzt eine feine Sache. Aber ich bin da auf die Gnade und Mitnahme von Autobesitzern angewiesen. Ich habe mir vorgenommen, für diese Ausstellungswochenenden einen Mietwagen zu nehmen. Da weiß ich wenigstens, wie ich mein Zeug wieder nach Hause kriege!
Dein Link zu dieser Seite mit den Gasflaschen: Wirklich fein! Aber: Sind das nicht Einwegflaschen? Die kann man doch nicht wieder auffüllen lassen - nicht einmal bei Linde, glaube ich. Sonst... höchst interessant. Damit könnte ich einen der kleinen Blimps 3-mal füllen und hätte noch Reserve.
Was die Leihflaschen von Berlin-Zeppelin betrifft - da scheine ich Glück zu haben. Ich bekam die Flasche verleihfrei, d.h. für die Ausleihe musste ich nichts zahlen. Dafür war das Gas etwas teurer: 37€ für 500 Liter. Und die habe ich noch nicht einmal verbraucht. Und die Ausleihe gilt nur für 14 Tage.
Tja, eine eigenen Gasvorrat bräuchte ich schon; sei es, um solche Gelegenheiten wie windstille Abende nutzen zu können, oder um Modifikationen meiner zukünftigen Luftschiffe gewichtsmäßig testen zu können.
Die windstillen Zeiten, die Du erwähnt hast, kenne ich und nutze ich, in dem erwähnten Park. Ich besitze einige kleine Fernsteuerflugzeuge, die ich hin und wieder abends da fliegen lasse. Umgebaute Spielzeug-Schaumwaffeln, die ich zu richtigen Modellfluzeugen umgestrickt habe.
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell
Benutzeravatar

 
Beiträge: 146
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 2

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #72 von Ralph Cornell » 05.03.2018 23:09:33

Ps. Habe noch einmal genauer nachgesehen. Tja, die Flaschen aus Deinem Link sind Einwegflaschen. Oder gibt es doch eine Möglichkeit, die wieder aufzufüllen?
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell
Benutzeravatar

 
Beiträge: 146
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 2

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #73 von BIGJIM » 06.03.2018 02:10:15

.
Hallo Ralph

Tja, die Flaschen aus Deinem Link sind Einwegflaschen.
Oder gibt es doch eine Möglichkeit, die wieder aufzufüllen?


Ja es sind Einwegflaschen. Diese wieder zu Befüllen geht nicht.

Was ich hier in Bielefeld habe ist die Firma Linde, welche Dir mitgebrachte Stahlflaschen befüllt.
Nur dauert es seine Zeit.
Letztmalig war dies für mich 2016.
HORNBACH bietet auch Helium/Ballongas an, so muss es nicht Linde sein.

2017 war ich von Januar bis Oktober nicht in der Lage in meiner Werkstatt etwas zu machen.
Zeitbedingt war ich Patient im Krankenhaus und ebenfalls "nicht in der Lage zu laufen" - meine Fußsohlen waren offen, wund, blutig.
Seit Dezember/Januar/Februar/März habe ich jetzt mit meinen Füßen wieder "Ruhe".
Der letzte Klinikaufenthalt im Februar waren meine Zähne - - die kamen alle raus :mrgreen: :mrgreen: :oops:
.

.
MfG BIGJIM

.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #74 von Ralph Cornell » 06.03.2018 17:00:59

Offene Füße - klingt für mich nach Diabetes. Darunter leide ich auch.
Aber, ei weih, alle Fähne rauf! Davor bin ich bislang verschont geblieben. Ich habe sie noch alle, bis auf die Weisheitszähne und 2 Backenzähne.
2 Linde-Filialen gibt es hier in Berlin auch, eine im Norden und eine im Süden. Die im Süden ist für mich günstiger, da ich auch im Süden wohne. Habe die mal angemailt, ob sie Flaschen zu verkaufen haben.
Wie ist das jetzt mit Hornbach - verkaufen die auch nur Einwegflaschen, oder bieten die wiederbefüllbare Flaschen an? Muss doch gleich mal googeln...
Bis dann!
Ralf
Gruß aus Berlin vom
Ralph
Ralph Cornell
Benutzeravatar

 
Beiträge: 146
Registriert: 25.12.2017
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 2

Re: Modelluftschiffe

Beitrag #75 von BIGJIM » 07.03.2018 02:45:33

.
Hallo Ralph
.
. . . oder bieten die wiederbefüllbare Flaschen an?

Beides.
1. Verkaufen Gas - Helium, Ballongas . . .
2. Tauschen die Flaschen. Leere Flasche zurück, befüllt wieder abgeben.
.

.
MfG BIGJIM

.
BIGJIM
Benutzeravatar

 
Beiträge: 3861
Alter: 72
Registriert: 20.10.2004
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 31

VorherigeNächste


RSS-Feed

Zurück zu Zeppeline & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ralph Cornell und 1 Gast

cron